ForumAstra K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra K
  7. Astra K Verarbeitungsqualität

Astra K Verarbeitungsqualität

Opel Astra K
Themenstarteram 5. Juli 2016 um 14:09

der bridgestone turanza t001 tieht allem nach und hält kaum die Spur, der Michelin engery saver+ wie auf schienen.

so kanns gehen.

was mich auch stört: bei nasser, dreckiger strasse bildet die b-Säule einen "Resonanzkörper", der hochspritzende Steinchen etc deutlich lauter erscheinen lässt. achtet mal drauf, weiß nich, ob das nur beim ST der fall ist.

aber der BiTurbo ist absolut der beste Diesel dieser Leistungsklasse, den ich je gefahren bin. absolut harmonisch, gleichmäßig und ruhig bei toller Leistungsentfaltung und der Verbrauch ist auch ok.

und wie ist die Verarbeitungsqualität im Innenraum? auch an den Türzuziehgriffen so scharfe kanten?

hat mein FOH jetzt als Verbesserungsmaßnahme gemeldet, nachdem sich meine bessere Hälfte am Handschuhfach geschnitten hat. Ich hab keinen Astra K gesehen, der keinen Nahtfehler an der Rückseite vom Sitz hatte...

ich hoffe, die verbessern die Verarbeitung im Detail noch etwas, sonst wird mein nächster kein K.

wir reden hier schließlich über ein Auto mit einem Listenpreis von fast 35.000€ und da ist die Verarbeitungsqualität im Innenraum des H und J deutlich besser bzw passen da die Teile besser und ohne scharfe Kanten.

Beste Antwort im Thema

Ja, aber ein wirklich deutliches besseres Auto nach Abzug der Prozente des Händlers heraus kommt, hast auch du nicht! Der Seat Leon ist gleich teuer. Setz dich da mal rein, wenn du dich da wohler fühlst, ja ok, dann nimm evtl. was aus dem VW Regal. Der aunterschied von VW zu Opel ist, dass man bisher bei Opel nicht Qualität vorgaukelte, in dem man ein schönes Cockpit verbaute und dann war es das. Da fahr ich lieber ein Auto, wo ein paar Kanten scharf sind, als das ich da irgendwelche anderen Automobilbaukünste erlebe. Sicher gibt es Alternativen. Da wo du die Ansprüche dran stellst ist eher der Insignia angesiedelt. Aber ja, der ist nun zulang auf dem Markt. Ich find den seit dem Facelift richtig gut. Leder in verschiedenen Farben, adaptives Fahrwerk, der ausziehbare Ladeboden und scharfe Kanten konnte ich bisher nicht finden. Der Händlerpreis, wenn man den bei Motor und Ausstattung gleich bleibt, entspricht beinahe dem des Golfs. Und wer da lieber Golf fährt hat halt Golfwolfsblut!

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Na ja, da gehen die Meinungen aber auch weit auseinander! Der H war in der Haptik teils ein Böser Witz! Beim J sind viele Klapperkisten unterwegs! Die Klappern gern am Rahmen der Mittelkonsole, an den Heizungskanälen der Frontseitenscheiben, am Regensensorgehäuse und am Schiebedach (das macht auch meiner) und fast vergessen, die Beifahrergurthöhenverstellung klapperte noch zur Garantiezeit wie ein Flipperautomat!

 

Und wenn dir die Quali nicht gefällt, dann sag mal für 35.000 minus dicker Rabatt, welches Auto mit ähnlichen Platzverhältnissen deutlich besser ist. Und ich mein nicht: "meiner meinung nach ist das Cockpit des Skoda Octavias schöner!" Nenn da mal Fakten!

am 5. Juli 2016 um 18:38

Bis jetzt habe ich noch keine scharfen Kanten gefühlt.Verarbeitung kann ich mich auch nicht beschweren.

Themenstarteram 6. Juli 2016 um 6:33

Zitat:

@LukasBless schrieb am 5. Juli 2016 um 18:38:22 Uhr:

Na ja, da gehen die Meinungen aber auch weit auseinander! Der H war in der Haptik teils ein Böser Witz! Beim J sind viele Klapperkisten unterwegs! Die Klappern gern am Rahmen der Mittelkonsole, an den Heizungskanälen der Frontseitenscheiben, am Regensensorgehäuse und am Schiebedach (das macht auch meiner) und fast vergessen, die Beifahrergurthöhenverstellung klapperte noch zur Garantiezeit wie ein Flipperautomat!

