ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Audi A6 in Servicestellung bringen

Audi A6 in Servicestellung bringen

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 27. Dezember 2010 um 0:05

...gibt es eigentlich Beschreibungen wie ich das bei meinem Modell mache?

Habe nen Audi A6 2.4 V6 Bj.98

Ich habe in der Suche leider nichts finden können. Ich muß mein Thermostat wechseln. Habe gerhört das ich den Wagen in Servicestellung bringen muß. Jedoch beschreibt hier keiner wie das denn funktioniert. Wissen tu ich, dass ich die Pappe unterm Motor entfernen muß und dann? Wo sitzten da ungefähr die Schrauben wo ichs lösen muß damit die Front in Servicestellung gebracht wird?

Danke im Vorraus....

Ähnliche Themen
12 Antworten

Da gibt es eine Anleitung von reconty:

http://www.reconty.de/Audi/A6_4B/Motor/Servicestellung_Stossfaenger_ausbauen.pdf

Themenstarteram 27. Dezember 2010 um 0:24

Besten Dank. Genau sowas hab ich gesucht. Ich liebe dieses Forum :)

Hallo

ich Persönlich nehme immer die Nase ab... geht schnell und man hat Platz...

Audi sagt das du dazu Zahnriemen ausbauen sollst... hab es bisher immer so hin bekommen...

zur Beschreibung

als erstes Unterfahrschutz aus bauen..

dann Stoßstange abbauen...

die großen Toxschrauben vom Aufpralldämpfer ausbauen

die seitlichen Schrauben unter dem Scheinwerfer ausbauen ( Verbindung zwischen Kotflügel und Schloßträger )

Zwei lange Schrauben ( am besten selbst besorgen ) in die Längsträger drehen ( müssen weit raus schauen ) darauf liegt der Schloßträger auf und kann nach vorne gleiten

jetzt noch die oberen vier Schrauben vom Schloßträger raus und nach vorne ziehen..

hoffe hab nichts vergessen.. ist ja spät...

Gruß Sven

Im Gegensatz zur Audi-Vorgabe ist es meistens einfacher, die Radhausschalen zum Stoßfänger-Demontieren nicht anzupacken sondern den SW auf der Fahrerseite und den Luftfilter abzunehmen.

Zitat:

Original geschrieben von Dragwerner

 

Audi sagt das du dazu Zahnriemen ausbauen sollst... hab es bisher immer so hin bekommen...

 

Gruß Sven

Beim 2.8er sagt Audi, dass du den Zahnriemen nur nach vorne schieben sollst und nicht abnehmen. Ich denke mal, dass es beim 2.4er genauso ist

Na dann viel Spass, und berichte mal, wie es gelaufen ist, denn ich schiebe das Thermostatproblem

auch vor mir her.

Manchmal krieg isch nur 60-70°C Wassertemperatur zusammen.

Zitat:

Original geschrieben von christians

Im Gegensatz zur Audi-Vorgabe ist es meistens einfacher, die Radhausschalen zum Stoßfänger-Demontieren nicht anzupacken sondern den SW auf der Fahrerseite und den Luftfilter abzunehmen.

Auf der Beifahrerseite mit Luftfilterausbau ja, da kann man bis zu den 3 Muttern hinunterlangen, auf der Fahrerseite aber leider nur, wenns keine Xenons sind, die tragen nach unten mehr auf (Steuergerät) und gehen ohne Stoßfängerdemontage nicht raus - nur ein kleines Stück nach vorne. Und dann ist noch die Standheizung im Weg ...

Also ich muss zumindest links an die Radhausschale ran - aber da liegen die Unterschiede im Detail

lg

Andreas

Hallo,

Du brauchstdie Service Stellung nicht auch nicht die Stossstange abnehmen!

Habe am Dienstagabend dieses in 2 Stunden getauscht ....!

Nur die Plastikteile vorne für den Luftfilter entfernen (Lufteinlass) .... dann die obere Zahnriemen Abdeckung (2 teilig) abnehmen!

Dann sieht man schon die Abdeckung vom Thermostat ..... 1. Wasserschlauch entfernen 2. rechts (Abdeckung) die 2 Schrauben rausdrehen, die hintere mit einem Gelenksatz abschrauben! (den Riemen etwas wegdrücken)

3. Die dritte Schraube (sitzt oberhalb vom abgebauten Wasserschlauch/habe hier einen Spiegel als Sehhilfe benutzt) 4. wenn alle Schrauben entfernt sind, ist die Abdeckung lose.

Nun wird es fummelig, aber es funktioniert! Da der Thermostat meistens mit dem losen Deckel aus der Position rutscht, versuchen, mit etwas langen diesen in der Führung zu halten. Habe dann ein flaches Werkzeugeisen den Deckel in Richtung Riemen gedrückt und der 2 Mann hat die Abdeckung dann zu sich gezogen! Hier darf ruhig mehr Kraft angewendet werden, dem Riemen schadet es nicht gleich!!! (Nur nicht Spitzes nehmen aber das brauche ich nicht erwähnen)

Der Einbau geht aber schneller habe den neuen D-Ring etwas eingeschmiert, damit sich das Themostat von alleine hält und nicht zurückfällt. Anschließend die erste Schraube (sie ist einwenig länger als die 2 aussen) Handfest andrehen und mit Geduld die anderen vorsichtig eindrehen (Alu-Gewinde)! Es ist fummelig aber machbar!

Ein Magnetstab wäre von Vorteil sollte die Schraube mal wegfallen!

