ForumTT 8J
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8J
  7. Audi TTS - nach 2500 km Motorschaden....

Audi TTS - nach 2500 km Motorschaden....

Audi TT 8J
Themenstarteram 25. September 2013 um 10:08

Hallo Liebe TT-Freunde,

habe leider folgendes Problem mit meinem gerade erworbenen TTS und bitte um euren Rat.

Hatte das Forum schon durchsucht aber nicht solch einen Fall gefunden und würde um eure Meinungen bitten:

Kauf am 02.05.2013 eines TTS beim VW Händler; Bj 07/2008 mit 92.000 km

Wagen machte super Eindruck, braunes Leder und weiß, Traumauto, Service neu, von daher,

gekauft für 26.600 EUR

Nach 3 Wochen haben wir eine Tour in die Berge gemacht und zwei mal ist die Motorelektronik Leuchte angegangen, bisschen gewundert, ging aber wieder weg.

Und nun haben wir seit August das Theater....

Am 22.08. aufgrund genau dieser Leuchte zur Reparatur gegeben, Fehler tratt nun ständig auf.

Am 06.09. haben wir das Auto wieder abgeholt, es wurde der Zylinderkopf getauscht, einige Anbau Teile, er sollte wieder laufen.

Am 11.09. nach 40 km Fahrt, gleicher Fehler wieder...also direkt zum Händler.

Am 18.09. wurde uns mitgeilt Zündaussetzer auf allen 4, sie finden den Fehler nicht, haben schon alle Teile getauscht die gehen, sie wissen nicht weiter. Tauschmotor macht aber angeblich keinen Sinn.

Am 19.09. wieder angerufen, Tauschmotor soll jetzt wohl doch wieder Sinn machen....

Ich hab kein Vertrauen mehr in diesen Händler, heute so, morgen so. Auf Nachfrage ob Rückabwicklung möglich wurden uns schon Gesetztestexte vorgebetet.....

Wir haben keine 2500 km auf das Auto gefahren und es hat nach 4 Monaten einen Motorschaden. Der Händler will auch nur einen ATM einbauen, Neumotor kostet ca. 2000 an Zuzahlung für uns.

Seht ihr eine Chance auf Rückabwicklung? Wer weiß wie der Vorbesitzer mit dem Auto anscheinend umgegangen ist, und vor allem kommt es mir so vor als ob das Problem schon immer bestand und wir nun ewige Probleme haben mit dem Karren....ich persönlich würde auch nie einen TTS mit ATM kaufen, vor allem nicht von jemand der das Auto gerade übernommen hat...

Seht ihr Chancen auf Rückabwicklung? Wir haben einen Termin beim Anwalt am Freitag aber ich bin nervlich ziemlich fertig und würde gerne eure fachlichen Erfahrungen und Tipps dazu hören.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

 

Beste Antwort im Thema
am 25. September 2013 um 19:27

Immer wieder schön zu lesen wie sich manche hier anmuten über anderer Leute Finanzen zu urteilen... Statt hilfreiche Kommentare und Erfahrungswerte beizutragen, werden die Probleme anderer genommen um nochmal schön draufzuhauen! Es gibt Forenmitglieder (ohne jetzt jemanden angreifen zu wollen) die nie etwas produktives beitragen, einfach mitlesen und sich dann etwas rauspicken um anderen ihre Fehler aufzuzeigen, die sie ja selbst niemals begehen würden... ich finds einfach nur ätzend!! (jetzt dürft ihr gerne draufhauen ;) )

Zum Thema:

Wie bereits hier erwähnt, hat der Händler natürlich das Recht auf Nachbesserung. Aus der Historie oben könnte man sagen dass er diese Möglichkeit des öfteren genutzt hat, das Angebot mit dem Austauschmotors geht meiner Meinung nach darüberhinaus und dem muss nicht zugestimmt werden. Dem Tipp mit der Fahrgestellnummer würde ich nachgehen. Ansonsten kann dir der Anwalt sicher sagen inwieweit du Anspruch auf Rückabwicklung hast. Viel Erfolg dabei!

60 weitere Antworten
Ähnliche Themen
60 Antworten

Rückabwicklung ist ja immer nur der letzte Schritt, wenn der Händler den Fehler nicht abstellen kann.

Dein Händler zeigt sich allerdings bemüht, den Fehler abzustellen.

Das Angebot mit dem ATM ist doch völlig ok und ich finde sogar, dass das Angebot für einen Neumotor für 2k nicht schlecht ist...

