ForumMk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk4
  7. Ausgesperrt vom MK4 -Turnier - Software-Fehler?

Ausgesperrt vom MK4 -Turnier - Software-Fehler?

Themenstarteram 20. Juni 2008 um 13:41

Ausgesperrt aus dem MK4:

 

Mir ist diese Woche was extra Blödes passiert: War unterwegs und wollte eine kleine Abendrunde mit meinem Bike fahren. Also Rad aus dem Kofferraum, zusammengebaut, Auto abgesperrt, los gings. Bei der Rückkehr gegen 20:30 war es wegen bevorstehendem EM-Anstoss schon recht knapp (zeitlich).

 

Also schnell mit Fernbedienung-doppeldruck Heckklappe geöffnet, Garmin vom Rad runter, seitlich im Heck in Mulde reingelegt, Helm vom Kopf runter, ins Auto reingelegt. Handschuhe und Schlüssel daneben, um die Hände frei zu kriegen. Rad zerlegt, rein ins Heck. Klappe zugeschlagen.

 

Im selben Moment war mir klar dass es Probleme geben würde. Das Auto war verriegelt!

 

Der Schlüssel lag <b>INNEN!</b>

 

- FFH angerufen, er konnte nur den Tip mit Mobilitätsservice geben (Aufkleber auf Windschutzscheibe) Die Nummer steht INNEN auf dem Aufkleber! 

- ADAC angerufen, dort war man vor allem an der Klärung der Kostenübernahme interressiert. Ich habe gesagt klar zahl ich! Dann meldete sich der zuständige gelbe Engel über Mobilphone und meinte nach Erfassung der Sachlage " kostet Sie 100 bis 150 € wenn ich komme. Sag ich Ihnen aber gleich: Das Auto bekomm ich nicht auf!"

 

- Meine Bessere Hälfte hat mir dann den 2t-Schlüssel zugefahren, die Arme. 240 km einfach und in der selben Nacht wieder zurück.

 

- So: Amüsiert Euch.

 

Meinen Notschlüssel hab ich jetzt aus der Fernbedienung rausgenommen und in die Geldbörse ...

 

Nun kommt meine Frage:

 

Wie so verschliesst ein Auto das zum keyless-starten erkennt dass der Schlüssen drinnen ist und nicht draussen die Türen? Kann man das als kleinen Software-Bug bezeichnen?

 

P.S. etwas später (21:00) hat mich mein FFH zurückgerufen und gefragt obe sich was positiv bewegt hat. Also so als menschliche Anteilsnahme fand ich das Super!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. Juni 2008 um 13:41

Ausgesperrt aus dem MK4:

 

Mir ist diese Woche was extra Blödes passiert: War unterwegs und wollte eine kleine Abendrunde mit meinem Bike fahren. Also Rad aus dem Kofferraum, zusammengebaut, Auto abgesperrt, los gings. Bei der Rückkehr gegen 20:30 war es wegen bevorstehendem EM-Anstoss schon recht knapp (zeitlich).

 

Also schnell mit Fernbedienung-doppeldruck Heckklappe geöffnet, Garmin vom Rad runter, seitlich im Heck in Mulde reingelegt, Helm vom Kopf runter, ins Auto reingelegt. Handschuhe und Schlüssel daneben, um die Hände frei zu kriegen. Rad zerlegt, rein ins Heck. Klappe zugeschlagen.

 

Im selben Moment war mir klar dass es Probleme geben würde. Das Auto war verriegelt!

 

Der Schlüssel lag <b>INNEN!</b>

 

- FFH angerufen, er konnte nur den Tip mit Mobilitätsservice geben (Aufkleber auf Windschutzscheibe) Die Nummer steht INNEN auf dem Aufkleber! 

- ADAC angerufen, dort war man vor allem an der Klärung der Kostenübernahme interressiert. Ich habe gesagt klar zahl ich! Dann meldete sich der zuständige gelbe Engel über Mobilphone und meinte nach Erfassung der Sachlage " kostet Sie 100 bis 150 € wenn ich komme. Sag ich Ihnen aber gleich: Das Auto bekomm ich nicht auf!"

 

- Meine Bessere Hälfte hat mir dann den 2t-Schlüssel zugefahren, die Arme. 240 km einfach und in der selben Nacht wieder zurück.

 

- So: Amüsiert Euch.

 

Meinen Notschlüssel hab ich jetzt aus der Fernbedienung rausgenommen und in die Geldbörse ...