Und wenn dir die Quali nicht gefällt, dann sag mal für 35.000 minus dicker Rabatt, welches Auto mit ähnlichen Platzverhältnissen deutlich besser ist. Und ich mein nicht: "meiner meinung nach ist das Cockpit des Skoda Octavias schöner!" Nenn da mal Fakten!

es geht nicht drum, wes schöner oder besser ist. ich würde ja gern einen K fahren, aber Preis und Verarbeitungsqualität gehen für mich nicht zusammen. Nicht zu vergessen ist, dass ich mit meinem FOH sehr zufrieden bin und dieser eigentlich auch ein nicht zu unterschätzendes Kriterium ist, weshalb ich bei Opel bleiben würde, aber es geht halt nicht, wenn Teile einfach schlecht eingepasst sind und zwar so, dass sie extrem scharfkantig sind. Ich hab das meinem FOH gezeigt und er meinte nur "ohje" und wollte das mal an opel melden, da es dort eine Art Früherkennungssystem für Fehler gibt.

Darüber hinnaus versteh ich halt nicht, warum mal im Vergleich zum J den Kofferaum "minderwertiger" gestaltet, sprich ablagefäche entfallen, die Kofferaumabdeckung beim ST hat diese schnellbeladefunktion nicht mehr... und dann der deutliche Mehrpreis im Vergleich zum J und weiger verfügbare Ausstattung...

Ich würde ja auf Ausstattung verzichten, wenn der Preis dadurch niedriger wäre, aber durch die Paketgestaltung kommt man da kaum runter.

Ja, aber ein wirklich deutliches besseres Auto nach Abzug der Prozente des Händlers heraus kommt, hast auch du nicht! Der Seat Leon ist gleich teuer. Setz dich da mal rein, wenn du dich da wohler fühlst, ja ok, dann nimm evtl. was aus dem VW Regal. Der aunterschied von VW zu Opel ist, dass man bisher bei Opel nicht Qualität vorgaukelte, in dem man ein schönes Cockpit verbaute und dann war es das. Da fahr ich lieber ein Auto, wo ein paar Kanten scharf sind, als das ich da irgendwelche anderen Automobilbaukünste erlebe. Sicher gibt es Alternativen. Da wo du die Ansprüche dran stellst ist eher der Insignia angesiedelt. Aber ja, der ist nun zulang auf dem Markt. Ich find den seit dem Facelift richtig gut. Leder in verschiedenen Farben, adaptives Fahrwerk, der ausziehbare Ladeboden und scharfe Kanten konnte ich bisher nicht finden. Der Händlerpreis, wenn man den bei Motor und Ausstattung gleich bleibt, entspricht beinahe dem des Golfs. Und wer da lieber Golf fährt hat halt Golfwolfsblut!

Da ihr es scheinbar nicht auf die Reihe bekommt beim eigentlichen Thema zu bleiben, habe ich diesen Teil aus dem Thread abgetrennt.

Dem Themenersteller wird in der Lösung/Diskussion des Problems nicht durch Diskussion völlig anderer Themen geholfen.

MfG BlackTM

Themenstarteram 6. Juli 2016 um 11:08

warum muss man denn immer VW und Opel vergleichen. ein seat gefällt mir einfach nicht.

ich ziehe den vergleich Astra H, J und K und da fällt ganz klar auf, dass es opel schon deutlich besser konnte, beim gleichen Modell.

Insignia find ich cool, leider arg groß und bei manchen sachen einfach nicht mehr up to date.

ein Zafira tourer bietet derzeit den besten kompromiss, wobei hier der Mehrverbrauch nicht zu vernachlässigen ist und die fahrleistungen nicht so berauschend sind.

mehr fehlt beim astra das "konsequent Dinge zu Ende denken"

wo ist die so laut angekündigte 8Gang-Automatik? es gibt garkeine Automatik beim großen Diesel, weder 8 noch 6-gang

kein Soundsystem, obwohl im Mokka, Adam, ZT, Insignia verfügbar.

kein Sportfahrwerk, kein flexride... ist der Astra so unbedeutend, dass es das nicht gibt?

und abgesehen von der Automatik Dinge, die ich verbaut habe und froh drüber bin, dass ich sie habe

dass es viel zu wenig ablagen gibt vorne, darüber brauchen wir garnicht reden.

ich hab nicht viel kram dabei, weiß aber nicht wohin damit, selbst wenn ich Gewohnheiten über Bord werfe

Dann bin ich ja nicht mehr so ganz alleine mit meiner Einschätzung der Sachlage!

