ForumE39
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E39
  7. BMW 525i E39 ZKD defekt?

BMW 525i E39 ZKD defekt?

BMW 5er E39
Themenstarteram 19. April 2017 um 15:00

Hallo,

mein Dicker macht seit ein paar Tagen mächtige Probleme, es fing damit an das ich abends heim gefahren bin und plötzlich

knirschende (teilweise auch pfeifende) Geräusche aus dem Motorraum vernehmen musste. Außerdem hatte der Wagen damit

zu kämpfen überhaupt Drehzahl aufzubauen. Ich hab das Auto sicherheitshalber direkt abgestellt und den ADAC gerufen.

Der freundliche hat dann nach 5-10 min Diagnose festgestellt das die ZKD hinüber ist. Nun bin ich aber immer sehr kritisch mit

solchen schnellen Diagnosen und glaube das es an etwas anderem liegt (Kühlwasser schwindet nicht, kein übermäßiger Austoß

von hellem Rauch aus dem Auspuff, Schlauch vom Kühler lässt sich auch bei laufendem Motor noch eindrücken) .

Nun hab ich mich 2 Tage danach ans Auto getraut und hab den Dicken angeworfen und musste feststellen das jegliche Geräusche

verschwunden sind, Motor läuft ohne Probleme bei Gasstößen im Leerlauf ging die Drehzahl ordentlich hoch und auch im Leerlauf

lief der Motor sauber (Leerlauf ca 600-700 rpm). Also dacht ich mir nix dabei und bin frohen Mutes wieder los. Dann abends wieder

ähnliche Probleme gehabt ... der Motor lief extrem unruhig als würden die Zylinder nicht richtig laufen. Mich hat's auf dem Sitz richtig

durchgeschüttelt. Das hatte er aber nur im Leerlauf! Außerdem hatte der Motor Schwierigkeiten die 600-700 rpm im Leerlauf zu halten.

Die Drehzahl ist regelmäßig runter 500 .. 400 .. 300 .. 400 .. 300 .. 400 .. 500 . immer so weiter. Kaum gab ich aber etwas Gas dazu

also so auf 900-1000 rpm lief der Motor wieder sauber und ruckelfrei. Sobald ich vom Gas runter bin wieder das selbe. Nachdem der

Motor Betriebstemperatur erreicht hatte ging's, aber da hat er das bei längerem Halten dann auch gemacht. Bei den letzten 5km Heimweg

ist dann auch die Motor Kontrollleuchte angesprungen. Seitdem hab ich das Auto gar nicht mehr bewegt.

Ich hab mich jetzt selber schon auf eigene Faust ein wenig informiert jedoch habe ich nichts genau zutreffendes gefunden.

Nur so Sachen wo man vielleicht einige parallelen sieht aber weiterhelfen konnte mir bisher nichts. Und ich möchte mir halt

ein Maximum an Informationen zusammensammeln bevor ich den Dicken dann in ne Werkstatt schicke, bevor ich übers

Ohr gehauen werde oder so. Vielleicht hatte ja jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht mit seinem 5er. Oder kann mir

bei der weiteren Problem Diagnose helfen, auch wenn's über's Internet ein wenig schwierig ist. Ich hab einige Vermutungen anhand

verschiedener Beiträge in Foren denke ich in die Richtung Kat oder Lambdasonden, da stellt sich mir aber die Frage können fehlerhafte

Lambdasonden sich so an der Drehzahl bemerkbar machen? Oder könnte es vielleicht was mit der Ansaugbrücke zu tun haben? Da kamen

am ersten Tag nämlich die pfeifenden und kratzenden Geräusche her die der Dicke jetzt aber gar nicht mehr macht. Würde mich echt riesig

freuen wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte denn ich bin so langsam mit meinem Latein am Ende. Zudem noch vielleicht als kleine

Rand Informationen, ich hab einen relativ hohen Verbrauch ca 10-12l auf 100 km und Öl verbrennt er auch wie verrückt. Muss gefühlt jeden

Monat nen Liter Öl nach kippen (vielleicht auch etwas weniger aber das ist doch nicht normal). Hab den aus erster Hand mit ca 170-180000 KM übernommen von einem älteren Bekannten der Familie der ist mit dem Ding nur rumgegurkt und ich hab ihn auch immer schön brav warm

gefahren bevor ich ihn gedrückt hab. Ansonsten hatte ich bis auf die üblichen Verschleißteile nie Probleme mit dem Fahrzeug. Temperatur

auch nie überhaupt Ansatzweise im roten Bereich gewesen auch nicht wo der jetzt letztens die Probleme gemacht hat.

