ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. bitte um Hilfe/Tipps - PKW gesucht und Tipps zum Kauf

bitte um Hilfe/Tipps - PKW gesucht und Tipps zum Kauf

Themenstarteram 14. April 2021 um 10:58

Liebe Mitforisti

meine berufliche Situation wird sich bald ändern und ich benötige ein neues Auto. Da ich leider dann auch über weniger finanzielle Mittel verfüge, sollte es nicht allzu teuer sein.

Allerdings soll es schon ein Neuwagen sein.

Deshalb zwei Fragen an Euch:

1) Welches Auto könnt Ihr mir empfehlen?

Absolutes MUSS:

- höherer Sitz (wie SUV, oder VW-Bus etc.), da ich schon älter bin

- Klimaanlage (!!! eine wirklich gute!)

- Automatik

- möglichst viel Platz (da dicker Hund & viel Gepäck)

- kein Diesel; gern Benziner, Hybrid muß nicht (evtl gibts reinen Benziner günstiger?)

Meine Autos waren bisher VW-Bus und GLK. Die sind mir aktuell aber viel zu teuer für ne Neuanschaffung.

Ins Auge gefasst ist der Toyota RAV4 ... aber da ist der Listenpreis auch schon bei 40 T€ ... vielleicht läßt sich mit meinen Ansprüchen ja was günstigeres finden ...

2) Welches Vorgehen ist beim Neuwagen am besten?

A) "günstigen" Verbraucherkredit bei der Hausbank, dann Rabatte beim Neuwagenkauf einsacken?

B) sehr günstige Kredite für Neuwagenfinanzierung über Autohaus ... dann wird aber nix mehr mit Rabatte sein?

C) Neuwagen Leasen - dann sind aber wahrscheinlich auch keine Rabatte möglich?

Vielen lieben Dank schonmal, daß Ihr Euch gemeinsam mit mir den Kopf zerbrecht ...

Ähnliche Themen
13 Antworten

was genau heißt

Zitat:

@Trizi schrieb am 14. April 2021 um 10:58:24 Uhr:

leider ... über weniger finanzielle Mittel verfüge

?

wieviel bist Du bereit, für das Auto zu zahlen?

(bzw. ggfs. wieviel Cash hast Du dafür übrig UND welche monatliche Belastung ist ok?)

1.) wenn Dir der RAv4 taugt aber zu teuer ist - vielleicht ist der Honda CRV Hybrid interessant? LP für praktikabel ausgestattete Elegance-Variante ist hier 37200. Wenns etwas kleiner sein darf ist für "dicker-Hund-Halter" (bin ich selbst - sogar doppelt: ich bin stattlich und der Hovi auch) auch der Jazz eine Option - man sitzt etwas erhöht und aufrecht, die Ausstattung ist gut auch da fehlt ab Elegance eigentlich nicht wirklich was, Verbrauch liegt jetzt bei etwas besserem Wetter bei mir wieder um die bis unter 4l. Der Kofferraum ist mit 300l jetzt zwar nicht so sehr üppig, aber für den Hund ist die Rückbank evtl ein cooler Platz durch die MagicSeats - da kann er fast gerade reinlaufen und sich ablegen. (siehe Bild)

2.) A kann man machen. B verhindert nicht automatisch Rabatte - die Höhe des Rabatts kann nur insofern variieren, dass der Händler evtl sich an den Finanzierungskonditionen beteiligen muss. C ist natürlich auch mit Rabatt kombinierbar. Da muss man dann eben reden. Für den besagten Jazz gibts gerade 50/50 Angebote = Hälfte zahlen, 3 Jahre nix und 0%, danach Begleichung des Restbetrags oder Finanzierung der Restsumme oder Rückgabe des Fahrzeugs (gemäß Rückkaufbedingungen)

Images
Images

Wenn man wenig Geld hat, vielleicht doch etwas preiswerter. Einen Opel Crossland z.B.:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Warum den RAV 4 (oder andere) als Neuwagen? Es gibt doch Jahreswagen oder Tageszulassungen.

