ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Diverse Probleme mit 2.0 TDI B7 BJ 2014

Diverse Probleme mit 2.0 TDI B7 BJ 2014

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 4. November 2018 um 0:48

Moin Moin

Ich habe mit meinen Passat B7 2.0 TDI aus Mai 2014 diverse Probleme.

1. Seit dem tollen Softwareupdate seitens von VW ruckelt und schüttelt sich der Motor ab und zu beim Beschleunigen aus unteren Drehzahlbereichen. Wenn ich zum Beispiel bei 60 bis 70km/h im 5-Gang leicht Gasgebe. Seitens VW wurde dann ein zweites Update aufgespielt, brachte aber auch keine Abhilfe. Das ganze ist schwer reproduzierbar.

2. Ebenfalls seit dem Update nagelt der Motor im kalten Zustand sehr laut, und hat dann während der Fahrt teilweise so kurze Momente als würde sich der Motor verschlucken. Im Warmen Zustand habe ich nur Problem 1 ab und zu.

3. Seit kurzem habe ich einen erhöhten Verbrauch an Kühlmittel festgestellt. Laut Aussage des VW-Händlers ist die Kühlmittelpumpe undicht, hinterm Zahnriehmenschutz kommt das Kühlmittel raus. Nach 4-Jahren und 100.000km. Meiner Meinung nach eine Frechheit!! Der Händler meinte der Zahnriehmen muss dann gleich mit erneuert werden, und das dieses Problem wohl im VW-Konzern häufig auftritt.

Auf Kulanz seitens VW brauche ich wohl nicht hoffen.

Der Passat B7 ist das bislang schlechteste Auto was ich je gefahren bin. Die Karre hat mehr Macken und Klappert von den Verkleidungen schlimmer als unsere Ford Focus mit 230.000km.

Zumahl dank VW dieser Euro5 Diesel ja auch nichts mehr Wert ist, und ich wahrscheinlich dann ja in etliche Städte nicht einfahren darf.

Ähnliche Themen
10 Antworten

Meiner ist BJ Mai 2013 177PS DSG Vorderradantrieb, Software Update wurde Mai 2017 aufgespielt. Bisher könnte man keine Mängel feststellen, der Wagen fährt sich genau wie vorher. Mit neue Software bin ich schon 40Tkm gefahren.

Zitat:

@Wowan88 schrieb am 4. November 2018 um 07:05:24 Uhr:

Meiner ist BJ Mai 2013 177PS DSG Vorderradantrieb, Software Update wurde Mai 2017 aufgespielt. Bisher könnte man keine Mängel feststellen, der Wagen fährt sich genau wie vorher. Mit neue Software bin ich schon 40Tkm gefahren.

Kein Unterschied in der Häufigkeit der Regeneration ???

Eigentlich nicht, wenn ich mehr Kurzstrecken fahre und der Motor nicht richtig warm wird, dann kommt es vor, dass der öfter regeneriert.

Ich hatte das Problem mit dem "nagel" auch ... Habe es bei VW reklamiert und verlangt das Fahrzeug in den Ursprungszustand zu bringen. Daraufhin wurde die Injektoren überprüft und stellenweise ersetzt (Kostenfrei).

Der Serviceberater war sehr zuvorkomment und Kundenorientiert. Das ist bestimmt nich bei allen so ;-)

Rücklaufmenge der Injektoren prüfen. Tippe auf einen Injektor. Bei mir war es erst der 3, 1000km danach kam der 4...

Zitat:

@angler345 schrieb am 4. November 2018 um 00:48:24 Uhr:

Moin Moin

Ich habe mit meinen Passat B7 2.0 TDI aus Mai 2014 diverse Probleme.

1. Seit dem tollen Softwareupdate seitens von VW ruckelt und schüttelt sich der Motor ab und zu beim Beschleunigen aus unteren Drehzahlbereichen. Wenn ich zum Beispiel bei 60 bis 70km/h im 5-Gang leicht Gasgebe. Seitens VW wurde dann ein zweites Update aufgespielt, brachte aber auch keine Abhilfe. Das ganze ist schwer reproduzierbar.

2. Ebenfalls seit dem Update nagelt der Motor im kalten Zustand sehr laut, und hat dann während der Fahrt teilweise so kurze Momente als würde sich der Motor verschlucken. Im Warmen Zustand habe ich nur Problem 1 ab und zu.

