ForumSportmodelle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Sportmodelle
  6. Astra OPC oder Corsa OPC

Astra OPC oder Corsa OPC

Themenstarteram 1. April 2009 um 14:45

Ich poste das ganze nochmal hier um Meinungen von den "Astra Freaks" einzufahren ;)

 

Hallo,

 

ich, 19 Jahre, fahre zur zeit einen Opel D Corsa 1.4 90PS Sport Edition, jedoch hab ich das auto schon 2 Jahre und brauch jetz mal was richtiges, mit mehr Power. ;-) Ich denke ihr könnt mich verstehen?!

Es sollte nen Opel sein weil mein Dad da connections hat und Rabatt bekommt.

 

Nun kam ich sofort zum Corsa opc, wie ich finde sieht er richtig gut aus und hat auch power. Bin ihn schon öfters "Probe" gefahren..

Was ist jedoch mit dem Astra opc? Bin den auch schon gefahren ( die Nürburgring Edition ) allerdings nur auf nem Pakrplatz, nicht auf der Strasse. Aber ich denke, dass der Fahrspass mit dem Astra höher sein wird als mit dem Corsa jedoch wir der Spass an der Tankstelle aufhören :P

 

Was würdet ihr mir empfehlen? Wie siehts mit der Technik aus? Welcher ist anfälliger? Welcher macht mehr Spass? Ist der verbauch von 9L beim Corsa und 12 beim Astra realistisch wenn mans nicht übertreibt?

 

Würde dann nen gebrauchten vom Opel Händler nehmen, ich denke mal nen Corsa für 17000€ oder nen Astra für 19000€ wären drin. Habe mich aber noch nicht erkundigt bezüglicher der Rabatte von Dad usw.

 

Für mein jetziges Auto würde ich so zwischen 11000-12000 bekommen denke ich. Habe nur 17500km drauf. Was aber nicht heisst das ich nie Auto fahre, stand nämllich 1 Jahr mehr oder weniger in der Garage oder Mama ist mal zum einkaufen gefahren.

 

Im Monat fahr ich um die 700km.

 

Versicherung und Steuern spielen keine Rolle, dafür ist gesorgt.

 

Vielen Dank schonmal im Vorraus.

 

Mit freundlichen Grüßen

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von hauzel

Jetzt stellt sich die frage warum will der "vernünftige" nen auto mit +200 ps?! Es geht eigentlich nur darum das ich für mein jetzigesvllt noch 12k bekomme und ich dann nicht so viel drauflegen muss. Wer möchte denn schon mit 30 noch das selbe Auto fahren wie mit 20?

Komm, man kann sich auch alles schön reden. Du bist nicht mal 20. Du hast noch 10-11 Jahre bis Du 30 bist, fährst einen 2 Jahre jungen Corsa mit 90 PS (das ist nicht wenig!). Da überlegst Du Dir, dass Du nicht 10 Jahre das gleiche Auto fahren willst und deshalb brauchst Du JETZT ein anderes Auto mit 192PS oder gar 240PS!?!? Was machst Du in 5 Jahren, ist Dir dann der Astra OPC leid und und Du brauchst wieder etwas neues? Wenn Du die Leistung der OPC-Modelle nicht nutzen willst, weil Du ein so vernünftiger Fahrer bist, warum brauchst Du die Leistung dann, warum reicht dann nicht ein 125PS Astra? Der fährt auch 200 auf der Bahn...

Gib doch einfach zu, dass Du einfach JETZT ein verdammt schnelles Auto fahren willst (ich zitiere: "schnelle Ampelstarts")und dass es nunmal gar nicht darum geht nicht 10 Jahre das gleiche Auto zu fahren. Und versuch nicht mit irgendwelchen "vernünftigen" Argumenten zu kommen, so ein Auto ist nicht vernünftig! Vernünftig wäre es den Corsa noch ein paar Jahr weiterzufahren, auch wenn man den Wertverlust betrachtet. Das Auto hat den größten Wertverlust mit 2 Jahren hinter sich, d.h. das Auto jetzt zu verkaufen ist pure Geldvernichtung. Aber gut, wenn Geld keine Rolle spielt, sondern nur der Fahrspass ist das egal.

Also schaff den Astra OPC an, bevor Du mit dem Corsa in den nächsten Jahren ein Vermögen verlierst. :-) Ach ja, andere wären froh, wenn sie einen neuwertigen Corsa mit 90 PS in Deinem Alter hätten. Die fahren nämlich mit 10 Jahre alten Renault Twingos rum. Aber die haben die wohl auch selber bezahlt, da hat man eine ganz andere Wertschätzung...

