ForumSportmodelle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Sportmodelle
  6. Astra OPC oder Corsa OPC

Astra OPC oder Corsa OPC

Themenstarteram 1. April 2009 um 14:45

Ich poste das ganze nochmal hier um Meinungen von den "Astra Freaks" einzufahren ;)

 

Hallo,

 

ich, 19 Jahre, fahre zur zeit einen Opel D Corsa 1.4 90PS Sport Edition, jedoch hab ich das auto schon 2 Jahre und brauch jetz mal was richtiges, mit mehr Power. ;-) Ich denke ihr könnt mich verstehen?!

Es sollte nen Opel sein weil mein Dad da connections hat und Rabatt bekommt.

 

Nun kam ich sofort zum Corsa opc, wie ich finde sieht er richtig gut aus und hat auch power. Bin ihn schon öfters "Probe" gefahren..

Was ist jedoch mit dem Astra opc? Bin den auch schon gefahren ( die Nürburgring Edition ) allerdings nur auf nem Pakrplatz, nicht auf der Strasse. Aber ich denke, dass der Fahrspass mit dem Astra höher sein wird als mit dem Corsa jedoch wir der Spass an der Tankstelle aufhören :P

 

Was würdet ihr mir empfehlen? Wie siehts mit der Technik aus? Welcher ist anfälliger? Welcher macht mehr Spass? Ist der verbauch von 9L beim Corsa und 12 beim Astra realistisch wenn mans nicht übertreibt?

 

Würde dann nen gebrauchten vom Opel Händler nehmen, ich denke mal nen Corsa für 17000€ oder nen Astra für 19000€ wären drin. Habe mich aber noch nicht erkundigt bezüglicher der Rabatte von Dad usw.

 

Für mein jetziges Auto würde ich so zwischen 11000-12000 bekommen denke ich. Habe nur 17500km drauf. Was aber nicht heisst das ich nie Auto fahre, stand nämllich 1 Jahr mehr oder weniger in der Garage oder Mama ist mal zum einkaufen gefahren.

 

Im Monat fahr ich um die 700km.

 

Versicherung und Steuern spielen keine Rolle, dafür ist gesorgt.

 

Vielen Dank schonmal im Vorraus.

 

Mit freundlichen Grüßen

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von hauzel

Jetzt stellt sich die frage warum will der "vernünftige" nen auto mit +200 ps?! Es geht eigentlich nur darum das ich für mein jetzigesvllt noch 12k bekomme und ich dann nicht so viel drauflegen muss. Wer möchte denn schon mit 30 noch das selbe Auto fahren wie mit 20?

Komm, man kann sich auch alles schön reden. Du bist nicht mal 20. Du hast noch 10-11 Jahre bis Du 30 bist, fährst einen 2 Jahre jungen Corsa mit 90 PS (das ist nicht wenig!). Da überlegst Du Dir, dass Du nicht 10 Jahre das gleiche Auto fahren willst und deshalb brauchst Du JETZT ein anderes Auto mit 192PS oder gar 240PS!?!? Was machst Du in 5 Jahren, ist Dir dann der Astra OPC leid und und Du brauchst wieder etwas neues? Wenn Du die Leistung der OPC-Modelle nicht nutzen willst, weil Du ein so vernünftiger Fahrer bist, warum brauchst Du die Leistung dann, warum reicht dann nicht ein 125PS Astra? Der fährt auch 200 auf der Bahn...

Gib doch einfach zu, dass Du einfach JETZT ein verdammt schnelles Auto fahren willst (ich zitiere: "schnelle Ampelstarts")und dass es nunmal gar nicht darum geht nicht 10 Jahre das gleiche Auto zu fahren. Und versuch nicht mit irgendwelchen "vernünftigen" Argumenten zu kommen, so ein Auto ist nicht vernünftig! Vernünftig wäre es den Corsa noch ein paar Jahr weiterzufahren, auch wenn man den Wertverlust betrachtet. Das Auto hat den größten Wertverlust mit 2 Jahren hinter sich, d.h. das Auto jetzt zu verkaufen ist pure Geldvernichtung. Aber gut, wenn Geld keine Rolle spielt, sondern nur der Fahrspass ist das egal.

