ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Becker Map Pilot Batterie

Becker Map Pilot Batterie

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 8. Juli 2019 um 13:47

Ich erhalte seit einiger Zeit, wenn ich ein Ziel in den BMP eingebe, die Meldung "Das Ziel wird aus historischen Kartendaten berechnet". Weil historisch alt klingt, habe ich mir ein Update besorgt und das aufgespielt. Nach der neuerlichen Zieleingabe ins Navi erhalte ich die selbe Meldung immer noch. Da die Kartendaten neu sein müssten, können sie logischerweise nicht "historisch" sein. Ein Anruf bei Becker brachte die Erkenntnis, daß beim Update etwas schiefgelaufen ist. Nach Kontrolle aller Möglichkeiten wies mich der Mitarbeiter darauf hin, einmal den Akku im BMP unter die Lupe zu nehmen. Der Akku darf keine Ausbuchtungen oder Wölbungen haben, wenn doch, steht er kurz vor der "Explosion" und das heißt, das Gerät ist futsch. An meinem Akku ist auf den Schmalseiten ein ca. 2mm hoher Wulst ( siehe angehängtes Bild) was mich veranlasste, ihn sofort Richtung Müll zu befördern. Der Akku in meinem Benz ist 5 Jahre alt und nach Aussagen sollte er nach 3-4 Jahren auf Ausbuchtungen überprüft werden.

Ich möchte das zum Anlass nehmen, alle BMP-Benutzer darauf hinzuweisen, mal hinsichtlich dieser Problematik ihre Akkus zu überprüfen. Sicher ist sicher.

BMP-Akku
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 8. Juli 2019 um 13:47

Ich erhalte seit einiger Zeit, wenn ich ein Ziel in den BMP eingebe, die Meldung "Das Ziel wird aus historischen Kartendaten berechnet". Weil historisch alt klingt, habe ich mir ein Update besorgt und das aufgespielt. Nach der neuerlichen Zieleingabe ins Navi erhalte ich die selbe Meldung immer noch. Da die Kartendaten neu sein müssten, können sie logischerweise nicht "historisch" sein. Ein Anruf bei Becker brachte die Erkenntnis, daß beim Update etwas schiefgelaufen ist. Nach Kontrolle aller Möglichkeiten wies mich der Mitarbeiter darauf hin, einmal den Akku im BMP unter die Lupe zu nehmen. Der Akku darf keine Ausbuchtungen oder Wölbungen haben, wenn doch, steht er kurz vor der "Explosion" und das heißt, das Gerät ist futsch. An meinem Akku ist auf den Schmalseiten ein ca. 2mm hoher Wulst ( siehe angehängtes Bild) was mich veranlasste, ihn sofort Richtung Müll zu befördern. Der Akku in meinem Benz ist 5 Jahre alt und nach Aussagen sollte er nach 3-4 Jahren auf Ausbuchtungen überprüft werden.

Ich möchte das zum Anlass nehmen, alle BMP-Benutzer darauf hinzuweisen, mal hinsichtlich dieser Problematik ihre Akkus zu überprüfen. Sicher ist sicher.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Werde ich später mal mit meinem vergleichen.

Hat Becker dir auch einen Preis für einen neuen Akku genannt?

Themenstarteram 8. Juli 2019 um 14:25

Zitat:

@Benau schrieb am 8. Juli 2019 um 14:16:59 Uhr:

Werde ich später mal mit meinem vergleichen.

Hat Becker dir auch einen Preis für einen neuen Akku genannt?

Das nicht, aber ich habe mir in der Bucht einen originalen bestellt Hier.

Das auf deinem Bild sieht mir nicht nach einem aufgeblähten Akku aus - die Wulste sind eher der Gehäuserahmen.

So sieht ein aufgeblähter Akku aus

Themenstarteram 8. Juli 2019 um 14:54

Aufgebläht im eigentlichen Sinne ist er (noch) nicht. Lt. Aussage von Becker muß er rundum 90° scharfe Winkel haben. Das ist bei meinem erst der Beginn.

Zitat:

@dkolb schrieb am 8. Juli 2019 um 14:25:36 Uhr:

Zitat:

@Benau schrieb am 8. Juli 2019 um 14:16:59 Uhr:

Werde ich später mal mit meinem vergleichen.

Hat Becker dir auch einen Preis für einen neuen Akku genannt?

Das nicht, aber ich habe mir in der Bucht einen originalen bestellt Hier.

Bitte nach Einbau des neuen Akkus mitteilen, ob die Meldung (s.o. )

verschwunden ist- danke!

R70

würde mich auch interessieren,ob die Fehlermeldung dann weg ist?

