ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Audi 4B(2)C5 Verbrauch hoch und wenig Leistung

Audi 4B(2)C5 Verbrauch hoch und wenig Leistung

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 19. September 2017 um 20:36

Hallo, bin recht neu hier.

Ich hab mich schon durch die Suche gelesen und finde recht wenig zu meinem Problem.

Also ich bin seit kurzem der dritte Besitzer meines A6 Bj2000 und hab jetzt schon Problemchen mit dem Wagen.

Als ich das Auto vom Händler kaufte war eigentlich alles ok, bis auf ein paar Audi bekannte Kleinigkeiten so wie Tempomaat und elektrisch dimmender Innenspiegel die nicht funktionierten. Soweit kein Problem, guter Ansatz zum runterhandeln.

Jedoch wurde der A6 schon nach 2 Monaten (ca. 3000km kombiniert) ein bisschen bockig mit zurückschalten und hat machmal im kalten Zustand seine Gänge gesucht, also ein bisschen dumm geschaltet, rauf, runter, rauf...

Verbrauch war bis hier hin laut BC 11,8l auf 100km(kombiniert, täglich ca. 3km stop&go und 11km Autobahn/und zurück, am Wochenende mehr als 30km Autobahn)Durchschnitt

Ich hab den Gertiebeölfilter daraufhin wechseln lassen und das Getriebe wurde komplett gespühlt und neu befüllt. Schalten ging danach deutlich besser und Verbrauch laut BC ging runter auf 11,0/100km

Seit nunmehr 2 Wochen ist der Verbrauch gestiegen auf 15L/100km. Wenn der Wagen kalt ist und ich den momentanen Verbrauch im BC anzeigen lasse komme ich beim Bremse loslassen ohne Gas schon auf 41l mit Gas rund 60l auf den ersten Kilometern. Sobald ich etwas Fahrt habe normalisiert sich dieser aber auf 7-8l. Es dauert auch bis er in den ersten 2 Gängen auf Touren kommt, Es ist als ob er kein Gas annimmt aber der Motor läuft rund ohne ruckeln und die Drehzahl schwankt auch nicht, (Edit: geht aber auch nicht berauschend hoch) also am Wandler dürfte es nicht liegen.

Der BC ist vielleicht nicht preziese, aber ich merke das auch am Tanken. Ich muss nun sehr viel früher tanken als sonst. Es fühlt sich an als ob hinten bei mir am Auto jemand zieht. Meine Felgen sind nach der Fahrt nicht sondelich warm, also schliesse ich eine festgelaufenes Radlager oder Bremse mal aus. Der Wagen läuft sehr konfortabel wenn die Masse erst mal in Bewegung ist:). Kein Benzingeruch, Reifen (Pirelli) sind gut und mit vorgeschriebenem Druck kein Qualm bis auf morgens ein wenig Kondenz weiter stinkt nix, tropft nix. Füllstände sind ok, wenig Ölverbrauch, kein Schleim, Kühlwasser ist rosenrot<- auch kein Schleim, Wassertemperatur laut Kombiinstrument 90 Grad, Öltemperatur weit weg von rot, muss ich morgen eben gucken, glaube rund 80 Grad warm. Klimatronic wird warm und kalt.

Was könnte das eurer Meinung nach sein?

Achso, der Audi hat 218000km gelaufen, war bis 2010 Audi Chekheftgepflegt,danach vom 2ten Besitzer bis 2015 A.T.U. hat mit 180t neuen Zahriemen mit Spannrollen und Thermostat bekommen und direkt nach dem Kauf von mir nen Motorölwechsel(mit Filter) (mit dem vorgeschriebenen Longlife) und letztens die Automatikspühlung mit Filterwechsel vom Getriebefachman.

Schon mal vielen Dank, Grüsse, Marv.

Ähnliche Themen
28 Antworten

Kann auch der Temperaturgeber sein G62 .

der fettet schön an weil zb:

Abgas nicht stimmt (Loch im Hosenrohr/Flexrohr/Auspuff) Falschluft

Getriebe Problem (Auslesen) >Fehler kann aber auch vom LMM kommen.

