ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Bitte um Hilfe - Starke Unwucht bei 318d E90 Facelift Edition Sport - Echt verzweifelt!

Bitte um Hilfe - Starke Unwucht bei 318d E90 Facelift Edition Sport - Echt verzweifelt!

BMW 3er E90
Themenstarteram 12. Juni 2018 um 18:15

Schönen guten Tag,

mein Name ist Thomas, ich bin schon seit längerer Zeit stiller Mitleser hier im Forum, habe aber leider nicht das passende zu meinem Problem gefunden... Daher habe ich mich angemeldet und hoffe, dass mir jemand helfen kann. Ich würde mich sehr freuen!

Ich fahre seit März diesen Jahres einen 318d E90 Facelift Edition Sport, EZ 03/2011, Schalter, jetzt 76000 Km, gekauft mit 70600 Km. Ich habe seit dem unglaublich viele Probleme mit dem Auto gehabt, es ist alles behoben, bis auf die Unwucht im Lenkrad und auch die Unwucht, die man zum Beispiel im Fußraum spürt. Bisher sind 4000 Euro in das Auto geflossen, was aber auch teilweise auf Kulanz und im Rahmen der Gewährleistung vom BMW Händler getragen wurde. Es wurde folgendes erneuert: Die Bremse vorne, Ventildeckeldichtung, die Shadow Line Regenrinnen, alle 4 Reifen 2 mal gewuchtet, Frontscheibe, Frontstoßstange lackiert, 3 Türschlosser, da die Knöpfe nicht mehr hoch kamen, Kofferraumbeleuchtung, etc. Einfach zu viel!

Das Auto hat die BMW M Styling 193 Felgen in Ferricegrey mit Mischbereifung Michelin Pilot Sport 3 ZP drauf. Reifen vorne 225/40 R18 92 Y, Reifen hinten 255/35 R18 94 Y, Runflat, 1 Jahr alt ohne Beschädigung! Felgen haben keinen Höhen- und/oder Seitenschlag, Felge vorne rechts ist aber nachlackiert.

Ich habe das Auto im Oberallgäu bei einem BMW Vertragshändler gekauft und musste knapp 1000 Km zu mir nach Hause fahren. Auf der Rückfahrt habe ich u. a. eine leichte Unwucht im Lenkrad bemerkt, aber mehr nicht, nicht die heute spürbare Unwucht/Vibration im Fußraum. Ich bin dann nach Auslieferung 4 Wochen mit dem Auto gefahren und habe bei meinem BMW Vertragshändler auf Kosten des ausliefernden Händlers alle 4 Reifen auswuchten lassen. Sie mussten ganz standard mit 5-10 Gramm gewuchtet werden, eine Felge mit 15 Gramm, also nichts wildes. Danach fuhr das Auto top, keine Beanstandungen mehr.

Nach einer Woch ging es wieder los, erneute Unwucht im Lenkrad und dann auch im Fußraum. Mein rechtes Knie wackelte während der Fahrt zeitweise richtig. Daher wieder zu BMW und auf Kulanz wieder alle 4 Reifen wuchten lassen. Es wurde dabei auch die gesamte Aufhängung überprüft, Vorderachse/Hinterachse, etc. Es wurde nichts gefunden. Ich habe das Auto dann wieder abgeholt und es war wieder besser mit der Unwucht, sie war aber nicht wie beim ersten Mal wuchten komplett weg.

Ich bin dann nach ein paar Tagen erneut zu BMW und habe das Problem wieder geschildert. Mir wurde jetzt gesagt, dass sie nichts mehr tun können. Es könnte noch versucht werden die Reifen auf einer Maschine zu wuchten, die auch die Radialkraftschwankungen misst, das würde aber für den Radsatz 300 Euro kosten. Daher der Tip vom BMW, ich solle 4 neue Reifen kaufen, das liegt preislich je nach Marke bei 600-800 Euro plus Montage. Es wurde mir gesagt, dass die jetzigen Reifen höchstwahrscheinlich einen Standplatten haben, da das Auto so ein extremes Kurzstreckenfahrzeug ist. Keine 10000 Km pro Jahr... Da das Auto nur stand, sollen die Reifen verhärtet sein und können daher nicht gewuchtet werden. Was sagt ihr dazu? Kann das sein oder ist das Quatsch? Spielen die Hydrolager der Zugstreben vorne mit rein, das habe ich hier schon im Forum gelesen?!

