ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Auto überhaupt nicht waschen - hat das jemand schon gemacht?

Auto überhaupt nicht waschen - hat das jemand schon gemacht?

Themenstarteram 2. September 2012 um 14:32

Moin zusammen,

ich überlege mir, was passieren würde, wenn man seit Auto überhaupt nicht wäscht (aus Kostengründen und Faulheit).

Das einzige was ich machen würde, wäre regelmäßig an der Tankstelle die Scheiben zu reinigen und mit dem Schwamm die Kennzeichen lesbar zu halten. Ab und zu würde ich auch kostenlos den Innenraum aussaugen.

Wirkt der Schmutz nicht nach einer gewissen Zeit als "Schutzschicht" für den Lack?

Meinem Auto ist doch egal, wie es von außen aussieht, oder? Solange man die Technik wartet sollte es eigentlich keine Komplikationen geben. LKWs sind schließlich auch immer sehr verdreckt fahren aber zuverlässig ihre Kilometer ab.

Hat jemand vielleicht schon das Experiement gewagt und sein Auto über einen langen Zeitraum nicht gewaschen?

Beste Antwort im Thema

Ob's dem Auto schadet kann ich nicht beurteilen, aber wenn ich jemand mit so einer Dreckskarre sehe, käme mir spontan der Gedanke " ob es bei dem zuhause auch so aussieht " ..  

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Ist sicher nicht so schädlich wie eine Waschanlage, aber das Prinzip ist das Gleiche. Die Witterung setzt der obersten Lackschicht zu, die dann anfällig wird für Dreck. Mit der Zeit klebt der Dreck immer fester und ist nur noch schwer abzubekommen. Dein Auto wird deshalb sicher nicht früher durchfaulen aber dementsprechend aussehen :)

Zitat:

Original geschrieben von bernharde

Dein Auto wird deshalb sicher nicht früher durchfaulen aber dementsprechend aussehen :)

Falsch!

Dreck /= Versiegelung

Anhaftende verschmutzungen binden Feuchtigkeit am Lack. Das ist wie Moos. Steht die Feuchtigkeit länger am Lack und kann nicht schnell abtrocknen, sondern wird von der Verschmutzung gebunden, kann es schnell zu Rost kommen. Gerade die Kanten wo an sich schon gerne viel Wasser nach dem Waschen (oder in dem Fall Regen) stehen bleibt leiden oft als erstes. Hinzu kommt der Schmutz als Schmirgel ins Spiel. Mir sind z.B. Ecken an PKWs bekannt, die bei nicht regelmäßiger Pflege den Lack durchscheuern (Gummilippe am Lack von Türen oder einstiegen z.B). Dann ist der Lack, der eigentlich den Schutz fürs Blech darstellen soll geschädigt. Hinzu kommen die Wasserabfläufe in den Türen oder am Dach. Stehendes Wasser sorgt für langsamen Fras, der oft erst nach Jahren auffällt. Old- und Youngtimerinhaber kennen das. Dem normalen PKW Käufer ist es egal, weil er es einfach nicht sieht oder sehen will.

Scheiben und Kennzeichen brauchst du nicht extra reinigen. Die Scheiben werden vom Scheibenwischer sauber genug und das Kennzeichen bleibt auch lesbar.

Es bildet sich so eine Kruste, wie auf dem angehängten Bild. Der Lack unter so einer Dreckdecke sieht gar nicht mal so schlecht aus. Wenige Wäschen -> wenige Waschkratzer. Bei dem auf dem Foto sah nur das Dach und Haube vom Schnee fegen schlimm aus. Und der Lack unter den Schmutzleisten fühlten sich nach der Wäsche immernoch an wie 320er Sandpapiert.

Ob das Auto davon schneller gammelt kann ich natürlich auch nicht sagen.

1002

Zitat:

Original geschrieben von Strikeeagle

 

Anhaftende verschmutzungen binden Feuchtigkeit am Lack. Das ist wie Moos. Steht die Feuchtigkeit länger am Lack und kann nicht schnell abtrocknen, sondern wird von der Verschmutzung gebunden, kann es schnell zu Rost kommen. Gerade die Kanten wo an sich schon gerne viel Wasser nach dem Waschen (oder in dem Fall Regen) stehen bleibt leiden oft als erstes.

Das ist so nicht richtig. Feuchtigkeit kann einer intakten Lackschicht nichts anhaben. Lack kann auch nicht rosten. Flugrost sind metalische Schmutzpartikel und sitzen nur auf der obstersten Lackschicht, deswegen rostet kein Auto durch. Der Rost an den Kanten kommt von innen von fehlender Hochraumversiegelung oder auch von Steinschlägen, lückenhafter Lackierung etc...da hilft auch kein Polieren, Wachsen...Das weiß jeder Oldtimer-Besitzer.

Zitat:

Hinzu kommt der Schmutz als Schmirgel ins Spiel. Mir sind z.B. Ecken an PKWs bekannt, die bei nicht regelmäßiger Pflege den Lack durchscheuern (Gummilippe am Lack von Türen oder einstiegen z.B). Dann ist der Lack, der eigentlich den Schutz fürs Blech darstellen soll geschädigt. Hinzu kommen die Wasserabfläufe in den Türen oder am Dach. Stehendes Wasser sorgt für langsamen Fras, der oft erst nach Jahren auffällt. Old- und Youngtimerinhaber kennen das. Dem normalen PKW Käufer ist es egal, weil er es einfach nicht sieht oder sehen will.