 

Nun kommt meine Frage:

 

Wie so verschliesst ein Auto das zum keyless-starten erkennt dass der Schlüssen drinnen ist und nicht draussen die Türen? Kann man das als kleinen Software-Bug bezeichnen?

 

P.S. etwas später (21:00) hat mich mein FFH zurückgerufen und gefragt obe sich was positiv bewegt hat. Also so als menschliche Anteilsnahme fand ich das Super!

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Hm, das Keyless Start ist da glaube ich nicht für die Erkennung geeignet. Meiner gibt die Zündung manchmal schon frei, wenn ich noch außerhalb vom Auto stehe, d.h. eine richtige Innenerkennung ist das nicht.

Das selbe ist mir auch schon passiert. Habe die Jacke mit dem Schlüssel in der Tasche in den Kofferraum gelegt. Kofferraum zugeschlagen. Kofferraum liess sich jedoch nicht schliessen. Also nochmals zuschlagen. Jetzt war der Kofferraum zu. Jetzt traff es mich wie ein Blitz - Oh nein - Scheisse!

Abklärung mit Ford ergab dann auch, dass sich das Auto nicht öffnen lässt - ausser man schlägt die Scheibe ein.... Musste also zusammen mit meiner Freundlich mit der Bahn von Kostanz nach Oberglatt (Zürich) fahren. 2. Schlüssel geschnappt und mit Auto von Freundlin Auto in Konstanz abholen. Ich muss mir diese Geschichte von meiner Freundin noch heute anhören.....

Mir scheint, dass eine Sicherung eingebaut ist und sich deshalb der Kofferraum nicht das erste Mal schliessen lies. Auskunft vom Freunlichen auf die Thematik mit Schüssen einschliessen: Beim Kofferraum muss es so sein! Bei den Türen kann man sich nicht ausschliessen.

Meine Lehren aus der Geschichte: Schüssel gehört immer auf Mann bzw. in die Hosentasche.

Grüsse

Timo

Sehr interessant,  denn lt. BDA soll, sofern sich kein weiterer Sender außerhalb des Fahrzeuges befindet, ein Verschließen bei einem sich im Wagen befindenden Sender nicht möglich sein?????? Stimmt das denn nicht?? Erkennt der Empfänger nicht, ob sich der Sender innerhalb oder außerhalb des Wagens befindet?? Würde ja, wie man sieht, einige Probleme nach sich ziehen!!!

Hallo,

Also mein Mondi lässt sich mit dem Notschlüssel immer öffnen und auch verschließen. Auch die Doppelverriegelung

mit dem Notschlüssel funtzt einwandfrei. Auch ist es unmöglich den Wagen zu verschließen, wenn sich der Transponder innen befindet. Die Knöpfe im Griff sind dann ohne Funktion und der Kofferraudeckel springt dann immer wieder auf. Aber eigentich ist der Notschlüssel ja Blödsinn, weil mit einem defekten Transpoder ich den Wagen ja mit dem Notschlüssel nicht starten kann. Mann sitzt halt nur im trockenen bis der ADAC kommt und den Wagen abschleppt.

 

Radeldealer

 

 

Da kann ich mit.

Damals in meinem MK2 Mondeo - der hatte eine nachgerüstete ZV mit Fernbedienung. Da nur die Fahrertür als Erkennung geschaltet war, wurde das öffnen anderer Türen vom Auto nicht erkannt.

Meine damals noch 2 jährige Tochter saß angeschnallt hinten im Kindersitz. Ich war nur 2 Minuten weg, komme zurück, schließ das Auto auf, öffne die Beifahrertür und leg mein Zeug sammt Schlüssen auf den Beifahrersitz.

Dann Tür zu gemacht und wollte auf der Fahrerseite einsteigen "KLACK" aus - erledigt und das war´s.

Mein Kind im Auto - ich draußen, kein Handy und nix, mit blieb fast das Herz stehen.

Panik - denn meine Kleine hat natürlich kein Wort verstanden, doch bitte an den Züröffner zu greifen.

Ich dann die Häuser abgebimmelt bis jemand etwas Schweißdraht für mich hatte.

Im Auto herrschte inzwischen jämmerliche Geweine und nach einigen Versuchen erwischte ich den Türöffner mit der Schlaufe am Draht - war aber verdammt schwer und ich hatte in diesem Moment sicher mehr Glück als Verstand.

NIEMALS wieder - seit dem wird grundsätzlich kontrolliert wo der Schlüssel ist, bevor die letzte Tür am Auto geschlossen wird.

