ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Beratung Spaßauto

Beratung Spaßauto

Themenstarteram 5. Februar 2017 um 9:16

Hallo

Grüße Euch

Auf der Suche nach einem neuen Auto bin ich über Google auf diese Seite gelangt.

Den Traum eines Auto nur zum Spaß hege ich länger und nun,da meine 2 Kinder ihr

Studium beendet haben und nun ihr eigenes Geld verdienen,möchte ich meinen Traum

eines PS starken Autos erfüllen.

Hatte immer einen PS Starken Audi im Hinterkopf,davon habe ich aber Abstand genommen.

Mein Budget liegt bei 60000€,und es sollte ein Neuwagen oder max. 1 Jahr altes Auto sein.

Platz benötige ich nicht im Auto,kann auch ruhig ein 2 Sitzer mit kleinen Kofferraum sein.

Bei meiner Frau steht dieses Jahr auch ein Neukauf an,und es wird ein Kombi der Kompaktklasse

werden,sodaß damit Einkäufe etc erledigt werden.

Freue mich auf Vorschläge,evtl. sind ja Autos dabei die ich bis jetzt nicht auf dem Schirm hatte.

mfg

Walter

Beste Antwort im Thema

Moin,

azrazr - weil ich zufällig Moderator bin, soll ich deiner Meinung nach also einen Beitrag hoffieren, der unsachlich ist - aber behauptet weiß Gott wie Objektiv zu sein - aber in den meisten Punkten MEINEN Eindrücken, den Eindrücken der Mehrheit und z.T. den Eindrücken der Fachmedien widerspricht und die Einwände der anderen, die ich als berechtigt einstufe verdammen?!? Mit der Begründung, weil jemand behauptet er habe diese Autos alle gefahren?

1.) Wenn jemand sagt er sei Objektiv, dann sollte er auch Objektiv sein und nicht seine persönlichen, subjektiven Eindrücke als dies verkaufen.

2.) Ich kann nicht einmal verifizieren, ob die Aussage, die zur Begründung vorgebracht wird stimmt.

3.) Die Eindrücke aller anderen Personen zählen ebenfalls - v.a. meine eigenen Eindrücke kann ich als Bewertungs- und Vergleichsmaßstab nutzen

4.) Habe ich nicht als Moderator gepostet

5.) Kann ICH hier nix weiter als eine normale Diskussion unter Erwachsenen sehen - zum Schluss fand ich allerhöchstens eine Person etwas patzig - aber auch das noch in einem vertretbaren Rahmen.

So What?!?

86 weitere Antworten
Ähnliche Themen
86 Antworten

mMn nach Rotherbach die sachliche Ebene nicht verlassen, sondern eben sachlich darauf reagiert. Der User ist auch nicht nur hier schon naxh ein paar Tagen mit seiner Art und seiner Wortwahl aufgefallen. Und wieviele Eindrücke und Erfahrungen er hat und worauf sie basieren, kann man sich denken wenn man seine bisherigen Beiträge mal kurz durchliest.

Der User hat einen schönen Beitrag über seine Eindrücke geschrieben, und die Meute bekannter Spammer ist auf ihn losgegangen. Der Rest ist Folge dieses Forum- Standards... Darks Reaktionen waren teilweise etwas ungeschickt, aber verständlich.

Weilt der TE noch unter uns? Egal, das hier wollte ich noch loswerden: Du wirst Deine Gründe haben, weshalb Du Audi als Marke von vorneherein ausgeschlossen hast. Ich selbst habe auch mit manchen Aspekten der Marke und des Konzerns so meine Mühe.

