ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Audio über AUX-in verstärken

Audio über AUX-in verstärken

Mercedes C-Klasse

Hi!

Bei der C-Klasse (C200 Avantgarde BJ 2008 oder 2009) meiner Eltern gibt es folgendes Problem: das Standard soundsystem von harman kardon ist beim Abspielen von Musik per CD oder Radio qualitativ super und ordentlich laut, wenn man aber über die 3,5mm Klinke (Aux-In) sein Smartphone anschließt, dann ist die maximale Lautstärke nur mehr 50% oder weniger. Bluetooth gibt es leider nicht.

Da wir aber inzwischen das Jahr 2019 haben und keiner mehr CDs brennt sondern alles über spotify und smartphones läuft, wäre jetzt ein verstärker top.

Bitte bedenkt, dass ich kein hifi oder riesen autokenner bin. Ich will also nicht groß das Auto umbauen oder hunderte von euros reinspucken. Es wäre toll, wenn es vlt einfach einen kleinen verstärker geben würde, den man zwischen handy und aux-in anschließt, der die lautstärke einfach erhöht. Strom könnte es über usb-zigarettenanzünder geben.

Gibt es sows? Bin über jede Hilfe sehr dankbar! :) :-*

Beste Antwort im Thema

Hallo

Das ursprüngliche Problem der geringen Lautstärke bei AUX liegt nicht am Radio selber. Das hat damals alles ungefähr gepasst. Irgendwann kamen Schlaumeier (EU) auf die Idee die Ausgangsleistung der Abspielgeräte für den Kopf/Ohrhörerpegel zu limitieren damit bei den Benutzern keine Schädigungen des Gehörs passieren können. Da ein AUX-Ausgang wohl vorwiegend für solche Geräte benutzt wird müssen wir uns halt mit dem "Minderlevel" an unseren Radioeingängen rumärgern.

Gruß der Ballu

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Auf dem Tablet habe ich so eine App um die ausgegebene Lautstärke zu erhöhen. Weiß jetzt aber gerade nicht wie die heißt. Schau mal im Appstore.

Vielleicht hilft ja ein Bluetoothadapter besser als ein Kabelsalat. Bei mir handelt es sich allerdings um ein Standardradio aus 2004.

Eine App habe ich bereits probiert ("Lautstärkeregler GOODEV") aber da leidet die Soundqualität leider stark.

Ein Bluetoothadapter würde das Problem umgehen oder? Der empfängt das BT Signal und hat einen Line Out Ausgang mit 3,5mm Klinke auf den Line In im Handschuhfach. Somit würde das Problem umgangen werden, dass das Handy nur Kopfhörer-Ausgang (nicht Line Out) hat, oder?

Vielleicht kannst Du damit etwas anfangen:

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_5?...

Kopfhörer Verstärker

Zitat:

@MG.10 schrieb am 17. September 2019 um 17:22:39 Uhr:

Eine App habe ich bereits probiert ("Lautstärkeregler GOODEV") aber da leidet die Soundqualität leider stark.

Ein Bluetoothadapter würde das Problem umgehen oder? Der empfängt das BT Signal und hat einen Line Out Ausgang mit 3,5mm Klinke auf den Line In im Handschuhfach. Somit würde das Problem umgangen werden, dass das Handy nur Kopfhörer-Ausgang (nicht Line Out) hat, oder?

So ungefähr kann man das stehen lassen. (Statt dem Handy wandelt dann der Adapter das Signal von digital zu analog.) Wichtig ist einfach, dass der Bluetoothadapter ein stärkeres Signal als das Handy ausgeben kann, sonst wird es nicht lauter. Der Kopfhörerverstärker von rekord_1 dürfte wahrscheinlich schon reichen. Am besten aber nochmal checken, ob er eine höhere Leistung als dein Handy ausgeben kann. Dann bist du auf der sicheren Seite.

Bin mir gerade nicht sicher. Aber konnte man nicht die Lautstärke der einzelnen Kanäle (Radio, CD, AUX...) irgendwo anpassen / ausgleichen?

Vielleicht ging das auch nur im sogenannten Geheimmenü.

Ich kann mir das eigentlich nicht so wirklich vorstellen, da ja nicht jedes Auto mit der selben Grundausstattung versehen wurde. Es gibt ja verschiedene Ausstattungsvarianten und da würde man ja dann etwas verbauen was Geld kostet, ich glaube das ist wie bei den Autos mit dem Regensensor, da sind auch nicht alle mit dem gleichen Steuergeräten ausgestattet. Wie soll das gehen, wenn Du jetzt im Geheimmenü etwas einstellst für diese einzelnen Komponenten? Wenn Du eine Höherwertige Ausstattung hast mit z.B. Sound-System von BOSE? oder ähnlich, da kann ich mir das vielleicht noch vorstellen, ansonsten wohl eher nicht.

