ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Audi 2.5 TFSI-Motor zum fünften Mal „International Engine of the Year“

Audi 2.5 TFSI-Motor zum fünften Mal „International Engine of the Year“

Audi
Themenstarteram 25. Juni 2014 um 16:50

* Zehnter Klassensieg für Audi in Folge

* Entwicklungsvorstand Prof. Dr. Ulrich Hackenberg: „Bestätigung für Erfolgsgeschichte der Audi TFSI-Technologie“

Der Audi 2,5-Liter-TFSI-Motor ist „International Engine of the Year“ 2014 in der 2- bis 2,5-Liter-Kategorie. Der Fünfzylinder gewinnt die Auszeichnung bereits zum fünften Mal in Folge.

Eine internationale Experten-Jury aus 82 Motorjournalisten kürte den 2,5 Liter TFSI zum Klassensieger: „Power, Perfomance und ein kraftvoller Sound – dieser Motor hat alles“, so die Begründung der Jury.

In der Serie treibt der 2.5 TFSI den Audi RS Q3* an. Der turboaufgeladene Direkt­einspritzer leistet 228 kW (310 PS) bei einem Hubraum von 2.480 cm3 und 5.200 -6.700 Umdrehungen. Sein maximales Drehmoment liegt zwischen 1.500 und 5.200 1/min bei 420 Nm. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h reichen 5,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei elektronisch abgeregelten 250 km/h.

Audi siegt bei der Wahl des „International Engine of the Year" zum zehnten Mal. Zwischen 2005 und 2009 gewann Audi die begehrte Auszeichnung bereits mit dem 2.0 TFSI in der 1,8 bis 2,0 Liter Kategorie. Für den 2,5 Liter TFSI ist es nun der fünfte Sieg in Serie. Entwicklungs Vorstand Dr. Ulrich Hackenberg: „Der Fünfzylinder hat seit dem Urquattro eine große Tradition und der Seriensieg bestätigt den nachhaltigen Erfolg der Audi TFSI Technologie. Wir werden die Geschichte dieses Erfolgskonzepts mit Hochdruck fortschreiben.“

Die Preisverleihung fand heute im Rahmen der „Engine Expo“ in Stuttgart statt. Dr. Stefan Knirsch, Leiter Entwicklung Aggregate AUDI AG: „Der 2,5 Liter TFSI Motor ist ein echter Hochleistungsmotor. Das früh anliegende hohe Drehmoment und die hohe Agilität sorgen für maximalen Fahrspaß.“

Verbrauchsangaben des genannten Modells:

Audi RS Q3 2.5 TFSI quattro:

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 8,8

CO2-Emission kombiniert in g/km: 206

Quelle: Audi

Ähnliche Themen
10 Antworten

Mit dem 3.2 FSI im Portfolio und dem Thema Steuerkette/Kolbenkipper hätte Audi diesen Preis im Mittel eigentlich zurückgeben müssen ;)

Zitat:

Original geschrieben von GaryK

Mit dem 3.2 FSI im Portfolio und dem Thema Steuerkette/Kolbenkipper hätte Audi diesen Preis im Mittel eigentlich zurückgeben müssen ;)

:D Da gebe ich dir recht! Genauso wie der 3.0TDi mit 204PS :D Kolben brennen durch :D den ganzen 1.4 und 1.2 FSI schrott ebenso! Kette fliegt ab, alles rasselt usw.

Wenn die 2.5er aus den neuen RS Modellen soviel halten wie die alten 5 Zylinder, kriegen die erst dann meinen Respekt! ;)

Wobei der 3.0 TDI an versifften bzw. defekten Injektoren krankt. Wenn die nicht sauber dosieren, dann brennts halt ein Loch in den Kolben. Zudem sind die 3.0 TDI Fahrer eher vom Typ "Knallgas", der erst bei hoher Last wirklich kritische Fehler fährt dann die ganze Maschine thermisch an die Wand....

 

Zitat:

Original geschrieben von GaryK

Wobei der 3.0 TDI an versifften bzw. defekten Injektoren krankt. Wenn die nicht sauber dosieren, dann brennts halt ein Loch in den Kolben. Zudem sind die 3.0 TDI Fahrer eher vom Typ "Knallgas", der erst bei hoher Last wirklich kritische Fehler fährt dann die ganze Maschine thermisch an die Wand....

:) genau so sehe ich das auch!

Das traurigste was Audi jemals gebaut hat war die 3.0TDI Maschine in 4F mit 224PS ..... da liegen alle Konkurrenten wie BMW und Benz im Verbrauch bei rund 8l/100km und der Audi nimmt sich seine 10,5 -11l. War damals mein größter Fehlkauf :D Und was rasen angeht .... absolut nicht zu gebrauchen! Da setze ich persönlich als Audiliebhaber selbst auf einen Diesel der Konkurrenz, obwohl man meinen würde, dass VAG die Gurus in Sachen TDi sein sollten. Die einzig gute Maschine ist der alte 2.5TDi ausm 100er und die ganzen 1,9TDIs .... Rest ist meiner Erfahrung nach Schrott :( Schade eigentlich! Genauso wie die 1.8T Motoren ... die ersten im B5 waren Spitze!!!! jetzt nur noch billigste Alukartons :( Wieder schade!

2.0TDI haben auch Kettenprobleme und Kolbenkipper.

am 25. August 2015 um 12:29

Wenn auch alter Thread, aber genau mein Thema!

Such für meinen Vater (Rentner und V6 TDI Fahrer) einen gebrauchten A6 Quattro mit anständiger Motorisierung. Muss ja auch kein Diesel mehr sein, aber es gibt nix haltbares mehr oder?? Ab 150.000 sind alle Audi Groschengräber oder?

