ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Wasserflecken auf uni-schwarz

Wasserflecken auf uni-schwarz

Themenstarteram 21. Mai 2012 um 19:55

Hi Folks,

ich könnte heulen...

Habe einen 5er BMW in unischwarz, neues Modell, traumhafter Wagen. Den Lack pflege ich dank eurer Tipps so gut als irgendwie möglich (Bin im Aussendienst, viel unterwegs, wenig Zeit). Gewaschen wird der Wagen im Sommer nur von Hand und letzen Winter war ich ca. 4x in einer sehr guten Textilwaschanlage.

Der Lack ist (war) perfekt. Schön eingewachst, hin und wieder eine Hochglanzpolitur mit T2000 und SF 4000. Alles bestens soweit.

Nun war ich letztes Wochenende in Südtirol und mein Wagen stand über Nacht vor dem Hotel auf dem Parkplatz...Dummerweise viel Rasen drumherum... Und diese Idioten haben morgens den Rasensprenger angestellt....

Resultat: Als wir nach dem Frühstück zum Auto kamen, waren ca. 10000 richtig fies eingetrocknete Wasserflecken/Kalkränder auf dem gesamten Auto verteilt. Besonders schlimm hat es die Motorhaube und den Kofferraumdeckel erwischt...

Könnte wirklich heulen!! Heute habe ich den Wagen gewaschen und mit Detailer, sowie Fensterreiniger versucht, die Mistdinger wegzubekommen. Erfolg: O.

Was denkt ihr, bekomme ich den Mist mit Prima Amigo + T2000 weg oder muss ich richtig polieren (lassen) ???

Könnte wirklich durchdrehen!!!

100000 Dank vorab für eure Hilfe!!

Vg, Cytoon

Ähnliche Themen
23 Antworten
am 21. Mai 2012 um 19:59

Probiers mit Speiseessig, 1:1 mit Wasser verdünnt. Oder Zitronensäure in Wasser gelöst. Hernach gut abspülen und neu versiegeln.

Mit Amigo gehen Wasserflecken normalerweise ganz gut weg. Ob es bei deinem Härtefall noch was wird musst du wohl selbst rausfinden.

Muss man ausprobieren, ob Amigo reicht. Spätestens mit der SF4000 sollte man alles wegbekommen.

Ich frage mich aber, ob das Fahrzeug wirklich so schön eingewachst war, wenn sich Wasserflecken derart hartnäckig halten können.

am 21. Mai 2012 um 20:42

Nochmal polieren ist völlig unnötig, mit Essig oder Zitronensäure geht das viel schneller und schonender - wenn es sich wirklich nur um Kalk handelt.

Ist nicht sicher, daher zuerst an einer kleinen Stelle testen. In solchem Brunnenwasser ist oft alles mögliche drin.

Da gibt`s von CG was...

Mir liegt es echt auf der Zunge, habe da heute ein Video gesehen wie man damit Wasserflecken weg bekommt.

Aber mir fällt grad der Name nicht ein, ich schau ob ich das Video nochmal finde, bzw. ob ich es auf der CG Seite finde dann editier ich hier nach.

 

€:

Hab es gefunden dort wird das Produkt auch genannt und man glaubt es kaum es heißt: Waterspot Remover ;)

Sah zwar nach etwas arbeit aus aber wenn es so schlimm ist würde ich es versuchen bevor ich mit der Poliermaschine anrücke

Hier das Video:

http://www.youtube.com/watch?v=PVtU_wldkK4

Sofern es Kalk ist, würde ich es auch als erstes mit Essig versuchen.

Zitat:

Original geschrieben von Padde671

Ich frage mich aber, ob das Fahrzeug wirklich so schön eingewachst war, wenn sich Wasserflecken derart hartnäckig halten können.

Das kann schon sein. Wir haben sehr kalkhaltiges Wasser. Nach dem Trocknen laufe ich immer ewig ums Auto, um Wasserläufer aus den Aussenspiegeln zu trocknen. Dann frisch gewachst und knapp eine Stunde später finde ich natürlich doch noch einen Läufer über die Tür. Den konnte ich noch so eben mit dem P40 Deailer entfernen und der Wagen war wie gesagt ganz frisch gewachst.

Gruss DiSchu

Themenstarteram 23. Mai 2012 um 9:18

Danke für eure bisherigen Antworten!!

