ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Audi A6 4f 3.0tdi Quattro Getriebeprobleme

Audi A6 4f 3.0tdi Quattro Getriebeprobleme

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 26. Juli 2019 um 3:14

Hallo liebe Forumnutzer. Wir haben uns mittlerweile einen Audi A6 4f 3.0TDI Quattro Baujahr 10.2006 mit 224ps und einer Laufleistung von 230.000km angeschaft.

Seit einiger Zeit bemerke ich, dass die Gänge hart reingeknallt werden. Beim wechseln auf dem Rückwärtsgang ist das Knallen noch intensiver und härter. Das Getriebeöl wurde schon 2mal gewechselt. Zuletzt bei 206.000km.

 

Was würdet ihr mir raten ?

 

 

Ich bin dankbar für jede Antwort und jeden Rat

Ähnliche Themen
33 Antworten

wo gibts denn getriebe für 700€ ??

Zitat:

@Bmw99e87 schrieb am 13. August 2019 um 22:22:39 Uhr:

Detaillierteres weiß ich leider nicht. Heute ist das Getriebe in den Notlauf gegangen. Er hat bis 4.000 gedreht aber nicht geschaltet. Ich überlege mir ein generalüberholtes für 700€ zu schießen. Was haltet ihr davon

Hat er nicht vom 3. in den 4. geschaltet?

Also nur bis zum 3. Gang und nicht weiter?

So war es bei meinem Getriebe.

Kapitaler Getriebeschaden war Ursache.

Ein generalüberholtes für 700€??

Wo?

Da ist was faul.

Themenstarteram 16. August 2019 um 10:01

Also auf dem kleinen Display zwischen dem Tacho und der Drehzahlanzeige wird ja der momentane Gang bzw. Rückwärts, Parkmodus etc. angezeigt. Als das Getriebe im Notlauf war leuchteten alle Symbole und das Getriebe schaltete nicht. Man fuhr ohne Schaltvorgang und der Motor drehte höher als üblich.

 

 

Das generalüberholte Getriebe bietet ein Käufer in eBay an mit der Voraussetzung, dass ich mein altes Getriebe bei ihm abgebe. Im Preis mit inbegriffen 5 Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung.

In der Beschreibung stand noch dies :,,Ein Ölwechsel nach 10.000km mit unserem personalisiertem Öl trägt dazu bei, die Lebensdauer des Getriebes zu erhöhen, und ist somit unabdingbar, für die Einhaltung der Garantie,,

 

-> also müsste man quasi nach 10.000km einen Ölwechsel noch machen und danach gar nichts (Weil das Tiptronic Getriebe ja nach Aussagen von Audi wartungsfrei ist)

Themenstarteram 7. Oktober 2019 um 20:11

So einmal ein kurzes Update.

Ich war beim ,,Getriebespezi,, und habe das Fahrzeug 1WOCHE dort liegen lassen und was kam dabei raus ? Nichts....konnte mir keine handfeste Diagnose mitteilen und warf in den Raum dass ein Mechatronicaustausch helfen könnte. Ohne feste Diagnose wollte ich mir dies natürlich nicht antun (1400€ inklusive Mehrwertsteuer und Arbeitsstunden) und bin doch bei Audi gelandet.

Kostenpunkt 150€ für die Diagnose.

Ich halt euch beim laufendem.

Themenstarteram 14. Oktober 2019 um 15:20

So nun zur Diagnose: Getriebeöl kontrolliert-> keine spähne, Mechatronik kontrolliert-> funktioniert einwandfrei.

Was wars ? Ein defekter Drehmomentwandler!

Habe einen generalüberholten bei eBay geschossen und werde ihn in naher Zukunft einbauen lassen

Themenstarteram 5. November 2019 um 13:17

So lange ist es her und in unserer Umgebung hatte leider jeder der ,,Ahnung,, vom Getriebe hat keine Zeit gehabt also hat sich das etwas gezogen.

