ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Beetle Bremsen hinten gewechselt, was ist nicht richtig

Beetle Bremsen hinten gewechselt, was ist nicht richtig

VW New Beetle
Themenstarteram 18. Mai 2012 um 9:10

Hallo Freunde, habe am WE beim Beetle2.0 /Ez.1999, 140000 km meiner Tochter hinten die Bremsen komplett gewechselt, mit komplett meine ich die Scheiben, Klötze, Bremssättel. Nach dem erfolgtem Austausch habe ich wie gewohnt die Bremsen entlüftet, meine Frau im Wagen und ich darunter und haben entlüftet. Leider ist der Bremsdruck auch nach mehrmaligen entlüften noch weich und der halbe Pendalweg kann man drücken ehe was passiert. Wenn der Motor an ist, bremst der Wagen sehr gut, allerdings auch erst beim 2. mal drauftreten. Was kann das sein, ich kann mir nicht denken das es daran liegt das ich nicht ordentlich entlüftet habe, ne halbe Literflasche habe ich durchgeschickt

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Christian1063

was geht noch ? willst Du mir drohen ? oder was soll das sonst werden ? ich denke man kann sehr gut auf irgend welche Beiträge verzichten, da gehört deiner genauso dazu wie die unqualifizierten davor. Keiner verlangt hier total fachmännische Hilfe, aber ich bin der Meinung das gerade hier in diesem Forum ne ganze Menge Leute sind die, von tuten und blasen keine Ahnung haben und trotzdem ihren Mist hier abladen. WENN DA GESCHRIEBEN STEHT; KOMPLETT NEUE BREMSANLAGE UND AUCH NOCH ALLE TEILE AUFGEFÜRT WURDEN: Wenn dann immer noch welche Ochsen schreiben, verschlissene Bremsscheiben, schiefe Bremsklötze, rostbraune Bremsflüssigleit ( da hat die Farbe überhaupt keinen Zusammenhang mit Alter und Zustand, sondern ist von Hersteller zu Hersteller anders farbig) wenn solch dumme Sprüche inen einem Fahrzeugtechnik Forum auftauchen, dann denke ich stimmt da was nicht, aber du schenist ja auch einer von diesen Schlaumeiern zu sein.

Jetzt hast du es mir aber gegeben,da du anscheinend so gut Bescheid weißt und nur Antworten zulässt die dir in den Kram passen, frage ich mich warum du hier überhaupt eine Frage stellst,? wenn man keine Ahnung von Bremsen hat sollte man auf jeden Fall die Finger davon lassen(so wie in deinem Fall) und eine Werkstatt aufsuchen.An einer Bremsanlage rumzubasteln wenn man wenig Ahnung hat, ist lebensgefährlich.Und was nützen dir zig verschiedene Antworten? ist die richtige dabei? oder mache ich noch mehr kaputt? wie lange hält jetzt meine Bremse? habe ich jetzt alles richtig gemacht? usw.

Manche Leute sparen am falschen Fleck,du bist einer davon!!!

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

- also wenn die Bremsklötze fast an der

Bremsscheibe anliegen, und nicht aus

irgendeinem Grund wieder zurück zu

mehr Abstand gehen / ein volles Tragbild

vorhanden ist, bleibt leider nur ein

erneutes komplettes entlüften der

Bremsanlage vorne + hinten / restlicher

Entlüftungsstellen (falls vorhanden) .

Da aber bereits 0,5Liter durchgeflossen

sind, kann man ja nun wohl die entlüftete

Bremsflüssigkeit wieder zum Auffüllen

nehmen . Es sei denn in den vorderen

Leitungen steht noch rostbraune :D

(seltsam riechende) Bremsflüssigkeit

drin .

Bin mir nicht ganz sicher, aber bei meinem

Auto`chen verbrauche ich zum kompletten

Wechsel der Bremsflüssigkeit ca 1Liter

vom guten Dot5 .

Grüße

Wenn die Scheiben nicht plan laufen drückt es die Bremsbacken sehr weit wieder zurück. Der schwammige Druckpunkt ist Folge vom schlechten Kontakt zu Scheibe.

Also wenn es die Bremsflüssigkeit nicht ist, Scheiben nochmal runter und Anbauflächen entrosten! Kann man ggf. auch vorher mit einer Fühllehre testen. Einfach den Abstand zwischen Scheibe und Klotz alle 45° messen, wenn es da Diskrepanzen im 1/10mm Bereich gibt ist etwas faul. Bei unter 3-4/100mm dann ist es ein anderes Problem...