Kurzes Update: Mein 5er war gestern bei BMW, da ein Kratzer entfernt werden sollte und bei dieser Gelegenheit habe ich gleich eine kleine Aufbereitung (Aktion Frühlingserwachen inkl. Hochglanzpolitur + Nano Hardwachs) machen lassen. War auch erst skeptisch, aber da das Ganze beim Lack- und Karosseriezentrum der BMW Niederlassung in München war, hatte ich ein gutes Gefühl.

Was soll ich sagen: Wirklich soweit gut geworden, die meisten Wasserflecken sind weg, nur auf dem Kofferraumdeckel sind noch immer ordentliche kreisförmige Ränder sichtbar...

Überlege momentan, ob ich da nochmals selbst Hand anlegen soll (T2000 + SF4000/PF2500) oder bei BMW um den Einsatz der Rota bitten soll...

Was meint Ihr dazu??

Jedenfalls waren bzw. sind diese Wasserflecken/Kalkflecken wirklich krass!!

Würde mich über weitere Antworten freuen.

Danke & Grüße,

Cytoon

Zitat:

Original geschrieben von Cytoon

Danke für eure bisherigen Antworten!!

Kurzes Update: Mein 5er war gestern bei BMW, da ein Kratzer entfernt werden sollte und bei dieser Gelegenheit habe ich gleich eine kleine Aufbereitung (Aktion Frühlingserwachen inkl. Hochglanzpolitur + Nano Hardwachs) machen lassen. War auch erst skeptisch, aber da das Ganze beim Lack- und Karosseriezentrum der BMW Niederlassung in München war, hatte ich ein gutes Gefühl.

Was soll ich sagen: Wirklich soweit gut geworden, die meisten Wasserflecken sind weg, nur auf dem Kofferraumdeckel sind noch immer ordentliche kreisförmige Ränder sichtbar...

....

Was meint Ihr dazu??

....

Danke & Grüße,

Cytoon

Hmm und obwohl du Ihn aufbereiten lassen hast sind da noch Flecken? Hast du die darauf hingewiesen das du die Flecken beseitigt haben möchtest?

Wie gesagt ich würde mit einem aggressiven Reiniger das Auto waschen um damit die aufgetragenen "Schutzschichten" weg zu bekommen und dann den Waterspot Remover von CG verwenden um den Flecken an den Kragen zu gehen.

Da ich aber kein Vollexperte bin und das auch nur eine Schätzung meinerseits ist sollte sich vllt. der ein oder andere hierzu nochmal äußern der da mehr Erfahrung hat.

In diesem Sinne ;)

Hatte das gleiche Problem an meinem Uni schwarzen Golf.

Wasserränder waren nach dem waschen vorhanden, und dann gewachst.

Sind beim waschen auch immer geblieben, habe mit dem Exzenter und dem dodo lime Prime es aber wieder Super hinbekommen. Einfach mal probieren, hast dein Auto nach der BMW Kur in die Sonne gestellt, und auf Hologramme geachtet?

ich nutze auch das Chem Guys P40 um Wasserflecken / Läufer zu entfernen. Bisher hat es ganz gut geklappt.

Gruss

E

Heute auch beim neuen A3 (schwarz-uni), recht warm, nach dem Bearbeiten mit Schwamm trocknets sofort an, gibt Wasserflecken. Beste Hilfe: Microfasertuch, jede Fläche einzeln z.B. Motorhaube bearbeiten, Waschen, sofort trocknen, dann die nächste Fläche (Dach usw.), um Wasserflecken weitgehend nicht auftreten zu lassen.

Dann war eindeutig der Lack zu warm für die Wäsche. Zudem, wie willst du dann Wasserflecken vermeiden wenn du das Dach oder die Haube wäscht? Das läuft dir überall hin.

mfg

Meiner sah nach der Aufbereiteung bei einer BMW NL-Hamburg nur in der NL gut aus.

Im Sonnenlicht konnten man dann am Folgetag die Holos sehen und nur noch ko...en.

Ich würde den an deiner Stelle einfach selbst polieren auch wenn du keine Lust hast.

Man will ja einen Neuwagen nicht gleich in die Waschanlage fahren.Deren Vorteil ist die Gebläse-Soforttrocknung, da sieht man weitgehend nichts. Bei der nächsten Handwäsche mache ich das anders, nämlich nicht in der Mittagspause (ich hatte aus Zeitmangel auch nicht ordentlich nachgespült), sondern abends. Der Lack darf einfach nicht zu warm sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen