ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. bei 50 Km/h rastet Lenkradschloss ein !! Unglaublich..

bei 50 Km/h rastet Lenkradschloss ein !! Unglaublich..

Opel Vectra B
Themenstarteram 11. Juni 2011 um 11:24

So,

jetzt wird der Vectra sogar schon gefährlich. Gratulation Opel. So ein SCHEiß habe ich noch

nicht gesehen. (bin etwas sauer auf die Karre)

Daten: Vectra B Caravan 2,0 l, 136 PS  Bj: 11/97 (gehört meiner Frau)

Wie ist´s passiert:

Gestern Abend ist sie in der Ortschaft konstant 50 gefahren. Dann nimmt er plötzlich

kein Gas mehr an und klack.. Lenkradschloss rastet ein !! Während der Fahrt und während

laufendem Motor !?!?! Außer der MKL die immer wieder mal kommt ging dann T/C im Kombi-Instrument

an...

Sie konnte dann abbremsen und die Karre stand mitten auf der Straße. An den Straßenrand fahren

geht so schlecht wenn man nicht mehr lenken kann..

Motor hat Sie dann aus gemacht. Sie wollte wieder neu starten.. ging aber nicht !

Nach ca. 30 min erneuter Versuch. Auto geht an und fährt wieder normal.

Mal sehen was heute passiert..

 

Die Karre kommt jetzt sowieso weg. Tüv Juni 2011 und so wie das hier aussieht

war´s das. (Airbag Kontrollleuchte, MKL immer wieder mal, 217000 km, bei jeder Bodenwelle klappert es

von Hinten her und dann natürlich das o.g. Problem welches alleine schon ausreicht das Ding

anzuzünden !) Schade um die Lederausstattung...

 

Vielleicht hat auch schon mal jemand das Problem gehabt oder weiß Abhilfe..

Fehlerauslesen kommt für mich nicht in Frage da das bisher bei diesem Auto NIE

zum Erfolg geführt hat ! (Die Sucherei nach allen Dingen überschreitet den Wert des Vectras)

 

Was erwarte ich von diesem Thema das ich eingestellt habe..?

Nicht viel, aber es soll auch eine Warnung sein was euch mit eurem

Opel Vectra so passieren kann..

 

 

 

 

 

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Und wieder mal ist Opel Scheiße. Und wie schon selber eingesehen bezweckt der Thread überhaupt nix, ausser das man wieder auf Opel schimpfen kann. Opel ist brandgefährlich.

Man sollte Opel die Zulassung entziehen.

Fährt ein Auto von ´97 mit ü 200tsdkm und beschwert sich.:D:D:D:D:D

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

ich orakel jetzt mal dass das nicht einfach von jetzt auf sofort gekommen ist,sondern sich sicher in irgendeiner form vorher angekündigt hat im sinne von schloß hackelig oder lenkradsperre muckte vorher schon oder sonst was,also wurden warnsignale sicherlich nicht beachtet!?

 

ich hab schon leute erlebt die wollten sich n klebestreifen über warnleuchten kleben,die haben dann selber schuld wenn schlimmeres passiert :eek:

und du meinst das es daran liegt das es ein Opel ist?

Vergiss nicht der Vectra ist auch nicht mehr der Jüngste.

Macken schleichen sich immer ein und sicher gab es vorzeichen.

Klar sollte nicht passieren ist halt passiert und das kann bei jedem Auto passieren.

Beim Ford Fiesta meines Vaters kannste wärend der fahrt den Schlüssel abziehen ohne das der Motor ausgeht.

Kann passieren sollte aber auch nicht.

Trotzdem bleibt er seiner Marke treu.

Kein Auto ist perfekt siehe Toyota.

Bei meinem Schwager ist es sogar passiert das er seinen Golf in der Autostadt Wolsburg abgeholt hat,

fährt aus der übergabe Halle und steht plötzlich mit Getriebeschaden.

Und das bei einem NEUWAGEN mit 2 km auf dem Tacho.

Pech

Gruß H.-J.

 

Themenstarteram 11. Juni 2011 um 14:26

Ich finde einfach das dieser Vectra mehr Elektronik an Bord hat als er vertragen kann..

Und vorallem hat man das Problem das egal in welche Werkstatt man geht, keiner

ne Richtige Ahnung hat.. "Man muss sich auf die Suche machen.."

Ja Ja, bei 50,-- + pro Stunde kommt Freude auf...

Und das das Problem dann behoben wird, ja dafür gibt es keine Garantie..

Wenn so viel Elektronik im Auto verbaut wird, dann muss sie auch Funktionieren.. auch

nach 14 Jahren.. (ist meine Meinung)

Auf jedenfall darf so etwas bei keiner Automarke passieren..

