Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Beschleunigung 0-200: 120d F20, Golf 7 GTD, Seat Leon FR 2.0 TDI 184 PS

Beschleunigung 0-200: 120d F20, Golf 7 GTD, Seat Leon FR 2.0 TDI 184 PS

BMW 1er F20 (Fünftürer)
Themenstarteram 18. Januar 2015 um 17:17

Hallo,

ich habe mir gerade einen älteren Test bei AMS angesehen. Da war ich etwas verwirrt über die Beschleunigungswerte. Von 0-100 ist der 120d Automatik am schnellsten. 120d=7,2s, GTD=7,4s, Leon=7,3s. Ab 0-140 wendet sich das Blatt und der BMW hat laut Test das Nachsehen.

Die Werte 0-200 finde ich dann schon extrem krass zu Gunsten des GTD und Leon. 120d=39,2s, GTD=35,3s, Leon=34,2s, da verliert der BMW 4-5s. Ich dachte immer der 120d ist was Beschleunigung angeht seinen Konkurenten immer etwas überlegen, jedoch wohl nicht bis 200.

Können diese 0-200 Werte wirklich sein, oder liegt es vielleicht an der Automatik, dass die obenrum zuviel Leistung kostet? Habt ihr Werte aus anderen Tests?

Hier der Link zum Test: http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...unsportlich-7889711.html?...

Gruß

Blitz79

Beste Antwort im Thema

Wahrscheinlich haben die nach dem VW-Tacho gemessen und nicht nach GPS.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Wahrscheinlich haben die nach dem VW-Tacho gemessen und nicht nach GPS.

AB Sportscars 0113 BMW 120d 0-200 36,7sec

AB Sportscars 0313 Leon 184PS TDI 0-200 36,9sec

Alles schick;)

Manchmal streuen solche Beschleunigungswerte schon mal nach oben/unten. Die Gründe sind zu vielfältig, um sie hier alle aufzuzählen.

Davon abgesehen ist es doch völlig egal ob ein Diesel-Kompaktwagen 3 Sekunden länger auf 200 braucht oder nicht.

Es ist sehr schwer solche Fahrzeuge miteinander zu vergleichen.

Zum einen hat man bei einem Vergleichstest das Problem, dass man wissen muss, welche Leistung die Fahrzeuge tatsächlich haben. 184 PS auf dem Papier bedeutet noch lange nicht, dass alle drei auch echte 184 PS in dem Test haben. Der Golf 7 GTD hat vielleicht durch Glück 195 PS. Man müsste schon sehr viele 120d und Golf 7 GTD oft gegeneinander testen. Auch um Fahrfehler zu eliminieren.

Weiterhin ist das Getriebe wichtig. Wie schnell schaltet es und welche Verluste entstehen darin.

Für die Beschleunigung ist zudem (cw-Werte und Gewicht als gleich angenommen) der Drehzahl-Drehmoment-Verlauf entscheidend. Daraus ergibt sich nämlich, welche Leistung das Auto kontinuierlich abgibt.

Siehe auch Link in meiner Signatur.

Hallo,

es liegt an der Automatik.

0-100km/h ist die Automatik aufgrund der schnellen Schaltvorgänge im Vorteil. Darüber hinaus gehen die Schalter etwas besser. Bei den 20d ist der Unterschied schon deutlich, bei 30d weniger spürbar. Du hattest ja bereits selbst auf die Automatik getippt. Ich glaube Sportauto hat mal Vergleichswerte M135 Schalter vs Automat gefahren... der Schalter war bei höheren Geschwindigkeiten deutlich schneller, obwohl BMW mit der ZF 8 Gang Automatik wahrscheinlich die Benchmark verbaut.

Von 0-100 liegt es in erster Linie an der besseren Traktion des BMW. Und dass die Automatik im höheren Geschwindigkeitsbereich langsamer sein soll als ein Schalter ist sicher nicht prinzipbrdingt. Die Automatik fährt hier komplett ohne Wandlerschlupf. Der einzige Nachteil ist das Mehrgewicht, weiches evtl. zu etwas langsameren Beschleunigungswerten führen könnte. Aber nur marginal.

1. Die Automatik ist adaptiv, d.h sie passt sich dem Fahrstil an. Es ist also so, dass wenn ich aus der Stadt komme, das Fzg langsamer ist als nach einer Langstrecke mit viel Beschleunigungsvorgängen. Außerdem ist der Partikelfilter mal leer und mal eben nicht- merkt man auch.

