ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Becker Map Pilot: "Bitte warten"

Becker Map Pilot: "Bitte warten"

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 14. Mai 2019 um 10:57

Bei meinem Becker Map Pilot kommt seit einigen Wochen der folgende Fehler: Wenn man "Letzte Ziele" aufruft kommt ein kreisendes Symbol mit der Meldung "Bitte Warten". Man kann aber ewig warten und muss das Gerät dann entweder komplett aus der Docking-Station rausholen und wieder einstecken oder per Reset-Knopf neu starten. Dann funktioniert es genau so lange einwandfrei, bis man die Zündung ausmacht. Beim nächsten Mal Starten dann wieder der gleiche Fehler. Alle anderen Funktionen sind nicht betroffen, nur die Funktion "Letzte Ziele".

Interessant war auch, dass sich das Gerät kurz vor dem Auftreten des Fehlers plötzlich die letzte Adresse nicht mehr gemerkt hatte. Dieser Fehler ist aber wieder verschwunden, warum auch immer.

Ich habe schon folgendes (erfolglos) versucht:

- Batterie im Map-Pilot ausgetauscht

- Gerät auf einen alten (ursprünglich funktionierenden) Stand zurückgesetzt (mit der PC-Software)

- alle letzten Ziele gelöscht (wg. Vermutung Speicherüberlauf), dann kommt noch nicht einmal mehr "Bitte Warten", sondern das Gerät friert sofort ein, ohne dass das Warten-Symbol überhaupt noch erscheint

Langsam nervt es mich, dass dieses blöde Ding so viele Software-Bugs hat. Hatte schon viele Fehler, die ich immer wieder mit Zurücksetzten lösen konnte, aber in dieser Form ist es ein bisher nicht aufgetretener und durch Zurücksetzen nicht behebbarer Fehler.

Hat irgendjemand schon mal den gleichen Fehler gehabt und einen funktionierenden Lösungsvorschlag für mich?

Gruß,

Christoph

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Chrissi_67 schrieb am 21. Mai 2019 um 16:09:52 Uhr:

 

Die Lösung, die der User dieses Forums vorschlug, geht wie folgt:

Am PC (also in Windows im ganz normalen Datei-Explorer):

- alle Dateien aus dem Verzeichnis Navi\Settings\Navigation\tour\ löschen

- alle Dateien *.reg aus dem Verzeichnis Navi\Settings\Navigation\ löschen, NICHT aber die "Destinations.db"

- BMP im Fahrzeug anklemmen und Audio 20 einschalten.... Modul wird neu initialisiert und läuft

Hallo - es scheint auch ein weniger radikaler Eingriff zu helfen:

Nur die Datei 'pathfinder.reg' löschen.

Der Vorteil: Das Einlesen der Ziel-Liste klappt sofort und die Voreinstellungen sind unverändert. Man muss lediglich die Meldung zur Aktivierung der Karten mit OK bestätigen.

Ich kam darauf, weil ich die Dateien unter Windows gelesen habe - dazu genügt der Editor - und weil mir der Dateityp .reg bekannt war. Damit werden nämlich unter Windows Auszüge aus der Registry gespeichert. Ich stellte fest, dass die Datei Einträge enthält, die genau den Regeln von Windows entsprechen. In der Datei werden u.a. nach Art eines Protokolls alle Fahrten festgehalten, bei denen das Navi zur Zielführung verwendet wurde (deshalb wohl 'pathfinder'). Möglicherweise ist dabei ein problematischer Eintrag, der beim Kaltstart des Fahrzeugs die Endlosschleife ausgelöst hat. Es muss aber noch eine zweite Ursache geben, sonst hätte die Reset-Lösung nicht helfen können. Dabei tippe ich auf die Stromversorgung.

Mal sehen, wie sich das entwickelt.

