ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Krankenschwester sucht Pendlerkleinwagen 60km/d <11.000€ (Automatik)

Krankenschwester sucht Pendlerkleinwagen 60km/d <11.000€ (Automatik)

Themenstarteram 4. April 2021 um 12:58

Hallo liebe Community,

ich bin gerade ausgelernte Krankenpflegerin und suche nun mein erstes eigenes Auto.

Ich persönlich habe absolut keine Erfahrung mit Autos und habe lediglich versucht, mich die letzten Tage zumindest ein bisschen in die Thematik einzulesen.

Ich muss täglich 60km (30 hin/30 zurück) zur Arbeit fahren. Bisher habe ich das mit dem BMW 116i meines Freundes gemacht. Allerdings fällt diese Option nun leider Weg, da er sein Studium beendet hat und nun das Auto selber benötigt. Deshalb benötige ich nun sehr zeitnah (in den nächsten 2 Monaten) ein eigenes Auto.

Preisrahmen:

max. 11.000 könnte ich in den nächsten 2 Monaten zusammenbekommen. Auf eine Finanzierung würde ich gerne verzichten.

Strecke:

60km täglich -> ca. 15-20.000km pro Jahr

90% Autobahn, die zu meinen Zeiten immer wenig befahren ist.

 

Anforderungen:

1. Automatik (leider Pflicht)

Ich weiß, dass das Angebot bei manuell deutlich größer ist, allerdings bin ich bisher ausschließlich Automatik gefahren und traue mir einen so spontanen Umstieg nicht zu. Also auch wenn es gut gemeint ist, bitte keine Vorschläge, zu manuell zu wechseln :)

Habe auch bereits gelesen, dass Automatik nicht gleich Automatik ist und es Varianten oft bei den günstigen Modellen gibt, die nicht empfohlen werden.

2. Klimanlage

Die ist beim 1er meines Freundes defekt und gut 25km Autobahn mit offenem Fenster sind im Sommer wenig schön.

 

Bisher habe ich folgende Modelle gesichtet:

- Hyundai i10/i20/i30

- Kia Picanto/Rio/Ceed (baugleich zu Hyundai?!)

- Mazda 2

- Opel Corsa

Meine Fragen sind nun:

1. Käme auch ein Kleinstwagen infrage, z.B. i10? dann vermutlich der 1.2 und nicht 1.0? Oder sollte ich mich doch lieber an die Kleinwagen halten? Überholen eines LKW sollte nämlich schon möglich sein. Allerdings auch nicht viel mehr.

2. Sollte ich lieber neu oder gebraucht oder doch eine Tageszulassung kaufen? Wie viel sollte er gebraucht maximal gelaufen sein? Ich dachte bisher, dass max. 50.000km eine gute Grenze wäre.

3. Ist es sinnvoll, sich für einen Benziner zu entscheiden? Ich habe mehrmals gelesen, dass sich Diesel bei diesen Entfernungen und Klein-/Kleinstwagen nicht lohnt. Zwar gibt es am KH drei Ladestationen, aber vor Elektro scheue ich noch etwas zurück. Ein Fehler?

4. Bin ich auf dem richtigen Weg oder sind meine bisherigen Recherchen für die Tonne?

Ich würde mich über Tipps, Empfehlungen und Hinweise jeglicher Art freuen.

Ich hoffe, das sind genug Infos. Da die Zeit leider drängt, mache ich diesen Thread direkt auf, werde aber parallel noch weiter recherchieren.

Liebe Grüße und schon einmal vielen Dank

Milena

 

 

 

 

 

Ähnliche Themen
89 Antworten

Bei 60km pro Tag und 90% Autobahn würde ich von einem Klein- oder Kleinstwagen abraten und eher Richtung Kompaktklasse schauen (Golf, Astra, Hyundai i30, BMW 1er etc).

Bei ca 15.000 km / Jahr würde sich ein Diesel vermutlich rechnen, ich weiss aber nicht ob du in deinem Budget einen mit aktueller Abgasnorm unterbekommst, (wäre mir wichtig wegen der Fahrverbote).

Ich denke, dass es in der Kompaktklasse viele gute und zuverlässige Autos gibt für ca 10.000€.

Natürlich wird das Automatikgetriebe das Angebot schon deutlich beschneiden, weil das bei kleineren Autos einfach noch eher eine Ausnahme ist. Wenn du Richtung Premiumhersteller schaust (A-Klasse, BMW 1er, Audi A3) könnte das Angebot etwas größer sein.

Da du Versicherung und Steuer selber zahlen musst, sollte es nur ein Kleinwagen werden.

Kannst du das als Zweitwagen über Freund oder Familie zulassen?

Neu würde ich Toyota Aygo empfehlen.

