ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMW E90 325i VFL als Spaßauto

BMW E90 325i VFL als Spaßauto

BMW 3er E90
Themenstarteram 28. Juli 2020 um 13:31

Hallo,

zurzeit fahre ich einen Audi A4 Avant B7 2.0 TDI 103kw.

Ich überlege mir ein Spaßauto fürs Wochenende zu holen und dachte an einen E90 325 vor Facelift.

Nun habe ich die Bedenken, dass mir der BMW auf lange Sicht keinen Spaß bereiten wird, da die 218ps erst ab 4000 Umdrehungen greifen und ich auch nicht den gleichen "Drehmoment" wie bei einem Turbodiesel habe.

Kann es sein dass ich hier komplett falsch liege oder würdet ihr das genauso sehen, dass es nicht der Reißer sein wird von einem TDI auf einen Sauger zu gehen.

Danke schonmal für die Antworten.

Beste Antwort im Thema

Also mal ehrlich, so eine "Spassbremse" ist er nun auch nicht! Ich habe einen 325i als Cabrio rumstehen. Wobei das rumstehen nicht gewollt ist, sonder es einfach an Zeit mangelt das Teil zu bewegen (hat so ca. 17.000 km runter).

Aber wenn es dann mal klappt, ist die Motorcharakteristik schon etwas besonderes. So ein Sauger ist sicher nicht für halbwilde Ampelstarts gebaut, aber wenn es denn mal sein muss, kannst Du den Motor turbinenartig hochdrehen ohne Ohrenschmerzen zu bekommen. Ohne Drehzahl ist es eben eher ein gemütliches Rollen, aber kurz runterschalten (ist ein Handschalter) und dann Beschleunigen, macht noch immer richtig "Freude am Fahren". Ich habe keine Ahnung, ob solche Motoren überhaupt noch gebaut werden, aber dieser Reihensechser ist für mich BMW-DNA vom feinsten. Für mich war noch entscheident, dass ich dieses Auto nie wieder verkaufen würde und so einen robusten und ausgereiften Motor gewählt habe. Das spielt für Dich sicher nicht so die Rolle, aber fahr mal einen! Fakt ist auch, ein Sportauto ist der 325i nicht, aber ein ganz feines Stück Automobilbau.

Grüße, Warti311

50 weitere Antworten
Ähnliche Themen
50 Antworten

Zitat:

@rico67at schrieb am 8. August 2020 um 14:46:16 Uhr:

Was passiert genau beim Freiblasen? Verstaubt der innen? :)

Schau mal bei Autos mit viel Kurzstreckenprofil deren 710er Deckel an, total verschmandet.

 

Das meinte ich aber gar nicht, das ist ja klar, dass man ihn mal freifahren muss, sei es Turbo aufgeladen oder Sauger.

Fahre auch momentan einen 330i E92 und ich würde frech behaupten der ist in Sachen Kurzstrecke hartnäckiger als der 335i mit Turbo. Warm und kalt Fahrphase wird auf Dauer problematisch bei wenigen Kilometern.

 

Ich meine wird ja kaum warm (vorallem im Winter).

Keine Sorge, mein 330d wird sehr artgerecht gehalten und Kurzstrecken meide ich, wie der Teufel das Weihwasser.

Meine Frage war eher in die Richtung gemeint, was sich der "normale" Autofahrer vorstellt, was beim "Freiblasen" so großartiges passieren soll. Wenn ich überwiegend in der City mit 30 km/h rumstaue und der Motor nie warm wird, dann wird auch sogenannte "Freiblasen" keine Wunder vollbringen.

Abgesehen davon, stellt nach wochenlanger Schleichfahrt das Vollgastreten für den Motor eine hohe Belastung dar. Stichwort Ölqualität...

Besser wäre es daher, regelmäßig längere Fahrten mit etwas erhöhtem Tempo / Drehzahl einzulegen (160-180 km/h anstatt dem Vollgas prügeln...

Der ganz "normale" Autofahrer lernt solche "Weisheiten" übrigens in der Fahrschule.

Habe ich offenbar vergessen, da schon über 35 Jahre her ;)

Nicht umsonst sollte man nach so langer Zeit wieder einmal

sein Fahrschulwissen auffrischen. :cool:

Danke für den Tip :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMW E90 325i VFL als Spaßauto