ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Bin am verzweifeln. Motor ruckelt im Standgas, Drehzahl schwankt

Bin am verzweifeln. Motor ruckelt im Standgas, Drehzahl schwankt

Audi A5 8T Sportback
Themenstarteram 3. Dezember 2018 um 20:38

Hallo zusammen,

Stunden, Abende, Wochenende habe ich dieses Forum durchgelesen. Erstmal top Community :) Habe Mitte des Jahres einen Audi A5 Sportback wie im Profil gekauft mit Multitronic. Fahren traumhaft :)

Jetzt zu meinem Problem, bin verzweifelt. Mein Gebrauchtwagenhändler "kann mein Problem in der Werkstatt nicht nachvollziehen". Ich war außerdem noch im örtlichen Audi-Zentrum, auch dort kann man mein Problem nicht nachvollziehen und hat angeblich einen Tag Fehlerdiagnose gemacht, geprüft und konnte nichts finden.

Fahrzeug ist EZ 03/2015 und hat jetzt 115.000 runter. Das Problem ist kurz beschrieben: Der Motor ruckelt zuverlässig nach kurzer Zeit im Standgas zwischen 70-80° Temperaturanzeige. Nach 15 km Fahrt ruckelt nichts mehr im Leerlauf. Auch beim Kaltstart ruckelt nichts im Leerlauf. Wenns ruckelt schwankt auch die Drehzahl: https://www.youtube.com/watch?v=hJ477wYHO6g aber nur leicht.

Den Fehlerspeicher habe ich dreimal auslesen lassen, nie stand was drin.

Im Audi Zentrum haben sie schon eine Bedi-Reinigung nach der TPI gemacht. Das ist zuerst mechanische mit Walnuss und dann chemische Reinigung. Der Motor läuft deutlich ruhiger. Ich habe auch mal eine Tankfüllung Aral Ultimate gefahren. Das Problem ist aber in dem Temperaturfenster immer noch da.

Jetzt meine Frage: kann mir jemand helfen? Ich bin wirklich verzweifelt und die Händler tun nichts :rolleyes: Eventuell kommt man dem Problem mit VCDS, loggen der Werte näher. Bin aber noch absoluter Laie leider

Ähnliche Themen
19 Antworten

Also der Zeiger schwankt ja extrem im Video. Und wie ich das gesehen habe ist der Motor komplett kalt also nichts mit 70-80 Grad.

Das Video ist von 2015 also nicht von dir aufgenommen richtig?

Für mich sieht das aus als ob ein Sensor oder das Steuergerät ab einer bestimmten Temperatur falsche Werte liefert und dadurch durcheinander kommt. Schwer sowas du diagnostizieren.

Vllt Abgastemperatursensor, Lambdasensor, Wassertempsensor, Luftmassenmesser, saugrohrdruck, Ladedruck alles was so gibt. mal checken und durch die Messwerte arbeiten.

Themenstarteram 3. Dezember 2018 um 21:32

Danke dir für die Antwort.

 

Hatte ein Video auf den Handy aber musste mein Handy löschen ?? Mach morgen mal ein neues. Das Video ist nicht von mir

 

Also der Zeiger schwankt bei mir nur zwischen 800-1200. Währenddessen schüttelt sich das ganze Fahrzeug stellenweise. Seit der Reinigung fängt er sich meistens wieder.

 

Stelle ich auf Leerlauf, gebe einmal ganz wenig Gas läuft er wieder ruhig.

 

Manchmal hilft es auch die Klimaanlage aus und wieder einzuschalten. Dann fängt er sich auch wieder, aber nicht immer.

 

Lambdasonde 2 hatte einen Marderschaden, die ist seit einer Woche neu, das war im Fehlerspeicher drin. Ist im Autohaus passiert, als die den zur Analyse da hatten ??

 

Alles klar, dumm gefragt wie komm ich an die Messwerte? Reicht so ein Bluetooth VCDS oder muss ich das komplette kaufen? Hat einer ein VCDS und kann mit mir mal reinschauen? Ich will was lernen aber ich hab bei dem Thema bei 0 angefangen. Bevor ich jetzt wild alles anfange tauschen zu lassen... kann eigentlich nicht viel was sein.

Was für einen Motor hast du?

Du hast auch einen 4 Zylinder Benziner? Oder welchen Motor? Bei den 4 Zylinder Benziner gehen oft die Kurbelgehäuseentlüftung kaputt aber dann müsstes du das eigentlich immer haben egal ob der Motor warm oder kalt ist.

Themenstarteram 3. Dezember 2018 um 23:14

Sorry Leute hab den 2.0 TFSI mit Multitronic, 225 PS.

Der erste Verdacht war Falschluft hab den KGE abgesucht und Öldeckel angeschraubt, gesunder Unterdruck sieht ok aus. Beim Audi Zentrum sagten die auch am Telefon es wäre Falschluft aber haben dann vor Ort nichts gefunden.

Ich mein der Motor schüttelt sich dann um die Temps aber sonst ist halt alles normal deswegen ist das ja auch so ein blödes Problem. Wenn es immer wäre gut, aber so.

Jetzt kann es natürlich noch LMM oder sowas sein hab ich gelesen aber im Fehlerspeicher steht nichts und da würde ich damit rechnen daß dort eigentlich was abgelegt wird wie irgendwas mit Drosselklappe Stellung, Gemisch zu fett oder sowas.

Das komische ist ich hab keine Leistungseinbußen. Schon bei einmal Gas geben im Stand ist es weg. Nach ner Zeit kommt es dann wieder.

