ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Auto geschrottet...

Auto geschrottet...

Hi,

hab grad mein schönen EK3, den ich jetzt endlich so hatte wie ich ihn wollte (erst vor kurzem alles typisiert) in den Graben gestellt...

Auf dem Weg zur Arbeit den ich jeden Tag fahre - heute voll müde in der Früh, langgezogene Kurve, nasse Fahrbahn, Heck bricht aus, gegenlenken, schlingern, drüber über nen Granitstein - der einzige weit und breit übrigens - rein in Graben, das einzige Glück war dass es mich nicht überschlagen hat...

Fühl mich jetzt voll mies, bin fertig mit der Welt und brauch ein bisserl Aufmunterung.

Weis noch nicht wie schlimm es ist (Aufgrund vom Granitstein). Wenns nur dass ist was man sieht könnt er noch mal hergerichtet werden...

Leute meldet euch wenn ihr euer Auto auch schon mal geschrottet habt und sagt mir wie es euch gegangen is...

tief frustrierter

NeO

Ähnliche Themen
26 Antworten

Also erstmal sorry.Hab meinen eg2 einmal in einer S-Kurve geschrottet.Ich war so sauer auf mich selbst,dass ich den Schaden erst zu hause anschaute.Hinterer Schwungarm kaputt.Spurstangen alle neu und auf der Richtbank war ich auch.Hat alles in allem 3000 Euro gekostet.Ein sehr teurer Spass,aber es war es mir auf alle Fälle wert,dieses Auto wieder herzurichten.

Lieber ne minute langsamer,als irgendwo neben der Strasse.

Werd heute wenns geht noch Fotos machen dann stell ich die morgen vielleicht rein - aber nur wenn ich noch ein paar postings sehen...

Schön langsam komm ich wieder in die Phase wo ich schon wieder Witze über mich selbst machen kann also erhohl ich mich schon wieder vom Schock -> der kommt wahrscheinlich erst noch mal wenn ich in die Werkstatt fahr(en lass).

Wie schnell warste denn unterwegs?? Und wieviel durfte man da fahren?

Ich hatte, gott sei dank, noch keinen Unfall, aber ich saß schon mal auf dem Beifahrersitzt, als es fast bum gemacht hätte!

Bin mit nem Kollegen auf der Autobahn, hatte geregnet und war noch am nieseln! wir waren so mit 140km/h unterwegs auf der linken spur, plötzlich kam nach der kurve ein Stau(ja, so wie mans im radio oft hört: Stauende hinter einer Kurve)

Mein Kollege hatte einen alten Peugeot(glaub 406 oder so???keine ahnung ist auch egal) ... jedenfalls hatte er kein abs und als er dann voll in die eisen ging, rutschten wir trotzdem voll lange noch weiter! wäre der Mercedes vor uns nicht noch ein stück nach vorne gefahren in dem moment dann wären wir ihm voll reingebrettert!

So ne nasse Fahrbahn sollte man nicht unterschätzen!!

Gruß

Jens

normale Landstraße bin so 90-100 gefahren wie sonst auch immer aber hab unterschätzt das die straße noch so arg nass ist - tja...

wenigstens is kein verkehr gewesen dem ich reinkrachen hät können - wär es 10 Sekunden später passiert wär ich voll in den LKW

Mein Beileid!!! Habe im Februar meinen ersten CTR geschrottet. Endlich einen Traum (!) erfüllt und dann war er Totalschaden. :(

Meine Freundin sagte, dass ich ziemlich genau eine Woche ein seelisches Wrack war. NIcht ansprechbar usw... Ich kann mich an diese Woche nicht mehr erinnern! Das is kein Scheiss!! Ich habs ja noch so mit so Psycho Kram. Aber Tatsache is, diese Woche habe ich komplett verdrängt.

Die 2. Woche habe ich dann aber alles dran gesetzt, nachdem der Schock überwunden war und alles in Rekordzeit mit Versicherung, Werkstatt, Gutachter, Verkauf des Schrotthaufens, suchen eines neuen etc durchgeboxt und meinen neuen CTR exakt 14 Tage nach Unfall vor der Tür gehabt.... da gings dann schon wieder gut. Wobei ich noch jetzt Magen Probleme bekomme, wenn ich daran denke, wie es passieret is...

Hoffe der Schaden is nicht so extrem. Mein Dad hat mal auf der Autobahn live mit erlebt wie sich ein ed9 oder ee8 (CRX) an einem Stauende unter einen Lkw verkeilt hatte. Der kam wohl mit so 230-240 an. :/

NeO2k, also es tut mir ehrlich gesagt echt Leid wegens deines Hondas.. Ich empfehle dir nur, wenns finanziell machbar ist und der Schaden nicht allzu hoch ist, ihn einfach zu beheben. So schmerzhaft, wie es auch sein kann. So Erfahreungen muss man eben machen um Respekt vor den Strassen zu bekommen. Wenn du dir mal ein richtig teures Auto kaufst, wird es dir damit sicherlich nicht mehr passieren, da du hoffentlich mehr von den Gesetzen der Schwerkraft gelernt hast. Nicht bös gemeint ! ;)

Ich habs letzens mit einer 90 Grad Kurve auch bei Regen übertrieben und in der Kurve ist der Wagen Richtung Wand gerutscht, zum Glück hab ich es durch eine geschickte Technik trotz ohne ABS geschafft meinen Wagen unter Kontrolle zu bekommen. Ich bin geschockt und mit einer Vollbremsung davon gekommen. Bei Regen NIE WIEDER heitzen.