Da hast du heute Airbags ohne Ende im Auto, ESP und und und...

Ne, da hauts dir das Lenkradschloss während der Fahrt rein..

Gott sei Dank ist nix schlimmeres passiert...

 

 

das lenkrad schloss ist nach meinem kenntnisstand nicht elektronisch.der vectra und elektronikprobleme???:D:D:D fahr mal ältere oberklasse autos z.b. e32 oder alte s klasse dann weißte was elektronik probleme sind.

je mehr ein auto an technik hat,desto höher ist die wahrscheinlichkeit,dass irgendwas kaputt gehen KANN.

mfg

André

Das jedes Bauteil mal versagen kann, ist nichts unnormales. Es gab Citroens, die haben die ganze Hinterachse verloren.

 

Wenn ich aber lese, dass die MKL und das TC-Symbol ab und an mal ommen, vermute ich mal, dass der Wagen einen relativ grossen Wartungstau hat.

Die Lenkradsperre bricht nicht ohne Grund und vielleicht wäre es ratsam, den Wagen in eine Werkstatt zu geben, um den Grund dafür zu finden, als hier auf die Technik zu schimpfen, die zum Schluss bei jedem Hersteller zu finden ist.

 

Meine Karre hat auch geklappert und hatte ein paar Macken aber 218.000km sind bei Weitem nicht dafür verantwortlich zu machen.

 

Der Fahrer richtet das Auto zugrunde, nicht die Laufleistung!

am 11. Juni 2011 um 16:52

Zitat:

Original geschrieben von Ford 4 ever

So,

jetzt wird der Vectra sogar schon gefährlich. Gratulation Opel. So ein SCHEiß habe ich noch

nicht gesehen. (bin etwas sauer auf die Karre)

Daten: Vectra B Caravan 2,0 l, 136 PS  Bj: 11/97 (gehört meiner Frau)

Wie ist´s passiert:

Gestern Abend ist sie in der Ortschaft konstant 50 gefahren. Dann nimmt er plötzlich

kein Gas mehr an und klack.. Lenkradschloss rastet ein !! Während der Fahrt und während

laufendem Motor !?!?! Außer der MKL die immer wieder mal kommt ging dann T/C im Kombi-Instrument

an...

Sie konnte dann abbremsen und die Karre stand mitten auf der Straße. An den Straßenrand fahren

geht so schlecht wenn man nicht mehr lenken kann..

Motor hat Sie dann aus gemacht. Sie wollte wieder neu starten.. ging aber nicht !

Nach ca. 30 min erneuter Versuch. Auto geht an und fährt wieder normal.

Mal sehen was heute passiert..

Die Karre kommt jetzt sowieso weg. Tüv Juni 2011 und so wie das hier aussieht

war´s das. (Airbag Kontrollleuchte, MKL immer wieder mal, 217000 km, bei jeder Bodenwelle klappert es

von Hinten her und dann natürlich das o.g. Problem welches alleine schon ausreicht das Ding

anzuzünden !) Schade um die Lederausstattung...

Vielleicht hat auch schon mal jemand das Problem gehabt oder weiß Abhilfe..

Fehlerauslesen kommt für mich nicht in Frage da das bisher bei diesem Auto NIE

zum Erfolg geführt hat ! (Die Sucherei nach allen Dingen überschreitet den Wert des Vectras)

Was erwarte ich von diesem Thema das ich eingestellt habe..?

Nicht viel, aber es soll auch eine Warnung sein was euch mit eurem

Opel Vectra so passieren kann..

 

Genau dieses Problem hatte ich bei meinem Vectra B 1,6 i 16V auch. Beim Herausfahren meiner Toreinfahrt rastet die Lenkung ein. Nur eine Vollbremsung könnte mich und meinen Vecci noch retten. Was war geschehen? Die Mechanik des Blinkerhebels blockierte meine Lenksäule. Allerdings ging bei mir keine Warnlampe an. Wie ich in einigen Foren lesen konnte, stand ich mit diesem Problem nicht alleine da, das muss ein Konstruktionsfehler sein.