Themenstarteram 21. Mai 2012 um 7:44

Leute was wollt Ihr in einem Forum wenn ihr nicht lesen könnt ? ich habe geschrieben das ich die Hinterradbremse komplett neu gemacht habe, ich finde es doch immer wieder erstaunlich, dass einige die hier angeblich Helfen möchten, keine Zeit oder Lust haben das Thema durchzulesen. Aber ich kann auch sagen das es nicht die Rostbraune (so ein Quatsch) Bremsflüssigkeit. Sondern weil der Wagen ABS und ESP hat kann man Ihn auf herkömmliche Weise gar nicht mehr entlüften, es muss ein Gerät angeschlossen werden der beim entlüften alle möglichen Bremsvorkommnisse durchspielt.

Zitat:

Original geschrieben von Christian1063

Leute was wollt Ihr in einem Forum wenn ihr nicht lesen könnt ? ich habe geschrieben das ich die Hinterradbremse komplett neu gemacht habe, ich finde es doch immer wieder erstaunlich, dass einige die hier angeblich Helfen möchten, keine Zeit oder Lust haben das Thema durchzulesen. Aber ich kann auch sagen das es nicht die Rostbraune (so ein Quatsch) Bremsflüssigkeit. Sondern weil der Wagen ABS und ESP hat kann man Ihn auf herkömmliche Weise gar nicht mehr entlüften, es muss ein Gerät angeschlossen werden der beim entlüften alle möglichen Bremsvorkommnisse durchspielt.

Sag mal gehts noch,auf solche Leute wie du können wir gerne verzichten,stell deine Fragen doch am Stammtisch du ............

Themenstarteram 21. Mai 2012 um 8:52

was geht noch ? willst Du mir drohen ? oder was soll das sonst werden ? ich denke man kann sehr gut auf irgend welche Beiträge verzichten, da gehört deiner genauso dazu wie die unqualifizierten davor. Keiner verlangt hier total fachmännische Hilfe, aber ich bin der Meinung das gerade hier in diesem Forum ne ganze Menge Leute sind die, von tuten und blasen keine Ahnung haben und trotzdem ihren Mist hier abladen. WENN DA GESCHRIEBEN STEHT; KOMPLETT NEUE BREMSANLAGE UND AUCH NOCH ALLE TEILE AUFGEFÜRT WURDEN: Wenn dann immer noch welche Ochsen schreiben, verschlissene Bremsscheiben, schiefe Bremsklötze, rostbraune Bremsflüssigleit ( da hat die Farbe überhaupt keinen Zusammenhang mit Alter und Zustand, sondern ist von Hersteller zu Hersteller anders farbig) wenn solch dumme Sprüche inen einem Fahrzeugtechnik Forum auftauchen, dann denke ich stimmt da was nicht, aber du schenist ja auch einer von diesen Schlaumeiern zu sein.

Zurück zur Sache. Wenn die Bremsflüssigkeit nicht nach irgendwo entweicht, was sich durch Absenken des Reservoirs bemerkbar machen müsste, muss irgendwo ein Luftreservoir sein. Hast du die Entlüftungsprozedur auch wirklich ganz genau nach Vorschrift gemacht?

Zitat:

Original geschrieben von Christian1063

was geht noch ? willst Du mir drohen ? oder was soll das sonst werden ? ich denke man kann sehr gut auf irgend welche Beiträge verzichten, da gehört deiner genauso dazu wie die unqualifizierten davor. Keiner verlangt hier total fachmännische Hilfe, aber ich bin der Meinung das gerade hier in diesem Forum ne ganze Menge Leute sind die, von tuten und blasen keine Ahnung haben und trotzdem ihren Mist hier abladen. WENN DA GESCHRIEBEN STEHT; KOMPLETT NEUE BREMSANLAGE UND AUCH NOCH ALLE TEILE AUFGEFÜRT WURDEN: Wenn dann immer noch welche Ochsen schreiben, verschlissene Bremsscheiben, schiefe Bremsklötze, rostbraune Bremsflüssigleit ( da hat die Farbe überhaupt keinen Zusammenhang mit Alter und Zustand, sondern ist von Hersteller zu Hersteller anders farbig) wenn solch dumme Sprüche inen einem Fahrzeugtechnik Forum auftauchen, dann denke ich stimmt da was nicht, aber du schenist ja auch einer von diesen Schlaumeiern zu sein.

