ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. BMW E46 zieht nach links

BMW E46 zieht nach links

BMW 3er E46

Hallo zusammen,

ich habe jetzt schon mehrfach von dem Problem gelesen, dass der E46 zur Seite zieht. Dennoch scheint keiner der Ursache auf den Grund gekommen zu sein. Tips wie Reifendruck, unebene Fahrbahn kann ich mittlerweile bei meinem Fahrzeug ausschließen. Die Querlenker, Stabilisatoren und Gummis habe ich ohne Erfolg gewechselt.

Übrig bleibt wohl nur noch die Achsvermessung, Bremsprüfung oder neue Spurstangen.

Zum Symptom:

Das Auto zieht generell bei Geschwindigkeiten über 100km/h leicht nach links und muss gegengelenkt werden. Auffällig ist bei langsamer Fahrweise über Kopfsteinpflaster, dass das Lenkrad bei Unebenheiten sofort ca. 30° nach links dreht. Ich vermute daher, dass die Achsvermessung und Bremsprüfung keine Besserung zeigen, da die Achsvermessung wohl eher ein Feintuning ist und die Bremsen durch Unebenheiten nicht beeinflusst werden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir vielleicht ein wenig weiterhelfen könnt.

Vielen Dank im Voraus ....

Ähnliche Themen
19 Antworten

Also wenn du mich fragst - ich würde die Spurstangen wechseln (rechts und links) und dann eine Achsvermessung machen :)

Spurstangen sind nicht die Welt, kannst du, wenn du schonmal was geschraubt hast, locker selber machen :)

Ansonsten - Achse vermessen in der Fachwerkstatt - danach sollte Ruhe sein :)

BMW_Verrückter

ja und vorallem spur in ner richtigen werkstatt vermessen lassen nicht bei atu oder pitstop^^

Zitat:

Original geschrieben von 900erturbo

ja und vorallem spur in ner richtigen werkstatt vermessen lassen nicht bei atu oder pitstop^^

Genau :D :D Bitte gehe NICHT zu A.T.U. ! :)

BMW_Verrückter

Vielen Dank für Eure Antworten.

Welche Funktion haben eigentlich die Spurstangen? Wäre interessant zu wissen, bevor ich weitere Teile auf Verdacht austausche.

Spurstangen sind dazu da, um das Rad zu lenken. Sie sind direkt am Lenkgetriebe angeschraubt, welches die Lenkbewegung eben an die Spurstangen weiter überträgt (mit Druck - Servoöl) und das Rad sich bewegt.

Es gibt Spurstangenköpfe (billiger) und die ganze Spurstange mit dem innenliegenden Köpfen am Lenkgetriebe. Es ist aber nie sicher, was kaputt ist - deswegen würde ich gleich die Ganze wechseln.

Verwende Lemförder als Hersteller!

BMW_verrückter

Ich habe sie auch komplett gewechselt nachdem ich es Auto auf der Bühne hatte und ein leichtes spiel innen an den Kugelköpfen. Also raus damit und gleich alles neu gemacht damit ich ruhe habe. :)

So weit ich in den gängigen Foren gelesen haben, gehen defekte Spurstangen mit einer schwammigen Lenkung einher. Die Lenkung ist jedoch noch sehr direkt - so direkt, dass mir auf Kopfsteinpflaster oder Gullis das Lenkrad direkt nach links abgeht :)

Hab das selbe Problem, eine Achsvermessung bei "Reifen Stiebling" hat nix ergeben.

Bei Unebenheiten geht das Lenkrad bei mir auch schlagartig auf Links selbst wenn ich in Schritttempo fahre.

Bei hohen Geschwindigkeiten muss ich Gegenlenken.

Dummerweise kommt dieses Problem beim E46 häufig vor, aber eine Lösung habe ich bisher noch nicht gefunden.

Hast Du bei Dir die Spurstangen mal kontrolliert oder sogar gewechselt? Weitere Ursachen könnten aus meiner Sicht Domlager, Stoßdämpfer oder eine schlecht eingestellt Spur sein, welche das Rückstellmoment negativ beeinflussen.

Meine beiden vorderen Reifen zeigen außen übrigens einen starken Abrieb, hmm.

Also die Achsvermessung hab ich vor 4Wochen gemacht, nachdem ich den Wagen 35/20 Tiefergemacht hab und vorne 2 neue Monroe Stoßdämpfer eingebaut hat.

Bei der Achsvermessung wurde dann vieles korrigiert die durch das tieferlegen entstanden ist und er sagte dann es muss nun grade aus fahren.

Bei meinen Winterreifen hab ich das Problem nicht.

Zur Zeit sind keine Original Alus drauf.

Hab irgendwo gelesen das es was mit den Alus zutun haben könnte weil die nicht 100% zentriert sind.

Bei den original WinterRädern ist es zentriert.

Das ist vielleicht ein Ansatzpunkt.

Hast evtl den zentrierring nicht mit montiert?

Ich weiß nix von einem Zentrierring :confused:

Mich würde es auch interessieren, ob die Zentrierringe auf den original Alufelgen bzw. den Winterreifen auf Stahlfelgen benötigt wird; ich habe nämlich auch keine.

Hallo,

ich würde gerne wissen wie es weiter gegangen, ich habe nämlich genaaaaau die selben Problem

für ein Antwort bin ich sehr sehr dankbar

Zitat:

Original geschrieben von mav3

Hallo zusammen,

ich habe jetzt schon mehrfach von dem Problem gelesen, dass der E46 zur Seite zieht. Dennoch scheint keiner der Ursache auf den Grund gekommen zu sein. Tips wie Reifendruck, unebene Fahrbahn kann ich mittlerweile bei meinem Fahrzeug ausschließen. Die Querlenker, Stabilisatoren und Gummis habe ich ohne Erfolg gewechselt.

Übrig bleibt wohl nur noch die Achsvermessung, Bremsprüfung oder neue Spurstangen.

Zum Symptom:

Das Auto zieht generell bei Geschwindigkeiten über 100km/h leicht nach links und muss gegengelenkt werden. Auffällig ist bei langsamer Fahrweise über Kopfsteinpflaster, dass das Lenkrad bei Unebenheiten sofort ca. 30° nach links dreht. Ich vermute daher, dass die Achsvermessung und Bremsprüfung keine Besserung zeigen, da die Achsvermessung wohl eher ein Feintuning ist und die Bremsen durch Unebenheiten nicht beeinflusst werden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir vielleicht ein wenig weiterhelfen könnt.

Vielen Dank im Voraus ....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. BMW E46 zieht nach links