ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Audio System X 165 E46 X--ION-SERIES 2-Wege Spezial System im Cabrio

Audio System X 165 E46 X--ION-SERIES 2-Wege Spezial System im Cabrio

BMW 3er E46
Themenstarteram 17. Juli 2015 um 19:56

Hallo zusammen.

Ich habe mir jetzt das Becker Professional CD besorgt, dass soll ja schon bessere Endstufen verbaut haben, was mehr Ausgangsleistung als das Business haben und der Radio Tuner soll auch besser sein.

Wollte mir auch direkt vorne ein anderes System einbauen. Um nix groß zu verändern ist das 2 Wege System X 165 X.ION Series speziell für den E 46 ja ideal.

Bestehend aus: 2x HS 25 PLUS 2x FWK Plug and Play Frequenzweiche mit 4-facher Anpassung. Impedanz: 3 Ohm Leistung: 2x 140/100 Watt

Hier sind 16 statt 13 Lautsprecher drin die dann über einen speziellen Einbaurahmen perfekt in den Originaleinbauplatz der alten Boxen passen. Das System soll ja schon wesentlich besser sein als die Originalboxen, werde das dann natürlich mir Antidröhn Bitumenmatte verbauen.

Meine Fragen!

Das System besteht ja aus Hauptlautsprecher und Hochtöner mit Frequenzweiche. Wie wird die Frequenzweiche angeschlossen ist das einfach "plug an play" Alten Kabel an der alten Frequenzweiche ab die dann an die neue dran, oder muss ich da sonst noch irgendetwas beachten?

Ist es zu empfehlen noch einen zusätzlichen Verstärker zu verbauen oder reicht die Leistung vom Professional CD für die Boxen?

Wie würde der Verstärker dann an das Professional angeschlossen, welcher Verstärker kann empfohlen werden?

Wer hat hier schon Erfahrungen mit dem System gesammelt und kann mir Tipps geben?

41ifo73otyl
Ähnliche Themen
26 Antworten

Servus. Ich muss mal fragen: Das Becker ist ähnlich dem Business? Also keine Cinch-Ausgänge etc.? Die Lautsprecher nur mit dem Radio zu betreiben, macht keinen Sinn. Da wirst du kaum nen Unterschied hören. Das wäre schade um den Aufwand und das Geld.

Im e46 hast du beim normalen Soundsystem gar keine Frequenzweiche, sondern nur einen höheren Widerstand an den Hochtönern im Spiegeldreieck. Aber prinzipiell Kabel an den Alten LS ab, und an die neuen ran, wenn diese auch den codierten Stecker wie original haben. Ansonsten halt umlöten.

Ich würde definitiv einen 2 Kanal Verstärker verbauen, der so um die 2x150 Watt an 4 Ohm leistet. Hätte zwar auch noch einen hier rumliegen, der 2x110W an 4 Ohm bringt, aber das ist schon ziemlich grenzwertig.

http://amp-performance.de/171-Kenwood--KAC-PS300T.html

Der würde relativ gut passen, zumindest von den Leistungsdaten her. Gute Hersteller von Verstärkern gibt es einige: Soundstream, Steg, Mosconi, Eton... und noch einige mehr. Kannst auf besagter Seite ja mal bisschen rumschauen, vielleicht auch mal den Betreiber ne Mail schicken, der kennt sich bestens mit der Materie aus und kann dir da sicher paar gute Empfehlungen geben. Vielleicht hat er auch ne gute gebrauchte im Angebot. Außerdem ist er äußerst nett und fachlich einer der Besten.

mfg

Themenstarteram 17. Juli 2015 um 21:01

Das Becker Prof hat schon die doppelte Ausgangsleistung vom Business 40 W statt 20 W und sind ist auch qualitativ bessere Endstufen verbaut.

Denke das mit dem Anschließen ist auch in der Einbauanleitung vom neuen System erklärt. Ich wollte die Hochtöner vom neuen System dann auch ins Spiegeldreieck machen, die sitzen ja normal in der Türe oben auch beim Harman Kardon System, sind hier halt nur andere hochwertige Hochtöner.

Kaufe mir einfach bei BMW zwei neuen Spiegeldreiecke und baue die dann um so das die Hochtöner vom neuen System da rein passen, dann kann ich es auch ggf immer wieder zurückbauen. Denke das die Abstrahl Leistung der Hochtöner im Spiegeldreieck wesentlich besser ist als in den Türen.