Beim Vergleich Astra-H Caravan und Astra-K ST geht das leider nicht eindeutig für den Astra-K ST und damit die Neukonstruktion aus... :)

Und man steht vor der Wahl auf einigen Komfort an den man sich gewöhnt hat verzichten zu müssen oder Marke bzw. Modell zu wechseln.

Was ich beim Astra-K bei der Händlerpräsentation vom Astra-K ST so gesehen habe, reicht die Verarbeitung bei weitem noch nicht an die späteren Baujahre vom Astra-H Caravan heran.

Schief eingepasste Hauben und Türen lassen grüßen!

Die Streichliste ist ein schlechter Witz, bisher noch keine wirklich moderne Automatik lieferbar, kein ACC für den BiTurbo usw... :confused:

Auch im Innenraum leider das gleiche Bild, von einer wertigen Verarbeitung kann man beim Astra-K bisher leider nicht sprechen! Mag zum Teil sicher auch an den Produktionsstandorten liegen, bereits mein früherer Vectra-B Caravan aus Ellesmere Port war da nicht gerade eine Offenbarung! Der Astra-H Caravan aus Bochum oder der Insignia ST aus Rüsselsheim sind da doch mehr als deutlich sichtbar besser verarbeitet.

Also habe ich ebenfalls die Überlegung angestellt noch mal auf einen Insignia oder auf einen Zafira auszuweichen! Wenn da nur nicht bei beiden das doch deutliche Übergewicht wäre...

Im Falle Insignia steht der Nachfolger in den Startlöchern, leider aber gerade als ST sicher nicht vor Frühjahr 2017 zu bekommen!

Unterm Strich bietet der Zafira sicher das beste Preis / Nutzwertverhältnis, der Insignia mit Abstand den besten Fahrkomfort. Zur Zeit sind beide praktisch zum gleichen Preis zu bekommen wie ein ähnlich ausgestatteter Astra-K ST.

Dann lese ich grade noch, der Ampera-e soll noch dieses Jahr auf den Markt kommen, vielleicht wäre auch das noch eine Überlegung wert?

Allerdings dürfte der bei der Verarbeitung sicher auch nicht unbedingt einen neuen Maßstab definieren, im ersten Produktionsjahr schon erst recht nicht! Es bleibt also schwierig... :)

am 6. Juli 2016 um 17:41

Scharfe Kanten hab ich bislang keine gefunden.

Einzelfall?

Nachbessern!

am 6. Juli 2016 um 19:56

Hatte heute einen Leih K ST den Tag über zur Verfügung. Da meiner bald ausgeliefert wird, habe ich den heutigen penibel auf unscharfe Kanten und ungenaue Passformen untersucht. Folgendes Ergebnis: Türgriffe keine Kanten, Handschuhfachgriff keine scharfen Kanten, kein knatschen, quietschen oder ungenaues anpassen in der mittelkonsole. Für all diejenigen, die solche Probleme haben, ab zum FOH und nachbessern lassen. Ich habe mich wohl gefühlt und hatte zu jederzeit das Gefühl, in einem Auto zu sitzen, dass in kleinster weise billig oder schlampig verarbeitet wirkt. Ich freue mich schon

Themenstarteram 7. Juli 2016 um 6:26

also nachdem der Vorführer meines FOHs so war, habe ich unterwegs bei einem größeren OH angehalten und mich mal umgesehen und festgestellt, dass alle 3 im Ausstellungsraum, egal ob 5T oder St diese Verarbeitungsqualität hatten.

Mich würde es aber sehr freuen, wenn Opel so kurzfristig darauf reagiert hätte

grundsätzlich was wohlfühlen betrifft: ich sitze im K gefühlt tiefer als im J und habe noch mehr das gefühl IM Auto zu sitzen, was mehr wohlbefinden auslöst, auch weil wirklich nichts knarzt und bei alltäglichen Geschwindigkeiten das Auto leiser ist, vor allem beim BiTurbo löst der Motor echt begeisterung aus :-)

am 7. Juli 2016 um 7:23

An den Türen konnte ich ebenfalls keine scharfen Kanten finden. Einzig am Mitteltunnel unten im Fussraum sind die etwas scharfkantiger. Aber da fummelt man ja auch nicht ständig rum bzw. sind sie auch nicht so scharf das Verletzungsgefahr besteht. Bisher bin ich mit der Qualität zufrieden. Aber wichtig ist, wie die Langzeitqualität ist!

Themenstarteram 7. Juli 2016 um 7:33

ich poste nachhar mal ein bild, welche kante ich an den Türgriffen miente

Deine Antwort
Ähnliche Themen