ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Bi-Xenon blendet andere PKWs

Bi-Xenon blendet andere PKWs

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 1. Januar 2014 um 2:42

Hallo Zusammen

Ist mein erster Beitrag hier, also versuche ich mein Bestes.

Ich will es nicht als Problem oder Reklamation darstellen, jedoch ist mir in letzter Zeit aufgefallen, dass mich viele andere Verkehrsteilnehmer mit der Lichthupe anleuchten. Mekne B-Klasse ist mit Night-Paket und mit dem Lichpaket ausgestattet, sprich ich habe das Bi-Xenon Licht mit allem drum und dran.

ZB: Vor einer Woche war ich auf dem Weg nach Hause. Es war 23:00 ca. Umgerechnet 30 Autos sind an mir vorbeigefahren und 10 von denen haben mich mit der Lichthupe geblendet. Ich dachte mir, die meinen es als Scherz, also habe ich züruckgeleuchtet. Beim letzten Auto, welches mich angeleuchtet hat, habe ich angefangen zurückzuleuchten, daraufhin stellte er das Fernlicht an. Aus Frust hupte ich und fuhr schliesslich an ihm vorbei.

Jetzt die Frage: Sind die Scheinwerfer, also das Abblendlicht falsch eingestellt oder sind sich die anderen PKWs nicht daran gewöhnt? Der Modus ist immer auf Automatisch. Beim Start stellen sich die Abblendlichter auch automatisch ein, wobei sich die Lichter natürlicherweise hin und her bewegen.

Ach ja, was noch erwähnenswert ist: Es haben mich meistens nur die, die keine Xenon Lichter haben, angeleuchtet.

Danke im Voraus für die Hilfe. :/

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 7. April 2014 um 13:40

Nun, nach langer Inaktivität, wollte ich mich im Motor talk etwas umschauen.

Schnell habe ich bemerkt, dass Ihr alle auf meinen Beitrag eine sehr konkrete Stellungnahme geschrieben habt. Dafür möchte ich mich bei euch ganz herzlich bedanken.

In der Zwischenzeit habe ich die nächstgelegene MB-Werkstatt besucht und meine Bi-Xenons prüfen lassen. In weniger als 2h haben Sie mir geantwortet und gemeldetet, dass Sie die Einstellung geändert haben. Sie berichteten, dass die Lichter ab Werk zu hoch gestellt waren und sie anschliessend die Höhe auf den EU-Norm gestellt haben. Ohne Kosten hehe :P

Ich danke euch für eure Bemühung.

Freundlich grüsst

FrageStellerCH

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten
Themenstarteram 1. Januar 2014 um 2:42

Hallo Zusammen

Ist mein erster Beitrag hier, also versuche ich mein Bestes.

Ich will es nicht als Problem oder Reklamation darstellen, jedoch ist mir in letzter Zeit aufgefallen, dass mich viele andere Verkehrsteilnehmer mit der Lichthupe anleuchten. Mekne B-Klasse ist mit Night-Paket und mit dem Lichpaket ausgestattet, sprich ich habe das Bi-Xenon Licht mit allem drum und dran.

ZB: Vor einer Woche war ich auf dem Weg nach Hause. Es war 23:00 ca. Umgerechnet 30 Autos sind an mir vorbeigefahren und 10 von denen haben mich mit der Lichthupe geblendet. Ich dachte mir, die meinen es als Scherz, also habe ich züruckgeleuchtet. Beim letzten Auto, welches mich angeleuchtet hat, habe ich angefangen zurückzuleuchten, daraufhin stellte er das Fernlicht an. Aus Frust hupte ich und fuhr schliesslich an ihm vorbei.

Jetzt die Frage: Sind die Scheinwerfer, also das Abblendlicht falsch eingestellt oder sind sich die anderen PKWs nicht daran gewöhnt? Der Modus ist immer auf Automatisch. Beim Start stellen sich die Abblendlichter auch automatisch ein, wobei sich die Lichter natürlicherweise hin und her bewegen.

Ach ja, was noch erwähnenswert ist: Es haben mich meistens nur die, die keine Xenon Lichter haben, angeleuchtet.

Danke im Voraus für die Hilfe. :/

das ist so, habe ich bei einem anderen Typ auch....

Schließe mich an, ist bei meinem ähnlich.

Zitat:

Original geschrieben von solarpaul

das ist so, habe ich bei einem anderen Typ auch....

Man sollte aber doch mal die Einstellung überprüfen. Kostet ja nix.

Blenden darf Xenon aber auch nicht.

Tja, der 246er ist halt ein schicker "Blender" :cool:

Hallo ins Forum,

kommt schon dann und wann vor, wenn mal einer ohne Xenon überrascht ist. Bei einer solchen Häufung würde ich aber mal die Werkstatt aufsuchen und fragen, ob alles richtig ist. Wenn Du Garantie hast, sollte es auch nichts kosten. Ansonsten wird's bei Xenon schon was kosten, weil da die Diagnose ran muss, um die Scheinwerfer auf die Grundstellung zu bewegen.

