ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Becker Map Pilot

Becker Map Pilot

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 13. April 2017 um 14:27

hier neu erhalten : ( keine Abos mehr )

holen Sie sich für Ihren Osterurlaub das Becker MAP PILOT Karten-Abo. Das Angebot gilt für Kartenmaterial für 45 europäische Länder, inklusive Straßenabdeckung und Points of Interest. So bleiben Sie bis 2019 automatisch up to date.

Das Abo ist übrigens das allerletzte seiner Art. Wenn Sie also zum letzten Mal von diesem Sparangebot profitieren wollen, sollten Sie gleich zuschlagen. Von dem Geld, das Sie sich dank Abo sparen, können Sie dann auch noch jede Menge extra Oster-Überraschungen ins Nest legen.

Ein wunderbares Osterfest & allzeit sichere Fahrt wünscht Ihnen

Ihr BECKER MAP PILOT Team

man gut das ich da nicht einkaufe, für 129,95 gibt es ja schon ein schönes tomtom :-)

Beste Antwort im Thema

Ich verstehe die Aufregung über so ein eher unwichtiges Drum nicht - mein Gott kann denn heutzutage keiner mehr Auto fahren ohne dass ihm ein Computer sagt ob er nach rechts oder links fahren soll.

Mit ein wenig "Schauen" (auf die Verkehrszeichen) findet man überall hin und das auch mit einer Software die schon 5 und mehr Jahre alt ist - wenn nat ein neugebauter Kreisverkehr schon ein Problem darstellt, dann sollte man lieber daheim bleiben und das Fahren aufgeben.

Werkslösungen waren halt schon immer etwas teurer - na und - die paar Euro mehr, um ein sauberes Cockpit zu haben muss man halt aufbringen, oder man dübelt sich ein Handy oder Nachrüstnavi an die Scheibe oder in den Lüftungsschlitz.

Mein Becker funktioniert tadellos, auch die Spracherkennung - ich bin froh, dass der werksangehörige Vorbesitzer die Vorrüstung dazugeordert hat, so dass mit dem Modemkauf für mich alles erledigt war.

Gruß Peter

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Ich habe die Nachricht auch bekommen und direkt mal Becker angemailt, was denn das konkret bedeuten soll. Stellen die in 2 Jahren die Updates komplett ein oder muss man demnächst die Updates zwingend einzeln bezahlen? Ein bisschen deutlicher und damit kundenfreundlicher dürfte es m.E. schon formuliert sein. Bis jetzt dazu jedenfalls noch keine Reaktion von Becker.

By the way: Die Navi-Software ist technisch eine Katastrophe. Man kann nur jedem Nutzer dringend anraten, vor jeder Aktualisierung von Karten oder Software das funktionierende System zu sichern, damit man es im Notfall zurückspielen kann. Und dieser "Notfall" tritt beim Map-Pilot regelmäßig auf! Ich würde schätzen, dass etwa jedes 2. Update schief läuft und ich es mind. 1 mal zurücksetzen muss. Im Extremfall musste ich es auch schon mal 3 mal zurücksetzen, bevor das Update endlich im Auto funktionierte. Die Zahl der Fehlermeldungen ist unüberschaubar. Was haben sich die Einkäufer bei Mercedes dabei nur gedacht?

Ganz ehrlich, das ist mein erster Mercedes. Und ich habe dem Fahrzeughersteller da einfach blind vertraut. Wird mir nicht wieder passieren. Beim nächsten Autokauf wird es definitiv kein Becker mehr werden und ich werde das eingebaute Navi ebenfalls "probefahren". Hatte ich bisher nie für nötig gehalten.

Wenn die jetzt für ihre unterirdische Leistung auch noch den Preis für die Aktualisierung massiv erhöhen, theoretisch macht das bei 4 mal 89,95 Euro in zwei Jahren verglichen mit 129,95 Euro eine Preiserhöhung von 177%, dann ist für mich definitiv Schluss mit Lustig und ich denke ernsthaft darüber nach, meine Fehlentscheidung bezüglich der Navigation auch durch einen Fahrzeugwechsel zu korrigieren. Alles hat seine Grenzen. Hier sind sie aus meiner Sicht überschritten.

Weiß eigentlich jemand, ob man die Becker-Software theoretisch durch eine andere Navigations-Software technisch ersetzen könnte?