LMM (Falsche Luftwerte) (Stecker abziehen vom LMM und fahren) Es gibt Möglichkeiten den LMM zu prüfen.

G62 (Tempfühler gibt falschen Wert)

Themenstarteram 21. September 2017 um 18:00

Hallo A627tOlli

Steuert der Temperaturgeber auch den Bordcomputer an? Weil der kommt schön auf seine 90 Grad und bleibt da, so wie ich es von meinen früheren Audi Modellen kenne. Oder ist das ein anderer Sensor?

 

Die Hu hatte er erst vor wenigen Monaten und dann auch bestanden.

Bei der Geriebeölspühlung war ich dabei und hab auch den Rest unterm Auto ein bisschen begutachtet. Abgassystem sieht noch gut aus, das Drahtgeflecht am Flexrohr ist lose, aber der Getriebefachman hat gesagt das dieses nur eine Schutzhülle sei und darunter das eigentliche Flexrohr liegt. Man würde wohl auch schwarze Flecken sehen wenn das undicht währe.

Auslesen lasse ich nächste Woche sowieso.

 

Jetzt hätte ich doch noch eine Frage weil ich das hier grad ab und zu gelesen habe: Was genau hat der LMM mit dem Automatikgetriebe zu tun?

Und noch was, ich kann den original LMM leider nicht unter 230 Euro finden. Sollte das auslesen ergeben das dieser ein falsches Signal gibt, währe reinigen dann sinnvol?

Themenstarteram 22. September 2017 um 23:20

Heute den Kostenvoranschlag von Audi zum auslesen mit VCDS und LMM testen per email bekommen.

Angeblich eine Stunde Arbeit.. (Meiner Meinung nach keine 4 Minuten VCDS laptop an OBD2 anschliessen und auslesen und 12 Sekunden LMM mit Oszyloskop verbinden und einmal Gas geben)

Totale Kosten 117 Euro.

Ich such dann noch mal eben weiter...

Moin also für das Geld kannst du dir selber einen Tester kaufen.

entweder suchst du dir einen in der Nähe mit VCDS oder du kaufst dir einen.

iCarsoft i908

oder

Autodia S101

LMM bei ebay

http://www.ebay.de/.../361951966189?...

Themenstarteram 25. September 2017 um 17:58

Hallo. Ich habe jemanden gefunden der vcds hat. Der kann leider erst Samstag Zeit aber verlangt nur 25 Euro und macht auch ne Logfahrt mit mir.

Zum Auto aktuell: Heute Mittag ist er (zum ersten mal) nicht gleich angeprungen. Musste 4 mal starten bis er lief (laufen geblieben ist) Dashbord gab aber OK an und keine Motorleuchte als er dann lief.

Themenstarteram 10. Januar 2018 um 19:30

Update: Auslesen hatte damals nichts gebracht bei der Privatperson mit VCDS: Keine Verbindung möglich. Ich hab zwischendurch ein anderes Auto gekauft und den A6 erst mal bei mir in der Firma stehen gelassen. Wenig Zeit, wenig Auto budget, ihr kennt das ja.

In den Weihnachtsferien hab ich ihn dann doch noch mal aus dem Schlaf geholt und nach wenigen Kilometern begonn er richtig unrund zu laufen, wenig gasannahme, ruckeln im leerlauf... Zufällig hab ich an der Tankstelle jemand vom ADAC gesprochen der sagte: Guck mal deine Zündanlage nach. Käme wohl häufiger vor bei meinem.

Also erst mal die Zündkerzenstecker gezogen und siehe da: Zylinderbank 2 Öl in allen Kerzenbohrungen. Aber richtig viel! Zündkabel auf Wiederstand gemessen: 2 von 3 haben 40 Ohm, eines hat 6. Bank 1 ist übrigens trocken und alle drei Kabel haben zwischen 5,4 und 6,2 Ohm.

