ForumElektrofahrzeuge
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Elektrofahrzeuge
  6. Bafa Förderung

Bafa Förderung

Renault Zoe AG (Facelift)
Themenstarteram 2. Febuar 2020 um 10:43

Hallo, wie lange hat euer Antrag des Umweltbonus 2019 bis zur Zuteilung gedauert?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Überlege gerade den Thread nach https://www.motor-talk.de/forum/hybrid-elektro-b452.html zu verschieben, da vermutl. keine Renault-spez. Sache. Oder gibt's irgendwelche Aspekte bei dieser Fragestellung, die doch Renault-spez. sind?

Aber bitte keinen neuen Thread deswegen erstellen! Wie gesagt, ich kann ihn verschieben.

notting

Wir haben eine ZOE 2 Intens von 12/2019.

Für den Bafa Antrag haben wir den Kettokaufpreis für die Basis Intense eingetragen, wie es auch auf der Rechnung steht.

Jetzt kam der Antrag zurück

"Der Netto-Listenpreis des Basismodells liegt über dem der bei Bafa Gelisteten Preis(BAFA-Listenpreis. Dadurch wurde der Eigenbeitrag der Automobilindustrie nicht in ausreichender Höhe an Sie weitergegeben."

" Bitte beachten Sie, dass der Nettokaufpreis des Basismodells (=der ausgewiesene Netto-Listenpreis des Basismodells abzüglich gewährter Preisnachlässe inkl. Umweltbonus) mindestens 3.000 Euro bei reinen Batterieelektrofahrzeugen und Brennstoffzellen fahrzeugen".

So und nun?

Welchen Preis habt ihr in Antrag eingegeben, auch wenn dieser nicht auf der Rechnung steht?

Basispries z.B. für die die Intense oder trotz Intense Basispreis vom Grundmodell?

2019 gab es noch keine 3000,- von Renault.

Gruß Günter

Zitat:

@gd926 schrieb am 10. April 2020 um 13:56:40 Uhr:

Wir haben eine ZOE 2 Intens von 12/2019.

Für den Bafa Antrag haben wir den Kettokaufpreis für die Basis Intense eingetragen, wie es auch auf der Rechnung steht.

Jetzt kam der Antrag zurück

Nach welchen Regeln bzw. an welchem Tag hast du den Antrag gestellt? Die Regeln haben sich zwischenzeitl. geändert.

Zitat:

"Der Netto-Listenpreis des Basismodells liegt über dem der bei Bafa Gelisteten Preis(BAFA-Listenpreis. Dadurch wurde der Eigenbeitrag der Automobilindustrie nicht in ausreichender Höhe an Sie weitergegeben."

[...]

Welchen Preis habt ihr in Antrag eingegeben, auch wenn dieser nicht auf der Rechnung steht?

Basispries z.B. für die die Intense oder trotz Intense Basispreis vom Grundmodell?

2019 gab es noch keine 3000,- von Renault.

https://youtu.be/fPcCs-xZyps?t=312s (bis mind. 7:00m anhören!) bezieht sich auf die aktuellen Regeln.

Du hast dir vom Händler hoffentl. schriftl. geben lassen, dass das Auto förderfähig ist?

notting

Von der Änderung weiß ich ja.

Gilt aber nur, wenn der Händler auch die 3000,- gibt.

Im nach hinein verweigert er das.

Wir haben gleich nach der Bestellung im November den Förderantrag gestellt. Zu den "alten" Bedingungen.

Im Dezember haben wir das Auto erhalten und entsprechend im Januar den "Verwendungsnachweis" abgeschickt.

Da galten immer noch die alten Bedingungen.

Mein Problem ist "nur" das der Grundpreis vom Intens denen nicht gefällt, da er mit ihrem Grundpreis nicht machted.

Eine Nachfrage deshalb blieb unbeantwortet. Anrufen kannst du derzeit nicht.

Nochmal meine Frage welchen Grundpreis habt ihr für den Antrag eingetragen?

wie lange dauert denn nun die Bearbeitung/Bewilligung? Und macht es überhaupt noch Sinn jetzt ein Auto darauf basierend zu bestellen, bei dem Boom derzeit sollten die Mittel ja auch bals alle sein...!?!?

Zitat:

@mindscout schrieb am 17. August 2020 um 15:10:58 Uhr:

wie lange dauert denn nun die Bearbeitung/Bewilligung? Und macht es überhaupt noch Sinn jetzt ein Auto darauf basierend zu bestellen, bei dem Boom derzeit sollten die Mittel ja auch bals alle sein...!?!?