Die Endstufe ist aber schon sehr groß und die hat 4 Ohm . Passt nicht da die Boxen vom System 3 Ohm haben.

Gibt natürlich bestimmt auch kleinere Endstufen die z.b unter die Abdeckung von der Fußverkleidung auf der Fahrerseite passen, da muss man dann auch nicht mehr so viele Kabel verlegen, liegt ja dann alles nahe beieinander.

Wie wird die Endstufe denn dann angeschlossen, Kabel von den Boxen bzw. Frequenzweiche an die Endstufe und dann??? Das Prof hat ja kein Cinch. Das Harman Kardon System hat ja auch einen zusätzlichen Verstärker wo wird der denn angeschlossen?

Mit 40 Watt passiert da auch nicht viel. Die neuen LS brauchen Strom, sonst ist das Ergebnis echt ernüchternd/enttäuschend. Also beim Anschließen kann man nicht viel verkehrt machen, ist ja eh Wechselspannung drauf (für den Notfall) :D

Hast du das Harman Kardon System? Das klingt doch so eigentlich schon ganz gut. Sicher, besser geht immer, aber mir persönlich würde das reichen. Naja im Spiegeldreieck ist die Position sicher schon etws besser für die Hochtöner bzw. den Klang, aber man muss halt auch die Kabel hinziehen.

Die Stufe an sich ist eigentlich recht kompakt, hab hier bedeutend größere rumliegen ^^ Eine Endstufe hat keine 4 Ohm, der ohmsche Widerstand gibt die Impendanz der Lautsprecher an. Halbierte Impendanz = doppelte Ausgangsleistung eines Verstärkers. Zumindest in der Theorie. Also 1x200 Watt an 4 Ohm sind (theoretisch) 1x400 Watt an 2 Ohm. Oder bei 3 Ohm so rund 300 W. Kommt immer auf den Verstärker drauf an.

Das Cinchsignal zieht man sich bei Werksradios per Hi-/Lo Adapter aus dem normalen Lautsprecherausgang am Radio. So ein Adapter wandelt das Signal in ein Vorverstärkersignal um, das an den Cinch Eingang am Verstärker geht. Vom Verstärker müssen dann die Kabel zu den Lautsprechern gezogen werden. Die Frequenzweiche sitzt ja erst nach dem Mittel-/Tiefmitteltöner, da muss man nicht ran.

Das Harman/Kardon hat doch nur 2 Verstärker unter der Hutablage, oder? Für die TMT´s in eben dieser, wenn ich mich recht entsinne?

Themenstarteram 17. Juli 2015 um 22:04

Ne habe das normale Hifi System drin, dass mit dem Hochtönern war nur als Vergleich gedacht. Viel Hochwertige System haben ja den Hochtöner im Spiegeldreieck sitzen. Kabel ziehen geht ja schnell. Habe die Türverkleidung auch schon ein paar mal ab gehabt beim Umbau der Spiegel z.B.

Das mit dem Hi Lo Adapter habe ich jetzt auch eben im Net herausgefunden, ist ja dann recht easy. Das mit dem Stromversorgung ist ja auch nicht ohne, habe schon mal auf Messen die Zusatz Batterien und Kondensatoren gesehen bei so fetten Umbauten.

Ich baue jetzt erst mal das System ohne zusätzlichen Verstärker ein und schaue dann wie es sich anhört. Bei Bedarf baue ich dann noch den Verstärker und neue Kabel mit größerem Querschnitt ein. Das neue System mit dem Prof soll sich aber schon wesentlich besser anhören als mit dem Original Boxen die sind ja auch größer.

Membranfläche bringt dir ohne leistung rein garnichts. Die AS sind vom wirkungsgrad her schwächer als die originalboxen. D.h. Du hast deinen "leistungszuwachs" mit dem neuen radio, durch die AS direkt wieder verschenkt. Und den angaben mit 20 zu 40 "watt" solltest du eh nicht trauen.

Die kleinen radiointernen endstufen können bauartbedingt nicht mehr als 15watt RMS leistung bringen. Da ist es völlig egal was der hersteller für schöne watt zahlen drauf schreibt. Die hersteller nutzen nämlich diesen schönen effekt "mehr ist immer besser". Sie schreiben 40watt drauf und meinen damit die pmpo/musik leistung. Die sieht zwar auf dem blatt schön aus, kann aber nicht das leisten was man denkt.