Ich habe jetzt zur Zeit das Problem, dass das Auto zwischen 80 und 120 Km/h eine extreme Unwucht hat, auch im Fußraum. Bis 80 und ab 120 ist alles gut. Besonders schlimm wird die Unwucht auch beim Einlenken zum Beispiel in langen Kurven. Die Unwucht ist dann nicht nur spürbar, sondern auch sichtbar. Einkuppeln ändert nichts...

Tut mir leid, dass es so lang geworden ist, würde mich echt freuen, wenn jemand helfen kann!!! Danke Euch...

Ähnliche Themen
15 Antworten

Mal Winterreifen montieren, ist in 30min erledigt, dann hasst Du Gewissheit. Neue Reifen kosten bei einem guten Händler unter 600. Nimm keine RFT und nimm einen leisen Markenreifen, z.B. Dunlop und deine Probleme sind erledigt.

Liegt sicher an den verhärteten runflat reifen. Kauf dir 4 neue non-rtf dann hast du bestimmt Ruhe.

Themenstarteram 12. Juni 2018 um 20:03

Dank für die Antworten. Was mache ich bei einer Panne ohne die RFT? ...Warum machen neue RFT keinen Sinn?

Zitat:

@thomasgoerke90 schrieb am 12. Juni 2018 um 20:3:23 Uhr:

Dank für die Antworten. Was mache ich bei einer Panne ohne die RFT? ...Warum machen neue RFT keinen Sinn?

Wie wäre es mit Ersatzrad?

Themenstarteram 12. Juni 2018 um 20:18

Ja klar, Ersatzrad macht Sinn, aber ich habe ja keins im Kofferraum bzw. kein Platz, der dafür vorgesehen ist und möchte mir nicht einfach eins in den Kofferraum legen?! Wagenheber, Werkzeug, etc. Wo soll das alles hin? Ist ja kein Golf 4, der das alles in der Reserveradmulde hat :D

Reparaturset.

am 12. Juni 2018 um 22:47

Wenn du eine Panne hast, ADAC anrufen.

 

Ansonsten denke ich eher ist die nachlackierte Felge Schrott ;) und in Kombi mit den RFT ziemlich unschön zu fahren.

 

Hatte selbst mal eine alpina Classic. Die musste alle paar Tage gewuchtet werden. Die war so beschädigt, das einfach eine neue her musste.

Hab ja fast das gleiche Auto wie du. Die M193 Felgen sind schon empfindlich und haben schnell nen Höhenschlag. Mit Höhenschlag sind die kaum fahrbar und es flattert merklich. Würde ich mir persönlich auf der Wuchtmaschine genau anschauen, können ja die Reifen nen Höhenschlag haben und die Felge läuft rund. Bei mir sind übrigens auch 2 oder 3 Felgen nachlackiert, da wackelt aber rein gar nix in der Lenkung oder so, sind aber non RFT. Letzte Woche habe ich hinten neue Reifen (wieder non RFT, Conti SC5) aufgezogen und gewuchtet. Läuft total ruhig. Ein Rad brauchte sogar gar kein Gewicht.

 

Extreme Kurzstrecke bei 10tkm im Jahr?! Meiner stand das letzte Jahr meistens und wurde keine 3tkm bewegt, ohne Standplatten (WR sind RFT). Schon ne schwache Aussage...

 

Die Radlager vorne sind auch ein Problem. Die waren bei mir beim Kauf schon hin. Sind schnell getauscht und nicht teuer.

 

Den Planlauf der Radnabe vorne mit Bremsscheibe kann man auch prüfen lassen. Eiert die Scheibe, eiert auch das Rad.

Themenstarteram 13. Juni 2018 um 15:44

Vielen Dank für die Antworten. Ich besorge mal eine neue Felge und 4 neue non RFT Reifen, dann mal schauen. Wie kann ich prüfen, ob die vorderen Radlager noch gut sind?

Aber Spurplatten für Spurverbreiterung hast Du nicht drauf?

Zitat:

Ich besorge mal eine neue Felge und 4 neue non RFT Reifen, dann mal schauen.

Aber bitte nicht wieder die PilotSport3. PreisLeistung passt da einfach nicht. Sie sind gut, aber nirgends sehr gut und dafür dann viel zu schnell verschlissen. Schneller war bei mir noch kein Reifen auf der Antriebsachse an der Verschleißgrenze (10.000km). Der PilotSport4 soll besser sein. Grundsätzlich sind Michelin sehr hochwertig produziert, auch in Sachen Rundlauf. Tendenziell brauchen die beim Wuchten weniger Gewicht, als viele andere. Ansonsten gut und günstig Hankook S1 Evo2 oder jeder andere Markenreifen. Pirelli PZero habe ich bei ReifenVorOrt in 255/35R18 für rund 120€ gesehen. Also auch relativ günstig.