Themenstarteram 8. Juli 2019 um 16:09

Die Fehlermeldung, die ja gar keine ist, sondern nur ein Hinweis, kommt lt. Aussage daher, daß das Update wohl gemacht wurde, aber nicht richtig installiert, was z.B. mit dem Akku zu tun haben kann.

Frage zum Einbau des neuen Akkus:

Bleiben die gespeicherten Ziel-Daten im Navi erhalten, wenn ich den alten Akku herausnehme und dann nach ca. 30 sec den neuen, hoffentlich voll geladenen Akku einsetze?

Dabei gehe ich davon aus, dass die Daten im portablen Navi-Teil gespeichert sind und nicht im fest verbauten Navi-Teim im Fahrzeug.

Vielen Dank

Zitat:

@dkolb schrieb am 8. Juli 2019 um 16:09:52 Uhr:

Die Fehlermeldung, die ja gar keine ist, sondern nur ein Hinweis, kommt lt. Aussage daher, daß das Update wohl gemacht wurde, aber nicht richtig installiert, ...

Es ist sehr sehr unwahscheinlich, dass dieser Hinweis aufgrund veralteter Karten kommt. Wenn das so wäre, müssten sehr viele Nutzer des Becker MapPilot diese Meldung bekommen.

Bist du sicher, dass du richtig gelesen hast? Ich kenne nur die Meldung "Das Ziel wird aufgrund historischer Verkehrsdaten berechnet" und das hat nichts mit alten Karten zu tun sondern bedeutet, dass empfangene Staumeldungen berücksichtigt wurden.

@dkolb, dein Akku ist völlig normal, den kannst bdu noch ein paar Jahre nutzen.

Ich habe einen nagelneuen Akku hier liegen, der sieht identisch aus. Defekte

Akkus sehen völlig anders aus, sind halt "aufgebläht".

Die Anzeige "Historische Daten" ist auch völlig normal, das ist die Datenbank,

wo schon mal besuchte Ziele hinterlegt sind, damit es beim nächsten mal schneller

geht, also alles völlig normal, bei mir auch so. Die Harman Typen haben alles

nur keine Ahnung von ihren eigenen Produkten. Übrigens findet man meine Aussage

auch im Google.

Schönen Abend

Themenstarteram 9. Juli 2019 um 9:42

Ich habe bei Becker angerufen und der Mitarbeiter sagte mir, er hätte noch nie was von der Meldung mit den historischen Daten gehört und er würde sich mal erkundigen. Allerdings arbeite er nur am Vormittag, ich solle es später bei seinen Kollegen versuchen. Habe ich gemacht und der Kollege schien etwas mehr Ahnung zu haben, tippte aber bei der Meldung auf ein nicht vollständig gelungenes Update. Er wollte mit mir die komplette Installation 1:1 am Telefon wiederholen. Zuerst sollte ich den MP formatieren. Dann sollte ich verschiedene Punkte im Content Manager abarbeiten. Er erzählte mir eine Reihe von Aktionen, die ich durchführen sollte und gab mir gleich noch den Hinweis mit dem Akku auf den Weg. Nach 25 Minuten sagte er mir, seine Beratungszeit wäre abgelaufen und wünschte mir viel Erfolg für's weitere Prozedere. Nach Abarbeiten der diversen Schritte im Content Manager hatte ich die Daten wieder auf dem MP, allerdings waren alle zuvor eingegebenen Ziele logischerweise weg. Den angeblich unbrauchbaren Akku habe ich wieder eingebaut und benutze jetzt das Navi wieder wie bisher.

Habe den Eindruck, bei Becker, die es scheinbar gar nicht mehr gibt, ist man am MP, nachdem Mercedes abgesprungen ist, nicht mehr groß interessiert. Mal abwarten, wie das in der Zukunft weitergeht.

Hallo dkolb,

vielen Dank für den Hinweis.

Meine Batterie zeigt noch keine Veränderungen,

nur das Öffnen des Moduls war etwas schwierig.

Gruß

summercap

Themenstarteram 10. Juli 2019 um 16:36

Ich habe mir, zugegebenermaßen etwas überstürzt, aufgrund des Märchens des Becker Mitarbeiters, meine Batterie würde erste Erscheinungen eines Defekts aufweisen, in der Bucht eine neue bestellt. Diese kam heute an und man staune, sie sieht genauso aus wie die alte (Bild ganz oben im ersten Beitrag). Wenn also eure genauso aussieht, cool bleiben, alles gut.

@dkolb

Ich hatte doch gesagt, dass der Akku völlig in Ordnung ist, wenn du mir nicht glaubst, ist das dein Problem. u

zum Thema "Historische Daten" hatte ich dir auch eine Erklärung gegeben. (s.o.) Machmal macht es wenig Sinn Leuten einen Tipp zu gebgen.

Schönen Tag noch

Deine Antwort
Ähnliche Themen