ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Autopflege schwarz metallic? Tips gesucht

Autopflege schwarz metallic? Tips gesucht

Opel Astra H
Themenstarteram 21. Oktober 2013 um 15:26

Hallo Leute,

bis jetzt hab ich alle Autos immer schön mit Regenwasser gewaschen (Schwamm) und danach schön abgeledert. Unser Astra ist das erste schwarze Auto im Hause. Kann es sein, dass der Lack sehr empfindlich ist? Hab das Gefühl wenn das Licht schlecht fällt, komm ich mit meiner jetzigen Technik nicht so vorran. Sieht man richtig die Schlieren usw.

Will jetzt kein Drama wegen der Autopflege machen aber was kann ich das verbessern? Mal drüberpolieren mit nem Polish & Wax?

Beste Antwort im Thema
am 21. Oktober 2013 um 18:15

Zitat:

Original geschrieben von oophilippxx

Das mir alles ein wenig zu PRO... ihr verdammten PRO's :-).

Bei den Polituren vielleicht mal eine zum einfachen Gebrauch? Was haltet ihr von Sonax Polish&Wax?

Naja, was heißt "Pro"...

Irgendwann hat die Menschheit halt herausgefunden, dass es geschickter und praktischer ist, mit Elektroherden statt am Lagerfeuer zu kochen. Scheint sich ja auch irgendwie durchgesetzt zu haben - die Elektroherdköche sind jedenfalls keine Pro's. :D

Genauso ist's in der Fahrzeugpflege. Mikrofaser- oder Lammfellwaschhandschuhe und Trocknungstücher aus Mikrofaser haben sich ebenfalls etabliert, weil sie weniger Kratzerrisiko bei ähnlich guter Reinigungsleistung mitbringen.

Zu Polish&Wax Kombiprodukten wird dir hier wahrscheinlich nicht geholfen werden, weil sie gegensätzliche "Arbeitsschritte" vereinen.

Beim Polieren trägt man schließlich Material in Form einer winzig dünnen Schicht Klarlack ab, beim Wachsen trägt man Material, nämlich Schutzmaterial in Form von Wachs auf. Beides zusammen beißt sich also irgendwie.

Verstehe mich bitte nicht falsch - ich will dir hier nicht absichtlich keine Antworten auf deine Fragen erteilen.

Die "richtigen" Antworten auf deine Fragen sind nun mal etwas ungemütlich...

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Hi,

Daß der Lack jetzt sonderlich empfindlich ist könnte ich nicht sagen.

Allerdings bin ich jetzt auch nicht soo der Putzteufel.

Ich verschieb dich mal in's passende Forum.

Gruß Metalhead

am 21. Oktober 2013 um 16:36

Hallo,

was man an deiner jetzigen Putztechnik verbessern kann?

Jede Menge!

Schwamm und Leder sind in der avancierten Fahrzeugpflege heutzutage beinahe schon "Steinzeitwerkzeuge".

Klicke dich mal in die FAQ (Link ist in Orange in meiner Signatur) und lese dich in die 2-Eimer-Waschmethode ein.

Ergänzend dazu kann ich auch noch auf meinen Blog und den Bericht zur ersten 2-Eimer-Wäsche verweisen.

Das Trocknen ist da nicht erwähnt - mit einem Minimum an Interesse wirst du aber herausfinden, wie's heute geht.

Schwarzer Lack ist nicht empfindlicher!

Auf allen Lacken ist schließlich eine Klarlackschicht drauf.

Bei schwarzem Lack (besonders Uni, aber auch Metallic) sieht man nunmal die Lackdefekte am schnellsten.

 

MfG

el lucero

Zitat:

Original geschrieben von el lucero orgulloso

Schwamm und Leder sind in der avancierten Fahrzeugpflege heutzutage beinahe schon "Steinzeitwerkzeuge".

Ich liebe solche Aussagen :rolleyes:

Aber vielleicht kann man sich ja darauf einigen, das eine schlechte Handwäsche immer noch besser ist als eine gute Waschanlage :D

Das ganze könnte vielleicht auch am Regenwasser liegen, da sind doch meistens Insektenleichen und Ruß und Dreck aus der Luft mit drin. Oder du hast den Wagen vorher nicht genug eingeweicht und den Staub auf dem Lack zerrieben.