2. Wurde in Eco Pro, Comfort, Sport oder DS getestet?

3. Welche Softwareversion hatte das Fzg? Es ist ja genau so bekannt, dass einige 120d bei 238/239 Tacho, also über 230 Topspeed erreichen, andere kommen auf 228 laut Tacho - liegt wohl an der Software.

Und die normale Streuung wurde ja bereits erwähnt.

Sicherlich sind GTD und Leon keine schlechten Autos. Von den Messwerten bin ich aber überrascht. Mein subjektiver Eindruck war eher (zwischen GTD und 120d), dass der 120d im oberen Drehzahlbereich viel besser geht und der GTD eher untenrum besser.

An der Automatik wird es am wenigsten liegen, gerade im oberen Bereich. Eher an den breiteren Reifen, und eventuell streuenden Fahrzeugleistungen. ;)

An der Automatik liegt es sicher nicht. OK, wenn Vettel fährt, dann kann er mit dem Handschalter einiges rausholen. Ich glaube aber nicht, dass wir so schnell und verlustfrei schalten können, dass wir schneller als der Automat sind.

Die Automatik hilft bei der Beschleunigung auf 100 km/h. Ab dem 4. Gang dauert die Beschleunigung in den Gängen länger an und es sind nur noch 2 Schaltvorgänge bis zum erreichen der VMax.

Der Schalter hat dann einfach Vorteile. Hierzu wird u.a. im Golf 7 Forum geschrieben und anhand von Fahrdaten belegt. So geht der GTI Schalter obenraus deutlich besser im Vergleich zu GTI DSG.

In der Fachpresse gibt es am Beispiel eines M135i Schalter vs. 8Gang Automaik Vergleichsmessungen welche dem Schalter obenraus bessere Fahrleistungen belegen. Der Automat geht 0-100 km/h etwas besser.

Zitat:

@Schottenrock schrieb am 20. Januar 2015 um 00:20:55 Uhr:

Die Automatik hilft bei der Beschleunigung auf 100 km/h. Ab dem 4. Gang dauert die Beschleunigung in den Gängen länger an und es sind nur noch 2 Schaltvorgänge bis zum erreichen der VMax.

Der Schalter hat dann einfach Vorteile. Hierzu wird u.a. im Golf 7 Forum geschrieben und anhand von Fahrdaten belegt. So geht der GTI Schalter obenraus deutlich besser im Vergleich zu GTI DSG.

In der Fachpresse gibt es am Beispiel eines M135i Schalter vs. 8Gang Automaik Vergleichsmessungen welche dem Schalter obenraus bessere Fahrleistungen belegen. Der Automat geht 0-100 km/h etwas besser.

Deine Antwort mag vielleicht auf einen 120 zutreffen. Beim m135i schaltet der 8 Gang Automat bis 200 nie in den 7. oder 8. Gang. Im Sportmodus wird der 8. nie (auch bei 250 nicht) eingelegt, bei keinem BMW.

Ich verstehe Deinen Beitrag nicht, hier geht es doch um den 20d. Und beim 20d ist der Unterschied Schalter vs. Autobahn natürlich deutlich größer im Vergleich zu 3.0 Motoren. Erstaunlich ist der System Vergleich der Fachpresse, ein M135i Schalter ist obenraus schneller im Vergleich zum M135i Automatik, trotz der famosem ZF 8 Gang Automatik. P.S. Ob der BMW mit Automatik bei vMax im 7. o. 8. Gang fährt, war hier bisher nie Thema.. :confused::eek:

Kann ich mir eigentlich nicht recht vorstellen da die ZF8 ja schon beim kleinsten Widerstand in den Angriffsmodus geht.

Dann müsste man ja theoretisch schneller sein wenn man bei Tempo 80 mit den Schaltwippen vom 4 bis zum 7 manuell hochdreht !? Oder hat die ZF8 allgemein eine andere Übersetzung als der HS?

Hallo,

beim 20d ist der Automat bis etwa 160 km/h schneller. Darüber hält die Automatik gefühlt den ein o. anderen Gang zu lange und durch manuelles Hochschalten entsteht etwas mehr Schub. Das ist auch bei Einstellung Sport so.

Sicher Jammern auf hohem Niveau. Es beschreibt m.E. aber die Situaton wann der Vorteil für den Schalter einsetzt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Beschleunigung 0-200: 120d F20, Golf 7 GTD, Seat Leon FR 2.0 TDI 184 PS