 

Hier noch einige technische Daten zum Fahrzeug:

Bmw 525i E39 Baujahr 2001

KM Stand: 236000 circa

Der hat schon einen M54B25 Motor aus der neueren

Bauhreihe mit 190 Pferdchen.

Ich erwarte jetzt nicht eine komplette Fehlerlösung für mein Problem aber würde einfach nur gerne wissen wo ich suchen soll bzw. woran es

bei dem Motor liegen könnte das der die Drehzahl nicht halten kann und so anfängt zu ruckeln. Oder ob es doch die ZKD sein könnte

obwohl halt kein heller rauch etc kommt. Bevor man wieder zur Werkstatt fährt, 4-5 Teile wechselt um dann immer noch Probleme mit

dem Fahrzeug zu haben ...

Ich bedanke mich hier schon mal im voraus für eure Aufmerksamkeit und hoffe auf baldige und kompetente Hilfe.

Ähnliche Themen
75 Antworten

Kann viele Ursachen haben, defekte Zündkerzen, Zündspulen, Falschluft, verdreckter Spritfilter. Um sich keinen Wolf zu suchen, sollte man den Fehlerspeicher auslesen. Evtl. ist es ja nur eine Kleinigkeit. Wenn kein Kühlwasser verschwindet und kein gelber Schleim am Öldeckel ist, würde ich auch mal nicht auf eine defekte ZKD tippen.

Themenstarteram 19. April 2017 um 15:16

genau Kühlwasser steht und am Öldeckel ist nur ein wenig altes trockenes Öl aber kein schleim. Verstehe nur leider hab ich keiner Vertrauens Werkstatt kann ja sein das ich den irgendwo auslesen lasse und dann sagt mir das und das und das, wenn du verstehst was ich meine. Denkst du es kann vielleicht auch was mit dem Kat oder Lambdasonden zu tun haben ?

am 19. April 2017 um 16:26

wo kommst du her?

Themenstarteram 19. April 2017 um 23:51

ich komm aus Berlin, wieso ?

Quitschen und kreischen? Läuft er sonst rund? Wie sehen die keilrippenriemen aus? Wird bei Temperatur evtl das Lager der Lima, Servopumpe oder einer spannrolle fest?

VG Carlo

So, hab mir deinen Beitrag nochmal genauer durchgelesen (war heute früh um 5 noch nicht ganz so konzentriert *g*).

Also bei dem von dir beschriebenen würden mir folgende Stichworte auf Anhieb einfallen:

- Nockenwellensensor

- Zündkerzen / Zündspulen

- Riss der ZKD zwischen zwei Zylindern

- hängender Leerlaufregler

Als ersten Schritt würde ich empfehlen, Fehlerspeicher auslesen zumal ja die EML leuchtet - das könnte schon mal etwas Aufschluss geben. Alles andere wäre jetzt ins blaue raten.

Poste bitte, wenns was neues gibt - interessiert mich :-)

VG

Carlo

Zitat:

@MadMick79 schrieb am 20. April 2017 um 05:04:51 Uhr:

Quitschen und kreischen? Läuft er sonst rund? Wie sehen die keilrippenriemen aus? Wird bei Temperatur evtl das Lager der Lima, Servopumpe oder einer spannrolle fest?

VG Carlo

Habe ich beide tauschen lassen nach 170tkm. Kostet einer 20Tacken. Sollte man eh machen. Kann sogar ich tauschen.

Bei meinem 5er hatte die KGE mal einen Riss, hat auch ein pfeifendes Geräusch verursacht.....Ohne Auslesen Fehlerspeicher kommen wir hier nicht weiter. Gibt zu viele mögliche Ursachen.

Themenstarteram 20. April 2017 um 11:22

Der Motor läuft rund sobald er etwas wärmer ist nur wenn er kalt ist macht er die probleme und das ''kreischen''

kommt auch nur noch wenn ich Gas gebe und dann wieder vom Gas runter gehe. Die Keilrippenriemen sind ok

Lager der Lima scheint auch in Ordnung zu sehen Vater hat auch schon rüber geschaut und da er da auch mal Probleme hatte wär dem das direkt aufgefallen. Die Servopumpe ist ziemlich laut wenn ich das Lenkrad voll einschlage

ich weiß jetzt nicht genau ob das Geräusch von der Servopumpe kommt aber ich mein dieses brummen wenn ich das Lenkrad im stand 1 1/2 drehe. Genau wollte jetzt gleich zur Werkstatt um den dicken mal auslesen zu lassen hoffe ist nix heftiges der schluckt in letzter Zeit nur noch Scheine der Wagen >.<

Vielen Dank soweit für die ganzen Antworten

Gruß der Pole ^^

Das Geräusch von der Servo bei Volleinschlag ist normal - dazu keine Gedanken verschwenden.