Als (sanfte) Politur kann ich A1 Speed Polish empfehlen.

Zitat:

Original geschrieben von draine

Zitat:

Original geschrieben von el lucero orgulloso

Schwamm und Leder sind in der avancierten Fahrzeugpflege heutzutage beinahe schon "Steinzeitwerkzeuge".

Ich liebe solche Aussagen :rolleyes:

Aber vielleicht kann man sich ja darauf einigen, das eine schlechte Handwäsche immer noch besser ist als eine gute Waschanlage :D

Das ganze könnte vielleicht auch am Regenwasser liegen, da sind doch meistens Insektenleichen und Ruß und Dreck aus der Luft mit drin. Oder du hast den Wagen vorher nicht genug eingeweicht und den Staub auf dem Lack zerrieben.

Als (sanfte) Politur kann ich A1 Speed Polish empfehlen.

Wenn man eine gute Waschanlage hat und bei der Handwäsche alles falsch macht, dann ziehe ich die Waschanlage vor. ;)

Ich wasche auch mit Regenwasser aus der Zisterne und konnte noch keine Nachteile zu anderem Wasser feststellen.

Ohne Bilder würde ich keine Produktempfehlungen geben.

mfg

Zitat:

Original geschrieben von oophilippxx

Hallo Leute,

bis jetzt hab ich alle Autos immer schön mit Regenwasser gewaschen (Schwamm) und danach schön abgeledert. Unser Astra ist das erste schwarze Auto im Hause. Kann es sein, dass der Lack sehr empfindlich ist? Hab das Gefühl wenn das Licht schlecht fällt, komm ich mit meiner jetzigen Technik nicht so vorran. Sieht man richtig die Schlieren usw.

Will jetzt kein Drama wegen der Autopflege machen aber was kann ich das verbessern? Mal drüberpolieren mit nem Polish & Wax?

Der Lack vom Astra ist relativ weich. Das macht ihn unempfindlicher gegen Steinschläge und gut polierbar, aber eine falsche Waschtechnik schlägt sich deutlicher in Kratzern nieder als bei einem harten Lack.

Wenn ich schreibe gut polierbar, dann im vergleich zu härteren Lacken. Ohne ein Drama draus zu machen, sprich ohne großen Aufwand zu betreiben kann du das nicht wieder beheben.

Aufgrund des weichen Lackes kriegt man das mit einer Handpolitur wieder ganz gut hin, kosten dafür etwa 120 € und 10 Stunden schweißtreibende Arbeit. Mit einer Maschinenpolitur bist du bei ca. 250 € und 8 Stunden Arbeit dabei. Das ist weniger anstrengend und wird ein besseres Ergebnis liefern.

Wenn etwas davon in Frage kommt, können wir dir helfen einen passenden Einkaufskorb zusammen zu stellen.

Themenstarteram 21. Oktober 2013 um 18:01

Das mir alles ein wenig zu PRO... ihr verdammten PRO's :-).

Bin mit Regenwasser, einem guten Schwamm und gutem Fensterleder swoeit zufrieden. Da brauche ich jetzt das Rad auch nicht neu erfinden. Wasser kommt sauber aus der Zisterne.

Bei den Polituren vielleicht mal eine zum einfachen Gebrauch? Was haltet ihr von Sonax Polish&Wax?

am 21. Oktober 2013 um 18:15

Zitat:

Original geschrieben von oophilippxx

Das mir alles ein wenig zu PRO... ihr verdammten PRO's :-).

Bei den Polituren vielleicht mal eine zum einfachen Gebrauch? Was haltet ihr von Sonax Polish&Wax?

Naja, was heißt "Pro"...

