Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Bmw F20 zieht leicht nach rechts

Bmw F20 zieht leicht nach rechts

BMW 1er F20 (Fünftürer)
Themenstarteram 23. August 2019 um 22:53

Hallo Leute,

ich habe mir vor 3 Monaten einen 1er F20 gekauft, M-paket mit variabler Sportlenkung und ich bin schon seit der Probefahrt unzufrieden mit dem Geradeauslauf gewesen. Der Händler(Bmw) hat mir mit der versprochenen Spureinstellung natürlich alles viel schlimmer gemacht. Da es mir zu blöd war und ich sowieso bei BMW keine Hoffnung hatte, dass sie es hinbekommen, bin ich zu einem richtigen Achsvermesser gefahren. Da musste ich zweimal hin und dachte jetzt passt es endlich, aber dann nach paar Tagen hat das Auto wieder irgendwie angefangen ganz leicht nach rechts zu ziehen. Ich hatte keine Lust mehr mich damit zu beschäftigen und dachte ich gewöhne mich dran, aber ich bin irgendwie nur ganze Zeit am Gegenlenken. Ich hatte noch nie sowenig Spaß am Fahren.

Nun bin ich auf den Lenkwinkelsensor aufmerksam geworden. Kann es sein das es daran liegt, dass der bei Nullstellung einen falschen Wert hat und die variable Lenkung es noch verstärkt?

Auf euren Rat bin ich wirklich sehr dankbar.

Ähnliche Themen
28 Antworten

Evtl. hilft dir das weiter:

https://www.newtis.info/.../EEpdEE0c

 

Speziell die aktive Lenkungsrückstellung

Wann zieht der denn nach rechts? Aber jetzt bitte nicht sagen wenn die Hände weg vom Lenkrad sind...

Lenkwinkelsensor bei BMW mal Kalibrieren lassen und Achsvermessung machen. Hat mich damals 200€ gekostet, aber dann war es kerzengerade. Kommt oft von Kontakten mit Bordsteinen oder wenn man permanent über tiefe Gullis fährt über längere Zeit. Die sind fast alle auf der rechten Seite der Straße, wenn man mal drauf achtet.

Muss man für die Kalibrierung des Lenkwinkelsensors zu BMW oder kann das auch jemand im Forum über die BMW Software machen?

Zur Achsvermessung war ich schon 3 mal. Ich denk einfach das der Lenkwinkelsensor bei geradem Lenkrad einen falschen Wert hat.

Wir im Autohaus (andere Marke) konnten es nicht Kalibrieren. Bin deshalb damals zu BMW

Themenstarteram 6. November 2019 um 8:59

Hallo,

kurze Frage, wenn man beide Räder nach links einstellen will, muss man doch beide Spurstangen entgegengesetzt der Fahrtrichtung drehen oder?

Ich will wagen die Spurstangen um 1/8 Umdrehung zu drehen, um das Fahrzeug wieder auf Spur zu bringen.

Zitat:

@Bilo94 schrieb am 6. November 2019 um 08:59:47 Uhr:

Hallo,

kurze Frage, wenn man beide Räder nach links einstellen will, muss man doch beide Spurstangen entgegengesetzt der Fahrtrichtung drehen oder?

Ich will wagen die Spurstangen um 1/8 Umdrehung zu drehen, um das Fahrzeug wieder auf Spur zu bringen.

Dein Ernst?!

Gruß Volker

Themenstarteram 6. November 2019 um 9:55

Zitat:

@roomster5 schrieb am 6. November 2019 um 09:52:51 Uhr:

Zitat:

@Bilo94 schrieb am 6. November 2019 um 08:59:47 Uhr:

Hallo,

kurze Frage, wenn man beide Räder nach links einstellen will, muss man doch beide Spurstangen entgegengesetzt der Fahrtrichtung drehen oder?

Ich will wagen die Spurstangen um 1/8 Umdrehung zu drehen, um das Fahrzeug wieder auf Spur zu bringen.

Dein Ernst?!

Gruß Volker

Ja, solange ich sie gleichmäßig drehe, ändert sich ja nichts an der Spur.

Das ist doch ein Witz.

Wenn das Auto schon dreimal vermessen worden ist wie hier geschrieben wird das Problem ein anderes sein. Zum Beispiel wie schon geschrieben die Kalibrierung des Lenkwinkelsensors oder wie sind die Reifen abgelaufen.

Ein Fahrzeug von mir hatte so was ähnliches. Erst mit neuen Reifen war das Problem behoben.

Gruß Volker

Themenstarteram 6. November 2019 um 10:11

Die vorderen Reifen waren neu.

Jetzt habe ich Winterreifen dran und ist immer noch gleich.

Ich denke einfach das das Lenkrad jedes Mal nicht gerade war oder während des einstellens verschoben hat. Mehr kaputt machen kann ich denke ich nicht. Im schlimmsten Fall kann ich immer noch in die Werkstatt.

Naja es ist dein Fahrzeug.

Ich würde eher die Kalibrierung durchführen lassen.

Und wieso macht das nicht der Händler?

Gruß Volker

Zitat:

@Bilo94 schrieb am 6. November 2019 um 10:11:29 Uhr:

Die vorderen Reifen waren neu.

Jetzt habe ich Winterreifen dran und ist immer noch gleich.

Ich denke einfach das das Lenkrad jedes Mal nicht gerade war oder während des einstellens verschoben hat. Mehr kaputt machen kann ich denke ich nicht. Im schlimmsten Fall kann ich immer noch in die Werkstatt.

Ich würde es genauso machen! Was soll schon passieren - schlechter kanns nicht werden!

Hatte kürzlich das gleiche mit einem Mercedes. Der zog trotz idealer Achseinstellung leicht nach rechts. Räder von rechts nach links getauscht - keine Änderung. Anderen Radsatz probiert - dito.

Zum Sachverständigen gefahren. Ergebnis: Das Auto ist krumm. Gewandelt und jetzt steht es wieder als unfallfrei im Netz.

Ein Indiz für ein krummes Auto ist der Wert für die Radstandsdifferenz. Bei dem Mercedes waren es 6 mm. Deshalb bin ich zu einem Sachverständigen gefahren.

Zitat:

@Hinnerk1963 schrieb am 10. November 2019 um 18:21:06 Uhr:

Hatte kürzlich das gleiche mit einem Mercedes. Der zog trotz idealer Achseinstellung leicht nach rechts. Räder von rechts nach links getauscht - keine Änderung. Anderen Radsatz probiert - dito.

Zum Sachverständigen gefahren. Ergebnis: Das Auto ist krumm. Gewandelt und jetzt steht es wieder als unfallfrei im Netz.

Ein Indiz für ein krummes Auto ist der Wert für die Radstandsdifferenz. Bei dem Mercedes waren es 6 mm. Deshalb bin ich zu einem Sachverständigen gefahren.

Also könnte ich es auch herausfinden, wenn ich den Abstand der vorderen und hinteren Räder messe und die unterschiedlich sind, oder. Dann müsste theoretisch der Abstand auf der rechten Seite kleiner sein, wenn das Auto nach rechts zieht.

Ich habe vor paar Tagen versucht die Spur zu verstellen, aber der Spurstangenkopf hat sich irgendwie nicht reingedreht. :-/

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Bmw F20 zieht leicht nach rechts