ForumSportmodelle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Sportmodelle
  6. Astra OPC oder Corsa OPC

Astra OPC oder Corsa OPC

Themenstarteram 1. April 2009 um 14:45

Ich poste das ganze nochmal hier um Meinungen von den "Astra Freaks" einzufahren ;)

 

Hallo,

 

ich, 19 Jahre, fahre zur zeit einen Opel D Corsa 1.4 90PS Sport Edition, jedoch hab ich das auto schon 2 Jahre und brauch jetz mal was richtiges, mit mehr Power. ;-) Ich denke ihr könnt mich verstehen?!

Es sollte nen Opel sein weil mein Dad da connections hat und Rabatt bekommt.

 

Nun kam ich sofort zum Corsa opc, wie ich finde sieht er richtig gut aus und hat auch power. Bin ihn schon öfters "Probe" gefahren..

Was ist jedoch mit dem Astra opc? Bin den auch schon gefahren ( die Nürburgring Edition ) allerdings nur auf nem Pakrplatz, nicht auf der Strasse. Aber ich denke, dass der Fahrspass mit dem Astra höher sein wird als mit dem Corsa jedoch wir der Spass an der Tankstelle aufhören :P

 

Was würdet ihr mir empfehlen? Wie siehts mit der Technik aus? Welcher ist anfälliger? Welcher macht mehr Spass? Ist der verbauch von 9L beim Corsa und 12 beim Astra realistisch wenn mans nicht übertreibt?

 

Würde dann nen gebrauchten vom Opel Händler nehmen, ich denke mal nen Corsa für 17000€ oder nen Astra für 19000€ wären drin. Habe mich aber noch nicht erkundigt bezüglicher der Rabatte von Dad usw.

 

Für mein jetziges Auto würde ich so zwischen 11000-12000 bekommen denke ich. Habe nur 17500km drauf. Was aber nicht heisst das ich nie Auto fahre, stand nämllich 1 Jahr mehr oder weniger in der Garage oder Mama ist mal zum einkaufen gefahren.

 

Im Monat fahr ich um die 700km.

 

Versicherung und Steuern spielen keine Rolle, dafür ist gesorgt.

 

Vielen Dank schonmal im Vorraus.

 

Mit freundlichen Grüßen

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von hauzel

Jetzt stellt sich die frage warum will der "vernünftige" nen auto mit +200 ps?! Es geht eigentlich nur darum das ich für mein jetzigesvllt noch 12k bekomme und ich dann nicht so viel drauflegen muss. Wer möchte denn schon mit 30 noch das selbe Auto fahren wie mit 20?

Komm, man kann sich auch alles schön reden. Du bist nicht mal 20. Du hast noch 10-11 Jahre bis Du 30 bist, fährst einen 2 Jahre jungen Corsa mit 90 PS (das ist nicht wenig!). Da überlegst Du Dir, dass Du nicht 10 Jahre das gleiche Auto fahren willst und deshalb brauchst Du JETZT ein anderes Auto mit 192PS oder gar 240PS!?!? Was machst Du in 5 Jahren, ist Dir dann der Astra OPC leid und und Du brauchst wieder etwas neues? Wenn Du die Leistung der OPC-Modelle nicht nutzen willst, weil Du ein so vernünftiger Fahrer bist, warum brauchst Du die Leistung dann, warum reicht dann nicht ein 125PS Astra? Der fährt auch 200 auf der Bahn...

Gib doch einfach zu, dass Du einfach JETZT ein verdammt schnelles Auto fahren willst (ich zitiere: "schnelle Ampelstarts")und dass es nunmal gar nicht darum geht nicht 10 Jahre das gleiche Auto zu fahren. Und versuch nicht mit irgendwelchen "vernünftigen" Argumenten zu kommen, so ein Auto ist nicht vernünftig! Vernünftig wäre es den Corsa noch ein paar Jahr weiterzufahren, auch wenn man den Wertverlust betrachtet. Das Auto hat den größten Wertverlust mit 2 Jahren hinter sich, d.h. das Auto jetzt zu verkaufen ist pure Geldvernichtung. Aber gut, wenn Geld keine Rolle spielt, sondern nur der Fahrspass ist das egal.