Man kann immer Pech haben, aber da Du beim Händler gekauft hast, bist Du ja auf der sicheren Seite.

Also lass das Blut wieder etwas herunterkühlen und überleg Dir, ob ein neuer Motor für 2k nicht doch eine sinnvolle Alternative wäre.

Wenn nicht, dann halt der ATM...

Zum Anwalt würde ich noch nicht gehen. Dafür gibt es m.M.n. in Deinem Fall (noch) keinen Grund.

Zitat:

Original geschrieben von TTS_8605

Hallo Liebe TT-Freunde,

habe leider folgendes Problem mit meinem gerade erworbenen TTS und bitte um euren Rat.

Hatte das Forum schon durchsucht aber nicht solch einen Fall gefunden und würde um eure Meinungen bitten:

Kauf am 02.05.2013 eines TTS beim VW Händler; Bj 07/2008 mit 92.000 km

Wagen machte super Eindruck, braunes Leder und weiß, Traumauto, Service neu, von daher,

gekauft für 26.600 EUR

Nach 3 Wochen haben wir eine Tour in die Berge gemacht und zwei mal ist die Motorelektronik Leuchte angegangen, bisschen gewundert, ging aber wieder weg.

Und nun haben wir seit August das Theater....

Am 22.08. aufgrund genau dieser Leuchte zur Reparatur gegeben, Fehler tratt nun ständig auf.

Am 06.09. haben wir das Auto wieder abgeholt, es wurde der Zylinderkopf getauscht, einige Anbau Teile, er sollte wieder laufen.

Am 11.09. nach 40 km Fahrt, gleicher Fehler wieder...also direkt zum Händler.

Am 18.09. wurde uns mitgeilt Zündaussetzer auf allen 4, sie finden den Fehler nicht, haben schon alle Teile getauscht die gehen, sie wissen nicht weiter. Tauschmotor macht aber angeblich keinen Sinn.

Am 19.09. wieder angerufen, Tauschmotor soll jetzt wohl doch wieder Sinn machen....

Ich hab kein Vertrauen mehr in diesen Händler, heute so, morgen so. Auf Nachfrage ob Rückabwicklung möglich wurden uns schon Gesetztestexte vorgebetet.....

Wir haben keine 2500 km auf das Auto gefahren und es hat nach 4 Monaten einen Motorschaden. Der Händler will auch nur einen ATM einbauen, Neumotor kostet ca. 2000 an Zuzahlung für uns.

Seht ihr eine Chance auf Rückabwicklung? Wer weiß wie der Vorbesitzer mit dem Auto anscheinend umgegangen ist, und vor allem kommt es mir so vor als ob das Problem schon immer bestand und wir nun ewige Probleme haben mit dem Karren....ich persönlich würde auch nie einen TTS mit ATM kaufen, vor allem nicht von jemand der das Auto gerade übernommen hat...

Seht ihr Chancen auf Rückabwicklung? Wir haben einen Termin beim Anwalt am Freitag aber ich bin nervlich ziemlich fertig und würde gerne eure fachlichen Erfahrungen und Tipps dazu hören.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

Der Händler kann, glaube ich, 3 mal nachbessern. Dann kannst du eine Rückabwicklung verlangen. Die Gesetzeslage ist da ziemlich eindeutig. Ich würde das aber durchziehen. Das ist immerhin eine Stange Geld. Und ob du jemals mit dem Fahrzeug froh wirst ist fraglich. Ein Beratungstermin beim Anwalt kann nicht schaden. Ist aber jetzt noch nicht nötig. Viel mehr wäre es wichtig zu wissen, ob der Händler dir beim Verkauf nicht irgendwelche gravierenden Mängel verschwiegen hat. Um das rauszufinden kannst du mal mit dem Vorbesitzer sprechen. Oder geh mit der Fahrgestellnr. in eine andere VW Audi Seat Skoda Werkstatt. Die können sich die gesamte Reparatur- und Servicehistorie anschauen. Da kommt meistens so einiges zu Tage.

Der Kaufpreis ist im übrigen auch viel zu hoch für die Laufleistung. Ich habe für meinen TTS mit nur 56000 km Bj. 12/08 im Audizentrum das gleiche Geld bezahlt.

Themenstarteram 25. September 2013 um 11:11

Schon mal Danke für die umgehenden Antworten! Super!