Gruß, Asks

PS.: Dringende Empfehlung: Vor diesem Eingriff eine Sicherung des BMP mit dem Content-Manager auf dem PC vornehmen. Der legt eine genaue Kopie des BMP-Speichers an. Die gelöschten Dateien können so auf einfache Weise zurückkopiert werden.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Hallo Christoph,

versuche erst einmal die aktuelle Geräte-Software mit dem Contentmanager bei Harmann-Becker herunterzuladen und zu installieren. Wenn der Fehler danach immer noch auftritt, so ist der Fehlrr vermutlich nicht in der Betriebssoftware des Gerätes, sondern in den Dateien der "Kartensoftware"! Wenn Sie - wie ich es Handhabe - ein komplettes Backup des Gerätes auf dem PC haben, dann den Inhalt des BMP komplett löschen, nicht danach formatieren und dann das Backup hinein kopieren. Danach müsste es wie anfangs funktionieren.

Viel Erfolg

Frankie Benz

Zitat:

@Chrissi_67 schrieb am 14. Mai 2019 um 10:57:20 Uhr:

Bei meinem Becker Map Pilot kommt seit einigen Wochen der folgende Fehler: Wenn man "Letzte Ziele" aufruft kommt ein kreisendes Symbol mit der Meldung "Bitte Warten".

Das Problem kenne ich auch. Bei mir hilft ein Hardware-Reset beim BMP. Danach ist der Fehler behoben. Aber auch durch eine wirklich neue Batterie verschwindet der Fehler zumindest für eine Weile, wenn der Akku vor Gebrauch voll geladen wurde (externes Universal-Ladegerät).

Gruß, Asks

Themenstarteram 17. Mai 2019 um 8:51

Vielen Dank erstmal für eure Hinweise. Ich habe jetzt folgendes nach Hinweis von Frankie (leider erfolglos versucht):

Kompletter Austausch der Software, d.h. mit dem Content-Manager am PC die auf dem BMP vorhandende Software gegen eine alte Version getauscht und wieder aktualisiert. Jetzt hat sich der Fehler geändert. Nun friert das Gerät zunächst vollständig ein, wenn man "Letzte Ziele" auswählt. Nach einigen Minuten Einfrieren wird auf dem Bildschirm oben in roten Buchtstaben die folgende Fehlermeldung angezeigt:

GUISTATE: N Ox3A7 wait_no_last_Dest_List_JOE...

VIEW: mein

Was mich nach wie vor verwirrt ist, dass das Gerät nach jedem Reset zunächst einwandfrei funktioniert, dann aber nach dem Ausschalten der Zündung nicht mehr. Das deutet dann doch wohl auf das Thema Batterie hin, die ich zwar ausgetauscht habe, aber nicht vollständig geladen hatte. Daher werde ich jetzt das mal versuchen. Die Batterie hat ja eine etwas eigenwillige Form. Könntest Du mir ein bestimmtes Ladegerät empfehlen, mit dem man diese Batterie aufladen kann, Asks?

Gruß,

Christoph

Zitat:

@Chrissi_67 schrieb am 17. Mai 2019 um 08:51:23 Uhr:

Könntest Du mir ein bestimmtes Ladegerät empfehlen, mit dem man diese Batterie aufladen kann, Asks?

Wie bereits beschrieben, verwende ich ein Universalgerät, mit dem man handelsübliche Lithium-Akkus für Kameras aufladen kann, indem man zwei Kontaktstifte in die passende Position schiebt (z.B. Patona oder Pixo). Ich habe so etwas immer auf Reisen dabei.

Übrigens hatte ich jetzt trotz neuer Batterie und Aufladen wieder nach einigen Fahrten den 'Bitte warten'-Effekt. Ein Fehler der Software oder der Daten kann es m.E. nicht sein, denn jedes Mal nach Reset mit einem Stift ist die Liste komplett vorhanden und verwendbar. Ich habe einen passenden Stift dafür immer im Auto.

Akkuprobleme kenne ich schon von meinem früheren TomTom und jetzt hatte mich eine besondere Fehlfunktion zum Austausch der ca. drei Jahre alten Batterie (übliche Lebenszeit dieser Akkus) veranlasst. Es kam die Meldung, dass ich kein Navi-Modul hätte. Soforthilfe brachte das Nachladen des Akkus. Er wird anscheinend nur unzureichend aufgeladen und bei Kälte stark beansprucht.