MfG,

Christoph

Ich weiss gar nicht was ihr wollt. Die BMP Software ist doch super. Ich hatte schon die Möglichkeit ein kostenloses Bad im Rhein zu geniessen und 2x kostenlos U-Bahn zu fahren. Unabhängig davon geht doch das Update mit ca. 2-3 Stunden relativ schnell. Auch der Preis ist moderat, ausser man bevorzugt für das Geld lieber ein schönes Essen mit der ganzen Familie. Frohe Ostern. Naja, jedem das seine ;)

Mehrmals neue Navi- Software aufgespielt. Nie ein Problem gehabt. Läuft immer.

Ich versteh es auch nicht - mein BMP läuft seit dem 1. Tag problemlos, perfekte Spracherkennung, Updates immer fehlerfrei im ersten Versuch geladen.

Zitat:

@Chrissi_67 schrieb am 13. April 2017 um 14:42:09 Uhr:

...

Wenn die jetzt für ihre unterirdische Leistung auch noch den Preis für die Aktualisierung massiv erhöhen, theoretisch macht das bei 4 mal 89,95 Euro in zwei Jahren verglichen mit 129,95 Euro eine Preiserhöhung von 177%, dann ist für mich definitiv Schluss mit Lustig und ich denke ernsthaft darüber nach, meine Fehlentscheidung bezüglich der Navigation auch durch einen Fahrzeugwechsel zu korrigieren.

...

Um beim Werbeslogan "Das Beste oder Nichts!" zu bleiben: Das BMP gehört wohl eher zur Kategorie Nichts.

Ich werde jedoch nicht so weit gehen, dass ich das Auto vorzeitig wechsle, nur wegen eines mäßig funktionierenden Navis mit überteuerten Kartenupdates.

Ich denke, das Thema hat sich in naher Zukunft erledigt, wenn man das Handy (Gratis-Navi) aufs Fahrzeugdisplay spiegelt. Wenn es MB versäumen sollte, einen Mirror-Link in die nächste FZG Generation einzubauen, fliegen die bei mir definitiv von der Liste.

PS: Ich hatte -glaube ich- schon mal erwähnt, dass das werksseitige Navi in einem B200NGD keine Tankstellen als Kartenoverlay anzeigen kann. Ist nicht weiter schlimm: Auf dem Handy habe ich eine Gratis-App von Skoda, die dies kann.

Zitat:

@Chrissi_67 schrieb am 13. April 2017 um 14:42:09 Uhr:

Bis jetzt dazu jedenfalls noch keine Reaktion von Becker.

Und dabei wird es auch bleiben. Merke: eine Reaktion seitens Becker wird es wohl nur in den aller seltensten Fällen geben.

Zitat:

Weiß eigentlich jemand, ob man die Becker-Software theoretisch durch eine andere Navigations-Software technisch ersetzen könnte?

Hast du Becker, mußt du auch Becker Software verwenden. Alternativen gibt's nicht- außer den BMP rauswerfen und durch Garmin ersetzen. Dann hast du aber den Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben.

Hier Im Forum wurde doch mal von einem Ersatz-Bildschirm mit integriertem Navi berichtet. Ich glaube, darauf lief I-Go? Wäre m.E. die bessere Wahl, wenn das BMP unbedingt durch was Funktionierendes ersetzt werden soll. Auch, wenn ich mit dem BMP alles Andere als zufrieden bin: Ich werde nicht umbauen; So groß ist der Leidensdruck nun auch wieder nicht.

Traurig, dass hier chinesische Nachrüstlösungen dem MB Werksnavi überlegen sind.

Ich verstehe die Aufregung über so ein eher unwichtiges Drum nicht - mein Gott kann denn heutzutage keiner mehr Auto fahren ohne dass ihm ein Computer sagt ob er nach rechts oder links fahren soll.

Mit ein wenig "Schauen" (auf die Verkehrszeichen) findet man überall hin und das auch mit einer Software die schon 5 und mehr Jahre alt ist - wenn nat ein neugebauter Kreisverkehr schon ein Problem darstellt, dann sollte man lieber daheim bleiben und das Fahren aufgeben.