Also schaff den Astra OPC an, bevor Du mit dem Corsa in den nächsten Jahren ein Vermögen verlierst. :-) Ach ja, andere wären froh, wenn sie einen neuwertigen Corsa mit 90 PS in Deinem Alter hätten. Die fahren nämlich mit 10 Jahre alten Renault Twingos rum. Aber die haben die wohl auch selber bezahlt, da hat man eine ganz andere Wertschätzung...

 

 

82 weitere Antworten
Ähnliche Themen
82 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von manu_el7

ich weiß garnicht was das soll... kann euch doch eigentlich egal sein wie alt er ist. Ihm so etwas auszureden ist glaub' nicht eure Aufgabe. Da sind andere für zuständig wie z.b. die Eltern. Also bitte wieder aufs wesentliche konzentrieren ;)

Wenn ich mit 19 das Geld gehabt hätte, würde bei mir evtl. auch ein OPC vor der Tür stehen, so hats "nur" für den großen Diesel gereicht.

greetz

Was heißt da ausreden? Entweder man schreibt im Forum ehrlich oder man lässt es bleiben. Auf der einen Seite schreibt der Threadersteller von "paar Tausend Euro Unterschied" - klingt wie Peanuts. Auf der anderen Seite ist er unsicher, ob ihm der Astra das Mehr am Spritverbrauch (~2l) wert ist. Und das passt nicht zusammen. Genauso sind Aussagen wie "Versicherung spielt keine Rolle, dafür ist gesorgt" ziemlich kontraproduktiv. Was erwartest Du denn was hier für Kommentare kommen? Auf der einen Seite werden Tausende für Anschaffung und Versicherung bezahlt, auf der anderen Seite sind 200€ Spritkosten im Jahr relevant. Das hat mit dem Alter gar nix zu tun. Bei dem OPC geht's bei ihm doch nur um Leistung und Prestige. Von daher soll er den Astra nehmen, denn der Corsa wird ihm auf Dauer nicht ausreichen. Also klare Kaufempfehlung Astra OPC, wie ich auch vorher schon geschrieben hatte. Und da stimme ich Dir zu, hätten mir meine Eltern mit 19 einen Astra OPC vor die Tür gestellt ohne Risiko für mich, hätte ich den auch genommen. Und ich hätte den Sprit schon damals problemlos bezahlen können, egal ob das jetzt 7l oder 15l / 100km sind.

Warten wir erstmal ab, ob es wirklich ein OPC wird bzw. ob wir diesbezüglich noch was vom Threadersteller hören. Wir wissen ja nichtmal ob die Eltern das mit OPC überhaupt unterstützen :-)

Aber nochmal wie CompuKing schon schrieb:

Astra, weil:

1. 2l und nicht nur 1,6l

2. nicht so viele Motorschäden bekannt sind

3. Längerer Radstand

4. Einfach das Größere Auto

 

Gruß

Neelex

am 2. April 2009 um 12:54

Der Corsa hat ( so glaube ich ) kein CDC also auch kein IDS + Fahrwerk...

na das würde mich ja nerven ......

Themenstarteram 2. April 2009 um 16:14

Das mit der Versicherung macht keinen Unterschied, weil wir für nen Corsa mit 90 ps genau so viel bezahlen wie für nen Astra opc mit 240 ps !

Wie oft ich den noch Probe fahren will? Ich bin den Astra noch nie gefahren ausser auf nem Parkplatz. Und gerade du solltest wissen das Parkplatz und Strasse nen riesen unterschied sind !

Ich meinte mit "Zeiten ändern sich" das Leute vor 30 Jahren noch kein Auto mit +200ps gefahren sind, weil es da noch keine gab, die sich ein normaler Bürger leisten konnte.

am 2. April 2009 um 16:22

Also als Astra OPC Fahrer kann ich natürlich nur für den Astra stimmen. ;)

Mein Verbrauch hält sich in Grenzen. Im Mittel liege ich bei knapp unter 10 Litern. Allerdings mit SuperPlus.

