ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auf der schweren Suche nach einem Kleinwagen... Tipps dringend erwünscht!!

Auf der schweren Suche nach einem Kleinwagen... Tipps dringend erwünscht!!

Themenstarteram 7. April 2019 um 21:02

Ich hab leider die Suchfunktion noch nicht gefunden und bin wahrscheinlich der/die xte mit dieser Frage.

Aber ich bin grade etwas überfordert.

Ich werde morgen meinen alten Polo abgeben, nachdem der mir die letzten Jahr nur Stress bereitet hat und sehr teuer war.

Jetzt überlege ich halt hin und her ob ich mir einen von den sehr günstigen neuen Kleinwagen die es momentan am Markt gibt zulegen soll, oder ein älteres gebrauchtes Modell mit wenigen Kilometern einer besseren Marke empfehlenswerter wäre. (z.B. Audi A1)

Falls ihr Kleinwagen habt.. könnt ihr mir etwas gutes empfehlen.

Ich blicke wirklich nicht mehr durch

Zwischen Skoda, Dacia, Renault, Seat..

Das Auto wird nicht super viel genutzt, aber sollte hin und wieder schon mit mir die Autobahn bezwingen.

Wie sieht es mit dem Verbrauch der Kleinen und der Leistung aus.

Ich bin für jede Erfahrung und über jeden Tipp dankbar :)

Beste Antwort im Thema

Moin,

Lieber Stefan - in Foren gilt, wie oft im Leben - lesen/hören, denken DANN erwiedern. Du zitierst den Smiley doch mit - mit etwas Denken - könnte man leicht verstehen, dass dies nicht ganz ernst war. Ergo - wie so oft - dein Beitrag ist am Ziel meilenweit vorbei.

Und dein Vergleich ist ziemlich nonsense. Der Vergleich Yaris zu VW Polo führt bei gleichem Preis mit Sicherheit nicht zu einem 15 Jahre alten Fahrzeug, sondern zu einem, dass zwischen einigen Monaten und maximal 2 Jahren älter ist und irgendwie bist DU der Erste, der hier eine Marke nach eigenem Gusto sinnfrei diskreditiert. Fördert den sachlichen Austausch ungemein ...

LG Kester

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Wie sieht es denn überhaupt mit deinem Budget aus?

Yaris,C1, Aygo und Konsorten.

Das sind überdachte Rollatoren:D

Themenstarteram 7. April 2019 um 21:14

das kommt hier wirklich auf die Empfehlung an.. also die kleinen gibts ja sogar schon unter 10.000Euro mit diversen "Extras"

Deswegen würde ich ungern mehr als 12.000 ausgeben.

Haben grad einen Altbau zu sanieren.. deswegen sollte es so günstig es geht, bleiben.

Aber darf gerne trotzdem halten.

Themenstarteram 7. April 2019 um 21:16

Zitat:

@Bamako schrieb am 7. April 2019 um 21:08:10 Uhr:

Yaris,C1, Aygo und Konsorten.

Ja...

ich hab die alle schon unter der Lupe gehabt und hätte nun ne konkretere Empfehlung falls das iwie geht =/

Zitat:

@Cyrus_Ramsey schrieb am 7. April 2019 um 21:09:55 Uhr:

Das sind überdachte Rollatoren:D

Eigentlich sind das ziemlich zuverlässige Sparwunder und per Defintion Kleinwagen.

Einen A1 würde ich nicht dazuzählen.

Die sehr günstigen Kleinwagen (Suzuki Celerio, Mitsubishi SpaceStar) sind eigentlich Kleinstwagen und eine Nummer kleiner als Dein Polo. Zudem werden diese tw ohne Klimaanlage angeboten.

 

Kleinwagen gibt es ebenfalls unter 10k€, zwar nicht neu, aber als Jahreswagen, Vorführer, Ex-Mietwagen, evtl sogar Tageszulassung mit wenigen km. Opel Corsa E zB.

 

Autobahntauglich sind grundsätzlich alle aktuellen Modelle, nur würde ich natürlich der Basismotorisierung eher ausweichen, wenn es finanziell machbar ist. Und natürlich ist ein Kleinwagen dann doch eine Ecke komfortabler als die ganz Kleinen.