Verstellte Xenons sind selten, aber nicht unmöglich. Auf dem Rückweg aus Sindelfingen wurde ich bei meinem 212er auch ständig angeblinkt. Zu Hause konnte ich schon an der Garagenwand mit bloßem Auge erkennen, dass die Hell-/Dunkelgrenze merkwürdig versetzt war. In der Werkstatt hat man festgestellt, dass im Werk das Xenon falsch eingestellt wurde. Dies wurde dann aufwändig neu eingestellt und seitdem ist Ruhe.

Viele Grüße

Peter

Zitat:

Original geschrieben von 212059

kommt schon dann und wann vor, wenn mal einer ohne Xenon überrascht ist.

Was hat das damit zu tun? Entweder man wird geblendet oder nicht. Völlig unerheblich aus welcher Lichtquelle das Licht kommt.

Hallo ins Forum,

vom Grundsatz hast Du recht, aber gerade in der Einführung von Xenon (ich hab's ja schon seit 98 drin) waren viele vom ungewohnten blauen und helleren Licht überrascht und schauten genau hin. Damit schauten die aber in die Lichtquelle direkt rein, was auch bei 1a-eingestellten Scheinwerfern zu einem Blendgefühl führt. Zudem glaubten einige durch das helle Licht, dass es Fernlicht sein müsse.

Ich habe immer die Scheinwerfer regelmäßig prüfen lassen, so dass ich wusste, dass die richtig sind. Mit zunehmender Verbreitung von Xenon nahm diese Problematik ab.

Aus der eigenen Fahrpraxis kann ich nur berichten, dass ich von entgegenkommenden Xenon-/LED-Scheinwerfern fast nie geblendet werde. Bei Halogen oder pseudo-Xenon (also irgendwelche Blau-Halogenbirnen) ist dies häufiger der Fall. Dies liegt m.E. daran, dass bei Xenon/LED eine automatische Leuchtweitenregulierung drin ist und die Selbstverstellneigung daher geringer ist (das System wird immer beim Motorstart neu auf den definierten Nullpunkt gebracht). Bei Halogen vergessen viele das Rädchen zu drehen, wenn sie schwerer sind oder sie prüfen die Einstellungen nicht regelmäßig.

Viele Grüße

Peter

Zitat:

Original geschrieben von 212059

Hallo ins Forum,

vom Grundsatz hast Du recht, aber gerade in der Einführung von Xenon (ich hab's ja schon seit 98 drin) waren viele vom ungewohnten blauen und helleren Licht überrascht und schauten genau hin. Damit schauten die aber in die Lichtquelle direkt rein, was auch bei 1a-eingestellten Scheinwerfern zu einem Blendgefühl führt. Zudem glaubten einige durch das helle Licht, dass es Fernlicht sein müsse.

Ich habe immer die Scheinwerfer regelmäßig prüfen lassen, so dass ich wusste, dass die richtig sind. Mit zunehmender Verbreitung von Xenon nahm diese Problematik ab.

Aus der eigenen Fahrpraxis kann ich nur berichten, dass ich von entgegenkommenden Xenon-/LED-Scheinwerfern fast nie geblendet werde. Bei Halogen oder pseudo-Xenon (also irgendwelche Blau-Halogenbirnen) ist dies häufiger der Fall. Dies liegt m.E. daran, dass bei Xenon/LED eine automatische Leuchtweitenregulierung drin ist und die Selbstverstellneigung daher geringer ist (das System wird immer beim Motorstart neu auf den definierten Nullpunkt gebracht). Bei Halogen vergessen viele das Rädchen zu drehen, wenn sie schwerer sind oder sie prüfen die Einstellungen nicht regelmäßig.

Viele Grüße

Peter

Es mag ja sein das andere Verkehrsteilnehmer nicht mit dem Xenon/LED klarkommen, aber wenn mich 30 Autos auf dem Weg nach Hause anblinken dann kann da was nicht in Ordnung sein! Habe auch ILS mit Fernlichtassistent und mich blinkt keiner an :rolleyes:

Hi,

ich würde das an Deiner Stelle mal beim MB Händler prüfen lassen.

Ich habe auch ILS und bei mir blendet auch "fast" niemand auf. Seih denn,mein ILS schafft es nicht selber in der Schnelle,abzublenden. Das trifft aber sehr selten zu bzw. nur in unübersichtlichen Stellen.Bergkuppen und "scharfe" Kurven. Ansonsten funzt das System recht gut und flink.

Also lass es mal prüfen. ;)

Hallo ins Forum,

deswegen habe ich ja schon oben geschrieben:

Zitat:

Original geschrieben von 212059

kommt schon dann und wann vor, wenn mal einer ohne Xenon überrascht ist. Bei einer solchen Häufung würde ich aber mal die Werkstatt aufsuchen und fragen, ob alles richtig ist.