Andere Funktionen meines BMP sind alle OK, die Software auf dem neuesten Stand - sie hat auch die kritische GPS-Umstellung problemlos überstanden.

Solange das Navi sonst zuverlässig arbeitet, stört mich diese Macke nicht, zumal ich die Liste nur gelegentlich brauche.

Gruß,

Asks

Ich hatte auch genau den beschriebenen Fehler. Letztlich wurde das komplette Gerät ausgetauscht, war im Rahmen meiner erweiterten Garantie. Das "neue" Modell war zwar nicht die letzte Generation, ist aber etwas schneller als das Ursprungsgerät.

Hi,

poste mal bitte die ersten 4 Zeichen der Seriennummer M..... und welche Karten und welche Software installiert ist. Auch die Firmware (im Content Manager ersichtlich) ist interessant.

Wie hast Du denn die letzten Ziele gelöscht?

Was ich für Ideen habe ist zuerst das Gerät über das Menü auf Werkseinstellungen zurückzusetzen und dann erneut zu testen.

Wenn das nicht hilft, mit dem Becker Content Manager die Reparaturfunktion durchführen.

Gruß Dirk

 

Zitat:

@Chrissi_67 schrieb am 14. Mai 2019 um 10:57:20 Uhr:

Bei meinem Becker Map Pilot kommt seit einigen Wochen der folgende Fehler: Wenn man "Letzte Ziele" aufruft kommt ein kreisendes Symbol mit der Meldung "Bitte Warten". Man kann aber ewig warten und muss das Gerät dann entweder komplett aus der Docking-Station rausholen und wieder einstecken oder per Reset-Knopf neu starten. Dann funktioniert es genau so lange einwandfrei, bis man die Zündung ausmacht. Beim nächsten Mal Starten dann wieder der gleiche Fehler. Alle anderen Funktionen sind nicht betroffen, nur die Funktion "Letzte Ziele".

Interessant war auch, dass sich das Gerät kurz vor dem Auftreten des Fehlers plötzlich die letzte Adresse nicht mehr gemerkt hatte. Dieser Fehler ist aber wieder verschwunden, warum auch immer.

Ich habe schon folgendes (erfolglos) versucht:

- Batterie im Map-Pilot ausgetauscht

- Gerät auf einen alten (ursprünglich funktionierenden) Stand zurückgesetzt (mit der PC-Software)

- alle letzten Ziele gelöscht (wg. Vermutung Speicherüberlauf), dann kommt noch nicht einmal mehr "Bitte Warten", sondern das Gerät friert sofort ein, ohne dass das Warten-Symbol überhaupt noch erscheint

Langsam nervt es mich, dass dieses blöde Ding so viele Software-Bugs hat. Hatte schon viele Fehler, die ich immer wieder mit Zurücksetzten lösen konnte, aber in dieser Form ist es ein bisher nicht aufgetretener und durch Zurücksetzen nicht behebbarer Fehler.

Hat irgendjemand schon mal den gleichen Fehler gehabt und einen funktionierenden Lösungsvorschlag für mich?

Gruß,

Christoph

Themenstarteram 19. Mai 2019 um 14:05

Hallo Dirk,

danke für Deine Nachricht.

 

Zitat:

poste mal bitte die ersten 4 Zeichen der Seriennummer M..... und welche Karten und welche Software installiert ist. Auch die Firmware (im Content Manager ersichtlich) ist interessant.

Seriennummer: M013H...

Karten-Version: V17 (2016/2017)

Software-Version: 2.5.27

Firmware-Version: R26.30130

Build: 6.01.1185.0

 

Zitat:

Wie hast Du denn die letzten Ziele gelöscht?

Erfolgt bei mir automatisch, wenn man das Gerät im Auto auf den Werkszustand zurücksetzt. Auch kann man im Untermenü "Letzte Ziele" alle Ziele löschen.

 

Zitat:

Was ich für Ideen habe ist zuerst das Gerät über das Menü auf Werkseinstellungen zurückzusetzen und dann erneut zu testen.