Von der Qualität bin ich auch überzeugt. Mittlerweile hab ich die 20k überschritten und hatte noch nicht einen Werkstattsbesuch.

Und am meisten machts natürlich Spass, wenn man auf der Autobahn von nem Passat oder A4 Avant ne Lichthupe bekommt. Da bin ich immer froh 240 PS zu haben. :D

Allerdings nur wenn keine Geschwindigkeitsbegrenzung gilt. ;)

Generell finde ich den Astra OPC auch relativ alltagstauglich. Dadurch das er dieses sogenannte "Turboloch" hat, kann man ihn auch schön gemütlich und relativ sparsam fahren (wenn man will).

Am besten nimmst du keinen Blauen sondern lieber schwarz oder silber, dann fällt er nicht so auf und macht dann umso mehr Spass. ;)

Zitat:

Original geschrieben von manu_el7

Also bitte wieder aufs wesentliche konzentrieren ;)

Ich konzentriere mich auf das Wesentliche....und das ist in diesem Thread nicht, dass ich nem 19 jährigen Hilfestellung beim Auswählen einer Heizmaschine gebe, sondern dass ich eine Sache kritisch hinterfrage, die mir bedeklich erscheint. Vielleicht auch, weil ich Vater einer kleinen Tochter bin, keine Ahnung.

 

Zitat:

Das mit der Versicherung macht keinen Unterschied, weil wir für nen Corsa mit 90 ps genau so viel bezahlen wie für nen Astra opc mit 240 ps !

Geil, die Versicherung will ich auch....glaub aber nicht, dass das wirklich so ist.

Themenstarteram 2. April 2009 um 16:30

Habe gelesen das es schon mehrer Astra OPC's gab.. Wann soll denn der neue rauskommen? Bzw wird es nen neuen geben?

am 2. April 2009 um 16:35

Zitat:

Original geschrieben von hauzel

Habe gelesen das es schon mehrer Astra OPC's gab.. Wann soll denn der neue rauskommen? Bzw wird es nen neuen geben?

Der nächste GTC soll ja evtl ein Calibranachfolger werden. Das wird aber noch dauern. In der Autozeitung gabs mal nen Bericht und die haben was von 2011/2012 oder so gesagt. Vielleicht gibts ja wieder einen GSI beim 5 Türer. Beim Corsa hat Opel in ja auch wieder eingeführt....

Zitat:

Original geschrieben von Wilma Bier

Zitat:

Original geschrieben von CompuKing

Ich persönlich würde den Astra dem Corsa vorziehen.

1. hat er 2l und nicht nur 1,6l

2. sind da nicht so viele Motorschäden bekannt

3. Längerer Radstand

4. Einfach das Größere Auto

 

Noch zu denen, die meinen, dass mit 19Jahren 240PS zu viel wären. Ich fahre meinen Astra jetzt seit dem ich Anfang 20 bin. Vorher bin ich auch immer Autos mit 150-200PS gefahren. Bisher habe ich noch keinen Unfall gebaut und das trotz etwa 180.000 gefahrenen KM. Es kommt immer auf den Typ an wer fährt.

Und trotzdem fehlt die Erfahrung, welche im Alltag in manchen Situationen nötig ist

Glaube mir, ich bin in meinem Leben sicherlich schon mehr gefahren als einige 30 oder sogar 40 Jährige. Habe 2 FSTs gemacht und bin der Meinung, dass ich relativ Routiniert fahre und auch relaitv sicher. Zumindest hat sich bisher keiner beschwert, dass ich ihm zu unsicher fahre. Nen Großteil der Leute die ich mitnehme meinen auch, dass sie nur bei mir im Auto schlafen können... Ich bin auch ein Jahr Rettungsdienst gefahren und glaube mir, ich weiß, was es heißt ein Auto schnell durch den Berufsverkehr o.ä. zu bewegen.

