ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Autom.Heckklappe verursacht Desaster

Autom.Heckklappe verursacht Desaster

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 27. Februar 2014 um 17:29

3 Wochen und 500 km lang erfreute ich mich jeden Tag beim Einsteigen am neuen GLK (Thread: der Neue ist da - in Dolomitbraun). Sorgfältig und gewissenhaft machte ich mich mit den vielen Assistenzoptionen vertraut und bat meine Frau darauf zu achten, so lange wie möglich keine unnötigen Beulen und Kratzer zu kassieren. Jetzt ist es passiert, und zwar mir, meine Frau sass daneben. Kostenpunkt 8000.00 Franken. Das kam so:

Bei der Übergabe des GLK stellte der Mercedes Verkäufer den Neigungswinkel der Heckklappe nach meinen Angaben und entsprechend der Dimensionen meins Garagentores ein. 3 Wochen lang ging alles bestens, bis es passierte. Ich fuhr rückwärts in langsamen Schritttempo aus der Garage, 360° Kamera alles ok, plötzlich ein Riesenknall und die ganze Heckklappe war zertrümmert und die Scheibe in tausend Splitter. Meine Rekonstruktion ergab folgendes: Beim drehen des Zündschlüssels muss ich auf die Taste unten rechts gekommen sein und damit das Öffnen der Heckklappe ausgelöst haben. Das alleine wäre ja ohne Folgen geblieben, wenn nicht der programmierte Neigungswinkel versagt hätte. Die Hecktüre muss sich voll geöffnet und mit dem Gestänge des Garagentors kollidiert haben. Ich bin am abklären, ob die Betätigung der Heckklappe über den Zündschlüssel den eingestellten Neigungswinkel grundsätzlich ignoriert und ob das alles auf meine Verantwortung geht. Leider ist meine Freude am GLK im Augenblick dahin.

Enzobounty

 

Beste Antwort im Thema

shit happens ...

ich höre wenn die Klappe aufgeht (ping ping) zudem summt der Motor. Hast Du Musik angehabt?

Versteh ich nicht so ganz, wenn ich ehrlich bin.

Gruß angeldust

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Meine Heckklappenautomatik incl. Begrenzung des Öffnungswinkel funktioniert nun schon über drei Jahre ohne Beanstandungen.

Darüber hinaus käme ich nie auf die Idee, mit geöffneter Heckklappe aus der Garage zu fahren.

Zitat:

Original geschrieben von Enzobounty

3 Wochen und 500 km lang erfreute ich mich jeden Tag beim Einsteigen am neuen GLK (Thread: der Neue ist da - in Dolomitbraun). Sorgfältig und gewissenhaft machte ich mich mit den vielen Assistenzoptionen vertraut und bat meine Frau darauf zu achten, so lange wie möglich keine unnötigen Beulen und Kratzer zu kassieren. Jetzt ist es passiert, und zwar mir, meine Frau sass daneben. Kostenpunkt 8000.00 Franken. Das kam so:

Bei der Übergabe des GLK stellte der Mercedes Verkäufer den Neigungswinkel der Heckklappe nach meinen Angaben und entsprechend der Dimensionen meins Garagentores ein. 3 Wochen lang ging alles bestens, bis es passierte. Ich fuhr rückwärts in langsamen Schritttempo aus der Garage, 360° Kamera alles ok, plötzlich ein Riesenknall und die ganze Heckklappe war zertrümmert und die Scheibe in tausend Splitter. Meine Rekonstruktion ergab folgendes: Beim drehen des Zündschlüssels muss ich auf die Taste unten rechts gekommen sein und damit das Öffnen der Heckklappe ausgelöst haben. Das alleine wäre ja ohne Folgen geblieben, wenn nicht der programmierte Neigungswinkel versagt hätte. Die Hecktüre muss sich voll geöffnet und mit dem Gestänge des Garagentors kollidiert haben. Ich bin am abklären, ob die Betätigung der Heckklappe über den Zündschlüssel den eingestellten Neigungswinkel grundsätzlich ignoriert und ob das alles auf meine Verantwortung geht. Leider ist meine Freude am GLK im Augenblick dahin.

Enzobounty

Hallo Enzobounty,

das mit deinem GLK tut mir leid. Mehr als ärgerlich wenn soetwas in den ersten Monaten passiert...

Das mit der Heckklappe allerdings ist sehr komisch! Selbst beim öffnen über den Schlüssel wird der eingespeicherte Neigungsinkel beibehalten! Die einzige Möglichkeit diese zu umgehen/deaktivieren ist die Heckklappe hinten manuell (durch langes Betätigen des Öffnungsgriffen) zu öffnen oder man hat zu lange auf den roten "Easy-Pack"-Knopf gedrückt und die Begrenzung wieder deaktiviert. (Hat beim VorMopf GLK mal ein Bekannter geschafft und bei mir in der Garage kam dann die Überraschung...)

Leider scheint es voll auf deine Kappe zu gehen. Gibt die 360° Kamera in Verbindung mit dem Kombiinstrument nicht sogar eine Warnung aus wenn eine Tür/Klappe geöffnet ist?

Hoffentlich macht wenigstens die Werkstatt jetzt gute Arbeit! Zum Glück nur die Heckklappe und nicht die Frau oder Kinder!