Irgendwann hat die Menschheit halt herausgefunden, dass es geschickter und praktischer ist, mit Elektroherden statt am Lagerfeuer zu kochen. Scheint sich ja auch irgendwie durchgesetzt zu haben - die Elektroherdköche sind jedenfalls keine Pro's. :D

Genauso ist's in der Fahrzeugpflege. Mikrofaser- oder Lammfellwaschhandschuhe und Trocknungstücher aus Mikrofaser haben sich ebenfalls etabliert, weil sie weniger Kratzerrisiko bei ähnlich guter Reinigungsleistung mitbringen.

Zu Polish&Wax Kombiprodukten wird dir hier wahrscheinlich nicht geholfen werden, weil sie gegensätzliche "Arbeitsschritte" vereinen.

Beim Polieren trägt man schließlich Material in Form einer winzig dünnen Schicht Klarlack ab, beim Wachsen trägt man Material, nämlich Schutzmaterial in Form von Wachs auf. Beides zusammen beißt sich also irgendwie.

Verstehe mich bitte nicht falsch - ich will dir hier nicht absichtlich keine Antworten auf deine Fragen erteilen.

Die "richtigen" Antworten auf deine Fragen sind nun mal etwas ungemütlich...

Klar ist die Xtreme Polish&Wax leicht in der Anwendung. Draufschmieren und abwischen dauert 2 Stunden, aber dein Problem mit den Kratzern löst du damit nicht.

Vollkommen egal welches Produkt du letztendlich wählst, du musst damit großflächig den Lack leicht abschleifen. Und das dauert Zeit und ist anstrengend. Einfach und schnell ist nicht möglich.

So "Pro" ist das gar nicht. Du wäscht bereits von Hand und ersetzt nun einfach den alten Schwamm durch einen Mikrofaserwaschhandschuh. Das alte Leder wird durch ein Mikrofasertrockentuch ersetzt. Und ins Wasser kommt Autoshampoo Deiner Wahl, richtig dosiert. So viel ändert sich da gar nicht, oder?

Und statt eines Polish&Wax Produktes, das beides ein bisschen aber nichts richtig kann, wählst Du zwei Produkte:

Die Politur, die Du mit ein paar Handpolierschwämmen und viel Druck und Zeit durcharbeitest und ein Wachs, welches Du als Finale aufträgst. Zum Abnehmen der Produktreste noch ein paar Mikrofasertücher und fertig.

Empfehlenswert vor der Politur wäre noch eine Reinigungsknete, aber ich will Dich langsam heranführen und nicht verschrecken ;)

Gruss DiSchu

Leichte Kratzer die man nur im Licht sieht, gehen damit schon weg. Wie gesagt, ich habe A1 Speed Polish benutzt und da hat es geklappt. Tiefere Kratzer wo man die weiße Grundierung sieht bleiben natürlich! http://www.teilesuche24.de/.../a1-speed-polish-2701?...

Themenstarteram 21. Oktober 2013 um 20:38

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

So "Pro" ist das gar nicht. Du wäscht bereits von Hand und ersetzt nun einfach den alten Schwamm durch einen Mikrofaserwaschhandschuh. Das alte Leder wird durch ein Mikrofasertrockentuch ersetzt. Und ins Wasser kommt Autoshampoo Deiner Wahl, richtig dosiert. So viel ändert sich da gar nicht, oder?

Und statt eines Polish&Wax Produktes, das beides ein bisschen aber nichts richtig kann, wählst Du zwei Produkte:

Die Politur, die Du mit ein paar Handpolierschwämmen und viel Druck und Zeit durcharbeitest und ein Wachs, welches Du als Finale aufträgst. Zum Abnehmen der Produktreste noch ein paar Mikrofasertücher und fertig.

Empfehlenswert vor der Politur wäre noch eine Reinigungsknete, aber ich will Dich langsam heranführen und nicht verschrecken ;)

Gruss DiSchu

Hört sich gut an, gibt's da ne Art Starterpaket? Also Mikrofaser ersetzt Schwamm und Leder...

- 2 Eimer ca. 15 Liter (von Fressnapf oder du hast welche daheim. Die Luxusvariante sind die Wash Buckets Gallonen-Eimer mit Grit Guard)

- Shampoo (z.B. Sonax Red Summer, Gtechniq G-Wash, Dodo Juice Born to be Mild,...)