Es wäre einfacher, du würdest ein konkretes Budget vorgeben!?

Hinsichtlich des Budgets, wäre eventuell eine Überlegung einen Jahreswagen anzuschaffen? Eventuell mit verlängerter Garantie. Bei vielen Herstellern hast du dahingehend sicherlich nochmals eine Ersparnis von mindestens 10-15%...

Das beste Vorgehen ist, die entsprechenden Modelle zu fokussieren. Anschließend sollte man nach aktuellen Finanzierungsmodellen recherchieren bzw. sich zu diesem Thema beraten lassen:

- In welcher Höhe sind Zinsen zu entrichten?

- Welche attraktiven Finanzierungsmodelle sind verfügbar (z.B. 3-Wege Finanzierung)?

- Gibt es attraktive Kombinationen aus Wartungsverträgen/-Finanzierung?

Erst nachdem das geklärt ist, kann man seriös beantworten, ob ein Kredit bei der Hausbank attraktiver ist.

Meiner Erfahrung nach, gibt es die besten Konditionen im Leasingbereich (natürlich Herstellerabhängig). Eine größere Subvention in Form von Rabatten wirst du nirgendswo erhalten.

Finanzierung über die Herstellerbank ist für ein Autohaus immer attraktiver, denn dadurch erhält der Händler zusätzliche Provision der Bank bzw. erfüllte seine Finanzierungsquote hinsichtlich der Ziele.

Kommst du mit z.B. 35.000,-€ in Bar beim Autohaus an, so fängt für den Händler der "Streß" erst an.

Verkäufer muss die Formulare zur Geldwäsche aufsetzen.

Wer bringt nun das Geld sicher zur Bank? Die Sekräterin, der Azubi?

Sicherheitsfirmen, welche das Geld mit dem Transport holen kosten das Autohaus nicht unerheblich.

Zizou12

Wo steht, dass die TE den Wagen mit Bargeld bezahlen möchte?:confused:

Dein Beispiel ist von daher sinnlos.

Zitat:

@Zizou12 schrieb am 14. April 2021 um 11:54:30 Uhr:

 

1. Meiner Erfahrung nach, gibt es die besten Konditionen im Leasingbereich (natürlich Herstellerabhängig). Eine größere Subvention in Form von Rabatten wirst du nirgendswo erhalten.

2. Finanzierung über die Herstellerbank ist für ein Autohaus immer attraktiver, denn dadurch erhält der Händler zusätzliche Provision der Bank bzw. erfüllte seine Finanzierungsquote hinsichtlich der Ziele.

1. das ist tatsächlich Hersteller- und auch Modellabhängig. Aber das habe ich tw auch wahrgenommen, zB bei BMW und MB wird da manches Modell über günstiges Leasing gepusht.

2. Das ist tatsächlich nicht "immer" so. Das Attraktive ist, dass man mit der Herstellerbank keine Probleme mit der Auszahlung haben dürfte. Aber sehr oft bekommt der Händler im Gegenteil keine Provision, sondern muss eventuelle Sonderkonditionen mit einem gewissen Prozentsatz mit bezahlen. Oder er kann sie nicht anbieten.

Zitat:

@A346 schrieb am 14. April 2021 um 12:00:16 Uhr:

Zizou12

Wo steht, dass die TE den Wagen mit Bargeld bezahlen möchte?:confused:

Dein Beispiel ist von daher sinnlos.

Sorry, beim schreiben ist mir völlig entgangen das die TE selbstverständlich eine Überweisung an das Autohaus tätigen kann...

Schande über mein Haupt...

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 14. April 2021 um 12:21:11 Uhr:

Zitat:

@Zizou12 schrieb am 14. April 2021 um 11:54:30 Uhr:

 

1. Meiner Erfahrung nach, gibt es die besten Konditionen im Leasingbereich (natürlich Herstellerabhängig). Eine größere Subvention in Form von Rabatten wirst du nirgendswo erhalten.