Andererseits: Du suchst ein Auto, das Spaß macht. Wenn ich von mir selbst ausgehe, dann macht mir ein Auto (neben einem tollen und sicheren Fahrgefühl und ausreichend Leistung) vor allem dann Spaß, wenn ich mich beim Aussteigen und Weggehen dabei ertappe, dass ich mich noch einmal umdrehe und unwillkürlich grinsen muss. Und wenn ich zum Fahrzeug laufe und jedesmal denke: wie geil. Leider schon wieder ein bisschen dreckig :D

Ganz wichtig für mich ist, dass sich dieses Gefühl auch dann fortsetzt, wenn ich auf dem Fahrersitz Platz genommen habe - und dafür muss das Interieur stimmen (Cockpit-Gestaltung, Verarbeitung, Haptik...). Das ist mir auch deshalb so wichtig, weil ich weitaus mehr Zeit IM Auto verbringe, als dass ich es von außen betrachte - so gerne ich letzteres auch mache. Außerdem freue ich mich tatsächlich, wenn ich im Cockpit neben einem ansprechenden Design auch zeitgemäße Entertainment- und Assistenzfunktionen vorfinde.

Die Puristen mögen mir verzeihen, aber all das finde ich tatsächlich beim Audi TT. Die Form ist natürlich Geschmackssache, und manche behaupten, der TT sei schon fast "zu perfekt" und "glattgebügelt" bezüglich seines Fahrverhaltens, insbesondere mit dem Allradantrieb. Kann schon sein - mir jedenfalls gefällt das Fahrzeug sehr gut, und insbesondere beim Cockpit bin ich der völlig subjektiven Meinung, dass es zumindest in dieser Preisklasse keinerlei Konkurrenz gibt. Nicht jeder mag das VirtualCockpit - ich schon. Verzeiht mir, aber wenn ich das mit einem 4C vergleiche, kriege ich direkt Schüttelfrost.

Kommt dazu, dass der TT (zumindest als Coupé) dank seines für diese Fahrzeugklasse sehr großzügigen Kofferraums voll alltagstauglich, dank des Allradantriebs voll wintertauglich und dank Alu-Bauweise trotz viel Komfort und Assistenz noch relativ leichtgewichtig ist - was wiederum dem Fahrspaß zugute kommt. In das genannte Budget passt er selbst mit ordentlicher Ausstattung noch problemlos. Wenn Du noch ein bisschen was drauflegst, gibt's einen TT RS und damit eine ziemlich brutale Fahr- und Spaßmaschine, bei der trotzdem alle genannten Eigenschaften zutreffen.

Aber es ist eben ein Audi.

Ich möchte mal ein Wort zum Cockpit eines Audi Quattro S1 verlieren....

Qualität? Audi?? Spass??? :D :D :D :D

P.S.: der Sitzbezug ist zum piepen! Kann man heute noch bestellen?

Moin,

azrazr - weil ich zufällig Moderator bin, soll ich deiner Meinung nach also einen Beitrag hoffieren, der unsachlich ist - aber behauptet weiß Gott wie Objektiv zu sein - aber in den meisten Punkten MEINEN Eindrücken, den Eindrücken der Mehrheit und z.T. den Eindrücken der Fachmedien widerspricht und die Einwände der anderen, die ich als berechtigt einstufe verdammen?!? Mit der Begründung, weil jemand behauptet er habe diese Autos alle gefahren?

1.) Wenn jemand sagt er sei Objektiv, dann sollte er auch Objektiv sein und nicht seine persönlichen, subjektiven Eindrücke als dies verkaufen.

2.) Ich kann nicht einmal verifizieren, ob die Aussage, die zur Begründung vorgebracht wird stimmt.

3.) Die Eindrücke aller anderen Personen zählen ebenfalls - v.a. meine eigenen Eindrücke kann ich als Bewertungs- und Vergleichsmaßstab nutzen

4.) Habe ich nicht als Moderator gepostet

5.) Kann ICH hier nix weiter als eine normale Diskussion unter Erwachsenen sehen - zum Schluss fand ich allerhöchstens eine Person etwas patzig - aber auch das noch in einem vertretbaren Rahmen.

So What?!?

Themenstarteram 20. Februar 2017 um 21:27

ohje...was ist hier los?

Wollte doch nur paar Vorschläge und nichts weiteres.