 

 

82 weitere Antworten
Ähnliche Themen
82 Antworten
Themenstarteram 8. November 2010 um 11:21

Da es hier ja einige interessiert, ja ich habe mir den Astra opc geholt. Ihr wisst zwar nicht welche Erfahrung ich habe aber ihr übertreibt alle ein wenig und ich muss sagen das ich mit dem Auto gut umgehen kann und mir bewusst ist was für ne Power er hat.

PS Hatte noch keinen Unfall oder ähnliches ;)

läuft der astra opc eig. mit zahnriemen oder mit kette ??

wenn er mit zahnriemen läuft, ist es dann wenigstens nen freiläufermotor ??

grüße

Ist ja schön und gut alles, aber was mich interessieren würde, wäre doch mal die Erfahrung von jemanden der sowohl Astra als auch Corsa OPC gefahren ist.

Der Corsa spricht mit seinem geringen Anschaffungspreis schon an. Für 14.000€ gibts eine fast volle Hütte mit <50.000km runter.

Ist das Fahrverhalten aus Kurven heraus echt so mies beim Corsa? Tim Schrick war ja nicht so begeistert wobei der natürlich auch einen ganz anderen Anspruch an ein Auto hat als unser eins als Otto-normal Typi.

Themenstarteram 7. Dezember 2010 um 17:49

Ich bin beide gefahren

Das fahrverhalten vom astra ist einfach viel besser im vergleich und die 50 mehr ps merkt man sehr, grade ab ca 140kmh aufwärst. Wenn du wenig fährst sollte der corsa reichen, bei weiteren strecken würd ich den astra nehmen wegen dem komfort und dem höheren platzangebot.

Falls du was an der leistung machen willst ist der corsa schon ziemlich am ende, der astra hat da schon mehr platz nach oben.

noch fragen?

Ausgereizt? Kann ich mir kaum vorstellen wenn man sich mal im OPC Forum umsieht. Da sind viele die mit 220 PS und mehr rumdüsen.

Der Wagen wäre halt für vergleichsweise kurze Strecken gedacht. Spricht Alltagsgebrauch wie einkaufen, weg zur Arbeit (unter 10km) usw. Hin und wieder mal 50km Verwandte besuchen.

Der Corsa ist da in sofern sympathisch als das er recht günstig in der Anschaffung ist und von innen nicht so potten ist wie der Astra. Ist das mit dem syntetischem Gaspedal wirklich so schlimm wie Tim Schrick das in so ziemlich jedem OPC Test behauptet?

Ohne neuen LLK beim Corsa kommste beim Chiptuning nicht weit. Der Original LLK gibt beim Chipen auf ! Das ist auch bei Opel etc. bekannt.

Zitat:

Original geschrieben von SparerNRW

Zitat:

Original geschrieben von Christian He

Die Frage nach dem Alter hat er nicht gestellt und die geht uns auch nichts an. Manche fahren mit 19 vernünftiger als andere die (deutlich) älter sind.

Geht uns vielleicht nix an, aber müssen wir auch nicht gut finden.

Ich finde es ziemlich beschämend, mit 19 nach nem OPC zu schreien und Sprüche zu bringen wie "Versicherung und Steuern spielen keine Rolle, dafür ist gesorgt" - das ist von Beruf Söhnchen und nicht gerade toll, denn wenn dann mit den 200 PS jemandes Kind angefahren wird, ist das Geschrei gross.

Von daher finde ich die Bedenken von cone-a mehr wie verständlich.....

Dass kann natürlich wieder nur jemand mit ner Ökoschleuder von sich geben....

am 20. Februar 2012 um 15:13

herrliche Diskussion um das Alter, da schließe ich mich doch gerne nochmal an..

Als grundlegendes vorne weg, ich glaube das man mit 19 Jahren reif genug sein kann was den Straßenverkehr angeht.. warum sonst kann man seinen Führerschein wohl schon mit 17/18 machen?

Davon abgesehen erlebe ich jeden Tage immer dreistere Autofahrer gehobenen Alters die die StvO grundsätzlich missachten, was wohl ein frisch aus der Prüfung gekommener nicht tut. Natürlich fehlt die Praxis, aber die bekommt man ja heute ziemlich schnell bei den ganzen Schwachmaten die rumfahren..

Ach und nochmal kurz zum Thema, ich hatte mit 19 Jahren auch einen BMW e46 330i, der ging deutlich besser als ein Astra OPC und ich finde heute immernoch nicht das +200 PS zu viel sind..

Hast du ein teureres Auto als Fahranfänger fährst du deutlich vorsichtiger als einer der sich gerade so 500 Euro für'n Corsa B zusammengekratzt hat und ihm jede Sekunde richtig welche gibt..

Außerdem hast du in brenzligen Situationen (z.B. beim Verschätzen beim Überholen) einfach den Vorteil von genügend Leistung!

Aber was rede ich, hier schmiert sich jeder seine Stulle eh so wie es ihm passt..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Sportmodelle
  6. Astra OPC oder Corsa OPC