ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Automatik Getriebeproblem beim 1,8 16v

Automatik Getriebeproblem beim 1,8 16v

Opel Vectra B
Themenstarteram 11. August 2017 um 20:31

Hallo Liebe Vectra Fahrer.Ich bin neu hier,und habe ein Problem mit meinem Vectra.Vielleicht ist das Thema schon mal beschrieben worden.Zu meinem Vectra:Opel Vectra B Caravan 1.8 16V, Automatik,Bj.04.1999,ca.200000Km.Es ist der X18xe1 Motor verbaut.Mein Wagen macht seit kurzer Zeit Probleme.Es fing im stockenden Verkehr an,bei über 1000 U/min läuft er ganz normal.Wenn Ich vom Gas gehe,fängt er an zu wackeln.In P Stellung und im Leerlauf keine Probleme,lege Ich den Rückwärtsgang oder den D Gang ein,dann rüttelt und schüttelt er sich.Genauso beim einlegen von 3 2 1.Beim fahren macht er auch keine Macken.Nur wenn man zum stehen kommt.Da hat man das Gefühl das er aus geht.Was aber nicht passiert.Drehzahl ist dann so zwischen 400 und 800 U/min.Mein Mechaniker meint es liegt direkt am Getriebe.Wie schon erwähnt,er fährt ganz normal.Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen,bevor mein Mechaniker sich an die Arbeit macht.Danke schon mal für die Antworten.

Ähnliche Themen
40 Antworten
Themenstarteram 14. September 2017 um 13:39

Ja,wurde noch ausgelesen als Ich den Wagen hingestellt habe.War aber alles in Ordnung.Das hat mein Mechaniker aber auch gemacht.Der Druck und der Stand waren in Ordnung.Das hat er geprüft.Wie auch immer so Was gemacht wird.Und wie schon erwähnt,das schütteln wurde erst stärker wenn Ich einen der ganzen Gänge eingelegt habe.Im Leerlauf und der Parkstellung ist es nicht so doll.Und ab 1000 rpm gar nicht mehr.

Leerlauf Schalter 800-880, Leerlauf Automatik 850-1100, letzterer Wert im Kaltlauf. Wenn Du einen undichten Ansaugtrakt oder Krümmer hast, läuft er zu fett und schüttelt - vor allem unter leichter Last. Das passt hervorragend zum Fehlerbild: ohne Last alles tutti, mit eingelegtem Gang nicht.

Wie sieht dein fuel trim aus?

Themenstarteram 14. September 2017 um 14:38

Mein Mecha hatte ihn auf der Bühne aber er hat nichts gefunden.Das hätte er mir gesagt.In der Hinsicht traue Ich ihm.Die Autos die bisher hatte hat er immer zufriedenstellend repariert.Er hat nur 2 kleine Roststellen gefunden.Ist aber nichts durchgerostet.Und entschuldige die Frage,aber was ist Fuel Trim?

Das ist der Korrekturwert, den das Steuergerät verwendet, um die aktuellen Einspritzwerte an die Lambdasituation zu adaptieren. Daraus kann man u.a. auch ablesen, ob der Wagen gegen Nebenluft ankämpft.

Gruß

Roman

Themenstarteram 15. September 2017 um 22:11

Ok.Sowas kenne Ich nicht.Ich denke aber mal,das die das nicht gemacht haben. Sage Ich denen aber das die das noch machen sollen, wenn Ich den Wagen hole.Und das wird erst in anderthalb Wochen sein.Solange muss Ich noch warten.Trotzdem danke für die Aufklärung.

Mein Vectra XEV Facelift hatte kein Flexrohr. Meiner Kenntnis nach aus Bauraumgründen.

 

Nachdem ich aber das originale Hosenrohr innerhalb von 1,5 Jahren zweimal schweißen durfte kam ein neues von EBay rein und gleichzeitig ein kleines Flexstück nach hinten zum Kat hin.

 

PS: bei den Beschreibungen denke ich auch nicht An das Getriebe selbst. Bei Leerlaufproblemen/Drosselklappenproblemen ist meiner gerne bergauf in der Kurve ohne Last ausgegangen. Das hatte ich in 8 Jahren mehr als einmal. Aber es hatte eben immer was mit den unsäglichen XE/XEV Themen zu tun.

Themenstarteram 20. September 2017 um 21:11

Ich denke auch nicht,das es direkt das Getriebe ist.Er schaltet alle Gänge normal durch.Das auch noch butterweich.Bin Ich nicht gewohnt von einem Vectra B.Ab 1000 U/min ist alles in Ordnung,nur drunter nicht.Ich hole ihn nächste Woche Dienstag von Opel ab,und dann mal sehen.Ich bin Laie und weiss daher auch nicht welches Auspuffrohr da ran gehört.Und Ich kann mir auch nicht vorstellen,das es nur an dem fehlenden Flexrohr gelegen haben soll.Aber Ich werde es ja sehen.Wenn ja,bin Ich sehr zufrieden.

