ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Batterie wechsel

Batterie wechsel

Mercedes GLK X204

Hallo an Alle,

ich wollte bei MB eine neue Batterie ordern, da meine schon 5 Jahre alt ist und

der Winter vor der Tür steht.

Nun die Auskunft von der NL die Batterie kostet über 300 Euro und das Wechseln

dauert ca.4 Std.

1. ich habe keinen Diesel

2. warum dauer das so lange

Habe leider nicht nachgefragt.

Hat einer schon mal eine Batterie wechseln lassen ???

Vielen Dank für die Antworten im voraus.

Gruß weule

Beste Antwort im Thema

Hier, siehe das "Fettgedruckte".!!!

So arbeitet die ECO Start-Stopp-Funktion im Detail: Grundsätzlich wird der Motor bei jedem Fahrzeugstillstand abgeschaltet (Autostopp-Funktion). Das Wiederanspringen (Autostart-Funktion) erfolgt kaum wahrnehmbar und die Weiterfahrt ohne zeitliche Verzögerung gegenüber einem mit laufendem Motor haltenden Fahrzeug. Dafür sorgen zwei Besonderheiten: Dank eines Kurbelwellenhallsensors mit Drehrichtungserkennung erkennt das Motorsteuergerät, in welchem Zylinder der Kolben optimal zum Start positioniert ist. Dort wird der Kraftstoff zuerst eingespritzt und somit das Anlassen beschleunigt. Eine zusätzliche elek-trische Getriebeölpumpe versorgt die Kupplungen des Automatikgetriebes vorab mit Öldruck, um nach dem Direktstart des Verbrennungsmotors umgehend losfahren zu können. Auch der Startermotor (Anlasser) wurde grundlegend modifiziert: Er ist auf acht Mal so viele Startvorgänge ausgelegt und damit auch für andauernden Stadtverkehr mit häufigem Autostart ein Autoleben lang gerüstet. Außerdem wird das Bordnetz durch eine zweite Batterie unterstützt.

Und hier kannst Du alles über ECO Start-Stopp lesen.

http://media.daimler.com/.../...-0-0-0-11702-656174-0-1-0-0-0-0-0.html

Grüße

hpad

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Ja, direkt einen Tag nach Abholung Batterie platt -> Gewährleistung, also für lulu.

Dauer 2,5 Stunden, sie wollten den Grund herausfinden warum die Batterie platt war.

Das kann man sich bei einem vorsorglichen Wechsel (warum eigentlich :confused:) IMHO sparen.

Ich wußte es schon : 44 Tage Standzeit beim Händler und dann anstelle sanftem Ladevorgang mit der Starthilfe druff.:p

Hä, ne Batterie über 300.-? Das kann nicht sein. Kauf ne Marken Batterie und bau das Ding einfach selber ein. Falls der Wagen dann die Info braucht, dass eine neue Batterie eingebaut wurde sollen die vom MB für einen 10er das im System melden!

Also bei meinem ehemaligen S204 habe ichs selber gemacht.

-> selber Batterie bei ortsansässigen KFZ-Teile-Fuzzy besorgt

-> selber Batterie gewechselt... Dauer ca. 10min

Beim Ausbau zuerst den Minuspol, danach den Pluspol abklemmen

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

-> ... alles gut!

Da war nix von System melden "ich hab ne neue Batterie drin"

cu... :cool::cool:

Zitat:

Original geschrieben von intercooler

Also bei meinem ehemaligen S204 habe ichs selber gemacht.

-> selber Batterie bei ortsansässigen KFZ-Teile-Fuzzy besorgt

-> selber Batterie gewechselt... Dauer ca. 10min

Beim Ausbau zuerst den Minuspol, danach den Pluspol abklemmen

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

-> ... alles gut!

Da war nix von System melden "ich hab ne neue Batterie drin"

cu... :cool::cool:

Ich rate Dir, die neue Batterie im Auto anzumelden.

Wenn es genauso wie bei BMW ist, dann denkt das Auto noch, die alte Batterie wäre drin. Das hat Auswirkung auf die Lichtmaschine, denn die speist Deine neue Batterie nur soweit, wie es für Deine Alte noch erforderlich war (weniger Kapazität).

Damit ersparst Du Dir einen thread "warum ist meine neue Batterie so schnell am Ende".

Wie gesagt, nur, wenn es bei MB genauso wie bei BMW ist. Frag Deinen ;).

Hallo,

ich mußte im Frühjahr den ADAC herbeiholen und der hatte eine sehr gute Varta Batterie in der stärkeren ADAC Ausführung dabei.

Es war jedoch kein GLK; aber die kamen recht schnell und der Einbau war inclusive. Der Kurs war wie bei ATU.

iason

Nach fünf Jahren sollte die Batterie noch gut sein.

Deine Niederlassung kann dies aber auch überprüfen.

Kaufe Dir ein C-Tek Ladegerät (ca. 70,-) und lade mal für ca.

24 Sunden auf, damit Du auf der sicheren Seite bist.

Das Ladegerät hat eine Regenerationsfunktion für

die Batterie und verlängert die Lebensdauer erheblich.

Die Anschlüsse (+,-) zum Laden findest Du im Motorraum.

Ich mache dies mit der Batterie meines Cabrios, die

jetzt 14 Jahre alt ist, in regelmäßigen Abständen.

Das sollte aber auch der Werkstattmeister empfehlen

können, um Dir beim Sparen zu helfen.

Frage Ihn doch mal.