Habe ich schon versucht. Hat den Fehler nicht behoben.

 

Zitat:

Wenn das nicht hilft, mit dem Becker Content Manager die Reparaturfunktion durchführen.

Diese Reparaturfunktion sagt mir nichts. Wie ruft man die denn auf? Meinst Du die Überprüfung der Daten auf Fehler? Das habe ich schon gemacht, ohne dass Fehler erkannt wurden.

 

Eine neue Idee habe ich noch.

Der Wagen war kürzlich zum ersten Bremsenwechsel und in diesem Zusammenhang mussten natürlich auch die Sensoren für den Bremsbelagverschleiss zurückgesetzt worden. Könnte es was damit zu tun haben, denn kurz danach trat der Fehler auf?

Dass der Fehler immer nur nach dem Herunterfahren des Auto-Systems auftritt, deutet ja irgendwie auf ein Problem zwischen der Auto-Software und der Map-Pilot-Software hin. Wenn es einmal rebootet ist, dann funktioniert ja wieder alles einwandfrei.

 

Bin langsam mit meinem Latein am Ende. Ein neues Gerät werde ich mir wohl nicht mehr zulegen. Dann lebe ich lieber mit den Reboots, so nervig das auch ist.

 

Gruß,

Christoph

Zitat:

@Chrissi_67 schrieb am 19. Mai 2019 um 14:05:21 Uhr:

 

Eine neue Idee habe ich noch.

Der Wagen war kürzlich zum ersten Bremsenwechsel und in diesem Zusammenhang mussten natürlich auch die Sensoren für den Bremsbelagverschleiss zurückgesetzt worden. Könnte es was damit zu tun haben, denn kurz danach trat der Fehler auf?

Nach meiner Erfahrung: eindeutig 'Nein'. Den Bremsbelag-Austausch hatte ich gerade, aber den Fehler schon seit ein paar Jahren. Aus meiner Programmier-Erfahrung bedeutet eine solches 'Aufhängen' immer, dass ein Programm einen Bereich im Speicher adressiert, der irgendwie schon anders belegt ist und den es daher nicht findet. Dieses Suchen führt zu einer Endlos-Schleife (eine notwendige Abbruchbedingung kann nicht eintreten), die immer nur durch ein Reset zu unterbrechen ist. Das Funktionieren dieser Methode konnte ich heute bei einer längeren Tagesfahrt wieder erfolgreich testen. 'Bitte Warten' - Reset - dann sofort die Liste - Zielauswahl und alles lief nach Plan. Sogar ein Versuch, die Liste nach Fahrtende erneut aufzurufen, klappte einwandfrei. Für mich ein Beleg, dass auch die bei der Fahrt nachgeladene Batterie eine Rolle spielt.

Die eigentliche Ursache dürfte in einem Bug der Software liegen, denn das Entwickeln einer funktionierenden Routine ist meist einfach, aber dann kommt als zweiter Schritt die Suche nach möglichen Funktionsfehlern im Programmablauf (insbesondere Endlosschleifen) und Einbau von Kontrollen zur Verhinderung. Da sich wohl niemand mehr um so etwas kümmert, müssen wir leider damit leben.

Gruß, Asks

 

Themenstarteram 20. Mai 2019 um 9:26

Zitat:

Die eigentliche Ursache dürfte in einem Bug der Software liegen, denn das Entwickeln einer funktionierenden Routine ist meist einfach, aber dann kommt als zweiter Schritt die Suche nach möglichen Funktionsfehlern im Programmablauf (insbesondere Endlosschleifen) und Einbau von Kontrollen zur Verhinderung. Da sich wohl niemand mehr um so etwas kümmert, müssen wir leider damit leben.

Gruß, Asks

Hallo Aks,

ein Software-Bug ist seit gestern auch meine These. Ich habe jezt über Tage systematisch alle anderen Ursachen ausgeschlossen. Damit verbleibt eigentlich nur noch Deine These von einem Software-Bug in Form einer Endlosschleife. Alle anderen Funktionen, die nicht auf einen Speicher zugreifen müssen, funktionieren ja nach wie vor zuverlässig.