- Waschhandschuh (Fix 40 bei Amazon Lupus Premium)

- Trockentuch Wizard of Gloss Moby Dick XL

- Lake Country Handpolierhilfe-Set

- Meguiars Ultimate Compound

- Sparpaket Microfasertücher Wizard of Gloss (5-10 Tücher)

- Magic Blue Knete

- Collinite 476 Wax

- Applicator Pads (3-5 Stck.)

Damit hast du für Wäsche und Politur erstmal eine Grundausstattung. Wie alles funktioniert ist in den FAQ incl. Videos zu finden.

mfg

Zum Waschen den Lupus Premium Wash Mitt und zum Abtrocknen das Wizard of Gloss Moby Dick. Beim Shampoo kannst Du am wenigsten falsch machen. Beispielsweise das Dodo Juice Born to be Mild oder das Chemical Guys Glossworkz oder das Sonax Red Summer oder oder oder ... Ich mag das Surf City Garage Pacific Blue sehr gerne. Nicht nur auf den günstigsten Preis pro ml achten, eher auf die Dosierung.

Zwei Eimer (mind. 10 Liter, gerne 20) hast Du vielleicht oder holst Du Dir aus dem nächsten Baumarkt.

Als Politur die Prima Swirl oder das Meguiars Ultimate Compound. Dazu eine Hand voll Polierschwämme. Die Politur muss mit viel Druck auf kleinen Teilbereichen durchgearbeitet werden. Das ist von Hand richtig schweisstreibend und Du bist einen guten Tag bei der Arbeit. Dafür entschädigt das Ergebnis und auf dem als eher weich geltenden Opellack wird einiges möglich sein. Und man poliert ja nicht monatlich oder gar wöchentlich. Alternativ kann man noch eine Handpolierhilfe nehmen, mit der man etwas ermüdungsfreier Druck ausüben kann. Aber tut einem am Abend der Arm nicht weh, hat man etwas falsch gemacht ;)

Als Wachs das Collinite #915. Die Dose reicht ewig. Dieses trägst Du mit einem Applicator Pad ganz dünn auf, ganz ganz dünn. Falls das Applicator Pad mal runterfällt und da sie günstig und vielfältig einsetzbar sind, bestell davon ruhig ein paar mehr.

Zum Abnehmen der Politurreste sowie zum Abstauben des Wachses ein 10er Pack Bibo.

Ich habe es bereits genannt und würde es nicht weglassen: Vor der Politur solltest Du Reinigungsknete nutzen, zumindest an den "Problemstellen" wie Schweller und Front. Als Gleitmittel eine Sprühflasche Wasser mit ein zwei Tropfen Autoshampoo.

So, das wars glaube ich schon ;)

Da Du kein Budget genannt hast und ich Dich nicht mit "Pro-Getue" verscheuchen will (;)), habe ich es "vernünftig + günstig" versucht. Hast Du noch einen 50er mehr auszugeben, kann man ggf. andere oder mehr Produkte wählen (für Chrom, Kunststoff, Innenraum, Leder usw.).

Aber das machen wir, wenn Du Blut geleckt hast :D

Spass beiseite. Du wäscht eh von Hand und mit ein bisschen "aktuelleren" Produkten wird es Dir mehr Spass machen und das Ergebnis wird Dir Recht geben. Die einzelnen Arbeitsschritte sind in der FAQ näher beschrieben und auch hier im Forum findest Du dazu wie auch zu den genannten Produkten noch weitere Infos.

Gruss DiSchu

Friedel_R ist mir zuvorgekommen ...

Die "Schlieren" vom Ursprungspost kommen übrigens vermutlich daher, dass das Wasser im Eimer immer schmutziger wird. Daher nimmt man 2 Eimer.

Habe übrigens gestern Abend meinem Nachbarn ziemlich die gleiche Ausstattung empfohlen. Allerdings braucht er seinen Neuwagen noch nicht zu polieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Autopflege schwarz metallic? Tips gesucht