Zitat:

Original geschrieben von dieseldonner

 

Genau dieses Problem hatte ich bei meinem Vectra B 1,6 i 16V auch. Beim Herausfahren meiner Toreinfahrt rastet die Lenkung ein. Nur eine Vollbremsung könnte mich und meinen Vecci noch retten. Was war geschehen? Die Mechanik des Blinkerhebels blockierte meine Lenksäule. Allerdings ging bei mir keine Warnlampe an. Wie ich in einigen Foren lesen konnte, stand ich mit diesem Problem nicht alleine da, das muss ein Konstruktionsfehler sein.

haha.... ich mach mir gleich in die hose :D schreibst du abenteuerromane oder was?! lol, manche leute sind einfach zu geil.... fährt gemütlich aus seiner toreinfahrt und dann "nur eine vollbremsung konnte mich und meinen vectra retten"

und bei dir hat bestimmt der blickerschalter vorher schon probleme gemacht, aus heiterem himmel passiert sowas nicht!!

und dann bei so alten autos mit so viel kilometern auf dem buckel von konstruktionsfehlern zu reden, ist ja schon fast ne frechheit!!! :rolleyes:

Und wieder mal ist Opel Scheiße. Und wie schon selber eingesehen bezweckt der Thread überhaupt nix, ausser das man wieder auf Opel schimpfen kann. Opel ist brandgefährlich.

Man sollte Opel die Zulassung entziehen.

Fährt ein Auto von ´97 mit ü 200tsdkm und beschwert sich.:D:D:D:D:D

am 11. Juni 2011 um 19:20

Zitat:

Original geschrieben von ABS-Mike

Zitat:

Original geschrieben von dieseldonner

 

Genau dieses Problem hatte ich bei meinem Vectra B 1,6 i 16V auch. Beim Herausfahren meiner Toreinfahrt rastet die Lenkung ein. Nur eine Vollbremsung könnte mich und meinen Vecci noch retten. Was war geschehen? Die Mechanik des Blinkerhebels blockierte meine Lenksäule. Allerdings ging bei mir keine Warnlampe an. Wie ich in einigen Foren lesen konnte, stand ich mit diesem Problem nicht alleine da, das muss ein Konstruktionsfehler sein.

haha.... ich mach mir gleich in die hose :D schreibst du abenteuerromane oder was?! lol, manche leute sind einfach zu geil.... fährt gemütlich aus seiner toreinfahrt und dann "nur eine vollbremsung konnte mich und meinen vectra retten"

und bei dir hat bestimmt der blickerschalter vorher schon probleme gemacht, aus heiterem himmel passiert sowas nicht!!

und dann bei so alten autos mit so viel kilometern auf dem buckel von konstruktionsfehlern zu reden, ist ja schon fast ne frechheit!!! :rolleyes:

Ach mein Guter,

ich dachte immer, hier in diesem Forum hilft man sich gegenseitig mit Erfahrungen, anstatt beschimpft zu werden. Meine Toreinfahrt besteht aus einer langgezogenen Kurve, in der mir genau das passiert ist, was ich beschrieben habe. Ich kann mich an einen Bericht von User "kocker" erinnern, dem es so ähnlich ging wie mir.

Zu Deiner Kenntnis: Mein Vectra hat gerade erst die 100.000er Marke überschritten und war vorher nicht am Blinkhebel anfällig. Mein Sohn hatte bei seinem Vecci das gleiche Problem schon mit 52.000Km und das genau in der Autobahnausfahrt. Irgend was vom Blinkschalter ist da in der Lenksäule abgebrochen und hatte die Lenkung blockiert.

Weitere Kommentare mit Dir werde ich mir ersparen.

am 11. Juni 2011 um 19:21

Zitat:

Original geschrieben von rentner wagen

Und wieder mal ist Opel Scheiße. Und wie schon selber eingesehen bezweckt der Thread überhaupt nix, ausser das man wieder auf Opel schimpfen kann. Opel ist brandgefährlich.

Man sollte Opel die Zulassung entziehen.

Fährt ein Auto von ´97 mit ü 200tsdkm und beschwert sich.:D:D:D:D:D

Danke, Du sprichst mir aus der Seele...Ich jedenfalls mag meinen Vecci trotzdem. Er ist ansonsten bisher immer ein zuverlässiges Auto gewesen.

Zitat:

Original geschrieben von dieseldonner

 

Ach mein Guter,

ich dachte immer, hier in diesem Forum hilft man sich gegenseitig mit Erfahrungen, anstatt beschimpft zu werden. Meine Toreinfahrt besteht aus einer langgezogenen Kurve, in der mir genau das passiert ist, was ich beschrieben habe. Ich kann mich an einen Bericht von User "kocker" erinnern, dem es so ähnlich ging wie mir.