Mich hatte auch stutzig gemacht, dass der Fehler nicht reproduzierbar war, egal auf welche Daten- oder Kartenstände man zurückgesetzt hat. Das System funktioniert einwandfrei, wenn es von allen Seiten genug Strom bekommt, also von der im BMP eingebauten Batterie und den Fahrzeug-Batterien. Wenn man aber in das kalte Auto einsteigt, dann hat der BMP offensichtlich nicht genug Strom, um den Speicher mit den letzten Zielen ohne Endlosschleife abrufen zu können. Das würde jedenfalls erklären, warum hier im Forum iin der Vergangenheit verschiedene erfolgreiche Maßnahmen beschrieben wurden:

- BMP-Batterie tauschen

- Datenstände zurücksetzen (damit wird natürlich meist die Liste der letzten Ziele verkleinert)

- Zweitbatterie tauschen

Das Abschalten von Funktionen, wenn nicht genug Strom da ist, ist übrigens auch bei der B-Klasse die Reaktion der Auto-Software. Bei mir funktionierte z.B. (ohne Warnmeldung!) die Hold-Funktion nicht mehr. Der Fehler konnte durch den Austausch der Starterbatterie behoben werden.

Ich habe jetzt mal als Akut-Maßnahme die letzten Ziele im BMP komplett gelöscht. Wenn meine/unsere These stimmt, dann müsste sich dadurch der Strombedarf für das Aufrufen des Speichers stark verringern und das System auch im kalten Zustand öfter ohne Endlosschleife bzw. notwendigen Reboot reagieren. Ich werde noch berichten, ob das geholfen hat.

Deine pessimistische Einschätzung, dass sich Becker um diesen Bug nicht mehr kümmern wird, teile ich leider. Die Antworten, die man an der Hotline bekommt und die Abschaffung des 2-Jahres-Abos für neue Karten spricht leider dafür, dass man die verbliebenen B-Klasse-Kunden noch so gut es geht, melken will, ohne dass weitere Kosten für die Firma Becker anfallen. Die Hotline von Mercedes erklärt sich übrigens für solche Fälle auch als nicht zuständig. Man möge sich bitte an die Fa. Becker wenden, war die Antwort auf eine Frage von mir, ob man sich nicht noch von Seiten Mercedes darum kümmern könne.

Niemals hätte ich damit gerechnet, dass mir als Mercedes-Kunde passiert, dass man mit einem vom Werk aus eingebauten Navigationssystem so im Regen stehen gelassen wird, Fremdfirma oder nicht. Bei meinem nächsten Auto werde ich auf jeden Fall die entsprechenden Foren bei Motor-Talk vor der Kaufentscheidung durchsehen. Ich glaube, ich kann soweit gehen, dass es wahrscheinlich kein Mercedes mehr sein wird. Die Zahl der Software-Probleme ist mir dann doch insgesamt zu hoch gewesen (nicht nur beim BMP, sondern generell: Audio-System fällt komplett aus, Schiebedach geht nicht mehr zu, Hold-Funktion fällt ohne Warnmeldung aus; alles Software-Bugs, die meist durch Software-Updates behoben wurden, aber das immerhin :-)

Gruß,

Christoph

Zitat:

@Chrissi_67 schrieb am 20. Mai 2019 um 09:26:38 Uhr:

Zitat:

Deine pessimistische Einschätzung, dass sich Becker um diesen Bug nicht mehr kümmern wird, teile ich leider. Die Antworten, die man an der Hotline bekommt und die Abschaffung des 2-Jahres-Abos für neue Karten spricht leider dafür, dass man die verbliebenen B-Klasse-Kunden noch so gut es geht, melken will, ohne dass weitere Kosten für die Firma Becker anfallen.

Ich habe Verständnis, da die Firma nur noch als Überrest nach dem Insolvenzverfahren existiert und die verbliebenen Bestände so gut wie möglich verwerten muss.