Also schaff den Astra OPC an, bevor Du mit dem Corsa in den nächsten Jahren ein Vermögen verlierst. :-) Ach ja, andere wären froh, wenn sie einen neuwertigen Corsa mit 90 PS in Deinem Alter hätten. Die fahren nämlich mit 10 Jahre alten Renault Twingos rum. Aber die haben die wohl auch selber bezahlt, da hat man eine ganz andere Wertschätzung...

 

 

82 weitere Antworten
Ähnliche Themen
82 Antworten
am 1. April 2009 um 15:08

Spaß machen beide - der Astra ist halt noch nen Zack bissiger - 2.0 Turbo eben. Die Verbrauchssfrage ist müßig.

Man kauft so ein Auto ja nicht zum Sprit sparen. Ich fahre meinen Caravan nun im Schnitt mit 10,4 Liter und dabei fahre ich doch meistens im Pendelverkehr... 9 l kommen mir für den Corsa aber auch wenig vor. 12 für den OPC sind realistisch. Bei schnellen AB Etappen sind es aber auch ganz ganz schnell mal 17 +

Musst halt wissen, wie viel Geld du mit 19 schon in ein Auto pumpen willst und wie du dich später mal steigern willst....

Ob die 200+ PS-Klasse für den Inhaber eines Führerscheins auf Probe das Richtige ist, solltest Du Dir zunächst mal überlegen. Mehr sage ich dazu nicht, aber wenn Du ehrlich zu Dir bist, findest Du da die richtige Antwort...

Spaß machen tun sicherlich beide Autos, gefahren bin ich bisher nur den Astra. Den finde ich auch optisch gelungener, der Corsa OPC ist irgendwie so "hoch". Beide Autos haben auch das gleiche Problem, nämlich viel (Turbo-)Drehmoment auf der Vorderachse ohne Differentialsperre. Das zerrt beim Herausbeschleunigen aus Kurven einfach ziemlich eklig am Lenkrad.

Der Verbrauch bei einem Turbobenziner wird fast ausschließlich vom rechten Fuß gemacht. Treten wie ein Blöder: Schluckspecht. Vorausschauendes Fahren: Geht so. ;)

Technisch dürften beide problemlos sein. Der Astra steht vor der Ablösung, hat also den Status maximaler Ausgereiftheit erreicht. ;)

Der letzte richtige Sportler von Opel war übrigens der Speedster. ;)

Gruß cone-A

Die Frage nach dem Alter hat er nicht gestellt und die geht uns auch nichts an. Manche fahren mit 19 vernünftiger als andere die (deutlich) älter sind.

Ansonsten hast du beim Astra schon etwas mehr Auto, etwas mehr Platz, etwas mehr Radstand und schon auch eine andere Geräuschkulisse. Aber was dir wichtig ist und was dir wirklich gefällt, bekommst du am besten bei einer Probefahrt mit beiden heraus. Schau doch mal in Umgebung, ob da nicht einer steht.

Viel Spass!

Zitat:

Original geschrieben von Christian He

Die Frage nach dem Alter hat er nicht gestellt und die geht uns auch nichts an. Manche fahren mit 19 vernünftiger als andere die (deutlich) älter sind.

Wenn man sich anschaut, wie viele Männer mit wenig Fahrpraxis und vielen PS sich (und immer wieder auch andere) mit ihren Autos umbringen und wenn man sich anschaut, a) zu welchen Fahrleistungen die OPC-Modelle fähig sind und b) welche Fahrkünste die Geräte im Grenzbereich verlangen, dann darf ein leiser Hinweis durchaus sein.

Ich habe ja nicht einmal meine Meinung dazu kundgetan.

Ich kann mich auf jeden Fall noch daran erinnern, wie ich (und 99% meiner männlichen Bekannten) mit 19 gefahren bin. Ich bin froh, daß ich nur Zugriff auf einen 45 PS-Corsa (mit dem man auf der richtigen Strecke auch Audi 90 ärgern konnt) und einen 34 PS-Käfer hatte.

Gruß cone-A

Themenstarteram 1. April 2009 um 18:19

Ja ihr habt schon recht mit dem Alter.. aber die Zeiten ändern sich auch ;)

Habt ihr nich mit 18-19 oder sogar jetz noch lust was "ps starkes" zu fahren? Und ab und zu mal Gas zu geben? Schnelles Beschleunigen an der Ampel oder so..