Naja, was ist der Unterschied in Steuer und H.-Pf.-Versicherung zwischen Corsa und Astra (zB), selbst mit SF0? Vielleicht 150€ im Jahr?

Das wäre mir der Komfortgewinn bei so vielen Autobahnkilometern allemal wert.

Themenstarteram 4. April 2021 um 14:07

Hallo ihr lieben,

Schon einmal vielen Dank für die Antworten. Mir hilft jeder Tipp weiter.

Dass ein Kleinstwagen auf der Autobahn ungemütlich werden kann, besonders, wenn er dann auch nur um die 70PS hat, das hatte ich ja auch gelesen. Allerdings dachte ich, dass zumindest ein Kleinwagen die 25km ganz gut packen sollte. Ich hatte aus Gewohnheit schon einmal nach 1er BMWs geguckt, allerdings haben die alle dann schon fast 100000 gelaufen, zumindest in Norddeutschland :D.

Ich könnte vermutlich auf meinen Opa anmelden, da habe ich bezüglich möglicher Ersparnisse allerdings noch nicht so den Überblick.

Also sollte ich mich wirklich eher in der Kompaktklasse umschauen, auch wenn die zum gleichen Preis mehr km runter haben?

Der Aygo geht ja in Richtung i10, also Kleinstwagen. Jetzt bin ich verwirrter als vorher. :D

Opel Corsa und Mazda 2 haben i. d. R. Wandlerautomatik, die unkomplizierter sein sollte. Wenn du auf der Autobahn selten schneller als 130 km/h fährst, würde ich mir einen Diesel nicht antun und lieber einen Benziner der 100 PS-Klasse suchen.

P.S. Ich lese raus, dass dein Erspartes dann komplett für das Auto draufgeht. Dann steht ein zuverlässiger Wagen ganz oben auf der Agenda, der wenig Folgekosten verursacht. Um BMW würde ich dann einen großen Bogen machen.

Moin! Einen Kleinstwagen (Up, i10, Picanto) etc. würde ich auch nicht unbedingt für die Autobahn empfehlen... (obwohl das auch gute Autos sein können)...

Bei dem Fahrprofil (30km einfach und zu 90% BAB) könnte es auch ein Diesel sein; ist aber im Grunde bei Deiner Laufleistung ziemlich Jacke wie Hose..., also ruhig ergebnisoffen suchen...

Mit einem aktuellen Kleinwagen kann man locker und auch recht komfortabel auf der BAB fahren, zumal die tägliche Strecke ja eher kurz ist und Du zudem auch jung bist(scheinst)...

Ist ein Kompakter noch komfortabler? Sicherlich! Aber wo hört das Spiel dann auf.... ?!?;-)

Also, einen recht jungen Kleinwagen kann ich selber empfehlen! Ist ein guter Kompromiss...

Themenstarteram 4. April 2021 um 14:37

Ja genau, das wäre es dann erstmal mit dem Ersparten und halten sollte das Auto auch gerne ein paar Jährchen.

Ja, die Kia-Modelle sind quasi baugleich zu den Hyundai-Modellen, analog zu VW und Seat/Skoda...

Hyundai i20 1.4 Style *Alu*Bremssassistent*Klima*

Erstzulassung: 11/2017 Kilometerstand: 12.771 km Kraftstoffart: Benzin, E10-geeignet Leistung: 74 kW (101 PS)

Preis: 10.785 €

https://link.mobile.de/?...*Alu*Bremssassistent*Klima*&sd=Erstzulassung%3A%2011%2F2017%0AKilometerstand%3A%2012.771%C2%A0km%0AKraftstoffart%3A%20Benzin%2C%20E10-geeignet%0ALeistung%3A%2074%C2%A0kW%C2%A0(101%C2%A0PS)%0A&si=https%3A%2F%2Fi.ebayimg.com%2F00%2Fs%2FNDgwWDY0MA%3D%3D%2Fz%2FI~UAAOSwW~NgXiBk%2F%24_20.JPG&utm_campaign=DynamicLinkApp&utm_medium=android&utm_source=sharedAd

Sowas in etwa würde sagen; hat dann noch 1,5 Jahre volle Werksgarantie..., eine tolle Ausstattung, erste Hand...

Aber klar, Corsa, Polo, Ibiza etc. gehen auch...

Haben aber eben keine Werksgarantie mehr. Rio hat noch mal mehr/längere Garantie als der i20, kostet aber auch mehr (eher Poloniveau)...

Wenn die Innenraumgröße für dich ausreicht, könnte der Toyota Yaris Hybrid für dich eine gute Option sein. Sehr zuverlässige Technik und sparsam ist er auch, und - wenn alle Wartungen nach Vorgabe bei Toyota gemacht wurden - verlängert sich die Werksgarantie bis auf maximal 10 Jahre oder 160000km, je nachdem was zuerst erreicht ist: https://www.toyota.de/.../relax?...