}Auch ist es unmöglich den Wagen zu verschließen, wenn sich der Transponder innen befindet{

@Radeldealer:

Ist es eben nicht. Du solltest den ersten Beitrag und meinen lesen. Kudlwackerl und ich wissen aus eigener Erfahrung das dies nicht so ist.

Grüsse

Timo

ich habe für mich herausgefunden, dass es wie folgt ist.

wenn ich den wagen abschließe und komme später wieder zurück und öffne nur den kofferraum (ohne betätigung der fernbedienung) öffnet der kofferaum ganz normal - mache ich den wieder zu bestätigt mir der wagen die schließung mit dem blinken.

ergo ist er wieder verschlossen.

wenn ich also von der radtour wieder komme und nur den kofferaum öffne, sachen reinschmeiße (leider mit schlüssel) und wieder schließe ist der wagen wieder verschlossen - scheint so pragmmiert zu sein.

komme ich jedoch von der radtour wieder - öffne die fahrertüre, legen den schlüssel hinein, mache die türe wieder zu und will mit den sensortasten verriegeln macht der wagen das nicht mit - er bleibt offen.

ich galube, dass die personen, welche sich ausgeschlossen haben immer nur den kofferaum geöffnet und dann geschlossen hatten - genau da muss man(n) dann aufpassen.

warum ford das so programmiert hat kann ich nicht sagen bzw. mir erklären.

Jepp.

Genauso ist es, habe ich bei mir auch probiert.

Muß man halt aufpassen. War auch schon ohne Keyfree so. Der Kofferaum fällt immer von alleine ins Schloß wenn nur der Kofferaum entriegelt wurde. Da schmeißt auch keiner den Schlüssel rein. ;-)

Jan

Falsch,

Fahrzeug mit dem Knopf auf der Fahrerseite verschlossen.

Dann Kofferraum durch ziehen geöffnet.

Dann Schlüssel reingeschmissen.

Kofferraum zugeschlagen.

Der Deckel springt wieder automatisch auf

3 Mal ausprobiert.

Dann Schlüssel wieder rausgenommen

Jetzt Deckel zugeschlgen, Blinker blinken 2 Mal und alles ist verschlosen.

Ich glaube Ihr musst zum ;)

Gruss

Radeldealer

@radelader - ne ich glaube du musstest so lange warten da deiner ein prototyp ist (scherz)

ich probiere das gleich mal aus - mache eh gleich schluss - das deutschland spiel muss vorbereitet werden.

Hey Coestar,

War eigentlich ein Geheimnis, das ich 11 Monate gewartet habe.

Die regen sich jetzt ja schon bei 3 Monaten auf.

Radeldealer

Also ich habe das System gestern noch einmal ausprobiert.

Mein Mondeo steht abgeschlossen in der Einfahrt.

Ich gehe zum Kofferaum und öffne die Heckklappe. Lege meinen Schlüssel in den Kofferaum und schließe diesen wieder.

Der Wagen blinkt 2 mal und ist zu - und mein Schlüssel drinne

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Habe dann das ganze mal anders ausprobiert:

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Mondeo steht wieder verschlossen in der Einfahrt.

Ich gehe diesmal zur Fahrertüre, öffne und schmeiße den Schlüssel rein. Mache wieder die Fahrertüre zu und nichts passiert. Dann versuche ich die Tasten am Griff, welche aber nicht reagieren.

Also die Sach ist bei Volvo nicht anders. Wird nur der Kofferraum geöffnet wird dieser auch automatisch verschlossen wenn die Heckklappe geschlossen wird. Sollte man nun den Schlüssel in den Kofferraum gelegt haben hat man Pech gehabt.

Wird jedoch die Tür entriegelt und geöffnet bleibt auch der Kofferraum offen.

Ist also nicht nur bei Ford so, sondern auch beim Konzernkind Volvo. 

Also ich bekomme den Schlüssel definitiv nicht ins Fahrzeug eingeschlossen.

Die Heckklappe springt immer wieder auf wenn der Schlüssel sich im inneren befindet.

Vollkommen schnuppe wie ich das Fahrzeug vorher geöffnet oder verschlossen habe !!!

Halt : Es gibt doch eine Möglichkeit. Bei geöffetem Schiebedach Fahrzeug abschließen, und dann den Schlüssel locker durchs offene Dach ins Auto werfen.

Radeldealer

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk4
  7. Ausgesperrt vom MK4 -Turnier - Software-Fehler?