Der Bridgestone S001 liegt bei rund 130€ und den hatte ich vor dem PilotSport3. Der S001 ist deutlich haltbarer (mehr als doppelt so viel km), ist im Trockenen noch nen Zacken besser und bei Nässe ungefähr auf Augenhöhe. Meine Erfahrung. Ich weiß die meisten mögen die Brückensteine nicht, ich fahre fast nix anderes und komme immer wieder zurück, egal wohin ich den Ausflug mache, ob nun zu Conti oder Michelin. Nur im Winter nehme ich Michelin, weil Bridgestone nunmal keinen CrossClimate im Programm hat.

Ich drücke die Daumen, dass das Geflatter weggeht. Hatte ich auch mal. 2 neue Felgen und neue Reifen hatten es beseitigt.

Edit Nachtrag: habe eben entdeckt, dass Bridgestone doch einen ganz neuen GJR hat. Den WeatherControll A005. Wird getestet, wenn noch ein paar Tests sagen, dass man den auch im Schnee fahren kann:)

Erstmal brauche ich 4x den S001 für den Sommer.

Themenstarteram 13. Juni 2018 um 19:13

Zitat:

@X6fahrer schrieb am 13. Juni 2018 um 15:47:03 Uhr:

Aber Spurplatten für Spurverbreiterung hast Du nicht drauf?

Nee, habe ich nicht drauf.

Themenstarteram 13. Juni 2018 um 19:17

Zitat:

@ronmann schrieb am 13. Juni 2018 um 17:24:25 Uhr:

Zitat:

Ich besorge mal eine neue Felge und 4 neue non RFT Reifen, dann mal schauen.

Aber bitte nicht wieder die PilotSport3. PreisLeistung passt da einfach nicht. Sie sind gut, aber nirgends sehr gut und dafür dann viel zu schnell verschlissen. Schneller war bei mir noch kein Reifen auf der Antriebsachse an der Verschleißgrenze (10.000km). Der PilotSport4 soll besser sein. Grundsätzlich sind Michelin sehr hochwertig produziert, auch in Sachen Rundlauf. Tendenziell brauchen die beim Wuchten weniger Gewicht, als viele andere. Ansonsten gut und günstig Hankook S1 Evo2 oder jeder andere Markenreifen. Pirelli PZero habe ich bei ReifenVorOrt in 255/35R18 für rund 120€ gesehen. Also auch relativ günstig.

Der Bridgestone S001 liegt bei rund 130€ und den hatte ich vor dem PilotSport3. Der S001 ist deutlich haltbarer (mehr als doppelt so viel km), ist im Trockenen noch nen Zacken besser und bei Nässe ungefähr auf Augenhöhe. Meine Erfahrung. Ich weiß die meisten mögen die Brückensteine nicht, ich fahre fast nix anderes und komme immer wieder zurück, egal wohin ich den Ausflug mache, ob nun zu Conti oder Michelin. Nur im Winter nehme ich Michelin, weil Bridgestone nunmal keinen CrossClimate im Programm hat.

Ich drücke die Daumen, dass das Geflatter weggeht. Hatte ich auch mal. 2 neue Felgen und neue Reifen hatten es beseitigt.

Edit Nachtrag: habe eben entdeckt, dass Bridgestone doch einen ganz neuen GJR hat. Den WeatherControll A005. Wird getestet, wenn noch ein paar Tests sagen, dass man den auch im Schnee fahren kann:)

Erstmal brauche ich 4x den S001 für den Sommer.

Vielen Dank für die ganzen guten Infos. Ich habe jetzt den Pilot Sport 4 als non RFT in den jetzigen Größen für knapp 450 Euro gekauft. Ich denke, das ist ein guter Preis. Montiert werden sie bei BMW aufgrund meiner Vorgeschichte gratis :-) ...Eine neue Felge ist auch bestellt, schwer zu bekommen in Ferricegrey... Am 25.06. habe ich einen Termin und berichte dann erneut.

Gute Wahl! Viel Erfolg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Bitte um Hilfe - Starke Unwucht bei 318d E90 Facelift Edition Sport - Echt verzweifelt!