Hab grad noch gelesen dass du einen hohen Ölverbrauch hast.

Könnte dann auch auf gebrochene Kolbenringe / Ölabstreifringe hindeuten, hab ich beim M54 schon öfters gesehen.

Und ich meine mal was gelesen zu haben, dass für die Laufunruhe auch die HVA's (also die Hydrostößel) verantwortlich sein sollen, da kams dann auch zu einem Fehlerspeichereintrag "Zündaussetzer" oder sowas.

Aber warten wir mal ab

Themenstarteram 20. April 2017 um 22:06

Also ich war heute in der Werkstatt Fehler auslesen und da hat er angezeigt das was mit dem KWS ist dem NWS und die Lamdasonden halt. Der Wagen läuft wie die Tage bisher. Heute morgen lief er sogar einwandfrei erst als ich das erste mal an der Ampel gehalten hab fing er wieder an zu knirschen. Das Geräusch kommt eindeutig aus der DISA meines erachtens deswegen wollte ich das morgen mal abschrauben und gucken ob diese Klappe noch in Ordnung ist hab da vorhin ein Video zu gesehen.

Genau der nimmt echt viel Öl und der Verbrauch ist echt hoch hab heute mal mit dem Bordcomputer rumgespielt und da hat der mir 14,8l auf 100km angezeigt, sollte doch eigentlich bei so +/- 10l sein oder nicht? Die Hydrostößel hab ich vor knapp über einem Jahr wechseln lassen, allesamt der hat nämlich schon so komisch geklappert. Jedenfalls meinte der Mechaniker zu mir das es wohl am KWS, NWS oder auch am KGE liegen könnte und man sich das halt mal genauer anschauen müsste. Mal sehen ich informiere mich aufjedenfall noch ein wenig auf eigene Faust und gucke das ich so viel wie möglich selber rauskriege ^^

KGE kann Durchaus sein Krankheit wenn die zu ist Läuft er schlecht. KWS und NWS wenn du sie Austauschst nimm Originale. KGE ganz wichtig das Rohr vom Peilstab ausbauen und Reinigen das ist Meistens Komplett zu genau da wo der Schlauch von der KGE drauf sitzt. Dieses schmale Rohr muss frei sein, bei mir war es zu ich hab eine halbe Stunde gebraucht bis es frei war mit Verdünnung und Pressluft immer wieder Ausgeblasen bis es Irgendwann Plopp machte und dicker Ölschlamm Rausflog. Dadurch kann auch erhöhter Ölverbrauch entstehen. Du kannst auch oben am Ventildeckel den KGE schlauch abmachen und versuchen durch zu Pusten vorher Ölpeilstab ziehen es sollte blubbern in der Ölwanne Hörst du auch. Wenn es nicht geht oder nur sehr schwer ist alles verstopft.

Mir scheint du hast evtl mehrere Probleme. NWS und KWS auf alle fälle tauschen. Wenn du doppelvanos hast, hast du zwei NWS. Wie oben schon erwähnt, nur originalteile verwenden. Alles andere funktioniert nicht bzw nicht lange.

Der M54 hört sich von Haus aus furchtbar an wenn er nicht rund läuft, das hört sich dann meist viel schlimmer an als es ist. Disa - Klappe prüfen schadet aber trotzdem nicht. Die Disa muß eh runter wegen KGE. Wenn die KGE zu ist hast du hohen Druck in der Ölwanne, wodurch es das Öl in den Brennraum drückt.

Der Spritverbrauch von 14 Liter passt auf alle fälle nicht. Kann verursacht werden durch den NWS oder auch durch eine defekte lamdasonde. Wobei ich eher glaube dass das ein folgefehler des NWS ist. Erst mal den wechseln, FS löschen und fahren.

Schade, hätte gerne die Livewerte gesehen. NWS und KWS können auch sporadische Fehler sein.

Daher FS löschen, fahren, auslesen mit Livewerten.

Ölverbrauch kann tatsächlich die KGE samt Ölrohr sein.

Verbrauch kann aber auch LMM, Falschluft, Disa usw. sein.

Würde gerne die Werte sehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E39
  7. BMW 525i E39 ZKD defekt?