ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Auto ruckelt beim beschleunigen (nicht immer)

Auto ruckelt beim beschleunigen (nicht immer)

Themenstarteram 27. Januar 2013 um 20:25

Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem ein komisches Probem mit meinem Auto. Ich bin letztens auf der Autobahn gefahren, da ruckelte das Auto beim beschleunigen, sobald die Geschwindigkeit konstant war, war alles in Ordnung. Nach Hause bin ich gekommen. In den drauffolgenden Tagen ist das Problem nicht mehr aufgetreten.

Heute allerding ist das Auto kaum vom Fleck gekommen. Beim Gas geben war er nur am ruckeln und die Motorkontrolleuchte fing an zu blinken, hörte aber auf sobald ich Gas wegnahm Aus- und anschalten brachte keinen Erfolg. Jetzt kommt aber das komische:

Ich habe das Auto natürlich wieder abgestellt und wollte den ADAC rufen. Nach ca.30 min habe ich den Motor dann doch nochmal gestartet und konnte ganz normal fahren, als wäre nichts gewesen.

Was ist das für ein Problem? Zündkerzen, Zündspule? Ist halt kurios, dass das Problem nur ab und zu auftritt.

Danke schonmal für eure Hilfe

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Kuppiy

klingt sehr nach zündkerzen/zündspulen (druckverlust) und irgendwas mit der abgasrückführung.

kann durchaus auch an e10 liegen. mit gutem aral-super könnte es wieder gehen.

Das und Haende auflegen... :rolleyes:

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Kannst Du uns da irgendwelche Connections verraten? Wir haben den guten VW erst relativ neu. Er hat Ende 2018 neuen TÜV (ohne Mängel) bekommen, von uns nun aktuell einen neuen Ölfilter inkl. Ölwechsel, einen neuen Zahnriemen und eine neue Wasserpumpe. Die Roststellen habe ich selbst ordentlich beseitigt.

Die Verwerter können bestimmt kurzfristiger helfen.

Hast Du irgendwelche konkreten Anlaufstellen?

Da gibts mehrere. Unverbindlich und ohne Gewähr: such mal nach Kfz Gemkow in 16835 Lindow (Mark).

So, unser Schrauber des Vertrauens konnte uns helfen: Der Zahnriemen wurde beim Wechseln um zwei Zähne (!) verstellt!

Autsch. Du hast Dusel gehabt dass die Ventile nix mitbekommen haben....

am 1. Mai 2019 um 14:25

Ich habe das gleiche Problem gehabt mit dem ruckeln bei mir war es die zündspule jetzt ist es aber immer noch nicht richtig weg ich vermute das es vielleicht doch noch die lambdasonde ist oder was meint ihr? ?

Zitat:

@Lennort schrieb am 1. Mai 2019 um 14:25:25 Uhr:

Ich habe das gleiche Problem gehabt mit dem ruckeln bei mir war es die zündspule jetzt ist es aber immer noch nicht richtig weg ich vermute das es vielleicht doch noch die lambdasonde ist oder was meint ihr? ?

Vermutlich kann das vieles andere sein.

Vermuten heißt auch, nicht wissen.

Wie kommst Du auf die Lambdasonde ?

Da hilft meist nur messen und Fehler auslesen.

Diagnosen werden überbewertet. Gleich den Motor samt aller Anbauteile und Steuergeräte tauschen. Sagt jedenfalls die ATU "wir tauschen alles" Philosophie. Man gibt auch kein Geld für Fehlerdiagnosen aus, man bezahlt nur die Teile....

PS: Dieser Beitrag kann wie üblich Spuren von Sarkasmus enthalten.

Atu geht da aber noch. Da hab ich mit Pit Stop noch schlimmere Erfahrungen gemacht.

Ich hatte diese Probleme mal mit meinem Nissan Micra K11. Nachdem Zündkerzen und eine Zündspule defekt waren, ruckelte der Wagen immer mal wieder und Motorkontrollampe ging ständig an. Beim Auslesen kam die Lambdasonde raus. War in der Nissan Werkstatt, bei einem Dutzend freier Werkstätten, keiner fand den Fehler. A.T.U. wollte letztendlich den KAT tauschen. ?? Ein Bekannter von mir fand dann in seiner Hobbywerkstatt den Fehler. Die Achsmanschetten waren defekt und Kabel (leider merkte ich mir nicht welche genau und wie die sich dahin verirrten) rieben an der Stelle ab und zu, sodass ich immer diese Fehlermeldung bekam. Nach dem Austausch der Manschetten und dem Fixieren der Kabel gab es kein Problem mehr. Das Beispiel zeigt ganz gut, dass diese Probleme und Diagnose Lambdasonde alles und nichts sein kann.

Hallo!

Peugeot 307 SW 1.6 HDI SW! Problem trat sporadisch auf. Hatte nichts mit kaltem oder warmen Motor zu tun. Beim Gas geben, plötzlich ein Schlag. Anfangs selten, später häufiger. Nach empfohlenem Wechsel des Dieselfilters eher noch schlimmer geworden! Tut einen regelrechten Schlag und wenn ich schreibe Einen, dann sind das auch mehrere, in unregelmäßigen Abständen!

Als Diesel kanns fast nur an der Kraftstoffzufuhr liegen. Bitte einen Logger auf den Druck im Rail mitlaufen lassen.

@TE

Bei Unsicherheit wegen Marderbissen (die sind oft so klein sind, dass sie wirklich nicht zu sehen sind) den Motor im Dunkeln laufen lassen und mit der Vogelspritze alles einsprühen. Durchgeschlagene oder angebissene Zündkabel, defekte Zündspulen und Kerzenstecker usw. lassen dann Funkeln fliegen.

@all

Ruckeln in unteren bis mittleren Drehzahlbereichen bei Fahrzeugen, die noch einen Zündverteiler haben:

Welle des Zündverteilers ausgeschlagen - reine Alterserscheinung.

Welcher der hier genannten Fahrzeuge hätte denn noch einen?

 

Kommt bestimmt lustig, wenn demnächst einer das liest und bei seinem Auto (jünger 15-20 Jahre) diese Fehler vermutet. Hey Meister, schau mal nach der Welle vom Verteiler! Die ist wahrscheinlich ausgeschlagen... Der dürfte oft nicht mal mehr wissen, was das ist. Kaum ein Fahrzeug ab Bj. 2000 dürfte mehr einem mechanischen Zündverteiler haben. Die Anzahl Modelle kann man sicher an der Hand (einem Finger) abzählen.

 

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Auto ruckelt beim beschleunigen (nicht immer)