Der TE hat offenbar was Verstelltes im Fahrzeug und daher sollte er dies auch richtig einstellen lassen.

Viele Grüße

Peter

Hallo,

erstmal ein frohes neues Jahr!

Als ehemaliger W203 Fahrer,B-Klasse Freund,aber jetziger Opel Zafira Tourer Fahrer (ist mit Vollausstattung eben mal 8000€ preiswerter als die B-Klasse) muß ich mich zu dem Thema auch mal kurz melden. Ich habe das AFL+ von Opel und mir geht es auf der AB genauso. Jeder fünfte fühlt sich durch das extrem helle Licht (ist aber auch ein Sicherheitsfaktor) irgendwie belästigt. Das liegt sicher an dem extrem hellen Abblendlicht und der Automatikfunktion. Die funktioniert zwar gut aber manchmal werden ,egal was kommt ,einfach die Schilder auf der AB angeleuchtet. Der Wagen will mir zeigen,wo es lang geht. Da interessiert es nicht,ob da 200m vor mir ein anderes Fahrzeug ist. Das kann schon mal nerven. Aber ich denke,mit zunehmender Anzahl von Modellen mit Bi-Xenon oder LED Licht wird sich das dann mal wieder geben. Je mehr Autos es gibt,umso weniger wird es ein "Aufreger". Gut,das es nicht nur Opel Fahrer sind,die diese "Probleme" haben.

als ehemaliger "Sternenkämpfer" Gruß an alle B-Klasse Besitzer!

Eisbaer0962

Hallo,

noch "schöner" wird es, wenn man mit einem Fahrzeug mit sowieso schon recht hoch angebrachten Leuchten fährt. Mit der M-Klasse mit ILS blende ich auf der Autobahn den Vordermann in die Blindheit, wenn er eine Fahrspur weiter rechts von mir ist (z.B. er rechts, ich Mitte). Das gipfelt dann auf fast jeder Fahrt darin, daß mindestens einer, der gerade überholt wurde, sich hinter mich setzt und mit der Lichthupe Amok läuft. Das kann auf Dauer recht nerven. Gelegentlich schalte ich auf der BAB darum das ILS aus, aber das ist auch keine Dauerlösung. Wenn einer es zu bunt treibt, lasse ich mich auch mal dazu hinreißen, mich zurückfallen zu lassen und ihm dann mit Fernlicht den Innenraum zu beleuchten. Die Xenonlampen sind wohlgemerkt korrekt justiert (2x überprüft worden). Das "Problem" an dem Licht ist an und für sich nur die nach rechts ansteigende Hell-Dunkel-Grenze, die durch das Autobahnlicht noch weiter angehoben wird in Verbindung mit der Erhöhung der Lichtstärke (von 35 auf 38 Watt). Vor einem Fahrende werden nicht geblendet, nur seitlich rechts versetzte. Auf der Landstraße dagegen gibt es keine Lichthupe von Entgegenkommenden.

Auffallend ist jedoch, daß sich bisher nur Halogenfahrer und Fahrer älterer Autos gestört fühlten und ein Lichthupkonzert hinter einem veranstalteten...

Zitat:

Original geschrieben von Geisterfahrer_aD

Hallo,

noch "schöner" wird es, wenn man mit einem Fahrzeug mit sowieso schon recht hoch angebrachten Leuchten fährt. Mit der M-Klasse mit ILS blende ich auf der Autobahn den Vordermann in die Blindheit, wenn er eine Fahrspur weiter rechts von mir ist (z.B. er rechts, ich Mitte). Das gipfelt dann auf fast jeder Fahrt darin, daß mindestens einer, der gerade überholt wurde, sich hinter mich setzt und mit der Lichthupe Amok läuft. Das kann auf Dauer recht nerven. Gelegentlich schalte ich auf der BAB darum das ILS aus, aber das ist auch keine Dauerlösung. Wenn einer es zu bunt treibt, lasse ich mich auch mal dazu hinreißen, mich zurückfallen zu lassen und ihm dann mit Fernlicht den Innenraum zu beleuchten. Die Xenonlampen sind wohlgemerkt korrekt justiert (2x überprüft worden). Das "Problem" an dem Licht ist an und für sich nur die nach rechts ansteigende Hell-Dunkel-Grenze, die durch das Autobahnlicht noch weiter angehoben wird in Verbindung mit der Erhöhung der Lichtstärke (von 35 auf 38 Watt). Vor einem Fahrende werden nicht geblendet, nur seitlich rechts versetzte. Auf der Landstraße dagegen gibt es keine Lichthupe von Entgegenkommenden.

Auffallend ist jedoch, daß sich bisher nur Halogenfahrer und Fahrer älterer Autos gestört fühlten und ein Lichthupkonzert hinter einem veranstalteten...

Wie schaltet man denn das ILS aus:confused:

Deine Antwort
Ähnliche Themen