Lg M@x

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Enzobounty

ob das alles auf meine Verantwortung geht.

ja

Habe mir auch schon die Heckscheibe in einem engen Parkhaus zerballert.

Hatte tierisches Glück, es traf NUR die HS und den Wischer.

Wen es interessiert : 920.- irgendwas €uro.

Seitdem parke ich in Garagen oder Parkhäusern nur noch vorwärts ein.

Zitat:

Original geschrieben von Enzobounty

Meine Rekonstruktion ergab folgendes: Beim drehen des Zündschlüssels muss ich auf die Taste unten rechts gekommen sein und damit das Öffnen der Heckklappe ausgelöst haben.

Bei meinem (Mopf) befindet sich der Entriegelungsknopf in der Tür-Innenverkleidung. Ist das heute anders?

 

Zitat:

Das mit der Heckklappe allerdings ist sehr komisch! Selbst beim öffnen über den Schlüssel wird der eingespeicherte Neigungsinkel beibehalten! Die einzige Möglichkeit diese zu umgehen/deaktivieren ist die Heckklappe hinten manuell (durch langes Betätigen des Öffnungsgriffen) zu öffnen oder man hat zu lange auf den roten "Easy-Pack"-Knopf gedrückt und die Begrenzung wieder deaktiviert.

Ich finde die Begrenzung der Heckklappe wirklich tricky. Sie funktioniert tadellos, so lange ich die Klappe mit dem Schlüssel fernbediene. Öffne ich sie hingegen hinten per Hand, dann schwenkt sie vollständig auf...! :(:(

Das Öffnen ist also ständig mit einem massiven Unbehagen verbunden; war es nun der Schlüssel (Fernbedienung) oder der Griff an der Heckklappe.

 

Zitat:

Original geschrieben von Santorin207

Sie funktioniert tadellos, so lange ich die Klappe mit dem Schlüssel fernbediene. Öffne ich sie hingegen hinten per Hand, dann schwenkt sie vollständig auf...! :(:(

Das Öffnen ist also ständig mit einem massiven Unbehagen verbunden; war es nun der Schlüssel (Fernbedienung) oder der Griff an der Heckklappe.

Bei mir fuktioniert das immer tadellos.

Wenn Ihr Unbehagen habt, macht Euch doch ein "Fangseil" an die Klappe.

Zitat:

Bei mir fuktioniert das immer tadellos.

Bleibt es bei Dir denn immer bei der eingestellten Begrenzung, egal ob Du per Fernbedienung oder per Griff an die Heckklappe entriegelst..??

Das ist bei meinem definitiv nicht so...!

Begrenzung funktioniert bei mir ebenfalls ohne Probleme egal ob ich mit Schlüssel oder per Innenraumfernentrieglung öffne. Den Griff an der Heckklappe nutze ich fast gar nicht :)

Gruß Wolli

Zitat:

Original geschrieben von Wolli20001

Begrenzung funktioniert bei mir ebenfalls ohne Probleme egal ob ich mit Schlüssel oder per Innenraumfernentrieglung öffne. Den Griff an der Heckklappe nutze ich fast gar nicht :)

Gruß Wolli

So ist es bei mir ja auch. Nur, wenn ich den Griff an der Heckklappe benutze, springt die Klappe vollständig auf..!! Und genau das finde ich unsinnig.

Hallo Enzobounty,

Deinen Kummer und Frust kann ich sehr gut nachvollziehen.

Ist mir auch, trotz 360° Kamera, im Oktober passiert. Aber beim Einparken (rückwärts)

in meine Garage.

Dabei wird es einem doch so " schön angezeigt“; im Comand. Aber es ist trotzdem passiert.

Voll meine „Schuld“!

Siehe Bild in meinem Beitrag.

http://www.motor-talk.de/.../...ungswinkel-begrenzen-t3570591.html?...

Ich kann Dir aber versichern das man(n) / Frau nach Austausch / Neulackering etc. der Heckklappe nichts mehr vom Schaden sehen wird.

Viele Grüße

HPAD.

 

 

 

 

shit happens ...

ich höre wenn die Klappe aufgeht (ping ping) zudem summt der Motor. Hast Du Musik angehabt?

Versteh ich nicht so ganz, wenn ich ehrlich bin.

Gruß angeldust

Zitat:

Original geschrieben von Santorin207

Zitat:

Bei mir fuktioniert das immer tadellos.

Bleibt es bei Dir denn immer bei der eingestellten Begrenzung, egal ob Du per Fernbedienung oder per Griff an die Heckklappe entriegelst..??

Das ist bei meinem definitiv nicht so...!

Ja, immer.

Ausserdem habe ich eine Rückwärtskamera und es würde mir auffallen wenn Diese die Decke zeigt.

Hallo,

man merkt doch wenn hinten die Klappe auf geht, das entriegeln (klack) und das zweimalige kling/kling.

Hattest du Kopfhöhrer auf?

Zudem der Rote Tacho (Warnmeldung Kombiinstrument mit Klong/Klag Ton).

Außerdem geht die Heckklappe während der Fahrt doch gar nicht zu öffnen.

Seltsam und nicht vorstellbar.

sehr sehr eigenartig....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Autom.Heckklappe verursacht Desaster