Ich weiß also relativ genau was ich tue beim Autofahren. Wenn ichs fliegen lassen will, dann suche ich mir ne einsame Bergstrecke und fahre da alleine hoch.

Ich bin der Meinung, dass es einige 19 / 20 Jährige gibt, die deutlich besser fahren als andere 40 Jährige. Ich selber bin auch erst 21.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von hauzel

Habe gelesen das es schon mehrer Astra OPC's gab.. Wann soll denn der neue rauskommen? Bzw wird es nen neuen geben?

Der neue Astra OPC kommt wohl irgendwann 2011 oder so. Der neue Astra kommt ja erst 2010 ;)

.....sorry, aber genau Dank dieser Übeheblichkeit kratzen die Notärzte Jugendliche der Altersgruppe 18-25 jedes Wochenende von irgendwelchen Bäumen oder aus den Straßengräben.

Und ich will nicht wissen, wie hoch der Anteil derer ist, die von Papa ein leistungsstarkes Auto vor die Türe gestellt bekommen haben, nur weil der nicht das Kreuz hatte "nein" zu sagen.

Aber es scheint mir müßig, denn mit Jugendlichen kann man derlei Themen nicht sachlich diskuttieren.

Sagt mir einfach bescheid, wenn Ihr in meine Nähe kommt, damit ich meine kleine Tochter reinholen kann, bevor ihr sie noch erwischt in Eurem "Need-for-Speed" Wahn......

:confused: :confused: :confused:

am 2. April 2009 um 23:02

Servus Gemeinde,

 

die Bedenken sind sicherlich berechtigt, aber....

ich würd auch sagen das wir den jungen Mann nicht kennen und so schlecht über ihn urteilen können.

Bin selber knappe 22 und fahre nen Astra GTC 1,9 CDTI. (selber bezahlt!) ;)

und hatte vor kurzem die gleiche Diskussion mit einem Bekannten.

Ich fahre selber 4000km im Monat da ich einen Arbeitsweg von 100km einfach habe.

sprich ich fahr gute 50000km im Jahr und hab meinen Führerschein seit fast 4 Jahren. (Davor zwei Jahre Moped!) Jetzt frage ich die Kritiker der jüngeren Generation:

Wie viele Leute 230000km in 10 Jahren schaffen die ich in der Hälfte schaffe? Wer hat eurer Meinung nach mehr Erfahrung?

Wie gesagt, wir kennen ihn nicht und sollten daher vorsichtig mit manchen aussagen sein die uns nichts angehen. :)

 

Ich würde den Astra nehmen. :)

 

P.s will keinen Beleidigen oder persönlich angreifen ;)

 

Schönen Abend noch :)

 

MFG

 

Zeng

Ich als ebenfalls Astra-Opc-Fahrer kann den vom Fahren her sehr empfehlen, hatte zwar schon einige Besuche in der Werkstatt, aber man kann eben Pech haben. Grundsätzlich ein sehr gutes, sehr sportliches Auto mit massig Kraft und Reserven, das einem auch im Alltag alles ermöglicht, sogar (verhältnismäßig) sparsam zu fahren. Auch die Sicherheit kommt nicht zu kurz, Airbags wo sie sein sollten, gutes Fahrverhalten, topp Bremsen, etc.

Bin den Corsa nicht gefahren, daher keine Ahnung, aber rein von den Eckdaten würde ich den Astra empfehlen, da ich finde, dass Hubraum erst ab 2.0L beginnt und dieser der Haltbarkeit bei 200 ps und mehr schon sehr zu Gute kommt.

Um auch auf das hier zum Leidwesen den TE angeschnittene Thema "junge Fahrer" einzugehen, möchte ich folgendes sagen, da ich zu denjenigen gehöre, die Verunfallten als Erste zur Hilfe kommen müssen:

Man kann mit jedem Auto verunglücken, egal ob es 60 oder 300ps hat, vollkommen egal. Manche Fahrzeuge sind bloß besser / bzw schlichtweg einfacher zu bedienen, andere nicht so. Gerade wenn man schnell / wie sagt man so schön, "sportlich" fahren will, gerät man rasch an seine eigenen Fähigkeitsgrenzen, da kann das Auto noch lange und mehr als man selbst durchhalten. Der Fahrer sollte also erfahren sein. Das kann mit 20 der Fall sein, mit 25, bei manchen tritt das nie ein, je nachdem, wie viel man fährt und ob man ein Händchen für´s Auto und die Teilnahme am StV hat.