Themenstarteram 23. September 2017 um 12:47

So,habe meinen Wagen vor 2 Stunden vom FOH abgeholt.Was soll Ich sagen bzw.schreiben,die Kiste läuft sehr gut im Stand.Selbst beim einlegen der einzelnen Fahrstufen.Beim einschalten der Zündung leuchtet kurz so ein Zahnrad mit Ausrufezeichen auf,das aber dann wieder ausgeht.Das sei aber normal,genauso wie bei ABS und Airbag.Hat mir mein Mecha auch gesagt.Beim FOH haben die das Steuergerät neu programmiert,welches von den beiden auch immer weiss Ich nicht,Ich denke aber mal das Hauptsteuergerät,und ein Flexstück beim Auspuff zwischengebaut.Ich werde ihn,wenn Ich mehr Zeit habe mit Kurzzeitkennzeichen mal fahren und dann mal sehen was noch kommt oder auch nicht.Ansonsten verkaufe Ich ihn wieder.So schade wie es ist.Ist nämlich der einzige Vectra der mir gefällt.Ich werde wieder berichten.Gruss Ralph.

Zitat:

@GT-Liebhaber schrieb am 19. September 2017 um 16:39:25 Uhr:

Mein Vectra XEV Facelift hatte kein Flexrohr. Meiner Kenntnis nach aus Bauraumgründen.

Mein VFL XEV hatte ebenso ein Flexrohr wie der FL Z16XE. Platz ist bei beiden genug und da ohne Flexrohr der Auspuffstrang die Motorbewegungen ausgleichen müsste, finde ich daß das Ding absolut nötig ist.

Beim Automatik war gemeint.

Zitat:

@GT-Liebhaber schrieb am 24. September 2017 um 08:08:01 Uhr:

Beim Automatik war gemeint.

Schon klar, aber wo ist da der große Unterschied, ob ich jetzt beim Schalter auf den Pinsel latsch, oder beim Automaten? Die Wankbewegung (oder wie auch das immer genannt wird) des Motors bleibt doch annähernd die Selbe.

Darum geht es doch nicht. Sondern darum das ein Automatik ab Werk kein Flexrohr hatte, Meiner Kenntnis nach aus Bauraumgründen. Die werden sich ja schon was dabei gedacht haben.

Zitat:

Die Wankbewegung (oder wie auch das immer genannt wird) des Motors bleibt doch annähernd die Selbe.

Hey,

eben nicht.

Ein Automatik schaltet sanfter als ein Handschalter, da sind die Übergänge beim Schalten weicher.

Deshalb benötigt der eigentlich kein Flexrrohr.

Schaden kann es nicht.

Themenstarteram 4. Oktober 2017 um 14:19

So,habe den Wagen jetzt fahren können mit 5 Tages Kennzeichen.Er läuft und fährt sich astrein.Das Flexrohr hat schon was gebracht.Und die neue Software auf dem Steuergerät hat auch was gebracht.Es sind in den 5 Tagen keine einzigen Probleme aufgetreten.Ich werde ihn jetzt ummelden,habe noch ein anderes Fahrzeug,und dann mal sehen.Und wenn in der kommenden Zeit doch Probleme auftreten habe Ich ja immer noch den anderen Wagen.Ich danke euch allen auf jeden Fall für die vielen Ratschläge und Hinweise,und wünsche euch und mir allzeit gute Fahrt.Gruss Ralph.

Da ist keine neue Software draufgekommen, sondern schlichtweg der Leerlauf auf Automatik angepasst worden. In der ECU muss dafuer ein Haken beim Automatikgetriebe gesetzt werden, dann wertet er die Fahrstufen auch aus und hebt bei eingelegter Fahrtufe den Leerlauf an. Das Problem ist so selten nicht und passiert manchmal, wenn beim Vorbesitzer z.B. das Steuergerät mal upgedatet wurde, der Mechaniker aber nicht drauf geachtet hat, die Leerlaufeinstellung und die Getriebeart wieder einzustellen wie zuvor.

Am Ende hätte es sicher gereicht, einfach mal zu schauen, wie der Leerlauf eingestellt war und ob er korrekt angehoben hat. Die Anhebung erfolgt üeber die Auswertung des Ganglagenschalters und des Getrieböldruckes.

Wir haben ein ähnliches Problem gehabt, als wir unseren Astra mit einem neuen ECU versehen mussten, welches aus einem Schalter kam. Alles gut, nur beim Einlegen der Schaltstufe fing er an zu muckern - siehe meine ersten Posts dazu...

Gruß

Roman

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Automatik Getriebeproblem beim 1,8 16v