ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. B7/ Mit Notschlüssel fahren, geht nicht?

B7/ Mit Notschlüssel fahren, geht nicht?

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 15. Mai 2018 um 22:20

Moin,

Kurzer Erfahrungsbericht....

Beide 'echte' Schlüssel gerade ausser Reichweite (logistische Meisterleistung ;-) )

Bei VW versichern lassen, dass ich mit dem Plastik-Notschlüssel auch fahren kann (in HH),

Dann nach Lübeck ....

Schlüssel lässt sich nicht drehen....auch mit leichter Zangengewalt nicht.

Drückt man ihn fest ins Schloss, lässt er sich (im gewollten Freilauf (lt ADAC) ) im Schloss drehen, aber nix passiert.

Dann mit ADAC Hilfe den Notschlüssel in den Fahrgastraum gehalten und START Knopf betätigt (via 'Drahtgestänge' ).

Anzeige:Schlüssel nicht erkannt

Schloss: bleibt verriegelt

Auto lässt sich mit Notschlüssel nicht öffnen, geschweige denn starten.

Fahrzeug: Baujahr 12/2010, B7 Variant

mit Keyless Funktion

Batterie: Voll

Gruss

Jörg

Ähnliche Themen
12 Antworten

tach :)

schreiben wir von Kyless oder echten Schlüsse über Zündschloss?

Themenstarteram 15. Mai 2018 um 23:11

Bin kein Experte, aber den Schlüssel lege ichvzum Fahren auf den Beifahrersitz.....

=Keyless?

schreiben wir dann vom Notschlüssel aus Plastik, der öffnet nur die Fahrertür und ist im Schlüssel versteckt, wie die Kappe am Schloss, die man damit abhebeln kann

sicherlich ist das Problem schon gelöst

in den Schlüsseln ist auch ein Transponder

Themenstarteram 15. Mai 2018 um 23:59

Ja, der Plastik Notschlüssel im Lederetui mit Kennziffer auf Etikett, der seit 7Jahren unbenutzt in der Schublade liegt....

Ohne Hülle/Container.

Problem ist in sofern gelöst, dass ich mit der Bahn wieder nach HH bin (geradr angekommen) und mir für Sonntag einen der beiden richtigen Schlüssel organisiere.

Ob. bei funktionierender Öffnungsfunktion/Schliesszylinder (vermute, dass ein Elektronikkontakt verrottet ist) der Transponder im Notschlüssel funktioniert ....werde ich testen....

gibts ein Foto vom "NotSchlüssel"? das hört sich für mich so an, als ob der das Auto nur auf und zuschließen kann über das Schloss in den Türen. Das KESSY-System ansich ist ja nicht in einem der Plastikschlüssel, sondern im "Gehäuse" (ja, auch aus Plastik :-D)

Ihr wisst was ich meine

Themenstarteram 16. Mai 2018 um 15:40

Moin,

ich habe in mind. EINEM Thread gefunden, dass in dem Ende mit dem VW Zeichen ein Transponder (RFID Chip) eingesetzt ist und im Zusammenhang mit der Aussage 'meines' VW Partners' habe ich deshalb erwartet, dass der Wagen auch startet bzw. zunächst beim Aufdrücken der Tür und vorhandenem Notschlüssel IM Fahrzeugraum die Systeme entriegelt werden und der ADAC die Tür hätte entriegeln können.

Aber mich wundert, dass der RFID Chip nicht erkannt wurde.

Anbei das Foto....

Ich werde das nochmal testen, wenn ich einen der eigentlichen Schlüssel wieder im Zugriff habe.

Mein Hauptproblem war allerdings ja auch, dass der Notschlüssel die Tür nicht öffnete....

nicht, dass der Schlüssel am Ende gar nicht zu dem Gebraucht beim Händler gekauften Passat gehört - habe den Schlüssel ja nie getestet....mein Fehler....

Gruss

Jörg

 

 

Img-20180515-wa0005

Also damit das Auto mit Schlüssel irgendwo im Innenraum startet, muss der Schlüssel etwas senden. Dafür braucht dieser eine Batterie. Die wird ja in diesem Schlüssel nicht vorhanden sein. Daher muss dieser Schlüssel dort (sofern mit dem auch KESSY funktioniert) in die Nähe eines bestimmten Bereiches gehalten werden.

Wo das beim Passat ist weiß ich nicht. Vermutlich da, wo man den gesamten Schlüssel auch einstecken kann.

Bei Audi ist da ein Symbol abgebildet.

In der Bedienungsanleitung steht aber bestimmt, wo der Schlüssel hinsoll, wenn mal die Batterie unterwegs den Geist aufgibt. ;-)

Themenstarteram 16. Mai 2018 um 16:00

Also - generell benötigen RFID basierte passive Transponder nmK KEINE Batterie, haben allerdings eine begrenzte Reichweite. Vermutlich hast Du diesbzgl Recht, dass ich nicht nah genug dran war an dem Erkennungspunkt und die eichweite ist geringer als ich angenommen habe....und der ADAC Helfer.

Der eigentliche Autoschlüssel enthält eine Batterie und sendet AKTIV mit dann mehreren zig Metern Reichweite (ev >100m).

Aber prinzipiell erwarte ich in dem NOTSCHLÜSSEL ein passives Element - denn auch nach 10 Jahren soll der Wagen damit zu öffnen und (hoffentlich auch) zu fahren sein.

Wie gesagt - ich werde es testen....

Der Notschlüssel kann NUR öffnen!

Zum Starten würde auch ein Hauptschlüssel ohne Batterie funktinieren, der dann aber nicht mehr via KESSY funktinoert, sondern ins Schloss gesteckt werden muss.

Hilfreiche Tipps gibt zu sowas meistens auch die Bedienungsanleitung.

richtig :)

also ich habe einen Notschlüssel im KESSY-Funkschlüssel, davon also zwei :D

ich habe mal ein Bild von einen Leergehäuse 'geklaut' und mit einen Pfeil den Notschlüssel gekennzeichnet, den kann man herausziehen nach Entriegelung im Metallgehäuse und mit einen Kreis, wo eigentlich der Transponder sitzt im Schlüsselgehäuse

hast Du andere KESSY-Funkschlüssel?

3-tasten-vw-passat-b6-b7-3c-cc-57

Der Schlüssel auf Passatbarks Foto scheint von einem anderen Fahrzeug zu sein.

Ich hätte mal so einen vor Jahren bei meinem Sharan (ohne KESSY).

Ohne Schlüssel bekommste den Ofen nicht vom Fleck.

Notschlüssel wird eigendlich nur gebraucht wenn die Batterie leer ist.

Den ganzen Quatsch mit dem ADAC hättest Du Dir sparen können. Der bekommt den auch nicht ohne richtigen Schlüssel gestartet.

 

Meine Frau ist auch schon mal ohne Kessy Schlüssel angezischt. Ich hatte das Auto ausgeparkt und laufen lassen aber den Schlüssel in meiner Tasche. Natürlich war ich der Schuldige und nicht die 8000 Handtaschen ......... bist also nicht der einzige der sowas in der Art fertig bringt ....... :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. B7/ Mit Notschlüssel fahren, geht nicht?