Gruß AC

Hallo Weulle,

warum willst Du eine Batterie wechseln, die (offensichtlich) noch funktioniert? Oder hattest Du irgendwelche Probleme? Daimler Werkstätten haben Batterie-Testgeräte, falls Du glaubst sie macht nicht mehr lange.

Bei meinem "Jungen Stern" war die Batterie am 2. Tag alle. Bin mit dem Auto -welches so gerade noch ansprang- zum Händler. Dort habe sie das Diagnosecenter angeschlossen, aber nur um herauszufinden ob ein anderer Defekt vorlag. Der lag nicht vor, dann wurde der Batterietester angeschlossen, der lapidar anzeigte "Batterie ersetzen". Danach hat der Techniker die Verbindung zur Star Diagnose getrennt, die Batterie abgeklemmt (erst Minus dann Plus) , die Halteschraube gelöst und eine neue Batterie in umgekehrter Reihenfolge eingebaut, das wars.

Ich habe auch -wie einige Schreiber vor mir- ein C-tek Ladegerät, welches ich bei meinem E220 CDI (der GLK hat ja eine neue Batterie) im Winter immer dann anschliesse, wenn die Meldung kommt "Komfortfunktionen vorübergehend ausgeschaltet". Eine Nacht ans Ladegerät und alles ist gut. Übrigens, die Batterie ist 9 Jahre alt.

Ach ja, das C-tek Ladegerät gibt es auch direkt bei Daimler, mit Sternchen und 20 € teurer

wolli.doc

Zitat:

Original geschrieben von wolli.doc

Hallo Weulle,

warum willst Du eine Batterie wechseln, die (offensichtlich) noch funktioniert? Oder hattest Du irgendwelche Probleme? Daimler Werkstätten haben Batterie-Testgeräte, falls Du glaubst sie macht nicht mehr lange.

Bei meinem "Jungen Stern" war die Batterie am 2. Tag alle. Bin mit dem Auto -welches so gerade noch ansprang- zum Händler. Dort habe sie das Diagnosecenter angeschlossen, aber nur um herauszufinden ob ein anderer Defekt vorlag. Der lag nicht vor, dann wurde der Batterietester angeschlossen, der lapidar anzeigte "Batterie ersetzen". Danach hat der Techniker die Verbindung zur Star Diagnose getrennt, die Batterie abgeklemmt (erst Minus dann Plus) , die Halteschraube gelöst und eine neue Batterie in umgekehrter Reihenfolge eingebaut, das wars.

Ich habe auch -wie einige Schreiber vor mir- ein C-tek Ladegerät, welches ich bei meinem E220 CDI (der GLK hat ja eine neue Batterie) im Winter immer dann anschliesse, wenn die Meldung kommt "Komfortfunktionen vorübergehend ausgeschaltet". Eine Nacht ans Ladegerät und alles ist gut. Übrigens, die Batterie ist 9 Jahre alt.

Ach ja, das C-tek Ladegerät gibt es auch direkt bei Daimler, mit Sternchen und 20 € teurer

wolli.doc

Danke für Deine Information.

Habe schon einen Termin bei MB, wegen Batterietest.

Meine Frau stand mit laufenden Motor an der Schranke und der Command ging aus.

Wir haben vermutet, das der Wagen auf Stromsparmodus ging, wegen zur schwacher Batterie.

Aber das ist alles blötsinn, den die Lichtmaschine ist stark genug.

Nach Ein/Aus schalten hat alles wieder funktioniert.

Werden das weiter beobachten.

Vieleicht hat der Command sich nur verschluckt.

Gruß weule

Zitat:

Original geschrieben von weule

Meine Frau stand mit laufenden Motor an der Schranke und der Command ging aus.

Vielleicht ist das COMAND zu heiß gelaufen ?

Kann schon mal vorkommen das der Lüfter platt ist, das lässt sich aber per SD auslesen.

Wegen Strommangel oder entsprechend geringer Batteriespannung, z.B. im Stand mit Motor aus, erscheint eine Meldung im KI das in X Minuten abgeschaltet wird.

Und ... siehe Signatur ...;)

Mal ne Frage !

Wo sitzt die Batterie, und kommt man da einfach dran ?

Und ist bei Start-Stop eine spezielle (teurere) Batterie verbaut ?

In der Bedienungsanleitung findet man ja nichts darüber :rolleyes:

Gruß

NJ

Zitat:

Original geschrieben von NorgeJorge

Mal ne Frage !

Wo sitzt die Batterie, und kommt man da einfach dran ?

Und ist bei Start-Stop eine spezielle (teurere) Batterie verbaut ?

In der Bedienungsanleitung findet man ja nichts darüber :rolleyes:

Gruß

NJ

Weiß niemand wo die Batterie sitzt ?

Gruß

NJ

....im Motorraum Fahrtrichtung rechts unter dem Luftfilter.

3 Klammern lösen, Luftfilter nach oben abnehmen und gugge da - siehst du Batterie :eek:

bei Start/Stop ist eine 2. Batterie nach meinem Hörensagen im Kofferraum verbaut, bin mir aber nicht sicher.

Danke !!!

Dachte schon es spricht keiner mehr mit mir. ;)

Gruß

NJ

Zitat:

Original geschrieben von ulli1

bei Start/Stop ist eine 2. Batterie nach meinem Hörensagen im Kofferraum verbaut, bin mir aber nicht sicher.

Ist so! Bin mir Sicher! meiner hat die.

Klick

Gruß Jup

Deine Antwort
Ähnliche Themen