Probiers aus.... du wirst unterwältigt sein ;)

Wenn ich mich mal kurz nochmal hier mit reinhängen darf - macht das X 165 Sinn wenn man das HK-System verbaut hat? Ist es dann auch noch Plug&Play?

Ich liebäugel schon länger mit dem guten Teil vor allem jetzt wo ich das Gefühl habe, dass in meinem Cabrio in den Türen zum Teil die Mitteltöner defekt sind bei den Geräuschen, die die manchmal von sich geben.

Empfehlenswert wäre auch das passende System von Gladen Audio. Eine optionale Endstufe wäre aber empfehlenswert.

Für das HK jetzt? Meinst du die verbaute Endstufe reicht nicht aus?

Nein fürs hk gibt es keine plug n play aufwertung

Themenstarteram 19. Juli 2015 um 20:53

Was heißt keine Pllug & Play Aufwertung?Was ist den an dem Gladen besser als an dem X< 165. Das Gladen wird komischer weis nie empfohlen im Zusammenhang mit unkompliziertem direkt Einbau. Hier wird immer nur das System von Rainbow und das X 165 empfohlen. Ich habe mir eben das Rainbow im E 46 angehört mit dem Professional war ein sehr guter Klang mit gutem Bass.

Das heißt das es beim hk system n bisschen komplizierter ist das ganze aufzuwerten.

Also ich hatte anfangs auch das AS am ori radio. Fand ich zu schlecht. Also endstufe dran mit echten 4x120watt rms. Immernoch zu schlecht.... Der einbauplatz der tmt's ist im e46 einfach scheisse.

Also das AS raus, tür aufgeschnitten und gedämmt, stahlring an der tür verschraubt und die hertz hv165.4l eingebaut. Endlich vernüftiger bass.

Kann aber auch sein das wir einfach vollkommen verschiedene ansprüche haben und du damit zufrieden bist :D

Die Methode ist korrekt, allerdings halte ich persönlich nichts von den aufschneiden des Türbleches > Rost!!!

Zitat:

@Renegolf347 schrieb am 19. Juli 2015 um 21:17:56 Uhr:

Die Methode ist korrekt, allerdings halte ich persönlich nichts von den aufschneiden des Türbleches > Rost!!!

konservieren der schnittstellen > kein rost!!!

Wenn schon dann richtig ;)

Zitat:

@xyztk008 schrieb am 19. Juli 2015 um 21:04:37 Uhr:

Das heißt das es beim hk system n bisschen komplizierter ist das ganze aufzuwerten.

Also ich hatte anfangs auch das AS am ori radio. Fand ich zu schlecht. Also endstufe dran mit echten 4x120watt rms. Immernoch zu schlecht.... Der einbauplatz der tmt's ist im e46 einfach scheisse.

Also das AS raus, tür aufgeschnitten und gedämmt, stahlring an der tür verschraubt und die hertz hv165.4l eingebaut. Endlich vernüftiger bass.

Kann aber auch sein das wir einfach vollkommen verschiedene ansprüche haben und du damit zufrieden bist :D

Hast Du denn die Tür nicht gedämmt bevor Du das AS eingebaut hattest?

Bei mir werkelt als Frontsystem auch das AS mit einer Endstufe 4x150 Watt RMS, die Türen sind gedämmt (Türblech aber nicht aufgeschnitten) und ich bin mit der Bassausbeute der AS ziemlich zufrieden. Wenn ich mehr Bass brauche kommt noch die Bandpasskiste in den Kofferraum, welche die übrigen zwei Kanäle der Endstufe belegt. Da ich aber oft den Laderaum im Touring benötige liegt der Sub meistens ungenutzt im Keller, so dass dann das Frequenzspektrum der AS ausreichen muss. Und das tut es sehr gut.

Zum Rainbow-System kann ich keine Beurteilung abgeben, da ich es noch nicht gehört habe. Das AS hatte ich mir damals geholt, weil es auch in diversen Car-Hifi-Zeitschriften mit sehr guten Testergebnissen abgeschnitten hatte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Audio System X 165 E46 X--ION-SERIES 2-Wege Spezial System im Cabrio