Bin immer noch am grinsen,heute morgen habe ich den Mustang zurückgebracht.

Hat einfach Spaß gemacht den Wagen zu fahren ;-)

Dies hätte ich nun nicht gedacht,weiter oben hat ja jemand geschrieben das den AMI Autos Vorurteile gegenüber bestehen.Dies konnte ich bis jetzt auch von mir behaupten,bin nun jedoch eines Besseren belehrt worden.

Hoffe nun noch den Jaguar und die Giulia probe zu fahren.

Der Alfa Romeo Verkäufer hat sich noch nicht gemeldet und Jaguar Deutschland habe ich mal angerufen bzgl. Probefahrt und man hat meine Daten notiert.

Mal sehen was darauf wird.

aaabbberr,dieses geile feeling beim Mustang der V8,bin immer noch hin und weg :-)

..Danke für die Rückmeldung ;)

Tja, wenn Dich der GT so in den Bann gezogen hat, dann wirds für JAG und Alfa

recht schwer.

Sicher, sie sind hier und da "besser" (oder anders) Verarbeitet, aber, ein Ami

bleibt ein Ami, erst Recht mit einem V8-Sauger, da sind die aufgeblasenen

Motoren einfach im Nachteil..

Bin mal gespannt, wie Du dich letztendlich entscheidest ;)

Grüße

Zitat:

@Walterww schrieb am 20. Februar 2017 um 21:27:30 Uhr:

Bin immer noch am grinsen,heute morgen habe ich den Mustang zurückgebracht.

Hat einfach Spaß gemacht den Wagen zu fahren ;-)

Dies hätte ich nun nicht gedacht,weiter oben hat ja jemand geschrieben das den AMI Autos Vorurteile gegenüber bestehen.Dies konnte ich bis jetzt auch von mir behaupten,bin nun jedoch eines Besseren belehrt worden.

Tjo, wenn man nicht schon im Vorhinein völlig abgeneigt da ran geht, sieht das bei jedem so aus würde ich sagen.

Man kann gar nicht oft genug betonen, wie wichtig es ist, über den Tellerrand zu schauen, anstatt sich von uralten Vorurteilen leiten zu lassen, die gibt es einfach viel zu häufig:

Hier auch was zum MX-5 (RF) eines Disqus-Users:

Vor 7 Monaten: Ein Targa Dach macht die lahme Mühle auch nicht schneller.

Vor 1 Monat: Bin letztens im aktuellen Roadster mitgefahren. Eigentlich mag bzw. mochte ich den MX5 noch nie, aber man wird immer eines besseren belehrt.

Falls du mit den Probefahrten über bestimmte Händler nicht direkt weiterkommst: such dir am besten auf mobile.de das Auto mit dem Häkchen "Vorführwagen" in der Detailsuche und ruf da an und frag direkt mit Terminvorschlag, wann du den Probe fahren kannst.

Und falls der Mustang vorne bleibt in deiner Favoritenliste, würde ich unbedingt noch den Camaro als direkten Vergleich nochmal Probe fahren.

Bei flüchtigem Querlesen der sechs Seiten, habe ich noch nirgendwo den Lotus Evora als Tipp gesehen. Trifft den Bedarf auf den Kopf und hat in den aktuelleren Varianten 400/410 einen Sound zum Niederknien. Über die Sportlichkeit muss man wohl nicht viel schreiben, er ist nicht so agil wie eine Elise, aber auch kein Panzer wie die deutschen Alternativen. Und gemütlich von innen ist er auch...

Lotus ist in diesem Thread zu extrem und wurde vom TE verworfen. :-)

Lotus = Lots Of Trouble Usually Serious

Zitat:

@azrazr schrieb am 1. März 2017 um 22:43:02 Uhr:

Lotus ist in diesem Thread zu extrem und wurde vom TE verworfen. :-)

Das galt für Elise und Exige, der Evora ist ein anderes Kaliber.

Deine Antwort
Ähnliche Themen