ForumE60 & E61
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. BMW 530i VFL Automatik, Wiederholende Ruckler bei Konstantfahrt im 5.Gang an leichten Steigungen

BMW 530i VFL Automatik, Wiederholende Ruckler bei Konstantfahrt im 5.Gang an leichten Steigungen

BMW 5er E60
Themenstarteram 24. September 2020 um 20:53

Hallo in die Runde.

Seit ein paar Wochen habe ich folgendes Problem mit meinem 5'er (E60 BJ 2003) und der ZF 6.Gang Automatik, Laufleistung 167000km.

Bei konstanter Fahrt, Tempomat auf 80km/h, Drehzahl 2000U/min, an leichten Steigungen bemerke ich alle paar 100m einen Ruckler.

Als ob für etwa 'ne halbe Sekunde, oder weniger, eine Unterbrechung der Kraftübertragung stattfindet.

Das ganze passiert ausschließlich im 5. Gang.

Das habe ich inzwischen durch ausführliches experimentieren herausgefunden.

Das Automatikgetriebe hat inzwischen schon einen Ölwechsel bekommen, inklusive Spülung.

Die Spülung erfolgte mit ZF Getriebeöl in einem spezialisierten Meisterbetrieb.

Danach war für ein paar Tage nichts zu bemerken.

Ich bin dann auf die Bahn und hatte jedoch das gleiche Thema bei Tempo 240km/h wieder.

In dem Moment fühlte es sich jedoch sehr viel extremer an, so dass ich sofort Gas wegnahm und nach ein paar Schrecksekunden in gemäßigten Tempo weiterfuhr.

Ich kann das Problem zuverlässig reproduzieren.

Gebe ich vollen Schub ist nichts zu bemerken.

Der Fehlerspeicher ist leer.

Heute war ich bei einer Meisterwerkstatt und habe das Problem geschildert.

Mit angeschlossenem Diagnosegerät haben wir eine Probefahrt gemacht.

Nichts erkennbar, alle Logs sauber, alle Kennlinien i.O. .

Hat jemand Ideen in welche Richtung ich denken muss?

Danke schon mal im Voraus.

Ähnliche Themen
24 Antworten

Servus.

Verschlissene Buchsen im Getriebe. Mit der Zeit sinkt der Ölstand und es kommt zu dem beschriebenen Fehler.

Deshalb war es eine Zeit lang weg als das Getriebe neu befüllt wurde.

Mein Tip.

Themenstarteram 24. September 2020 um 22:29

Meinst du Buchsen im Sinne von Simmerringen Richtung Motor oder Kardanwelle? Das lässt sich ja zügig checken.

Das ganze spielt sich allerdings ausschließlich im 5. Gang ab.

Gänge 1 - 4 und 6 laufen Störungsfrei.

Nein. Im Getriebe zur Lagerung der Wellen.

Um das zu prüfen muss das Getriebe raus.

Themenstarteram 25. September 2020 um 9:16

Okay, danke.

Deinen anderen Posts entnehme ich, dass du mit echten Erfahrungswerten punkten kannst.

 

Ich frage mich gerade ob ich in diesem Fall nicht besser gleich zu einem Austausch-Getriebe samt Einbau greife.

Ooowweiaaa ... schon bei 167.000 km ein Austausch-Getriebe?

Fährst Du den viel und oft im obersten Geschwindigkeitsbereich?

Drei Fahreigenschaften belasten das Automatikgetriebe besonders:

1. Viel Fahrten im Höchstgeschwindigkeitsbereich

2. Sehr sportliches Fahren

3. Schwere Anhängerlasten

Und durch einen Getriebe-Ölwechsel /-Spülung wird nie ein schon vorhandenes

Getriebeproblem gelöst, oft eher verschlimmert ... jedenfalls bei schon höheren

Laufleistungen.

Themenstarteram 25. September 2020 um 20:55

Zugegebenermaßen kommt es schon nicht so selten vor, dass ich erstens sportlich unterwegs bin und zweitens auf der Bahn schon mal 'nen Sprint hinlege. Lange Strecken aber eher mit Tempomat bei wenn möglich 150km/h.

 

Über das Austauschgetriebe denke ich deswegen nach um gleich Ruhe zu haben und nicht 5 x das Getriebe rauszupulen, 5000 Gold zu versenken und immer noch das gleiche oder 6 neue Probleme zu haben.

 

40% Stadt

40% Bundesstraße

20% Autobahn

Füll erst mal Öl nach und nen Schwupper mehr als erforderlich. Dann hast Ruhe und ds Problem kommt schleichend wieder nach ner Weile. Dann sind es wirklich die Buchsen.

Themenstarteram 25. September 2020 um 23:31

Okay, der Aufwand ist überschaubar. Das werde ich die Tage mal so tun.

Ich berichte dann.

Damit du den Schwupper mehr an Öl rein bekommst musst den Bock etwas schräg stellen.

Themenstarteram 26. September 2020 um 15:43

Na soviel ist klar. Sonst nimmt die Suppe ja direkt wieder den Rückweg.

Hast es schon machen können?

Themenstarteram 26. Oktober 2020 um 19:10

Ja und wie du schon sagtest, es wurde temporär besser und kam schleichend wieder.

Wurde nur das Öl gewechselt oder auch die Dichtbrille samt Dichthülsen zwischen Mechatronik und Getriebe?

Warum sofort Getriebe in Verdacht ? Im 5. GANG kann auch Drehzahl bzw. Geschwindigkeitsbedingt sein. Was sagt FS ..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. BMW 530i VFL Automatik, Wiederholende Ruckler bei Konstantfahrt im 5.Gang an leichten Steigungen