ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Audi A5 springt trotz relativ neuer Batterie nicht mehr an

Audi A5 springt trotz relativ neuer Batterie nicht mehr an

Audi A5 8T Coupe
Themenstarteram 14. Oktober 2019 um 12:09

Hallo,

 

am Samstag sprang mein Auto nicht mehr an. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Batterie eine Spannung von 9,6V. Ich habe diese dann über die Anschlüsse im Motorraum geladen, so dass das Auto am nächsten Tag 3 mal ansprang. Nach einer Fahrt von 10 km und einer Standzeit von 5 Minuten ging wieder nichts mehr.

Nach einem erneuten Ladevorgang sprang das Auto genau 4 mal an. Ich hatte vor dem ersten Startversuch eine Spannung von 12,6 V anliegen, welche bei Startvorgang aber auf 9,3V zusammenbrach.

Verbaut ist eine ein Jahr alte Varta Batterie 8K0915105F mit 110 A. Diese wurde mit VCDS angelernt. Es wurde einfach die Seriennummer um 1 erhöht. Kann hier eventuell was schief gegangen sein?

 

Aus diesem Grund habe ich mal die Spannung der Lichtmaschine in Leerlaufdrehzahl gemessen. Diese schwankt von 13,6 V und 13,8 V.

 

 

Habt ihr einen Rat für mich?

Ähnliche Themen
15 Antworten

Entweder die Batterie hat wirklich einen Defekt, oder es gibt einen Verbraucher, der sie dir ständig leerzieht. Wenn du ein Multimeter besitzt, versuche mal den Ruhestrom zu messen.

https://www.kfz-tech.de/Biblio/Batterie_Generator/Ruhestrom.htm

13,6 Volt Ladestrom ist zu wenig, auch im Leerlauf

Themenstarteram 14. Oktober 2019 um 19:18

Ich habe jetzt die alte, Originale Batterie wieder verbaut und danach folgende Daten gemessen:

 

Motor läuft 13,96 V 59 an der LM

An der Batterie liegt eine Stromstärke von 59 A an der dicken Leitung und 7 A an den 2 dünneren Leitungen an

 

Wenn das Auto abgesperrt ist, hat die Batterie eine Spannung von 12,3 V und es werden 1,64 A gezogen.

 

So wie ich das sehe, ist die 1 Jahr alte Batterie kaputt. Nach dem Ladevorgang hatte diese eine Spannung von 12,71 V, welche aber direkt einbrach,

wenn das Auto gestartet wurde.

Mir stellt sich jetzt nur die Frage, ob die Batterie von vorne herein kaputt war oder mit dem Auto etwas nicht stimmt und sie deswegen kaputt ging.

Ich denke auch, dass die Batterie durch tiefenentladung ein Ding weg haben könnte.

Aber 1,64Ampere ist auch nicht gerade ein kleiner Ruhestrom.

Bei einer 110AH-Batterie ist diese dann nach 67h - also drei Tage Standzeit leer (bei einer intakten Batterie!).

ABER: Es dauert bis zu 10Minuten bis alle Steuergeräte sich schlafen legen - Stichwort "Busruhe". Allein das aufsperren weckt diese wieder auf - so ist das mit dem Messen des Ruhestrom ein wenig schwierig. Wäre aber wichtig dies bei dir zu klären. Denn wenn es wirklich besagt 1,64A sind, dann lutscht es dir deine neue Batterie wieder leer.

Themenstarteram 14. Oktober 2019 um 20:12

Achso dann schaltet es sich bestimmt noch Steuergerät ab mach 10 min. Ich habe nur 5 gewartet.

Werd morgen nochmal nachmessen und dann eine Rückmeldung geben.

Themenstarteram 15. Oktober 2019 um 18:19

So Batterie über die Anschlüsse im Motorraum geladen.

Der Ruhestrom beträgt 0,36 A. Mir war gestern nicht klar, dass ich die Motorhaube zu machen muss.

Das ist mir persönlich mindestens noch eine 10er Potenz (also eine Kommastelle) zu viel.

Damit kommst du nicht mal über 14 Tage Urlaub, da nach 12 Tagen mit deinem Ruhestrom eine völlig volle und intakte Batterie (wieder 110Ah) leer wäre.