Jetzt hast du es mir aber gegeben,da du anscheinend so gut Bescheid weißt und nur Antworten zulässt die dir in den Kram passen, frage ich mich warum du hier überhaupt eine Frage stellst,? wenn man keine Ahnung von Bremsen hat sollte man auf jeden Fall die Finger davon lassen(so wie in deinem Fall) und eine Werkstatt aufsuchen.An einer Bremsanlage rumzubasteln wenn man wenig Ahnung hat, ist lebensgefährlich.Und was nützen dir zig verschiedene Antworten? ist die richtige dabei? oder mache ich noch mehr kaputt? wie lange hält jetzt meine Bremse? habe ich jetzt alles richtig gemacht? usw.

Manche Leute sparen am falschen Fleck,du bist einer davon!!!

Die "komplett neue Bremsanlage" wurde so auf die Nabe geschraubt, dass die Scheiben ohne Seitenschlag laufen?

Aber danach wurde ja schon eher gefragt. Und die "komplett neue Bremsanlage" ist auch schon eher als gegeben aufgenommen worden. Das hat bisher keiner überlesen.

Von "verschlissenen Bremsscheiben" und "schiefen Klötzen" habe ich in den Antworten auch nichts gelesen.

Also zum einen ist es so, wenn die Bremsscheiben und die Bremsklötze erneuert wurden, ist das Pedalgefühl zunächst mal etwas weicher als davor.

Wenn das Fahrzeug allerdings erst beim 2. mal durchtreten richtig bremst, ist etwas faul. Weil das Bremssystem offen war, würde ich vermuten, dass irgendwo noch Luft im System ist, oder etwas nicht richtig montiert ist.

Man muss dazu sagen, dass die "Bremspedal-Methode" nicht unbedingt optimal zum Entlüften geeignet ist. Du kannst es versuchen nochmal zu entlüften, jedoch würde ich vorschlagen das ganze mit der richtigen Gerätschaft zu machen, bzw. in der Werkstatt machen zu lassen. Falls du es nochmal selber versuchst, ist es wichtig, dass bei jedem Pedaldurchtreten die Entlüftungsschraube geöffnet und am Ende des Pedalwegs wieder geschlossen wird.

Was passiert denn wenn du die Handbremse ziehst, ist der Hebelweg normal? Wenn das unauffällig ist, sollte es mechanisch eigentlich passen und ich würde mich auf das Entlüften konzentrieren.

Grüße

Hi zusammen,

da der TE m.M. nicht über das nötige Fachwissen in Sachen Bremsenwechsel verfügt,drängt sich folgende Frage auf:

Wurden die Bremskolben der Bremszangen richtig zurückgestellt?

Viele Grüße

Sancho deluxe

Zitat:

Original geschrieben von Sancho deluxe

Hi zusammen,

da der TE m.M. nicht über das nötige Fachwissen in Sachen Bremsenwechsel verfügt,drängt sich folgende Frage auf:

Wurden die Bremskolben der Bremszangen richtig zurückgestellt?

Viele Grüße

Sancho deluxe

du denkst auch an mit schmackes und schraubzwinge 'zurückgestellte' kolben, die besser zurückgedreht worden wären?:D