Für so ein Auto muss man aber in erster Linie ein Rückrad haben! Der Opc fällt auf, mancher Fahrer wird zügig von anderen provoziert, gefordert irgendwelchen Mist mitzumachen oder kommt selbst in Versuchung, den tollen Hecht zu spielen, wenn er in einem solchen Wagen sitzt. Diese Leute haben das Rückrad nicht und sollten damit nicht fahren, doch verhindern kann man es nicht.

 

Ich bin kein Freund von Vorurteilen, aber nicht umsonst ist die gefährdete Fahrergruppe 18-25 Jahre alt und komischer Weise ist fast jeder, der mit diesen Argumenten konfrontiert wird der Meinung, dass gerade ER ein besserer Fahrer ist als alle anderen.

Grüße, -M-

am 3. April 2009 um 15:42

Ich hatte in meiner Arbeit die letzten 5 Jahre tagtäglich mit Jugendlichen über 18 zu tun. Fast keinem würde ich echtes Verantwortungsbewusstsein zu trauen, schon gar nicht denjenigen die mit DG Sonnenbrille zu einem kommen und die nicht mal abnehmen um etwas zu fragen (informatischer Helpdesk war meine Arbeit..). Ausnahmen bestätigen die Regel, klar, aber meine Meinung über die Jugend und die jungen Erwachsenen hat sich bedeutend verschlechtert während den letzten 5 Jahren. Ich selbst bin auch noch jung (26).

Kein FST kann dich auf das Unberechenbare in einer grossen Menschenmasse wie dem Strassenverkehr vorbereiten. Man kann sein Auto besser kennenlernen, und vielleicht diese Situationen wenigstens entschärfen, aber Reaktionen anderer Menschen glauben voraussagen zu können, das ist der Erste Fehler. Selbst ein Walter Röhrl oder sonst ein Rennfahrergott wird dir das sagen, denn selbst die werden das nicht können.

@TE : kauf dir deinen OPC, am besten den Astra, der wird besser sein in allen Punkten, habe Spass damit, und wenn du in dichterem Verkehr fahren musst, oder provoziert wirst, leg dir eine Klassik CD vom Vater/Mutter, oder irgend ein Cafe Del Mar Chillalbum ein und schon sieht die Welt viel sanfter aus.

Gruss,

Laurent

am 3. April 2009 um 22:47

Hm, mit fast 20 Jahren schon ein 240PS Auto zu fahren, ist vlt. nicht vernünftig, aber es kann auch noch extremer werden. Man kann mit 20 auch schon ein ca. 180PS starkes Motorrad fahren, das in 7-8 sek die 200er Marke erreicht. Dagegen ist der OPC ein sehr "untermotorisiertes" Auto. :p

Vielleicht sollten wir uns einfach auf das Auto konzentrieren und nicht auf den Fahrer.

Woher wissen hier manche Leute wer das Auto finanziert bzw. dass die Eltern es finanzieren?

Oder wissen, wie verantwortungsvoll die Eltern sind, wenn sie ihrem Sohn so ein Auto kaufen?

Es geht uns hier einfach nichts an, wir können ihm allgemeine Hinweise zu dem Auto geben, aber das Private sollte keinen hier etwas angehen!

Zitat:

Original geschrieben von Christian He

Vielleicht sollten wir uns einfach auf das Auto konzentrieren und nicht auf den Fahrer.

Woher wissen hier manche Leute wer das Auto finanziert bzw. dass die Eltern es finanzieren?

Oder wissen, wie verantwortungsvoll die Eltern sind, wenn sie ihrem Sohn so ein Auto kaufen?