Alles größer als V6 ist zu teuer bei irgendwelchen Reparaturen und die 3,2FSI leiden an Kolbenkippern.

Die 3,0TDI sterben an defekten Injektoren und der DPF wird bei nur Kurzstrecke auch schnell voll sein...

Bleiben nur (2,4 zu lahm) und 2,8 FSI Motoren? Oder was haben die für Macken?? Was ist mit dem 3,0TFSI?

Zitat:

@Der Hollaender schrieb am 25. Juni 2014 um 16:50:47 Uhr:

* Zehnter Klassensieg für Audi in Folge

* Entwicklungsvorstand Prof. Dr. Ulrich Hackenberg: „Bestätigung für Erfolgsgeschichte der Audi TFSI-Technologie“

Der Audi 2,5-Liter-TFSI-Motor ist „International Engine of the Year“ 2014 in der 2- bis 2,5-Liter-Kategorie. Der Fünfzylinder gewinnt die Auszeichnung bereits zum fünften Mal in Folge.

Eine internationale Experten-Jury aus 82 Motorjournalisten kürte den 2,5 Liter TFSI zum Klassensieger: „Power, Perfomance und ein kraftvoller Sound – dieser Motor hat alles“, so die Begründung der Jury.

In der Serie treibt der 2.5 TFSI den Audi RS Q3* an. Der turboaufgeladene Direkt­einspritzer leistet 228 kW (310 PS) bei einem Hubraum von 2.480 cm3 und 5.200 -6.700 Umdrehungen. Sein maximales Drehmoment liegt zwischen 1.500 und 5.200 1/min bei 420 Nm. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h reichen 5,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei elektronisch abgeregelten 250 km/h.

Audi siegt bei der Wahl des „International Engine of the Year" zum zehnten Mal. Zwischen 2005 und 2009 gewann Audi die begehrte Auszeichnung bereits mit dem 2.0 TFSI in der 1,8 bis 2,0 Liter Kategorie. Für den 2,5 Liter TFSI ist es nun der fünfte Sieg in Serie. Entwicklungs Vorstand Dr. Ulrich Hackenberg: „Der Fünfzylinder hat seit dem Urquattro eine große Tradition und der Seriensieg bestätigt den nachhaltigen Erfolg der Audi TFSI Technologie. Wir werden die Geschichte dieses Erfolgskonzepts mit Hochdruck fortschreiben.“

Die Preisverleihung fand heute im Rahmen der „Engine Expo“ in Stuttgart statt. Dr. Stefan Knirsch, Leiter Entwicklung Aggregate AUDI AG: „Der 2,5 Liter TFSI Motor ist ein echter Hochleistungsmotor. Das früh anliegende hohe Drehmoment und die hohe Agilität sorgen für maximalen Fahrspaß.“

Verbrauchsangaben des genannten Modells:

Audi RS Q3 2.5 TFSI quattro:

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 8,8

CO2-Emission kombiniert in g/km: 206

Quelle: Audi

Engine of the year...omg! das kannst du mit Garnier Haarfärbemittel (97% der Nutzer würden dieses Produkt weiterempfehlen- Verarsche) vgl.

Zitat:

@Original Polo 2 G40 schrieb am 25. August 2015 um 12:29:42 Uhr:

Bleiben nur (2,4 zu lahm) und 2,8 FSI Motoren? Oder was haben die für Macken?? Was ist mit dem 3,0TFSI?

Nimm den 2.4 V6 mit 177PS, der hat immerhin ne Nockenwellenverstellung nebst Schaltsaugrohr und ne Breitband-Lambdasonde, KEIN Vergleich zu dem Vorgänger. Siehe http://www.audi.de/.../2004_09_a6_c5_24_130.pdf

LPG geht rein, zudem hat der mit gerade mal 16 m/s Kolbengeschwindigkeit bei 6000 Touren einen sehr schonend ausgelegten Saugmotor, viele andere wie die 2.0 TFSI oder mein 3.0i sind auf 20m/s ausgelegt.

Übrigens war der 2.5 TDI im A4 B6 für defekte Nockenwellen berüchtigt. Richtig teuer wenns kaputtgeht und es der Motor überlebt.

 

am 26. August 2015 um 14:41

Danke für den Tip!

... wobei 230NM ein echt hartes Brot für ihn werden könnten...

Was taugen denn die alten 4,2l V8 aus 2003 mit 299PS. Da halten die Getrieb nur 200.000, aber wenn die erneuert wurden - wäre das eine Alternative?

Zitat:

@Original Polo 2 G40 schrieb am 26. August 2015 um 14:41:13 Uhr:

Danke für den Tip!

... wobei 230NM ein echt hartes Brot für ihn werden könnten...

Was taugen denn die alten 4,2l V8 aus 2003 mit 299PS. Da halten die Getrieb nur 200.000, aber wenn die erneuert wurden - wäre das eine Alternative?

Hatte mein Vater letztlich mit 310 PS im A8, davor im A8 mit 300 PS. Der Motor ist ganz ordentlich, allerdings natürlich nicht unter 12l zu betreiben, gern auch mehr. Der Motor selbst ist eigentlich sehr unkritisch, wird auch gern in Russland gefahren.

Die 4.2l V8 haben zu oft Ärger mit der Steuerkette bzw. dem Spanner. Wenn was dran ist muss quasi der Motor raus, da sind schnell 3000-4000 Euro weg.

Übrigens sagen die "Nm" nicht viel aus. Leistung ist Drehmoment mal Drehzahl und ein Getriebe wird auch als Drehmomentwandler bezeichnet. Ein Lanz Bulldog Glühkopfmotor hat deutlich mehr "Nm" als die meisten Formel-1 Wagen, dummerweise steht keine Drehzahl dahinter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Audi 2.5 TFSI-Motor zum fünften Mal „International Engine of the Year“