Themenstarteram 21. Mai 2012 um 18:45

Danke,danke, danke

nein, ich habe die Bremskolben nicht zurück gedreht/gedrückt (muss man nämlich bei einigen VW Modellen zugleich tun) weil wie ich schon beschrieben habe, ALLES NEU genommen habe. Nein ich hatte auch nie Probleme mit höhen oder Seitenschlag der Bremsscheibe, weil ich die Aufnahmenim Gegensatz zu einigen Fachwerkstätten wirklich sauber mache wenn nötig mit Drahtbürste und Schmirgelpapier. Und ja, ich mache die Bremsen von allen Fahrzeugen in meiner Familie weil, gerade bei den Bremsen die Firmen unverhältnismäßig zulangen, da sind 75% der Rechnung als Löhne ausgewiesen und wenn einer ein bischen Übung hat, dann macht er jeden Wagen in 1-2 Std. vorn und hinten die Bremsen komplett neu, jeden "normalen" PKW, das wage ich zu Behaupten. Aber keine Angst Leute es gibt nichts zu lachen ich habe alles richtig gemacht, hätte mich auch gewundert, nur kann man als Privat Schrauber bei einigen Fahrzeugen die Bremsen gar nicht mehr vollständig entlüften egal wie lange man das macht, denn wenn das Fahrzeug ABS und ESP sowie Bremsassisdent dann wird beim entlüften der Bremsanlage eine Maschine benutzt die alle Ventil dieser genannten Brems und Fahr nacheinander öffnet und nur so kommt wirklich alle Luft raus. Und gegen die Vorwurfe ich solle meine Finger lieber von den Bremsen lassen, meine Meinung ist; wer sich nichts traut der kommt auch nicht weiter. Ich Schraube gerne, und besitze innerhalb meiner Familie 5 PKW, darunter Touareg, SLK AMG, Beetle,Lupo, Fat Boy und GSXR und wechsle die Bremsen; nichterst wie viele andere, wenn Eisen auf Eisen schabt, sondern immer wenn Tüv ansteht. Und fahre bisher Unfallfrei!! also an die, die hier rum meckern, grabt Ihr ruhig weiter euren Garten umund bringt das Auto in die Fachwerkstatt wo ihr von vorne bis hinten beschissen werdet.

Zitat:

Original geschrieben von Christian1063

Danke,danke, danke

nein, ich habe die Bremskolben nicht zurück gedreht/gedrückt (muss man nämlich bei einigen VW Modellen zugleich tun) weil wie ich schon beschrieben habe, ALLES NEU genommen habe. Nein ich hatte auch nie Probleme mit höhen oder Seitenschlag der Bremsscheibe, weil ich die Aufnahmenim Gegensatz zu einigen Fachwerkstätten wirklich sauber mache wenn nötig mit Drahtbürste und Schmirgelpapier. Und ja, ich mache die Bremsen von allen Fahrzeugen in meiner Familie weil, gerade bei den Bremsen die Firmen unverhältnismäßig zulangen, da sind 75% der Rechnung als Löhne ausgewiesen und wenn einer ein bischen Übung hat, dann macht er jeden Wagen in 1-2 Std. vorn und hinten die Bremsen komplett neu, jeden "normalen" PKW, das wage ich zu Behaupten. Aber keine Angst Leute es gibt nichts zu lachen ich habe alles richtig gemacht, hätte mich auch gewundert, nur kann man als Privat Schrauber bei einigen Fahrzeugen die Bremsen gar nicht mehr vollständig entlüften egal wie lange man das macht, denn wenn das Fahrzeug ABS und ESP sowie Bremsassisdent dann wird beim entlüften der Bremsanlage eine Maschine benutzt die alle Ventil dieser genannten Brems und Fahr nacheinander öffnet und nur so kommt wirklich alle Luft raus. Und gegen die Vorwurfe ich solle meine Finger lieber von den Bremsen lassen, meine Meinung ist; wer sich nichts traut der kommt auch nicht weiter. Ich Schraube gerne, und besitze innerhalb meiner Familie 5 PKW, darunter Touareg, SLK AMG, Beetle,Lupo, Fat Boy und GSXR und wechsle die Bremsen; nichterst wie viele andere, wenn Eisen auf Eisen schabt, sondern immer wenn Tüv ansteht. Und fahre bisher Unfallfrei!! also an die, die hier rum meckern, grabt Ihr ruhig weiter euren Garten umund bringt das Auto in die Fachwerkstatt wo ihr von vorne bis hinten beschissen werdet.

Ja ja angeblich große Autos fahren ,aber nicht mal Geld haben zum Bremsen wechseln,allein dein Satz:wer sich nicht traut,der kommt auch nicht weiter sagt ja schon alles.Und wenn sie von einer Werkstatt beschissen wurden ,sind sie zu 100% selber schuld.Das Zauberwort heißt Kostenvoranschlag!!!!

Zitat:

Original geschrieben von Christian1063

... nur kann man als Privat Schrauber bei einigen Fahrzeugen die Bremsen gar nicht mehr vollständig entlüften egal wie lange man das macht, denn wenn das Fahrzeug ABS und ESP sowie Bremsassisdent dann wird beim entlüften der Bremsanlage eine Maschine benutzt die alle Ventil dieser genannten Brems und Fahr nacheinander öffnet und nur so kommt wirklich alle Luft raus.

...

Und hast Du es so gemacht? :D

Wenn nicht: Warum wunderst Du dich dann, dass die Bremse nun so scheiße ist?

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Beetle Bremsen hinten gewechselt, was ist nicht richtig