Nun ist es vollbracht. Der Drehmomentwandler wurde gewechselt frisches Öl und ein neuer Filter kam in den Dicken.Adaptionsfahrt durchgeführt und das Problem ist endlich weg ( Drückt mir die Daumen, das es nicht mehr vorkommt)

 

Preise :

-Luftmassenmesser ~ 100€ ( Hat leider nichts gebracht)

 

-Bremslichtschalter ~ 10€ ( Hat leider auch nichts gebracht :/ )

 

-Diagnose Audi = 95€ ( Ja oben steht ein anderer Preis, jedoch wurde ein Preisnachlass berechnet, da die Diagnose nicht sehr lange dauerte und man schnell den Fehler fand)

 

-Drehmomentwandler Generalüberholt = 339€ ( Den alten muss man einschicken )

 

-Ein/Ausbau inklusive Filter und frisches Öl = 495€

 

=1039€ ( Ich hoffe, dass in Zukunft keine großen Reparaturen mehr anfallen, da wirklich fast alles wie Bremsen, Reifen, Querlenker, Service und hasse nicht gesehen NEU ist).

 

 

 

ICH denke mal, dass ich euch einen guten Einblick in dieses Prozedere verschaffen konnte und ihr in Zukunft bei einem ähnlichen Fall ( Das wünsche ich natürlich keinem ) ungefähr wisst wo ihr Preislich und vor allem mit den Nerven :) liegen werdet.

Hallo,

 

beim mir war es die Mechatronik, besonders wenn es Draußen warm war und beim runterschalten, hat meiner geknallt oder wenn ich von D nach P über R geschaltet habe natürlich im Stand :-)...hat er auch geknallt.

In der Mechatronik sind kleine schwarze Schieberkolben die eigentlich rund sind am Ende, irgendwann sind die aber nicht mehr rund sondern platt, dadurch arbeitet das Getriebe nicht mehr sauber. Habe dann bei Bosch ZF Getriebe Service in Köln einen Getriebeservice durchführen lassen Incl. Mechatronik für 650€. Seit dem schaltet der Dicke wieder blitz schnell und samtweich.

Zur Info!!! Audi ist von der Wartungsfreiheit bei Tiptronicgetrieben wieder weg gegangen, es hat sich wohl rausgestellt, dass das angeblich Longlife-Getriebeöl doch nicht auf ewig funktioniert weil die Additive verschleißen, von daher rate ich jedem, die Suppe spätestens nach 120000 Km raus zuschmeißen, um Getriebeschäden zu vermeiden. Bei Leistungsgesteigerten Fahrzeugen sogar schon nach spätestens 60000 km.

Grüße Weberpeter72

@Weberpeter72 , mich würde rein aus Neugier interessieren, welches Baujahr Du hast und wie viel km drauf sind?

 

Cheers

Hallo, meiner ist Bj.07.2007 und hat 260000km auf der Uhr.

Grüße

Vielen Dank :)

Habe nach deinem Post und deiner positiven Erfahrung bei zf in Köln mal eine Anfrage per Mail gestellt für folgende Arbeiten. Getriebe spülen, Mechatronik Service und differenzialöl vorne und hinten wechseln. Nachmittags kam ein Anruf von denen. Soll 950€ kosten, finde ich etwas zu viel auf meine Frage was den nur die Spülung mit Mechatronik kosten soll sagte der Herr ja wenn wir schon bei sind dann kann man ja auch differenzialöl wechseln wenn man eh das getriebe auf hat.

Also hinten das differenzialöl zu wechseln ist ja kein Thema. Vorne soll es komplizierter sein.

Was meint ihr sind die 300€ Aufpreis für differenzialöl vorne hinten berechtigt?

Und eigentlich kenne ich es so dass wenn man das getriebe spült dann braucht man nicht ans Differential ran oder sehe ich das falsch. Ich hatte so das Gefühl dass er mir den differenzialöl wechsel mit andrehen wollte.