Es geht uns hier einfach nichts an, wir können ihm allgemeine Hinweise zu dem Auto geben, aber das Private sollte keinen hier etwas angehen!

Da sind wir wieder bei dem Punkt einen nicht mal 20jährigen bei der Wahl seines "Heizer-Autos" zu helfen. Und aus Schreibstil und zwischen den Zeilen lesen kann man auch schon viel von den Leuten, die hier schreiben, erfahren. Und es macht mir nicht den Eindruck, als ob der Threadersteller mitten im Berufsleben steht.

Es gab übrigens mal einen Jugendlichen in einem Forum, der einige Fragen zum neuen M3 (war es glaub ich) gestellt hat, da er vom Vater einen bekommen würde. Er hat ebenfallls glaubhaft versichert, dass er ein sehr vorsichtiger Fahrer sei. 2 Wochen später waren in allem Zeitungen Berichte über einen M3, in dem alle 3 Insassen getötet wurden, eben dieser Jugendliche war der Fahrer. Natürlich ist Vernunft/Unvernunt nicht ausschließlich am Alter festzumachen, aber es ist eben meist so, dass man sich in jugendlicher Jahren eher mal zu etwas hinreißen läßt als später, ich spreche da aus eigener Erfahrung. Ich bin jetzt ca. 10 Jahre älter als der Threadersteller und komme mit meinem Auto gut zurecht, aber ich würde mir niemals anmaßen zu sagen, dass ich ein wirklich guter Autofahrer bin, auch wenn das andere von mir meist behaupten. Ein guter Autofahrer zeichnet sich für mich auch nicht nur dadurch aus, dass er schnell fahren kann und im Grenzbereich richtig reagiert, gefährliche Situation vermeiden ist genauso wichtig. Auf der AB mit 250 km/h angeschossen zu kommen und zu sehen, dass sich ein Auto rechts mit ca. 150 km/h einem Laster nähert, aber nicht zu bremsen, sondern dann total überrascht auf dem Standstreifen überholen zu müssen, ist keine Heldentat, sondern einfach nur dumm. Alles schon erlebt... Und ja, die Schlimmsten sind die, die in ihrem ungebremsten Selbstbewußtsein meinen sie sind die besten Autofahrer. Und nein, dass ist nicht am Alter festzumachen!

Ich denke es bringt nicht mehr viel über dieses Thema viel zu diskutieren. Der Astra ist klar das vollwertigere Auto und wenn die Entscheidung nur aufgrund des etwas höheren Spritverbrauchs zum Corsa fällt fragt man sich schon, ob der Threadersteller sich das Auto wirklich leisten kann. Wir haben dem Fall im Freundeskreis. Eine Familie gewinnt eine A-Klasse, die dann der 18jährigen Tochter (2 Wochen den Führerschein) zum Fahren zur Verfügung gestellt wird. Die fährt aber ziemlich selten, weil für sie mehr als 70€ Spritkosten im Monat einfach nicht drin sind - und da kann man mit der sparsamen A-Klasse im Vergleich zum Astra OPC doch schon weit fahren. Und so ähnlich vermute ich das beim Threadersteller. Wenn es nicht so ist, um so besser, dann kann er ruhigen Gewissens einen Astra OPC kaufen.

Ach ja, @Threadersteller: Bitte nicht vergessen, dass gerade solche Autos (Astra OPC, Corsa OPC) meist ziemlich extrem gefahren werden. Von daher ist da bei Gebrauchtwagen auch die Gefahr größer, dass man ein verheiztes Exeplar erwischt, auch wenn man das auf den erstem Blick nicht sieht. Wo kostet denn die Versicherung eines Astra OPC genau das gleiche wir einen 90PS Corsa Diesel. Das würde micht auch mal interessieren. Denn egal wie viel SF man hat und Rabatte, es errechnet sich immer auf einer Basis. Und das die bei den beiden Autos gleich sein soll, halte ich für ein Gerücht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Sportmodelle
  6. Astra OPC oder Corsa OPC