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von AudiA6Hamburg

Hallo,

Du brauchstdie Service Stellung nicht auch nicht die Stossstange abnehmen!

Habe am Dienstagabend dieses in 2 Stunden getauscht ....!

Nur die Plastikteile vorne für den Luftfilter entfernen (Lufteinlass) .... dann die obere Zahnriemen Abdeckung (2 teilig) abnehmen!

Dann sieht man schon die Abdeckung vom Thermostat ..... 1. Wasserschlauch entfernen 2. rechts (Abdeckung) die 2 Schrauben rausdrehen, die hintere mit einem Gelenksatz abschrauben! (den Riemen etwas wegdrücken)

3. Die dritte Schraube (sitzt oberhalb vom abgebauten Wasserschlauch/habe hier einen Spiegel als Sehhilfe benutzt) 4. wenn alle Schrauben entfernt sind, ist die Abdeckung lose.

Nun wird es fummelig, aber es funktioniert! Da der Thermostat meistens mit dem losen Deckel aus der Position rutscht, versuchen, mit etwas langen diesen in der Führung zu halten. Habe dann ein flaches Werkzeugeisen den Deckel in Richtung Riemen gedrückt und der 2 Mann hat die Abdeckung dann zu sich gezogen! Hier darf ruhig mehr Kraft angewendet werden, dem Riemen schadet es nicht gleich!!! (Nur nicht Spitzes nehmen aber das brauche ich nicht erwähnen)

Der Einbau geht aber schneller habe den neuen D-Ring etwas eingeschmiert, damit sich das Themostat von alleine hält und nicht zurückfällt. Anschließend die erste Schraube (sie ist einwenig länger als die 2 aussen) Handfest andrehen und mit Geduld die anderen vorsichtig eindrehen (Alu-Gewinde)! Es ist fummelig aber machbar!

Ein Magnetstab wäre von Vorteil sollte die Schraube mal wegfallen!

Gruß

Sorry ..... ich meinte den 2,5 TDI !!!!!

hmm das klingt interresant für den 2.5TDI

weil ich weiß noch nicht so recht ob meines auch Kaputt ist. weil so richtig warm wird er nicht. aber wie auch bei -14 Grad derzeit.

Also da werde ich vielleicht dochmal 10 Euro in die Hand nehmen udn das machen.....

Also ich hab bei meinem 4.2er nur die Schrauben der vorderen hälfte der Radhausschale gelöst, dann kommst Du mit den Japanischen extra Gelenken im Unterarm supi an die Stossfänger-schrauben! :D Nee, ist ein Mordsgefummel, mit extra langer Ratschen-Verlängerung und ein / zwei Kratzer an den Armen kriegst Du die Schrauben auf....und später auch wieder dran ohne die ganze radhausschale zu lösen. Ich hab den Wagen vorne auf Böcke gestellt, so kannst du auch die Räder Li/Re drehen wie du's grad brauchst.

@Dragwerner: Kannst du mir die Gewindegrösse der zwei "Spezial" Schrauben angeben? Bin da nicht Schlau geworden und mit diesen schrauebn geht's um einiges besser.

Zitat:

@AudiA6Hamburg schrieb am 30. Dezember 2010 um 15:32:55 Uhr:

Hallo,

Du brauchstdie Service Stellung nicht auch nicht die Stossstange abnehmen!

Habe am Dienstagabend dieses in 2 Stunden getauscht ....!

Nur die Plastikteile vorne für den Luftfilter entfernen (Lufteinlass) .... dann die obere Zahnriemen Abdeckung (2 teilig) abnehmen!

Dann sieht man schon die Abdeckung vom Thermostat ..... 1. Wasserschlauch entfernen 2. rechts (Abdeckung) die 2 Schrauben rausdrehen, die hintere mit einem Gelenksatz abschrauben! (den Riemen etwas wegdrücken)

3. Die dritte Schraube (sitzt oberhalb vom abgebauten Wasserschlauch/habe hier einen Spiegel als Sehhilfe benutzt) 4. wenn alle Schrauben entfernt sind, ist die Abdeckung lose.

Nun wird es fummelig, aber es funktioniert! Da der Thermostat meistens mit dem losen Deckel aus der Position rutscht, versuchen, mit etwas langen diesen in der Führung zu halten. Habe dann ein flaches Werkzeugeisen den Deckel in Richtung Riemen gedrückt und der 2 Mann hat die Abdeckung dann zu sich gezogen! Hier darf ruhig mehr Kraft angewendet werden, dem Riemen schadet es nicht gleich!!! (Nur nicht Spitzes nehmen aber das brauche ich nicht erwähnen)

Der Einbau geht aber schneller habe den neuen D-Ring etwas eingeschmiert, damit sich das Themostat von alleine hält und nicht zurückfällt. Anschließend die erste Schraube (sie ist einwenig länger als die 2 aussen) Handfest andrehen und mit Geduld die anderen vorsichtig eindrehen (Alu-Gewinde)! Es ist fummelig aber machbar!

Ein Magnetstab wäre von Vorteil sollte die Schraube mal wegfallen!

Gruß

Habe grade auch bei meinem ake das thermostat gewechselt. Also es geht definitiv. Hab aber 5 h gebraucht:-|

Ohne Servicestellung usw.

Ist aber wirklich kein Kinderspiel. Hab noch nie sowas fummliges gemacht. Aber jetzt funktioniert es wieder:-)

Danke für die Anleitung;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Audi A6 in Servicestellung bringen