Hallo

Das ursprüngliche Problem der geringen Lautstärke bei AUX liegt nicht am Radio selber. Das hat damals alles ungefähr gepasst. Irgendwann kamen Schlaumeier (EU) auf die Idee die Ausgangsleistung der Abspielgeräte für den Kopf/Ohrhörerpegel zu limitieren damit bei den Benutzern keine Schädigungen des Gehörs passieren können. Da ein AUX-Ausgang wohl vorwiegend für solche Geräte benutzt wird müssen wir uns halt mit dem "Minderlevel" an unseren Radioeingängen rumärgern.

Gruß der Ballu

Im Geheimmenü hab ich nicht viel einstellen können (eingebautes Modul ist übrigens "Audio 20")

Das Problem ist soweit ich das verstanden habe so, wie Bimbamballu das geschildert hat.

Die Ausgangsleistung des Bluetoothreceivers (https://www.amazon.de/gp/aw/d/B01MRZZM32/) konnte mir bis dato auf amazon keiner beantworten, aber ein Kopfhörerverstärker wie du (rekord_1) gepostet hast sollte das Problem eigentlich beseitigen?

Danke euch allen auf jeden Fall schon mal! Habt mir schon mehr weiterhelfen können als die freundlichen Mitarbeiter beim Mercedes Service.

Moinsen,

was hier gehen würde wäre, das Audio 20 gegen ein OEM-Radio z.B. China-Kracher zu wechseln.

Beim China-Kracher wäre alles dran und das Problem mit dem AUX-Kabel hätte sich erledigt.

Der Anschluss zur HK-Anlage ist etwas ticky und teuer (MOST-Adapter ca. 200 Euro) aber prinzipiell klappt es.

Gruss Hein_nieH

Hallo, ich hatte das gleiche Problem und habe es mit mehreren Bluetooth-Empfängern an Aux ausprobiert.

Das Ergebnis war immer gleich enttäuschend! Genau so oder noch leiser als direkt per Klinke und zumeist zusätzlich noch mehr oder weniger stark verrauscht.

Bluetooth ist also m. E. keine Lösung, evtl. aber der Kopfhörerverstärker.

Gruß

Ich habe bei meinem S203 den CD-Wechsler rausgeschmissen und den "La Power Bluetooth-Adapter" besorgt. Zu dem Einbau habe ich hier eine Anleitung geschrieben. Mit dem Ding hat man gaaanz viel Luft nach oben, was die Lautstärke angeht. Mir war es die ca. 120€ wert, weil ich damit nicht nur Titel wechseln kann (beim Comand werden einem sogar die Metadaten wie Trackname etc. angezeigt), sondern auch noch eine gut funktionierende Freisprechanlage dazu bekommen habe. Insgesamt bringt es eine sehr gute Einbindung des Smartphones in unseren alten 203er.

Ich habe es seit Februar verbaut und bis dato läuft es sehr gut. Die einzige Macke bisher ist, dass es nicht immer nach dem Beenden eines Anrufs wieder Musik spielt. Als Abhilfe reicht es, das Radio neuzustarten, was ja in 2 Sekunden geschieht.

Vielleicht ist ja das etwas für dich?

Versteht mich bitte nicht falsch,

aber eure ganzen Vorschläge sind aber entweder Arbeitsintensiv oder überteuert, wenn der Themenstarter auf die einfache Art etwas lautere Musik hören will, dann ist das nicht das was er wollte. Dann wäre die Frage sicher gewesen wie kann ich meinen Musikgenuss erhöhen und Geld spielt keine Rolle um das zu erreichen.

Zitat:

@rekord_1 schrieb am 25. September 2019 um 22:39:37 Uhr:

Versteht mich bitte nicht falsch,

aber eure ganzen Vorschläge sind aber entweder Arbeitsintensiv oder überteuert, wenn der Themenstarter auf die einfache Art etwas lautere Musik hören will, dann ist das nicht das was er wollte. Dann wäre die Frage sicher gewesen wie kann ich meinen Musikgenuss erhöhen und Geld spielt keine Rolle um das zu erreichen.

Naja, ich hatte ihm ja schon weiter oben Tipps gegeben und, wenn die Bluetooth-Receiver wohl alle nichts taugen und man mit einem Kopfhörerverstärker immer noch ans Kabel gebunden ist, wollte ich ihm auch noch aufzeigen, was es so auf dem Markt gibt. Auch finde ich 120€ für das, was das Ding bietet, nicht wirklich viel. Der Arbeitsaufwand ist stark abhängig, ob ein CD-Wechsler verbaut ist und auch ohne dauert es nicht all zu lang bzw. macht das eine Car-Hifi Bude für ein paar Zehner in die Kaffeekasse.

Wie gesagt, es ging nur darum aufzuzeigen, was machbar ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Audio über AUX-in verstärken