3. Seit kurzem habe ich einen erhöhten Verbrauch an Kühlmittel festgestellt. Laut Aussage des VW-Händlers ist die Kühlmittelpumpe undicht, hinterm Zahnriehmenschutz kommt das Kühlmittel raus. Nach 4-Jahren und 100.000km. Meiner Meinung nach eine Frechheit!! Der Händler meinte der Zahnriehmen muss dann gleich mit erneuert werden, und das dieses Problem wohl im VW-Konzern häufig auftritt.

Auf Kulanz seitens VW brauche ich wohl nicht hoffen.

Der Passat B7 ist das bislang schlechteste Auto was ich je gefahren bin. Die Karre hat mehr Macken und Klappert von den Verkleidungen schlimmer als unsere Ford Focus mit 230.000km.

Zumahl dank VW dieser Euro5 Diesel ja auch nichts mehr Wert ist, und ich wahrscheinlich dann ja in etliche Städte nicht einfahren darf.

Dein Problem Nr.1 hatte ich auch. Ich war bei dem "freundlichen" und die haben irgendwas mit der Drosselklappe gemacht (keine Ahnung was, kenne mich Null aus mit Autos) und seit dem funktioniert alles so wie es sollte. Wurde alles auf Kulanz gemacht. Was das Klappern angeht, fängt bei mir leider auch an (Fahrertür) und ich kann leider nicht herausfinden an welcher Stelle es genau ist..... sonst ist der B7 m.M.n ein guter Wagen.

Wenn die Drosselklappe verkokt ist ruckelt er meistens beim Ausmachen nach oder geht mit der Der Zahl an der Ampel runter. Dein Problem is 100 % ein Injektor bzw das AGR Modul. Fahr zu VW und sag du hast nach dem Update Probleme, das läuft dann meistens zu 100% Kulanz durch wenn das Update noch nicht 2 Jahre her ist und du noch nicht über 250Tkm runter hast und der Serviceplan gepflegt ist. Bei kammen alle Injektoren +2X AGR auf Kulanz ersetzt.

Themenstarteram 5. November 2018 um 20:25

So.. Mein VW Partner hat eine Kulanzanfrage bei diesem tollen Konzern gestellt aufgrund der undichten Wasserpumpe. Kulanzantrag wurde von denen zu 100 Prozent abgelehnt. Darauf hin habe ich eine Beschwerde an die Kundenbetreuung geschickt. Die Automatische Rückmeldung die dort kommt ist ja auch ein Witz.

Aufgrund des hohen Interesses an der Marke Volkswagen kann die Bearbeitung einige Zeit in Anspruch nehmen..

Was meinen die damit 1 Jahr, 20 Jahre, Jahrhunderte.. ???

Ich möchte diesen Passat eigentlich nur noch los werden. Seit heute morgen funktioniert nun auch die Sitzheizung auf der Fahrerseite nicht mehr...!!

Geld bekommt man ja für die Kiste nicht mehr.. Bei Inzahlungnahme meines Euro 5 Diesel bieten mir einige Händler 7.000 Euro für das Fahrzeug.. aber nur mit Intakter WAPU.. Das Auto ist optisch wie geleckt.. Brutto Neupreis laut Liste waren vor 4-Jahren 45.000 Euro... Die höhsten Gebote die ich hatte lagen um die 9.000 Euro.. was ich immer noch extrem frech finde..

Händler waren noch nie (und werden es auch nie) dafür bekannt, hohe Preise zu zahlen. Den größten Gefallen kannst du dir selbst tun, indem du entweder reparierst in einer freien Werkstatt (so wie ich, dann ist der ZR-Wechsel mit WaPu für 500 Euro günstig) oder eben PRIVAT verkaufen. Dann wirst du auch mehr bekommen. Hab nur Geduld ;)

Wenn VW Kulanz ablehnt, kann man ja auch bedenkenlos zur freien Werke greifen, da gibt es nichts mehr zu verlieren.

Und das bei einer undichten WaPu, der Inbegriff eines Garantiefalls (im Sinne von: das ist einfach kaputtgegangen, das hat der Kunde nicht durch unsachgemäße Behandlung geschrottet). Was für ein Scheissverein das inzwischen geworden ist.

 

Viele Grüße vom 2014er Golf mit undichtem Ladeluftkühler (auf Garantie behoben, 1866 EUR) und DQ200 ("Stand der Technik")

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Diverse Probleme mit 2.0 TDI B7 BJ 2014