 

Wenig Verbrauch darf man auch bei modernen Benzinern erwarten, jedenfalls, wenn man es darauf anlegt, sind unter 6l machbar, evtl sogar unter 5l.

Das sind keine Kleinwagen, das sind Kleinstwagen.

Wenn es klein und günstig sein soll, zudem ein Neuwagen: Sandero

Da du einen Altbau renovierst, wäre der Logan MCV wohl die bessere Wahl.

Am günstigsten fährt man mit einem Gebrauchtwagen für maximal 1000€ und 2 Jahren HU.

Themenstarteram 7. April 2019 um 21:24

Zitat:

@Railey schrieb am 7. April 2019 um 21:17:10 Uhr:

Die sehr günstigen Kleinwagen (Suzuki Celerio, Mitsubishi SpaceStar) sind eigentlich Kleinstwagen und eine Nummer kleiner als Dein Polo. Zudem werden diese tw ohne Klimaanlage angeboten.

Kleinwagen gibt es ebenfalls unter 10k€, zwar nicht neu, aber als Jahreswagen, Vorführer, Ex-Mietwagen, evtl sogar Tageszulassung mit wenigen km. Opel Corsa E zB.

Autobahntauglich sind grundsätzlich alle aktuellen Modelle, nur würde ich natürlich der Basismotorisierung eher ausweichen, wenn es finanziell machbar ist. Und natürlich ist ein Kleinwagen dann doch eine Ecke komfortabler als die ganz Kleinen.

Wenig Verbrauch darf man auch bei modernen Benzinern erwarten, jedenfalls, wenn man es darauf anlegt, sind unter 6l machbar, evtl sogar unter 5l.

Du klingst als hättest du Ahnung :)

Hast du denn die ein oder andere Empfehlung für Kleinwagen und/oder Kleinstwagen?

Ahnung ist vllt das richtige Wort ;)

 

Weil eigentlich fast alle modernen Autos tauglich sind, wäre es einfacher, wenn Du ein paar nennst, die Dir gefallen.

 

Da Du auch ältere Gebrauchte erwägst, kannst Du mal ein Angebot verlinken. Allerdings, wenn es mit dem Kauf eilt, würde ich eher jüngere nehmen, weil das Risiko von übermäßigem Verschleiss / Wartungsstau geringer ist. Bei den 1000€ Angeboten muss man doch mehr Zeit aufwenden, bis was verwertbares gefunden ist.

Bei Gebrauchtwagen muss man grundsätzlich viel Zeit investieren, sonst wird man gnadenlos über den Tisch gezogen.

Wenn du im großen und ganzen Anspruchslos bist, also auf alles, außer Klima, ZV und el. FH verzichten kannst.

Dann schau dir Dacia an, die Dinger funzen und haben einen höllen Wiederverkauswert als Gebrauchtwagne, was wir so an Preisen für diese Marke zahlen, selbst für Kernschrott, da wird jeder Polo oder Golf neidisch.

Dann noch die Japaner bzw Koreaner. Auch hier gibt es im Grunde keune Probleme, sie tun ihren Dienst, sind allerdings, in meinen Augen Semihübsch.

Opel Corsa bzw Astra, gibt es zwar auch in der Qualität ausreißer nach unten, das Gro funzt.

Im Grunde schau dir Fahrzeuge an, welche unterbewertet sind, sprich die bei der Deutschen Masse nicht soo gut ankommen.

Deswegen Finger weg von Polo und Co.

Wenn Dir ein netter Innenraum und niedrige Festkosten wichtiger sind als Platz, dann würde ich den Opel Adam und Citroen DS3 empfehlen.

Das Angebot in diesem Segment ist riesengroß und es ist schwierig dir da was pauschal zu empfehlen, das solltest du erst mal nach deinen Bedürfnissen (Benziner/Diesel, Händler/Werkstatt vor Ort? usw.) eingrenzen, zunächst im Internet, dann vor Ort und letztlich eine Probefahrt...

Wenn ich meinen Jungs bei dem Budget einen Kleinwagen empfehlen sollte, würde ich auch an den Sandero bzw. was von Hyundai/Khia/Skoda denken...da wird man IMHO im Moment an reellsten für sein Geld bedient.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auf der schweren Suche nach einem Kleinwagen... Tipps dringend erwünscht!!