Dieser Schmirgel könnte natürlich Kratzer verursachen. Über die Jahre kann man sicher eine Lackschicht durchscheuern - z.B. wenn es eng aus der Garage rausgeht. Das mag sein. Aber nicht jeder reibt regelmässig über den Lack.

Da passiert garnix ausser dass die Kiste eben schmuddlig aussieht. Ich kenne genug Leute die vielleicht 2x im Jahr durch die Waschanlage fahren und den Rest dem Regen überlassen.

Ob's dem Auto schadet kann ich nicht beurteilen, aber wenn ich jemand mit so einer Dreckskarre sehe, käme mir spontan der Gedanke " ob es bei dem zuhause auch so aussieht " ..  

Es gibt genügend Leute, die ihr Auto so gut wie überhaupt nicht waschen.

Nicht jeder ist halt ein Putzteufelchen, weil es imho wichtigere Dinge im Leben gibt als Autowaschen....

@Roland745

Jetzt mal 8x im Jahr das Auto mit irgendeinem Fertigshampoo aus der Sprühflasche bespritzen und dann abkärchen ist nicht grad ein Putztick oder? Wohl nicht mehr als 1x die Woche die Bude staubsaugen. Oder doch? :D

Das sieht dann aber schon anders als der Corsa da.

Zitat:

Original geschrieben von schwukele

Hat jemand vielleicht schon das Experiement gewagt und sein Auto über einen langen Zeitraum nicht gewaschen?

Ich nicht selbst, aber mein Nachbar... der hat einen Omega A Bj. 92 gefahren und in den mittlerweile 450tkm das Auto nie gewaschen, nie ausgesaugt, nie gewartet, KEIN Ölwechsel etc. gemacht. Was war an der Kiste dran? Eigentlich nichts außergewöhnliches... das Sieb von der Kurbelgehäuseentlüftung war mal so mit Ölschlamm zu, dass er das Öl zum Einfülldeckel raus gedrückt hat. Sieb sauber gemacht und weiter gings. Sonst echt weder von der Technik noch von der Karosserie her irgendwelche Defekte. Zwar hat die Kiste auch Rost angesetzt, aber für einen Opel nicht sonderlich viel ;) Der Lack sah nach der Zeit halt toter als tot aus, ob man den noch mal auf Neuwagen-Niveau gebracht hätte?

Ich wasche mein Auto ca. alle 2-3 Wochen und man kann nach 2 Tagen im Winter das Kennzeichen nicht mehr lesen. Nachbar wie gesagt ist Waschmuffel und hat immer ein leicht graues, aber gut lesbares Kennzeichen :rolleyes:

Jetzt haben sie seit 3 Jahren einen Neuwagen, der sieht auch nur bei Regen mal Wasser... Sohn und Tochter/ Schwiegersohn machen es genauso.

Übrigens kann man in diesen Fällen Rückschlüsse von Auto auf Haus ziehen. Auto wird nicht geputzt, Wohnung auch nicht...

Ein großer Teil der Pkw Fahrer wäscht den Wagen weniger als 4x im Jahr. Also schon mal nicht häufig.

3% aller Pkws werde gar nicht gewaschen. Irgendwann hält sich Schmutz und die Regenwäsche in der Waage :-)

Die Leute hier im Forum machen weniger als 1% der Autowäscher aus.

Gar nicht zu waschen ist definitiv nicht gut für den Lack, das sind alles meist heruntergekommene Kisten. Aber das sind halt nur Dinge, keine Lebewesen. Also ist das egal.

Deutschland liebt das Auto, pflegt es aber überhaupt nicht. Die meisten Fahrzeuge werden vernachlässigt, in Wartung und Pflege.

Waschanlagen töten keine Autos, auch wenn das hier immer religiös behauptet wird. Tatsächlich werden immer nur die dreckigen Döner Buden als Maßstab genommen. Es gibt auch bessere Anlagen.

Zitat:

Original geschrieben von schwukele

ich überlege mir, was passieren würde, wenn man seit Auto überhaupt nicht wäscht (aus Kostengründen und Faulheit).

Etwas OT, aber so sieht ein Auto nach 50 Jahren ohne Wäsche aus:

http://www.youtube.com/watch?v=0WACUjGxNbw

 

Sehr, sehr geil! Bei dem Teil mit den Entstempelungen, gelben Punkten usw. musste ich so lachen.:D:D:D Auch wenn wir hier im Fahrzeugpflegeforum sind, aber die Karre hat was! Ist ja auch ein Opel:p

@Monochromatic

nettes video;)

die idee von dem herr,n find ich an sich gut. persönlich dendiere ich, für so ein fahrzeug, das man es wieder aufbereitet. es waren halt noch richtig auto,s.

und ob die heutigen wirklich dieses 50 jahre überstehen, glaube ich nicht. trompetenblech hier und dort.

auch wenn verzinkt, dafür überall punktgeschweißt und dort fängt es an zu gammeln und anfällig auf dauer. vom lack ganz zu schweigen. hier ist auch schon ein genereller unterschied zu heutigen fahrzeugen.

viel spass...:)

Na gut, den Vokelkot sollte man schon punktuell abwaschen, da andernfalls der Lack angegriffen wird.

Aber den normalen Alltagsdreck? Nö!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Auto überhaupt nicht waschen - hat das jemand schon gemacht?