Bitte darauf hinweisen, dass du gerade Doppelthread machst. Sonst fühlen sich Helfer verarscht, wenn sie dir was schreiben, was schon im anderen Thread geschrieben wurde.

https://www.motor-talk.de/.../...rderung-umweltbonus-t6781809.html?...

Dort hast du schon ein paar Antworten bekommen. Da das nicht Renault-spez. ist bitte alle weiteren Antworten dazu dorthin.

notting

Bearbeitung:

 

Stand 13.8. sind seit dem 18.2. beim BAFA rund 63.000 Anträge eingegangen. Davon waren am 13.8. knapp 24.000 bearbeitet... jetzt kann man mal rechnen, wie lange die brauchen. Aktuell kommen jeden Monat 20000 neue Anträge dazu, Tendenz steigend.

Der Antrag kann erst nach der Zulassung eingereicht werden, richtig?

Ja, die Zulassungsbescheinigung muss hochgeladen werden.

Zitat:

@BenniBS schrieb am 17. August 2020 um 19:24:58 Uhr:

Bearbeitung:

Stand 13.8. sind seit dem 18.2. beim BAFA rund 63.000 Anträge eingegangen. Davon waren am 13.8. knapp 24.000 bearbeitet... jetzt kann man mal rechnen, wie lange die brauchen. Aktuell kommen jeden Monat 20000 neue Anträge dazu, Tendenz steigend.

Wie kommst Du auf die Zahlen, ist das nur der Zoe? Der offizielle Bafa-Bericht erwähnt über 140.000 Elektrofahrzeuge bisher. Wo kann man das nachlesen?

Wenn es jeden Monat 10.000 mehr sind als im Vormonat sind wir bis Dezember schon bei deutlich über eine Millarde zusätzlich. Wenn bisher schon eine Mrd. ausgezahlt wurde, wird es eng.

***

Sorry wegen der ähnlichen Fragestellung in zwei Threads, aber die beiden ähnlichen Threads sind ja bereits etabliert. Und da ich heute bereits Termin im Autohaus habe, wollt eich gerne von beiden Usergruppen Meinungen hören.

Die o.g. Zahlen vom 18.2.2020 bis 13.8.2020 waren Teil der Berichterstattung in meiner lokalen Tageszeitung und basierten auf Zitaten einer Sprecherin des BAFA.

 

Es gibt mehrere Zählweisen, je nachdem, wann der Antrag gestellt wurde (altes zweistufiges Verfahren vor dem 18.2.2020 oder aktuell gültiges einstufiges Verfahren).

 

Mein Zuwendungsbescheid lag übrigens eben in der Post. Der Antrag ist vom 5.6.2020 gewesen und hatte die fortlaufende Nummer 281xx. Bearbeitungsdauer also 10 Wochen, Geldeingang fehlt aber noch.

Die "Zoe Phase 2" bezeichnen die aktuellen Modelle des Zoe und die ohne "Phase 2" sind einfach nur der Vorgänger?

Oder anders gefragt: Alle derzeit neu erwerbbaren Renault Zoe Modelle stehen auf der Bafa-Liste, richtig?

Da gibt es keine exotische Modellvariante, die nicht förderfähig wäre!?

Und noch eine Frage:

Der HErstelleranteil ,der gewährt werden MUSS, sind 300 Euro, richtig?

Weil Renault auf seiner Seite 3.900 Euro "gemäß BAFA" schreibt.

Sind die 900 Euro freiwillig von Renault?

Zitat:

@mindscout schrieb am 20. August 2020 um 09:55:00 Uhr:

Die "Zoe Phase 2" bezeichnen die aktuellen Modelle des Zoe und die ohne "Phase 2" sind einfach nur der Vorgänger?

Oder anders gefragt: Alle derzeit neu erwerbbaren Renault Zoe Modelle stehen auf der Bafa-Liste, richtig?

Da gibt es keine exotische Modellvariante, die nicht förderfähig wäre!?

Und noch eine Frage:

Der HErstelleranteil ,der gewährt werden MUSS, sind 300 Euro, richtig?

Weil Renault auf seiner Seite 3.900 Euro "gemäß BAFA" schreibt.

Sind die 900 Euro freiwillig von Renault?

Renault muss mind. 3kEUR geben. Renaut will aber, dass der Zoe 10kEUR günstiger wird.

10kEUR

- 6kEUR Bundesanteil

- 0,1kEUR AVAS-Zuschuss vom Bund

-------

3,9kEUR Renault-Anteil

notting

Habe meine Prämie heute erhalten, 11 Wochen nach Antragstellung

Deine Antwort
Ähnliche Themen