Ich war letztes Jahr für 2,5 Wochen weg und der Wagen sprang danach ohne Probleme an. Da wäre deiner wieder platt. Irgendwas stimmt da noch nicht bei dir.

Klar - wenn du täglich fährst, dann fällt das erstmal nicht auf aber sobald das Auto dann länger steht wird es schwer für die Batterie (und bei der Kälte die bald kommt wird es beschleunigt).

Wie bei meinem Link beschrieben, kann es über 15 Minuten dauern, bis der Ruhemodus aktiv wird und dort wird gesagt, dass der Ruhestrom nicht über 100 mA sein soll. Liegt deiner wirklich bei 360 mA, wird dir auch eine neue Batterie nicht helfen. Am besten den Stromverbraucher finden.

Themenstarteram 15. Oktober 2019 um 19:40

Mir fällt gerade ein, dass die Leuchte im Kofferraum ja an ist. Die müsste ich morgen mal abklemmen und sehen was passiert.

Ich habe das ganze mit einer Zange gemessen. Eventuell mess ich morgen mal mit dem Multimeter.

 

Ich ziehe mal nach und nach die Sicherungen. Wo sitzen die alle? Im Kofferraum, unterm Lenkrad ?

Ich messe an der Masse oder?

Themenstarteram 16. Oktober 2019 um 18:04

So jetzt habe ich auch darauf geachtet, dass das Schloss des Kofferraumdeckels geschlossen ist. Jetzt liegt der Ruhestrom bei 150 mA an der Masseleitung und 210 mA an der Plus Leitung. Denke aber, dass die Zange das gar nicht so genau anzeigt, da sie beim abziehen auch mal 50 mA anzeigt, obwohl sich gar keine Leitung in der Zange befindet.

 

Kann es sein, dass die Stromstärke bei + und - unterschiedlich ist?

 

Hi! Ich benutze batterieladegerät ctek . Es zeigt mir an ob die Batterie defekt ist . Oder ob es laufend nachladet . Batterie immer über die motorraum Punkte laden . Teste einfach mal eine andere Batterie oder ein anderes Ladegerät. Im Betrieb gibt es nette spannungsanzeigen für den Zigaretten Anzünder . Zeigt dir immer lade Spannung und Spannung der Batterie an . Bei Amazon für 8-10 Euro .

Zitat:

@Andre.1984 schrieb am 16. Oktober 2019 um 18:04:50 Uhr:

So jetzt habe ich auch darauf geachtet, dass das Schloss des Kofferraumdeckels geschlossen ist. Jetzt liegt der Ruhestrom bei 150 mA an der Masseleitung und 210 mA an der Plus Leitung. Denke aber, dass die Zange das gar nicht so genau anzeigt, da sie beim abziehen auch mal 50 mA anzeigt, obwohl sich gar keine Leitung in der Zange befindet.

Kann es sein, dass die Stromstärke bei + und - unterschiedlich ist?

Wenn der Strom unterschiedlich wäre, dann hättest du ein Stromleck und die Elektronen müssten irgendwo raustropfen :D

Investiere 25€ in ein Multimeter, sowas kann man immer mal wieder gebrauchen: https://www.amazon.de/.../

Damit sollte der Strom auch gleich und aussagekräftig sein. Bei 210 mA dürfte es allerdings nicht zu den beschriebenen Symptomen kommen, so dass ich an dieser Stelle eher von einer defekten Batterie ausgehen würde.

Ich bin immer noch der Meinung dass dies zu viel ist. Ab einen Ruhestrom von 0,0x Ampere haben wir einen guten Ruhestrom.

Wegen der verschiedenen Werte. Hast du jeweils am einzelnen Hauptkabel gemessen oder nach einer Verzweigung? Bei letzteren ist es normal dass du verschiedene Werte bekommst.

Themenstarteram 17. Oktober 2019 um 13:53

Bei der Plus Leitung habe ich am Ende Amme Leitungen zusammen in die Zange gestopft. Bei der Masse gab es nur ein Kabel, welches von der Batterie an die Karosse ging.

 

Ich denke, dass die Zange im mA Bereich keine genauen werde liefert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Audi A5 springt trotz relativ neuer Batterie nicht mehr an