ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Auto brummt beim Fahren

Auto brummt beim Fahren

Mercedes E-Klasse S211

Hallo Gemeinde

Ich habe beim Fahren immer ein Brummen und wollte fragen was es sein kann ? Es ist auf Dauer nervig und bin für Tips offen .

Es ist mein s211 280 CDI 4 Matic Bj Dezember 2008

Den Fehlerspeicher habe ich ausgelesen und ist ohne Befund .

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Kelcuk schrieb am 19. Dezember 2018 um 19:41:28 Uhr:

Hallo

Ich habe auch ein BRUMMEN Problem aber bei mir ist es nicht dauerhaft da sondern zwischendurch fast sogar in bestimmten Zeitabständen würde ich sagen..., ich spüre es verstärkt im Bremspedal, sowohl beim bremsen als auch beim beschleunigen tritt das auf als ob sich ein zusätzliches Aggregat zuschaltet. Fehlerspeicher alles ok. Vlt. hat jemand eine Idee ???

Mfg

So viel unnötiges bla bla bla. Was fährst du denn? LADA? Fiat? Mercedes? Mercedes was? Laufleistung? Motor,...??? Was wurde bereits alles gemacht? Von wem? Wann? Es kotzt mich immer mehr an dass man euch alles ständig aus der Nase ziehen muss.

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten

Das ist der Motor der läuft. :)

Ha ha der war gut

Kann das sein das der Kompressor von der Luftfederung so laut Arbeitet?

Habe schonmal nachgeschaut ob der irgendwo gegen liegt . Das Auto hat 196000 km gelaufen

Hallo Themenstarter,

habe einen 320er Benziner aus 2002 mit 230' km und der brummt auch - die Frage ist letztlich, wie laut und - wie Du schreibst - woher.

Da ich weiß, dass die Mercedes-Jungs die Radlager nicht ansehen, könnte man die mal neu fetten lassen.

Bei meinem habe ich den Verdacht, dass das Differenzial singt. M.E. steigt die Geräuschanfälligkeit mit der Laufleistung und im Motor gibt es einige Lager, deren Reibungen nach meinem Gefühl nach einer gewissen Zeit durch das Motoröl etc. nicht mehr ausreichend gedämmt werden.

Das Geräusch hört sich so an wie die SBC von den vor Mopf . Das hat meiner ja nicht mehr . Habe vor 4 Wochen beide vorderen Antriebswellen Manschetten gemacht . Motorlager und Getriebe Lager sind auch neu . Ölwechsel Getriebe gespült und Alle Filter erneuert . Auch das Öl vom Div und Nebengetriebe sind neu .

Guten Abend Jungs,

ich möchte zwar nicht ohne Hintergründe zu kennen aus dem Bauch heraus schiessen, aber während ich mein Feierabendbierchen trinke, wollte ich in der gemütlichen Runde meine Meinung los werden...

Bitte PDF Regeneration (beim Iqiq) ausschliessen... :-)

Bei Laufleistungen von +/- 200 T km würde ich auf jeden Fall WÜK im Auge behalten. Wenn WÜK anfängt sich langsam zu verabschieden, brummt es gerne (z.B. beim Anfahren)... Es kann sich unter anderem wie das Schleifen einer normalen Kupplung anfühlen und ähnlich wie die Regeneration des PDFs anhören. Nur nicht so sehr Traktor mässig, wie jeder kennt, sondern eher einfach rau.

Ich hoffe, dass es hilft...

Viele Grüsse und schönen Abend.

Hallo CanKalayci

Was ist denn WÜK ?

Das höre ich jetzt zum ersten mal .

Hallo Iqiq

Es heisst Wandlerüberbrückungskupplung und macht ungefähr die Arbeit einer herkömmlichen Kupplung. Und wenn es schleift oder sein Innenleben langsam aufgibt, dann kann es brummen, den Gang schlagartig wechseln, Drehzahlschwankungen verursachen, welche du während der Fahrt/Anfahrt am Drehzahlmesser erkennen kannst oder z.B. ruckartige Bewegungen verursachen (vor allem gut erkennbar beim kalten Abfahrt in den ersten km oder Anrollen an einer Ampel unter Motorbremse) usw... Hast du auch solche Symptome?

WÜK Lebensdauer hängt vor allem von der Pflege ab, wie etwa regelmässige Spülungen und/oder Ölwechsel der Getriebe... Aber auch ein wenig von der Fahrweise. Ich denke, dass du bei deinem Fahrzeug den 5G Automatik hast, da 4 Matic. 5G Getriebe ist an sich ziemlich robust, WÜK ist eher der Verschleiss ausgesetzt...

Schönen Abend

Can

Motorlager ?

Ok CanKalayci ich habe auch immer eine verzögerte Gas annehme so 2 sec. Kann das auch am Wandler liegen ? Ja habe das 5 Gang Getriebe . Eine Schwankung im Drehzahlmesser ist nicht zu erkennen . Aber wie du schon sagtest ist wenn ich morgens los fahre Haut er den Gang mit einen spürbaren Ruck rein . Vor und Rückwärts . Was kann im schlimmsten Fall passieren ?

Klausram die Motorlager sind alle neu auch Getriebe Lager

Antriebswelle (Hardyscheiben, Mittengelenk)?

Hardyscheiben sind in Ordnung die habe ich schonmal angesehen . Mittellager noch nicht

Wenn es keine Drehzahl Schwankungen gibt und das Brummen an jedem Drehzahlbereich kommt (mit Drehzahl je nach dem mehr oder weniger wird), dann würde ich Abgasanlage und verwandte Teile unter die Lupe nehmen. Und zwar nicht nur Töpfe, sondern alles potenziellen Fehlerquellen bis zum Motor, inkl. Krümmer usw.

Wenn es am Wandler liegen sollte, wird es irgendwann wie ein Babybett schaukeln; nur nicht seitlich, sondern vorwärts und rückwärts... Vielleicht hast du so ein Taxi mal erlebt, ich hatte eine in Frankfurt. :-)

Ich würde aber nicht so weit kommen lassen, da sonst eventuell Getriebe Schaden nehmen kann. Das Rucken wird meistens durch das ständiges Haften/Rutschen verursacht und kann so alle übertragenden Teile belasten, weil es sich einem Gas geben/Bremsen ähnelt und jedes Mal die Teile negativ Last abfedern müssen.

Falls du feststellen solltest, dass es definitiv an WÜK liegt, dann würde ich es mit einer Getriebespülung nach TE (Tim Eckart) probieren. Hier kannst du dich nach einem beliebigem Anbieter wenden; diese findest du unter der WEB Seite von dem Herren, wonach die Spülung genannt wird.

Falls es nicht besser wird, dann hilft möglicherweise eine Überholung oder Austausch von WÜK. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit Mercedes Herrmanns (Go Herrmanns)...

Ansonsten müsste man schauen, wonach es sonst noch liegen könnte, ausser WÜK. Es wäre super, wenn du berichten könntest, falls du etwas haben solltest.

Deine Antwort
Ähnliche Themen