Das mit der Fahrgestellnummer werde ich heute gleich mal machen, danke für den Tip!

Ich habe mit dem ATM auch so meine Bauchschmerzen, wenn es ein "normaler" Golf wäre ok, aber bei einem TTS?

Wir haben zumindest nun erfahren dass es ein Leasingrückläufer ist, der wird nicht schonend umgegangen sein....

Ich dachte immer bei einem Austauschmotor kann man generell zurücktreten, da es eine Veränderung am Fahrzeug selbst ist. Wird ja auch ins Serviceheft eingetragen und muss ich somit beim Wiederverkauf angeben. (Würde ich eh machen aber ist ja doch wertmindernd m.E.)

Der TTS hat fast Vollausstattung, daher war der Preis gem. Mobilevergleich etc. eigentlich ganz ok. Haben wir zumindest so empfunden.

Der Händler hat uns eben auch keinen Leihwagen geben wollen, und ist allgemein schwer erreichbar und druckst immer rum. Wir fahren nun in Urlaub nach Südtirol und wollten die Pässe fahren mit dem TTS, das wusste und weiß der Händler auch, trotzdem kein Leihwagen dass dem TTS zumindest ähnlich kommt. Fahren jetzt mit dem Touran meiner Freundin :-( ....

Wir werden uns mal am Freitag beraten lassen was der Anwalt so meint zu dem Fall.

Nicht dass wir dann in 2 Monaten Getriebeschaden oder Turboschaden auch noch haben....würde mich nicht wundern.

Zitat:

Original geschrieben von TTS_8605

...Ich habe mit dem ATM auch so meine Bauchschmerzen, wenn es ein "normaler" Golf wäre ok, aber bei einem TTS? .....

man man ... bleib mal auf dem Teppich

Es ist ein Auto und kein Kunstwerk, also .....

... erklär mir mal den Unterschied zw. ATM / Golf & ATM / TT ... bin gespannt

Man sollte Entscheidungen nicht durch Emotionen beeinflussen lassen.

Das führt immer zu Fehleinschätzungen

 

Zitat:

Original geschrieben von TTS_8605

.... Der Händler hat uns eben auch keinen Leihwagen geben wollen, und ist allgemein schwer erreichbar und druckst immer rum. .....

... kannst Du Dir wohl vorstellen warum ????????????

Seine eigenen Eltern kann man an der Kasse durch quängeln sicherlich beeinflussen,

ein Händler ist dann nicht erreichbar

Themenstarteram 25. September 2013 um 11:41

Einen Unterschied gibt es sicherlich nicht, dennoch wird es bei einem wiederverkauf wohl etwas schwerer.

Jemand der einen TTS kauft hat so gewisse Vorstellungen, worunter ein ATM wohl nicht gerade fällt....

Bei nem 80 ps Golf wiederum kann man schon eher mit Materialfehler argumentieren weshalb ein Austausch nötig war.

Wenn ein Händler bemüht ist einen Fehler beheben zu wollen, messe ich das an Erreichbarkeit, Offenheit etc. Und eben nicht so.

Vielen Dank für deine Tips und Ratschläge aus deinem Kommentar.

Zitat entfernt (MT-Moderation)

 

Mein Tipp, bespreche es mit dem Anwalt, ich denke er kann da gute Ratschläge geben :)

 

Achja, wenn du deinen TTS irgendwann wieder verkaufen willst, wird er sicher

über 100.000 km auf der Uhr haben, bei den Laufleistungen schaut die Klientel

für einen TTS etwas anders aus, die Jungs werden sich freuen, dass da ein

Austauschmotor drin ist :D

Beitrag editiert (MT-Moderation)

 

Wir haben heute Mittwoch .... am Freitag ist das Anwaltsgespräch.

Das meine ich mit Kassenquängler.

Sollen wir hier nur als Lückenbüßer und Freizeitbelustigung dienen?

Heute angemeldet, rumgemeckert (klar, weil nicht alles so läuft wie man es will).

Nichtmal ein "Hallo, ich bin der/die (Neue)" ... einfach mal drauf los

Ich kann nix für die Unzufriedenheit des(r) TE(in)

 

Rechtsberatung von Nichtjuristen ist auch eher ein heikles Thema.

Da werden mehr Vermutungen als Wissen preisgegeben.

 

 

Aber gut, ich hab die Zeit bis Freitag zu warten ;)

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8J
  7. Audi TTS - nach 2500 km Motorschaden....