Ich finde für mein Alter fahre ich sehr gut, wenn ich mir manche meiner Freunde anschaue.. da kann man nur den Kopf schütteln, Ich bin viel zu geizig meinen Führerschein nochmal zu machen ;);)

Und ich frage nur weil mein D Corsa auch an Wert verliert und in 3 Jahren wenn ich mehr Erfahrung hab, keine +10.000€ mehr bekomme... So müsste ich nur nen paar tausend drauflegen ;)

Und meine Probezeit ist in nem Monat rum :-)

Im Corsa forum meinte schon einer : mit nem schnellen auto kann man langsam fahren, aber mit nem langsamen nicht schnell..

der spruch hat mir zu denken gegeben =)..

Das einzigste Problem wird das Benzin sein.. 52L beim Astra wären ~65€ ob es mir das wert ist? <: Corsa ungefähr 55€

hmm

Ich denke ich fahre beide mal nen bisschen Probe und dann schau ich weiter.

Aber vielen Dank schonmal ;)

Ich persönlich würde den Astra dem Corsa vorziehen.

1. hat er 2l und nicht nur 1,6l

2. sind da nicht so viele Motorschäden bekannt

3. Längerer Radstand

4. Einfach das Größere Auto

 

Noch zu denen, die meinen, dass mit 19Jahren 240PS zu viel wären. Ich fahre meinen Astra jetzt seit dem ich Anfang 20 bin. Vorher bin ich auch immer Autos mit 150-200PS gefahren. Bisher habe ich noch keinen Unfall gebaut und das trotz etwa 180.000 gefahrenen KM. Es kommt immer auf den Typ an wer fährt.

am 2. April 2009 um 1:02

Zitat:

Ich finde für mein Alter fahre ich sehr gut

Das dachte ich mit 18 oder 19 Jährchen auch ;)

Zum Thema: Fehlendes Xenon beim Corsa würden mir die Entscheidung abnehmen.

am 2. April 2009 um 1:03

Zitat:

Original geschrieben von CompuKing

Ich persönlich würde den Astra dem Corsa vorziehen.

1. hat er 2l und nicht nur 1,6l

2. sind da nicht so viele Motorschäden bekannt

3. Längerer Radstand

4. Einfach das Größere Auto

 

Noch zu denen, die meinen, dass mit 19Jahren 240PS zu viel wären. Ich fahre meinen Astra jetzt seit dem ich Anfang 20 bin. Vorher bin ich auch immer Autos mit 150-200PS gefahren. Bisher habe ich noch keinen Unfall gebaut und das trotz etwa 180.000 gefahrenen KM. Es kommt immer auf den Typ an wer fährt.

Und trotzdem fehlt die Erfahrung, welche im Alltag in manchen Situationen nötig ist

am 2. April 2009 um 8:45

Als gebrauchten würde ich den Astra sowieso vorziehen. Die 2 Liter Machine ist ein ordentliches Stück. Ich selbst fahre den Astra 1.6 Turbo, mit gleichem Motor wie der Corsa OPC. Laut den meisten Testberichten ist er nicht mal wirklich langsamer als der Corsa OPC. Mir reicht es normalerweise aus, nur auf der Bahn könnte mehr kommen. Verbrauch.. naja.. Ich werde mal sagen, je nachdem wie du fährst.. den Corsa OPC kriegst du leichter auf sparsam als den Astra OPC, dennoch sind keine Wunder zu erwarten, weil dann kommt so schnell wieder Spass auf beim Fahren mit den Turbos, dass der Verbrauch wieder schnell steigt. Steht das Kürzel OPC auf dem Auto, steht eh Fahrspass an erster Stelle.

Aufgrund der Leistung ist der Corsa OPC sicher leichter und weniger gefährlich fahren. Der Astra wird mit seinen 240 PS doch schön an der Vorderachse zerren. Sportknopf gedrückt wird er in den ersten Gängen viel Gummi lassen.. Mein kleiner 1.6 Turbo kämpft in Kurven mit gedrücktem Sportknopf noch mit dem Gummi um Grip.. bei 240 PS wird das noch etwas ausgeprägter sein. Da gehen dann die laufenden Kosten doch schon in die Höhe.

Ein weiterer Vorteil Astra : ich bin auch schon mit Corsas gefahren und muss sagen : auch wenn der Astra biederer aussieht, scheint alles viel solider und erwachsener. Von Sitzposition bis Blinkerhebel, alles ist irgendwie "besser" oder halt intelligenter.