Der Motor hat keinen LMM mehr sondern 2 Drucksensoren, den Ladedrucksensor in der Ladeluftleitung und einen kombinierten Druck/Temperatursensor im Saugrohr. Daraus wird die Luftmasse berechnet. Wenn die Abweichung nicht sehr groß ist, hast du eventuell keinen Fehlereintrag. Da müsste mal eine Logfahrt mit Soll/Ist-Vergleich gemacht werden.

Es könnte bei dir aber auch eine Undichtigkeit im Ansaugtrakt sein, wozu auch das KGE mit seinen Schläuchen gehört. Bei mir war einmal eine Undichtigkeit am Stopfen für das Ölmessstabrohr. Damals habe gleich den Ölmessstab nachgerüstet.

Also das Ruckeln muss ja von irgendwas kommen. Als erstes würde ich schauen ob der Motor Fehlzündungen hat. Die gibt es in den meisten App‘s und Softwaren Messwerte diese man sich anschauen kann. Dann die gemisch Adaption dort siehst du ob das Auto anfettet oder abmagert. Man könnte auch eine Nebelmaschine anklemmen und schauen ob die Ansaugung undicht ist.

Ich habe momentan auch das Problem, dass bei meinem A4 1.8 TFSI FL der Leerlauf unrund ist( wenige Fehlzündungen aufen 2ten Zylinder/kein Fehlercode hinterlegt). Hab schon vieles gemacht Zündkerze und Zündspule quer getauscht, den Ansaugung/Motor abgesprüht und hab die komplette Absaugung abgenommen. Hatte den Verdacht das die Einspritzventile verstopft oder kaputt sind, diese auch quer getauscht. Leider nichts geholfen. So jetzt höre ich bei mir im Leerlauf ein leichtes unregelmäßiges Spucken. Meiner Meinung nach kommt es in der nähem vom Getriebe. Mein Kurbelwellensimmering ist schon länger undicht und ölt unten raus. Ich vermute jetzt das der Simmerring bzw diese poplige Gummi Dichtung( die sie jetzt bei den Motoren verbauen) nicht mehr richtig hält und durch den Unterdruck der im Kurbelgehäuse ist Nebenluft zieht. Wenn man mal bei den Ami‘s schaut auf Youtube geht dieser wohl öfters kaputt bei den EA888 Motoren die ja überall im VAG Konzern verbaut werden.

Themenstarteram 4. Dezember 2018 um 8:14

Danke euch für die Erklärungen! Bruno7161 wie hast du gemerkt dass es am Stopfen war? :D

Das sind sehr leidige Probleme :( Okay ich denke, ich muss eine Logfahrt machen. Recherchiere später mal dazu was ich alles brauche.

In dem Video sieht es so aus, als würde er ständig zwischen Kaltstartphase (1200 rpm) und Normalbetrieb (600rpm) hin- und herschalten. Weiß jemand, welche Sensoren/Aktoren für die Entscheidung Kaltstartdrehzahl oder Normalbetrieb zuständig sind? Vielleicht macht bei dir eines dieser Bauteile in dem entsprechenden Temperaturband Probleme

Weil ich beim neugierigen Rumprobieren, als ich den Wagen bekommen habe, die Dichtung des Stopfens irgend wie selbst beschädigt habe.

Themenstarteram 4. Dezember 2018 um 19:49

Das Video passt nicht wie es ausschaut :( Aber musste auch erst lernen das überall die Probleme anscheinend woanders liegen je nachdem.

Wechsel Warmstart Kaltstart kann ich ausschließen denke ich, denn wenn das Problem Auftritt schwankt die Drehzahl nicht unbedingt. Das Fahrzeug ruckelt obwohl der Drehzahlmesser gleich stehe bleibt bei der Leerlaufdrehzahl. Nach etwas Zeit fängt der Drehzahlmesser sich dann an sich zu bewegen und so zu schwanken wie im Video

Ausgerechnet heute hat er nix gemacht, daher hab ich kein Video. Muss ich weiter beobachten und Mal suchen wir ich eine Logfahrt machen kann

Themenstarteram 11. Dezember 2018 um 19:59

Kapier das einfach nicht aber habe eine Vermutung

Seit diesem Fred ist es an der Ampel nur einmal passiert und er hat sich nach einer Sekunde wieder gefangen. Fing an zu schütteln, nach zwei Sekunden ging die Drehzahl auf 1000 und fiel wieder langsam ab.

Jedenfalls ist es momentan weg.

Bin jetzt am Ende von meinem ersten Tank Aral Ultimate, habe außerdem meine Fahrweise geändert. Habe den Eindruck ich habe in der Stadt zu wenig Gas gegeben. Weil scheinbar Motor und Getriebelernwerte irgendwie komisch waren. Im Sommer hatte er an der Ampel auch immer eine Gedenksekunde gebraucht und jetzt zieht er beim Lösen der Bremse sofort an wie ich es mir vorstelle. Ich glaube es kam alles zusammen... Werde das Ultimate noch zwei Tanks fahren und dann mal schauen.

Ich würde mal beim Drosselklappenpoti schauen

Themenstarteram 28. Dezember 2018 um 13:51

Habe mich in der Zwischenzeit weiter eingelesen. Und getestet. Also nach der Bedi und weiteren Aral Ultimate Tankungen ist es immer besser geworden. Inzwischen tritt es fast nie auf. Fehlerspeicher weiter leer. Werde noch eine Tankfüllung fahren und dann ganz normal bis die große Inspektion ansteht.

Vielleicht waren das wirklich Verschmutzungen aber bleibt mir noch ein Rätsel. Lohnt sich aber für mich noch nicht VCDS zu kaufen so

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Bin am verzweifeln. Motor ruckelt im Standgas, Drehzahl schwankt