Zitat:

@seahawk schrieb am 4. April 2021 um 14:40:22 Uhr:

Opel Corsa E

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=315566163

-

Jau - 1,3CDTI mit Wandlerautomatik (AT6). ;)

Zu selten und der 90PS 1.4 ist ja auch sehr solide

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=319070613

Zitat:

@seahawk schrieb am 4. April 2021 um 15:39:50 Uhr:

Zu selten und der 90PS 1.4 ist ja auch sehr solide

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=319070613

-

Geht auch - sinnig auf Strecke braucht der auch nicht viel. ;)

Zitat:

@MB12345 schrieb am 4. April 2021 um 12:58:31 Uhr:

Meine Fragen sind nun:

1. Käme auch ein Kleinstwagen infrage, z.B. i10? dann vermutlich der 1.2 und nicht 1.0? Oder sollte ich mich doch lieber an die Kleinwagen halten? Überholen eines LKW sollte nämlich schon möglich sein. Allerdings auch nicht viel mehr.

Ein Kleinstwagen ist grundsätzlich auch nicht verkehrt. Allerdings würde ich zu >80 besser >90PS raten. Auffahrten, Überholen usw. sind dann erheblich angenehmer. Wenn du einen passenden Motor im Kleinstwagen findest spricht nichts dagegen. Das ist dann eher eine Komfortfrage (Geräuschdämmung meist schlechter)

Zitat:

2. Sollte ich lieber neu oder gebraucht oder doch eine Tageszulassung kaufen? Wie viel sollte er gebraucht maximal gelaufen sein? Ich dachte bisher, dass max. 50.000km eine gute Grenze wäre.

Mit deinem Budget ist "neu" kaum möglich. In Verbindung mit Automatik bleibt eigentlich nur die Wahl des Gebrauchtwagens. Die Anzahl der Kilometer ist eher egal. 50.000km auf der Autobahn ist harmlos, während 50.000km in der Stadt schon gut Spuren hinterlassen. Bei deinem Budget dürftest du aber einen jungen Gebrauchten finden, der noch viel Zeit vor sich hat.

3. Ist es sinnvoll, sich für einen Benziner zu entscheiden? Ich habe mehrmals gelesen, dass sich Diesel bei diesen Entfernungen und Klein-/Kleinstwagen nicht lohnt. Zwar gibt es am KH drei Ladestationen, aber vor Elektro scheue ich noch etwas zurück.

Diesel lohnt sich bei deiner Fahrstrecke nicht. Elektro ist bei deinem Budget nicht drin. Noch dazu haben die aktuell zum Teil ein Jahr Lieferzeit.

 

Zitat:

Habe auch bereits gelesen, dass Automatik nicht gleich Automatik ist und es Varianten oft bei den günstigen Modellen gibt, die nicht empfohlen werden.

Es gibt einige verschiedene Varianten. In dem Segment findet man manchmal automatisierte Schaltgetriebe. Die sind zwar günstig aber stets eine Notlösung. Ob du damit glücklich wirst musst du selbst rausfinden.

Die Alternativen sind Doppelkupplungsgetriebe und Wandler-Automatikgetriebe. Da findest du seitenweise Glaubenskriege was nun besser sei. Wenn du in deinem gesuchten Segment überhaupt eine der beiden Varianten findest kannst du schon zufrieden sein.

 

Zitat:

- Hyundai i10/i20/i30

- Kia Picanto/Rio/Ceed (baugleich zu Hyundai?!)

- Mazda 2

- Opel Corsa

Interessante Auswahl. Bei Hyundai/Kia profitierst du von der langen Garantie.

Generell würde ich zusehen einen Kleinwagen zu bekommen. Kleinstwagen wie i10/Picanto mit hinreichend Leistung und Automatik wird schwierig. Rio/i20 mit dem 1.0T-GDI bekommt man mit Automatik und ist sicherlich nicht verkehrt. Grundsätzlich findest du aber auch vergleichbare Angebote bei Corsa, Fiesta und vielen anderen Kleinwagen. Nur auf dem Gebrauchtmarkt teilweise selten.

i30 und ceed sind bereits in der Kompaktklasse. Geht natürlich auch - wird nur teurer. Wenn du da gute Angebote findest (analog auch Mazda 3, Astra, Focus) kann man die auch nehmen. Automatik findet man da etwas öfter. Dürften dir aber sonst kaum Mehrwert bieten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Krankenschwester sucht Pendlerkleinwagen 60km/d <11.000€ (Automatik)