Also heute erst mal neue Zündkabel und Zündverteilerbank + Kerzen + Ventieldeckeldichtungen geholt.

Ich hoffe echt das es das dann mal war, zumindest die nächsten paar Monate

Morgen wird geschraubt. Hat noch jemand tipps oder Hinweise?

Danke euch, Grüsse!

Ich denke auch, dass Ventildeckeldichtung undicht ist! Bei mir waren die Kerzen auch so Öl feucht. Hab VDD und Zündkerzen gewechselt! Bei mir hat der Wagen noch manchmal geruckelt beim Gas geben dann hab ich noch die Zündkabel gewechselt. Seit dem ruhe. ;)

Wenn LMM defekt ist dann müsste im Fehlerspeicher drin stehen!

Nein müsste er nicht. Nur wenn er Kaputt wäre oder Kabel/Stecker Fehler vorliegt. Die sind fast nie defekt sondern geben nur falsche Werte aus. Aus diesem Grund kann man den Stecker abziehen und sehen ob es besser wird. Nun nach dem Stecker abziehen wird ein Fehler im MSG abgelegt und das MSG arbeitet mit im MSG hinterlegten Werten.

Der HFM LMM arbeitet in einem Bereich von 0-5Volt. Um so höher die Luftmasse um so höher der Strom.

Heißfilmluftmassenmesser sind sehr empfindliche Bauteile.

Was sie gar nicht gut vertragen, sind Verunreinigungen jeglicher Art, Staubpartikel und Wasser. HFM sind nicht verschleißfrei und quittiert je nach Einsatzbedingen teilweise nach 30000 Kilometern seinen Dienst oder liefert falsche Messwerte.

Durch Schmutzpartikel in der angesaugten Luft wird die sensible Oberfläche des HFM sukzessive zerstört. Durch teilweise ungünstig verlaufende Ansaugwege kommt die Messfläche auch bei Regen mit Wasser in Kontakt. Sollte jemand noch einen Sportluftfilter verwenden, so beschleunigt sich der Luftmassenmessertod.

Diffundierende Gase nach Abstellen des Motors schaden ebenfalls der Messsensorik.

Selten fallen HFM komplett aus. In den meisten Fällen ermitteln sie aufgrund einer Schmutzschicht auf dem Sensorelement einen falschen Luftmassenwert, was zwangsläufig zu Fahrverhaltensmängeln führt.

Bemerkbar macht sich ein solcher Fehler meistens durch schlechte Leistung aber erst ab einer bestimmten Drehzahl (ab 3000 U/min). Bis zu diesem Bereich zieht das Fahrzeug ganz normal. Darüber hinaus hat der Fahrer den Eindruck, dass das Fahrzeug festgehalten wird. In einigen Fällen ist die Leistung im oberen Drehzahlbereich wieder annähernd normal.

Warum sinkt die Motorleistung, wenn der HFM falsche Messwerte abgibt?

Durch die Verschmutzung der Messsensorik wird das Hitzelement durch die vorbeiströmende Luft nicht mehr stark genug abgekühlt, somit wird auch nicht viel Strom zum Aufheizen benötigt, aber gerade dieser Strom ist ausschlaggebend für die Lasterfassung: Viel angesaugte Luft, starke Abkühlung, viel Strom zum Erhitzen, viel Strom bedeutet hohe Einspritzmengen möglich. Hohe Einspritzmenge, viel Leistung, volle Zylinderfüllung.

Da der HFM im Kernstrom der angesaugten Luftmenge liegt und in einem abgestimmten Schutzrohr mit spezieller Luftführung im Ansaugstutzen hinter dem Luftfilter liegt, sollte man es im Hinblick auf optimale Leistung tunlichst vermeiden die Ansaugwege zu verändern.

Noch nicht ganz defekte, aber schon deutlich geschädigte HFM erkennt man am verspäteten Ansprechen des Motors auf plötzliches Gasgeben, ein Aufschaukeln im Teillastbereich und schleichenden Vmax Verlust erkennen.