Bei Mercedes hatte sich wohl von Anfang an niemand so recht in dieses System eingearbeitet. Das erklärt mir auch, dass nach Pressemeldungen Mitarbeiter in großem Stil die Geräte 'abzweigen' und gewinnbringend auf dem schwarzen Markt abgesetzt haben sollen. Dann wurde das gleiche Konzept Garmin überlassen, die aber wohl mit geschützten Speicherkarten arbeiten.

Ansonsten habe ich mit meiner B-Klasse bisher nur gute Erfahrungen und die für mich wichtigste Funktion des Navis ist auch wenig von aktuellen Karten abhängig: Ich wurde schon oft sehr zuverlässig mit TMC Pro vor Staus gewarnt und auf zum Teil mir unbekannten Straßen um den Stau herum geführt..

Gruß, Asks

Themenstarteram 20. Mai 2019 um 15:14

Zitat:

Ich habe Verständnis, da die Firma nur noch als Überrest nach dem Insolvenzverfahren existiert und die verbliebenen Bestände so gut wie möglich verwerten muss.

Ok, das hatte ich tatsächlich nicht mitbekommen. Die Becker-Hotline arbeitete ja noch. Die Info erklärt natürlich einiges. Also muss man dann jetzt damit leben, was man hat. Besser wird es nicht mehr.

Bei einem Verkauf wird das den Wert des Fahrzeugs aber wohl negativ beeinflussen. Mir war ein fest eingebautes Navi jedenfalls bei meinem Kauf wichtig. Na dann fahre ich die B-Klasse halt noch was. :-)

Gruß,

Christoph

Hallo Chris,

ich zitiere an dieser Stelle mal Dirk und hoffe, er nimmt es mir nicht übel. Teste das Gerät mal in einem anderen Auto. Dann kannst du ganz sicher sein, dass es wirklich am Navi liegt. Wenn es ein MP der ersten Generation ist, mein Auto war von 2012, ich musste es wegen Motorschaden abgeben, so eins habe ich noch rumliegen. Wenn du Interesse hast melde dich einfach.

Roland

@Chrissi_67 schrieb am 20. Mai 2019 um 15:14:58 Uhr:

Zitat:

Bei einem Verkauf wird das den Wert des Fahrzeugs aber wohl negativ beeinflussen. Mir war ein fest eingebautes Navi jedenfalls bei meinem Kauf wichtig.

Da würde ich mir nach meinen langjährigen Erfahrungen keine Gedanken machen, denn so etwas ist in der Gesamtkalkulation eine Marginalie, je älter das Fahrzeug wird.

Richtig und wichtig ist, dass der BMP im Gegensatz zu portablen Navis Informationen direkt vom Fahrzeugcomputer auswertet. Diese Eigenschaften werden von dem hier besprochenen Problem nicht berührt, das ja mit einfachen Mitteln von jedem Nutzer gelöst werden kann.

Gruß, Asks

PS: Zu dem freundlichen Austausch-Angebot sollte der Modellwechsel des BMP in 05/2012 beachtet werden - die ersten BMP hatten nur die Hälfte des internen Speichers der späteren Modelle und sind für den aktuellen Kartensatz wohl nur mit Einschränkungen oder unter Nutzung des SD-Karteneinschubs geeignet.

Zitat:

@Chrissi_67 schrieb am 19. Mai 2019 um 14:05:21 Uhr:

 

Seriennummer: M013H...

Karten-Version: V17 (2016/2017)

Software-Version: 2.5.27

Firmware-Version: R26.30130

Build: 6.01.1185.0

Hi,

das passt soweit.

Schau mal bitte auf der Box ob Du unter:

Navi\Settings\Navigation

die Datei:

Destinations.db

findest.

Wenn ja, was hat diese für ein Datum?

Ist es das Datum, wo du das Navi zuletzt benutzt hast oder wesentlich älter?

Wenn es wesentlich älter ist, bitte prüfen, das kein Schreibschutz auf der Datei ist.

Gruß Dirk

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Becker Map Pilot: "Bitte warten"