Werkslösungen waren halt schon immer etwas teurer - na und - die paar Euro mehr, um ein sauberes Cockpit zu haben muss man halt aufbringen, oder man dübelt sich ein Handy oder Nachrüstnavi an die Scheibe oder in den Lüftungsschlitz.

Mein Becker funktioniert tadellos, auch die Spracherkennung - ich bin froh, dass der werksangehörige Vorbesitzer die Vorrüstung dazugeordert hat, so dass mit dem Modemkauf für mich alles erledigt war.

Gruß Peter

Im Grunde kann ich mich über meinen BMP auch nicht beschweren. Recht gute Spracherkennung und ausreichend schnelle Rechenzeit. Was mich schon stört ist der recht hohe Preis für ein Update und das risikoreiche Herunterladen desselben. Drei Stunden und mehr macht mein Computer nicht mit: da treten dann zwischendurch Verbindungsunterbrechungen auf und der Ärger geht los. Ich saß 2x auf heißen Kohlen, bis das Update an Bord war. Das erspare ich mir in Zukunft und mache erst gar keines mehr. Schade, hätte sicher eine bessere Möglichkeit gegeben (CD?). :(

Themenstarteram 15. April 2017 um 9:57

Also, ich für mein Teil hab entschieden :

Als ich das Auto bekam, hab ich einmal das Kartenupdate + "Verkehrsstörung" gekauft.

Das reichte mir völlig, da ich eh schon ein tomtom hatte, welches in Updates und Blitzerwarner immer aktuell ist. Bei Becker ist die Karte ja schon nach einem viertel Jahr "veraltet" und der Warner sowieso.

Selten benutze ich das Becker zum Navigieren, schalte eher mal auf Karte ....

Bei deem Preis von Becker kann ich mir jedes Jahr ja ein neues Navi kaufen. Und wenn man mehrere Fahrzeuge hat, lohnt sich immer ein transportables, sogar beim Motorradfahren.

Aber es kann ja jeder selbst für sich entscheiden was er braucht und was nicht.

evtl. liegt ja ein Neues im Osternest :-)

In diesem Sinne allen Sternchenfahrer Frohe Ostern !

Ich hänge mich mal hier an, weil ich nichts passendes in der Sufu gefunden habe. In letzter Zeit hängt sich mein MP beim Einschalten immer wieder auf. Abhilfe schafft nur ein rausziehen und wieder einstecken. Danach sind zB alle Routenoptionen gelöscht. Wenn ich dann "schnelle Route" eingebe, rechnet er mir trotzdem immer "kurze Route". Dann schickt er mich natürlich wegen 20m kürzere Strecke über holprige Dorfstrassen, statt auf der Hauptstrasse zu bleiben. MP ist original in der B-Klasse Bj 9/2012 eingebaut. Für diese Geräte gab es vor Kurzem ein Firmwareupdate, ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob das Problem danach aufgetreten ist. Ein Werksreset traue ich mir nicht zu machen. Hat jemand eine Idee oder Kontaktdaten, wohin ich mich wenden kann?

Hallo @rolandeberding

Zitat:

Ich hänge mich mal hier an, weil ich nichts passendes in der Sufu gefunden habe.

Siehe z.B. W246 FAQ

- Teil "A" => Externe Informationen Pos. 5.6 = Link zu Becker FAQ

oder BMP Threads:

- Teil "B" => 7. Multimedia / Telefonie / Navigation => ab Pos. 7.10

Gruß

wer_pa

Ich hänge mich mal hier an, weil ich nichts passendes in der Sufu

 

Niemals schreiben, man hat nichts in der SuFu gefunden ;-)

Danke wer_pa für die umfangreichen FAQ. Ich bin aber nicht weitergekommen. Es ist nach wie vor, dass ich den MP mehrfach aus und ausstecken muss, damir er funktioniert. Dann berechnet er mir, obwohl ich schnelle Route eingegeben habe, grundsätzlich die kurze Route. Ich meine, mal was gelesen zu haben, dass es an der Aufnahme im Handschuhfach Probleme geben soll, ich finde es aber nicht mehr. Das kann aber kaum etwas mit der Routenberechnung zu tun haben.

Hat jemand einen Tip, den ich erst probieren kann, ehe ich Unsummen für eine Diagnose bei MB ausgebe. Siehe auch meinen voherigen Post.

Danke

Roland

Deine Antwort
Ähnliche Themen