Viel Glück mit deinem Auto und würde mich auf Bilder freuen um zu sehen obs so schlimm ist. Wenn nicht umso besser ;)

Ciao

Zitat:

Original geschrieben von ricardo84

... zum Glück hab ich es durch eine geschickte Technik trotz ohne ABS geschafft meinen Wagen unter Kontrolle zu bekommen.

*neugier*

Ich hab auch kein ABS und wollte fragen, ob du mich mal in das Geheimnis der geschickten Technik einweihen kannst! ;-))

Gruß

Jens

Durch das Lesen dieses Beitrages werde ich in Zukunft wohl bei Regen ein bißchen vorsichtiger fahren. Bis jetzt ist noch nie was passiert und eigentlich wars mir immer wurscht ob die Straße naß war. Bin trotzdem immer um die 100 gefahren. Zumal der BA4 Prelude auch ewig neutral bleiben soll und erst bei wirklich extremen Geschwindigkeiten Zicken machen soll... darauf hab ich mich immer verlassen.

Naja, kann wohl ziemlich schnell gehen daß man seine Karre in nen Graben setzt. Deswegen ab jetzt bei Regen nie mehr als 80, wenns um Kurven geht.

 

MfG

harhuettne

Ups nicht gut :(

Aber sowas passiert! ...

Hatte neulich nen "kleinen" auffahr unfall ....

weil ich nen Kumpel am Strassenrand gewunken hatte

(Der misst ist das wär mir glatt auch mit nem Fahrrad passiert ....)

Schwubbst von fast 10 Jahren Unfallfrei jetzt auf 3 Jahre Unfallfrei gerutscht ... die Säcke stufen einen 30% höher!!! :(

Ende 2004 bin ich dann auf 70% :(

Aber egal !!! wollte eh die "Steinschläge" neu Lackieren :)

Vielleicht mal ein kleiner Tip:

Wenn ihr merkt, dass ihr bei nasser Strasse eine Kurve etwas zu schnell angefahren habt, entweder auf dem Gas bleiben oder nur gaaanz leicht Gas wegnehmen. Wenn das Auto anfängt zu untersteuern, wird er über die Vorderräder wegrutschen und so automatisch Geschwindigkeit abbauen. Wenn man allerdings ruckartig Gas wegnimmt oder sogar auf die Bremse geht, wird sich das Gewicht auf die Vorderachse verlagern. Das Auto wird dann gleichzeitig stärker einlenken, Gewicht und damit Haftung auf der Hinterachse verlieren und möglicherweise ausbrechen. Auch wenn es ein bisschen Überwindung kostet, aber solange ihr auf dem Gas seid, kann das Heck nicht ausbrechen.

schade um dein wagen echt aber was soll man machen ich weis noch mein erster unfall nur ca 1000euro aber es hat mich echt so genervt, das ich so aggresiv war.

Das mit dem gas in der kurve bei regen naja schwer sowas.

Heckantrieb sieht sowieso wieder anderst aus.

ich glaub sogar mehr gasgeben beim wegrutschen bringts sogar.. kam mir jedenfalls mal so vor.. oder ich habs mir nur eingebildet und fahr total bescheuert ;)

ps: vorderantrieb latürnich

Zitat:

Original geschrieben von Cologne21

*neugier*

Ich hab auch kein ABS und wollte fragen, ob du mich mal in das Geheimnis der geschickten Technik einweihen kannst! ;-))

Gruß

Jens

Erklär ich dir gerne Cologne ;)

 

Meine Reifen sind MS und auch ein paar Jahre alt, das wird wohl der Grund sein, dass der Wagen nicht in der Kurve geblieben ist. Wenn ich neue Reifen drauf hätte, die ich mir bald hole, wäre dies sicherlich nicht passiert.

Also auf meinem Heimweg bin ich bei nasser Fahrbahn in eine Kurve mit circa 60 km/h im 2. gefahren. Es ist eine abgerundete 90° Kurve. Normalerweise kein Problem, aaber ich habe das Auto erst seit kurzem gehabt und hatte bis dahin noch nicht den Fall auf nasser oder feuchter Fahrbahn zu fahren, da es ja immer trocken war. Nun gut, als ich im Scheitelpunkt der Kurve war und eingelenkt habe ist er geradeaus gefahren, Richtung Bordstein und danach gegen eine Mauer. Das hiesse, wenn ich den Bordstein treffen würde, wäre die Aufhängung am Arsch, wäre ich gegen die Wand ein Blechschaden dazu. Ichz hab eine Vollbremsung hingelegt und kurz bevor ich am Bordstein war von der Bremse. Das Auto hat also so stark abgebremst, dass er wieder vorne greifen konnte. Während dem Bremsen ist er weiterhin in Richtung Wand gerutscht und mit ABS würde er lenken und nicht geradeaus rutschen. Ich glaube jetzt hast dus verstanden ne? Ich glaub es weiss jeder hier, dass das Anti Blockiersystem dafür da ist in Gefahrensituationen beim Bremsen lenken zu können. Viele andere hätten den Fehler ohne ABS gemacht die Bremse gedrückt zu halten bis er stände, nur wäre er dann gegen die Wand oder Bordstein gefahren. Dank meiner relativ guten Fahrkenntnis bin ich von einem Unfallschaden davongekommen ;)

Passt also unbedingt bei Regen auf und übertreibts da nicht sonst.... das wisst ihr ja selbst ;)

Cya

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Auto geschrottet...