Gruß Sergej

Zitat:

@Sergej audi schrieb am 9. Januar 2020 um 16:52:40 Uhr:

Habe nach deinem Post und deiner positiven Erfahrung bei zf in Köln mal eine Anfrage per Mail gestellt für folgende Arbeiten. Getriebe spülen, Mechatronik Service und differenzialöl vorne und hinten wechseln. Nachmittags kam ein Anruf von denen. Soll 950€ kosten, finde ich etwas zu viel auf meine Frage was den nur die Spülung mit Mechatronik kosten soll sagte der Herr ja wenn wir schon bei sind dann kann man ja auch differenzialöl wechseln wenn man eh das getriebe auf hat.

Also hinten das differenzialöl zu wechseln ist ja kein Thema. Vorne soll es komplizierter sein.

Was meint ihr sind die 300€ Aufpreis für differenzialöl vorne hinten berechtigt?

Und eigentlich kenne ich es so dass wenn man das getriebe spült dann braucht man nicht ans Differential ran oder sehe ich das falsch. Ich hatte so das Gefühl dass er mir den differenzialöl wechsel mit andrehen wollte.

Gruß Sergej

Hey, also wie das mit Differenzial und getriebe ist weiß ich nicht, aber ich hatte auch mal angefragt für nur Differenzial vorne und hinten. Da war auch die Aussage um die 300€ vielleicht auch weniger, er meinte zu mir dass das Öl halt echt teuer ist, nur das ich das als Vorwarnung schon mal weiß. Der Liter soll wohl 90€ kosten. Das kann ich nur dazu sagen, also das die von mir auch 300€ haben wollten und war nicht bei zf.

Hab die Getriebe Spülung nämlich gerade hinter mir und wollte auch nochmal die differenziale machen.

Ich fand übrigens das meine Getriebe Probleme sich nur minimal gebessert haben nach dem spülen, der ist immer noch so brutal manchmal beim runterschalten( 2,7L quattro bj2010 237.000km)

Das Differenzialöl ist eigentlich nicht so teuer das für hinten zumindest wenn vorne das gleiche drin ist dann kostet es meine ich zwischen 25 und 45€ pro Liter und da kommt nicht viel rein. Hinten etwas über einen Liter. Deshalb hat es mich so verwundert dass die gleich 300 taken mehr haben wollen.

Mein Getriebe verhält sich eigentlich sehr gut, nur bei knapp 195tkm wird es denke ich langsam Zeit es aufzufrischen, da ich den Wagen noch länger fahren möchte. Ich habe schon oft von der Mechatronik gehört dass die meisten Probleme da her kommen, aber fast keiner bietet es an. Freie Werkstätten die auch spülen für ca.400€ und wo ich das gelesen habe dass dort in Köln angeboten wird und sogar ein Problem damit behoben wurde bin, ich darauf aufmerksam geworden. Ich denke da muss man schon wissen was man da tut wenn man die komplexe Mechatronik rausholt und bin mir nicht sicher ob es andere Werkstätten auch problemlos hinbekommen wie ZF. Gibt es bestimmt aber die muss man erst finden. Vielleicht hat jemand einen Tipp.

Du schreibst ja auch dass du eine Spülung hast durchführen lassen und die Probleme sind immer noch da. Vielleicht hätte ein überholen der Mechatronik den gewünschten Erfolg gebracht...??

Deshalb meine Gedanke es vorbeugen machen zu lassen.

Was meint ihr dazu? Etwas mehr in die Hand nehmen und das volle Programm?

Meine persönliche Meinung wie ich es machen würde, ich würde erstmal die Spülung mit Überholung machen und die differentiale später.

Ja eine gute Werkstatt zu finden ist nicht so einfach und bei mir gibt es leider keine ZF Werkstatt. Die nächste ist 400 km weg. Könnte nämlich sein das die Überholung was gebracht hätte.

365.000km

Differentialöle nie gewechselt.

Ohne Probleme.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Audi A6 4f 3.0tdi Quattro Getriebeprobleme