Themenstarteram 12. Januar 2018 um 20:39

Hallo: Neue Dichtungen sind drin. Zündkabel haben nicht gepasst, die tausche ich morgen noch um, somit habe ich die neue Zündspuhlenbank auch noch nicht gewechselt. Auto läuft schon etwas besser, steht jetzt bei mir zuhause.

Die Zündkerzen waren alle 6 Schwarz aber kaum abgenutzt. Kommt das durch den unregelmässigen Motorlauf oder hab ich noch mehr zu befürchten? Den LMM habe ich auch noch eben ausgebaut, der hat so eine art Fliegengitter luftfilterseitig und das war ein wenig verschmutzt aber nicht zugesetzt.

Die Kurbelwellengehäuse Entlüftung, dann der Schlauch der von Bank 2 zu Bank 1 geht scheint ein Selbstbauprojekt aber hier sowie im Ventildeckel war keinerlei Schlamm.

Was ich schon sonderbar finde... eine Steuerkette... Hat dieser Motor eine Steuerkete UND einen Zahnriemen?

Achso: Wenn nich im Standgas den LMM Stecker abziehe geht der Motor (kalt) aus. Warm fällt die Drehzahl stark ab, es gibt eine art Verpuffung im Bereich des Luftfilters und dann dreht er mit leichten Drehzahlschwankungen weiter.

Danke euch!

Zahnriemen und Nockenwellenversteller mit Kette.

Themenstarteram 15. Januar 2018 um 18:52

Hallo, kleines Update:

Dichtungen der Ventildeckel hatte ich ja schon getauscht, Zündkabel die ich gekauft hatte haben nicht gepasst. Ich wollte dann neue holen aber der Händler wollte für diese dann 120 Euro. Hallo, das ist ein Pfennigproduckt. Also am Wochenende beim Schrotti geholt, alle Kabel auf Wiederstand gemessen, beim messen geknickt, verwunden und gebogen: alle Kabel haben 6.1 bis 6.2 Ohm Widerstand.

Neue Zündspuhle eingebaut, neue (gebrauchte) Kabel rein: Motor läuft unrund....

Deutlich besser als vorher aber unter Last Im niedrigen Drehzahlbereich und beim beschleunigen noch unrund/ruckelnd.

Heute beim nach Hause fahren von der Arbeit auf ein Mal: runder Motorlauf, wenig ruckeln in allen Drehzahlbereichen, deutlich besserer Anzug, weniger Verbrauch laut BC... als noch heute Morgen. Noch nicht 100% aber sehr viel besser.

Meine Frage: Was ist los?? Hat sich irgendetwas gelösst oder hatte der Motor nur Zeit nötig um sein Programm um zu stellen oder ???

Jetzt habe ich noch zwei Fragen und zwar: Die Motorkontrolleuchte... Hab ich die nicht oder hat da ein windiger Verkäufer die Lampe raus geholt? Wenn ich die Zündung einschalte Leuchten Airbag, Öl, ABS und noch ein paar, aber nicht das klassische Motor Symbol. Wenn ich starte leuchtet im Display "OK" Der piet manchmal wegen zuwenig Wischwasser oder Benzin. Ist der auch meine MKL?

zweite Frage ist das reinigen des LMM. der ist etwas verschmutzt. Der Lmm sitzt in eiem Rohr mit einem Fliegengitter und ist von aussen mit 2 Torx schrauben befestigt. kann man den so mal rausschrauben und mir Bremsenreiniger suber machen?

Danke euch!

Ich hab kein MKL. Mein Auto ist aber 97’er Bj. :D

Ab 99‘er Bj. ist aber soweit ich weiß EPC als MKL da. So eine Leuchte mit EPC drauf.

Edit: https://images.gutefrage.net/.../0_big.jpg

Alle Masseverbindungen Batterie >Auto und Auto > Motor sauber machen prüfen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Audi 4B(2)C5 Verbrauch hoch und wenig Leistung