Zum Alter, auch wenn es nicht zum Thema gehört (mir ist der Begriff Fahranfänger lieber) : Motorräder sind bei uns in Luxemburg für jeden Motorradfahranfänger 2 Jahre lang auf 34 PS gedrosselt. Man kann sich sofort eine Hayabusa kaufen und hat dennoch nur 34 PS. Da ist dann auch nicht mehr viel von Beschleunigung übrig und von Höchstgeschwindigkeit schon gar nicht... Ein Führerscheinanfänger kann aber schon sofort in ein 500 PS Auto steigen (wenn die Finanzen es erlauben) und ungehemmt Gasgeben. Ist der dann weniger eine Gefahr als ein Motorradfahranfänger? Meiner Meinung nach sogar eher eine grössere, weil seine "Waffe" keine 200 kg wiegt sondern über einer Tonne und er somit sofort die Verantwortung für das Leben anderer übernehmen muss.

Ich werde nicht sagen das Fahranfänger schlecht fahren, aber man kann nie und nimmer sagen, dass ein Fahranfänger ein übermotorisiertes Fahrzeug voll beherrschen kann. Ein Fluganfänger fängt ja auch nicht auf einer F-16 an, und ein Schiffskapitän auch nicht auf einem 350 Meter Tanker. Und ein Rennfahrer fängt beim Kart an.. 12 Ps.. 70 kmh... Nur mal so zum Nachdenken.

Zitat:

Original geschrieben von Christian He

Die Frage nach dem Alter hat er nicht gestellt und die geht uns auch nichts an. Manche fahren mit 19 vernünftiger als andere die (deutlich) älter sind.

Geht uns vielleicht nix an, aber müssen wir auch nicht gut finden.

Ich finde es ziemlich beschämend, mit 19 nach nem OPC zu schreien und Sprüche zu bringen wie "Versicherung und Steuern spielen keine Rolle, dafür ist gesorgt" - das ist von Beruf Söhnchen und nicht gerade toll, denn wenn dann mit den 200 PS jemandes Kind angefahren wird, ist das Geschrei gross.

Von daher finde ich die Bedenken von cone-a mehr wie verständlich.....

Ich persönlich bin der Meinung, dass ein Auto dieser Leistungsklasse nicht in die Hände von Leuten mit weniger als 5 Jahren Fahrpraxis gehört.

Der Astra OPC ist ne kleine Drecksau im Grenzbereich und auf nasser Fahrbahn sowieso. Von daher sollte der verantwortungsbewußte Vater seinem Sohn derlei Marotten ausreden können.

Eines hab ich aber festgestellt während meiner Zeit mit dem OPC: Es fährt sich viel entspannter und ich für meinen Teil fahre viel ruhiger seit ich 200+PS unter der Haube habe. Da bin ich mit meinem 34PS Käfer viel aggressiver gefahren.

Doch grundsätzlich ist Fahrpraxis durch nichts zu ersetzen. Da helfen leider auch keine Sicherheitstrainings.....sie veranschaulichen nur, was passiert.

am 2. April 2009 um 10:33

Hey, also mein Astra hat ja auch 250PS, bin auch gerade 19.

Ich fahre allerdings seit etwa 2 Jahren recht viel am Nürburgring....Walter Röhrl ist da immerm mit dabei und hilft mir.

Meinen eigenen Astra habe ich auch auf der Nordschleife abgestimmt.....

Würde ich die Erfahrung duch die vielen Trainings nicht haben, wäre ich auch sehr am überlegen ein solches Auto zu holen.

Wenn du trotzdem nen OPC kaufst dann fahr vorher unbedingt ein Wochenende aufn Ring und teste mal die Grenzbereiche, das Geld ist es wirklich wert.

Die Erfahrung, die einige Leute in 5 Jahren sammeln, bekommst du da bedeutend schneller mit.

Zitat:

Original geschrieben von SparerNRW

Zitat:

Original geschrieben von Christian He

Die Frage nach dem Alter hat er nicht gestellt und die geht uns auch nichts an. Manche fahren mit 19 vernünftiger als andere die (deutlich) älter sind.

Geht uns vielleicht nix an, aber müssen wir auch nicht gut finden.

Ich finde es ziemlich beschämend, mit 19 nach nem OPC zu schreien und Sprüche zu bringen wie "Versicherung und Steuern spielen keine Rolle, dafür ist gesorgt" - das ist von Beruf Söhnchen und nicht gerade toll, denn wenn dann mit den 200 PS jemandes Kind angefahren wird, ist das Geschrei gross.