2. Finanzierung über die Herstellerbank ist für ein Autohaus immer attraktiver, denn dadurch erhält der Händler zusätzliche Provision der Bank bzw. erfüllte seine Finanzierungsquote hinsichtlich der Ziele.

1. das ist tatsächlich Hersteller- und auch Modellabhängig. Aber das habe ich tw auch wahrgenommen, zB bei BMW und MB wird da manches Modell über günstiges Leasing gepusht.

2. Das ist tatsächlich nicht "immer" so. Das Attraktive ist, dass man mit der Herstellerbank keine Probleme mit der Auszahlung haben dürfte. Aber sehr oft bekommt der Händler im Gegenteil keine Provision, sondern muss eventuelle Sonderkonditionen mit einem gewissen Prozentsatz mit bezahlen. Oder er kann sie nicht anbieten.

Ja, ganz genau.

Daher, vergleichen und versuchen bestmögliche Transparenz zu schaffen.

Alles ist möglich. Bei Ford gab (eventuell heute auch noch) es damals die sogenannte "Flatrate" sprich: Finanzierung mit Schlußrate inkl. 3 Wartungen.

Damals musste sich der Händler mit 5% der UPE an diesem Modell beteiligen. Von der Logik her, gab der Händler also 5% weniger Nachlass.

Zitat:

@Trizi schrieb am 14. April 2021 um 10:58:24 Uhr:

Liebe Mitforisti

meine berufliche Situation wird sich bald ändern und ich benötige ein neues Auto. Da ich leider dann auch über weniger finanzielle Mittel verfüge, sollte es nicht allzu teuer sein.

Allerdings soll es schon ein Neuwagen sein.

Deshalb zwei Fragen an Euch:

1) Welches Auto könnt Ihr mir empfehlen?

Absolutes MUSS:

- höherer Sitz (wie SUV, oder VW-Bus etc.), da ich schon älter bin

- Klimaanlage (!!! eine wirklich gute!)

- Automatik

- möglichst viel Platz (da dicker Hund & viel Gepäck)

- kein Diesel; gern Benziner, Hybrid muß nicht (evtl gibts reinen Benziner günstiger?)

Meine Autos waren bisher VW-Bus und GLK. Die sind mir aktuell aber viel zu teuer für ne Neuanschaffung.

Ins Auge gefasst ist der Toyota RAV4 ... aber da ist der Listenpreis auch schon bei 40 T€ ... vielleicht läßt sich mit meinen Ansprüchen ja was günstigeres finden ...

2) Welches Vorgehen ist beim Neuwagen am besten?

A) "günstigen" Verbraucherkredit bei der Hausbank, dann Rabatte beim Neuwagenkauf einsacken?

B) sehr günstige Kredite für Neuwagenfinanzierung über Autohaus ... dann wird aber nix mehr mit Rabatte sein?

C) Neuwagen Leasen - dann sind aber wahrscheinlich auch keine Rabatte möglich?

Vielen lieben Dank schonmal, daß Ihr Euch gemeinsam mit mir den Kopf zerbrecht ...

Wenn kein Geld vorhanden ist einfach das alte behalten

Und für diesen einen Satz ein Vollzitat...

Zitat:

@A346 schrieb am 14. April 2021 um 13:12:56 Uhr:

Und für diesen einen Satz ein Vollzitat...

Na klar.

Der Satz macht Sinn dein Kommentar nicht (und verbraucht noch Platz).

RAV4 Hybrid ist ab ca. €31tsd zu haben: https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

SUVs sind teuer, Vans sind preiswerter und bieten mehr Platz.

Citroen C4 Spacetourer: https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Oder die baugleichen Vierlinge: Citroen Berlingo, Opel Combo Life, Peugeot Rifter, Toyota Proace City.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. bitte um Hilfe/Tipps - PKW gesucht und Tipps zum Kauf