Zu Deiner Kenntnis: Mein Vectra hat gerade erst die 100.000er Marke überschritten und war vorher nicht am Blinkhebel anfällig. Mein Sohn hatte bei seinem Vecci das gleiche Problem schon mit 52.000Km und das genau in der Autobahnausfahrt. Irgend was vom Blinkschalter ist da in der Lenksäule abgebrochen und hatte die Lenkung blockiert.

ach komm schon, letztes mal war doch irgendwas mit der bremso oder so... da wärst du auch angeblich fast drauf gegangen ;) aber ich finde es trotzdem spitze von dir, dass du jeden tag aufs neue doch wieder in dieses auto steigst und für uns dein leben riskierst, damit ich wieder ein paar neue geschichten zu hören bekomme, die mir den tag versüßen! :D

Zitat:

Original geschrieben von dieseldonner

 

Weitere Kommentare mit Dir werde ich mir ersparen.

ja ich bitte darum.... ;)

Also nun werdet mal wieder sachlich!! Ist ja nicht zum Aushalten.

 

Der TE hat sicher etwas ungewöhnlich argumentiert, aber dennoch muss ich zugeben:

 

Ich finde das erschreckend. Wenn so etwas bei meinem Vecci auch passieren würde, dann könnte ich das Auto nicht mehr fahren. Lenkradschloss rastet ein. Dass darf nun wirklich nicht passieren.

Nun sollte mal der TE das Fahrzeug Reparieren lassen und uns aufklären was der Grund für dieses Verhalten des Fahrzeuges war.

 

 

 

Gruß

Kaiser

am 12. Juni 2011 um 13:15

Also, bei so einem alten Baujahr kann es gut sein, dass irgend ein Kabel durchgescheuert ist, oder sonst was passiert ist.

Du musst immer bedenken wie viel KM und Jahre das Fahrzeug alt ist.

Der Vectra ist ursprünglich konzipiert für 140.000 - 160.000 KM. Alles drüber ist das, was schonen, deinen Fahrstiel und Qualität ausmacht. Auch musst du bedenken, solide Technik der 90iger - und das heißt nicht die Technik im Vectra - sondern auch die Technik, mit der der Vectra gebaut wurde. Die hatten PCs und Rechner zum Rendern / Entwickeln, die so schnell waren, wie dein iPhone, heute. Ich verstehe nicht, wie man bei einem 200.000 von 1990 sich so derart ärgern kann, weil die neuen modernen 2010ner locker 400.000 (CDTI) schaffen und gleich ganz OPEL beschimpfen. Schau mal ins Passat B3-Forum (konkurrenz-Modell). Dort läufts nicht besser.

Klar ist das gefährlich und beschissen, was da passiert - ich bin auch jeden Fall gewarnt und danke dir für den Thread.

In die Hall of Fame kommst du damit auf jeden Fall.

Direkt nach dem, der sein Rad verloren hat (beim Anfahren, wer wars nochmal? und wieso?) :)

Aber auch das hatte sich vorher angekündigt. Niemals passiert etwas "einfach so" - das glaube ich auch.

Da. Sehenswert, Entwicklung des Vectras

Mit Papier und Bleistift, nix Photoshop und 3dmax...

Themenstarteram 12. Juni 2011 um 14:17

Wow Wow Wow...

 

Es ist schon klasse wie einem bei Euch im Vectra-Forum

geholfen wird..!!

Kaum Hilfreiche Kommentare.. Alles endet in einer unnötigen

Grundsatz Diskussion.

Sicherlich ist das Auto nicht mehr Scheckheftgepflegt,

ist ja wohl auch klar bei nem 13 Jahre alten Auto mit

217000 km und ordentlich Rost.

Und leider geht meine Frau halt auch nicht besonders

pfleglich damit um.. JAAA ich geb´s zu..

 

aber

 

alle mechanischen Dinge sind auch soweit

in Ordnung und werden in Ordnung gehalten.

Aber bei Elektronik Problemen kann das halt

auch zur "Unendlichen Geschichte werden".

Und weil der HU Termin im Juni ansteht wäre jeder gute

Tip hilfreich gewesen. (für unseren KFZ`ler der in Tüv-fertig machen sollte)

Zeit ist Geld.. und Suchen benötigt Zeit..

 

Ihr Opel Vetcra Fahrer fühlt euch sehr schnell angegriffen.

Es geht doch nicht immer um VW, BMW, Ford, Opel usw..

Jeder wie er mag..

 

Wenn ich von Opel nichts halten würde, dann hätten wir

auch sicherlich keinen, oder !?!

 

In dem Forum wo ich mich hauptsächlich bewege bekommt

man so gut wie immer vernünftige und Sachdienliche Antworten..!

In diesem Forum war das für mich leider noch nicht der Fall..

Endet immer wie oben beschrieben..

 

Ich bedanke mich trotzdem für die rege Beteiligung..

 

Und wünsche euch noch einen schönen Sonntag...

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. bei 50 Km/h rastet Lenkradschloss ein !! Unglaublich..