Von daher finde ich die Bedenken von cone-a mehr wie verständlich.....

Zitat:

Original geschrieben von SparerNRW

Zitat:

Original geschrieben von Christian He

Die Frage nach dem Alter hat er nicht gestellt und die geht uns auch nichts an. Manche fahren mit 19 vernünftiger als andere die (deutlich) älter sind.

Geht uns vielleicht nix an, aber müssen wir auch nicht gut finden.

Ich finde es ziemlich beschämend, mit 19 nach nem OPC zu schreien und Sprüche zu bringen wie "Versicherung und Steuern spielen keine Rolle, dafür ist gesorgt" - das ist von Beruf Söhnchen und nicht gerade toll, denn wenn dann mit den 200 PS jemandes Kind angefahren wird, ist das Geschrei gross.

Von daher finde ich die Bedenken von cone-a mehr wie verständlich.....

Na ja, die Frage ist doch welchen Bezug man zum Geld hat. "Versicherung und Steuern spielen keine Rolle", "ein paar Tausend Euro drauflegen, bevor der Corsa gar nix mehr wert ist". Das erweckt den Eindruck das Geld wirklich keine Rolle spielt bzw. irgendwoher in ausreichender Menge da ist. Wenn man selbst verdient und sieht wie lange man sparen muss für einige Tausend Euro...

@ Threadersteller:

Nehm den Astra OPC. Mit dem Corsa OPC hättest Du nicht lange Freude, denn Dir geht's so wie ich das sehe hauptsächlich darum schneller als (die) andere(n) zu sein (oder was ist z.B. "schneller Ampelstart" anderes? Entweder Rennen oder bei Mitfahrern prahlen wollen). Bei Deinen läppischen 700km (1,5-2 Tankfüllungen) im Monat spielt der Spritverbrauch noch dazu eine eher untergeordnete Rolle. Oder musst Du den Sprit im Gegensatz zur Anschaffung und Versicherung aus eigener Tasche bezahlen? :-)

Ähm, wie oft willst Du die Autos den noch Probe fahren? Reicht einmal nicht? Und lass doch so Sprüche wie "mit einem langsamen Auto kann mal nicht schnell fahren, aber mit einem schnellen langsam". Nach der Argumentation müsstest Du Dir einen BMW M3 vor die Tür stellen, denn man glaubt es kaum, auch mit dem Auto kann man in der Stadt 30 km/h fahren. Ebenso wie der Spruch "die Zeiten ändern sich". Was willst Du uns damit sagen? Dass es heutztage normal ist, mit 19 einen Astra OPC zu fahren? Solltest Du Dich nicht mit 18 selbständig gemacht haben und nun eine florierende Firma betreiben, was ich mir aufgrund Deiner Vorstellungen und Deines Schreibstils nunmal gar nicht vorstellen kann, ist es sehr unwahrscheinlich, dass Du dieses Auto aus eigener Tasche bezahlst. Ich verurteile das nicht, meine Eltern haben mich in dem Alter auch unterstützt, wenngleich ich nicht mal daran gedacht habe, in dem Alter sowas zu fahren. Aber vielleicht hast Du recht, die Zeiten ändern sich zumindest bezüglich der Ansprüche der jungen Erwachsenen.

Wie gesagt, nehm den Astra, das Auto passt optimal zu Dir. Und wie "langsam" Du fährst, wirst Du sehen, wenn Du erstmal die 240PS unterm Arsch hast. Einen BMW M3 oder Audi S4 kannst Du immer noch kaufen, wenn Du 25 bist :-)

Gruß

Neelex

PS: Entschuldige den Zynismus, den ich mir teilweise bei solchen Threads nicht verkneifen kann.

am 2. April 2009 um 10:58

ich weiß garnicht was das soll... kann euch doch eigentlich egal sein wie alt er ist. Ihm so etwas auszureden ist glaub' nicht eure Aufgabe. Da sind andere für zuständig wie z.b. die Eltern. Also bitte wieder aufs wesentliche konzentrieren ;)

Wenn ich mit 19 das Geld gehabt hätte, würde bei mir evtl. auch ein OPC vor der Tür stehen, so hats "nur" für den großen Diesel gereicht.

greetz

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Sportmodelle
  6. Astra OPC oder Corsa OPC