ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Astra f Zahnriemenwechsel

Astra f Zahnriemenwechsel

Opel Astra F
Themenstarteram 16. Juli 2007 um 18:44

Hallo ,

habe mir einen Astra f Baujahr 07.1997 mit X 16 SZR Motor 75PS gekauft.Hat jetzt 13100km runter.

Erster Zahnriemen wurde bei 65000km gewechselt.

Habe bei Opelwerkstatt nachgefragt und die meinetn alle 120000km

oder 8 jahre muß der Zahnriemen gewechselt werden.

Aber jeder sagt da wohl etwas anderes.

Was sagt Ihr?

MfG. Stephan

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 16. Juli 2007 um 18:49

Nun, da ja dein Astra schon über 8 Jahre ist, würde ich einen Wechsel raten, man weiß ja nicht, wie Marode der Zahnriemen ist?! ;-)

Lass ihn drin bis du 180tkm erreicht hast oder bis 8Jahre seit dem Riemenwechsel vergangen sind.

Der Motor ist ein Freiläufer und der Zahnriemen hält bei dem Motor ziemlich gut. Ich kenne jemand der ist kapp 190tkm mit dem ersten Riemen gefahren (und da war er noch nicht gerissen).

Alles andere ist Geld aus dem Fenster werfen.

übrigens möchte ich aber nicht empfehlen den Riemen länger als 120tkm drn zu lassen, denn:

1. Falls der Kopf schon mal geplant wurde wegen einem Kopfdichtungsschaden und keine übermaßdichtung verbaut wurde ist er u.U. kein Freiläufer mehr (es geht sehr knapp zu)

2. Der reißende Riemen kann die Abdeckung beschädigen

3. Der Riemen reißt für gewöhnlich genau dann, wenn man gerade auf der linken Spur der Autobahnbaustelle mit 2m Fahrstreifen ist ;)

 

Ganz wichtig ist aber gerade wegen dem langen Intervall die Wapu, Spannrolle und vor allem auch Thermostat mittauschen bei einem Riemenwechsel.

ach so:

bevor jetzt hier noch jemand auf dumme Ideen kommt:

Das gilt natürlich in erster Linie für den X16SZR, auf keinen Fall für 16Vs, denn da kommt es sogar vor, dass die Riemen knapp vor! dem 60tkm Intervall reißen! Also auf keinen Fall überziehen! Sonst gibts Ventilsalat...

wie sieht es denn beim X16xel aus?

wann der 1. und 2 Intervall?

DANKE

Beim X16XEL max. 60Tkm, eher früher weckseln, der Motor ist kein Freiläufer und bei einem Riss des Riemens ist er Matsch...ich habe meinen Zahnriemen gerade ein zweites mal bei 91Tkm geweckselt (erste mal 45Tkm)...so geht man auf Nummer sicher!

Ein wecksel des Riemens kostet auch nur 150€ in der freien Werke, dass ist günstiger als ein ATM!

fassen wir kurz zusammen:

alle benziner im astra-f haben ein wechselintervall von 60000km oder 4 jahre, je nachdem was früher erreicht wird.

ausnahme bildet der x16szr, hier ist der zahnriemenwechsel erst nach 8 jahren bzw. 120000km fällig.

auch hier gilt: je nachdem was früher erreicht wird.

bist du in 8 jahren nur 40000km gefahren sollte der riemen dennoch erneuert werden!

und wie bereits erwähnt: spannrolle und wasserpumpe und wenn man schon dabei ist am besten auch das thermostat mit erneuern.

Themenstarteram 19. Juli 2007 um 21:21

Vielen Dank an euch alle für eure Hilfe.

Stephan

am 3. August 2007 um 16:30

Hallo,

ich habe einen X16SZ mit 71PS (Baujahr 1994).

Wie sieht es da aus? Ist der auch ein Freiläufer?

Wechselintervall 4 Jahre / 60.000km?

Grüße

Astrawerner

am 3. August 2007 um 19:47

alle benziner mit 8 ventilen haben doch das lange intervall oder irre ich mich jetzt

und

die  16ventiler das kurze mit 4jahren und 60.000km

 

x16sz und x16szr ist gleich also 8 jahre 120000km

 

das mit freiläufer wurde ja schon beantwortet

am 5. August 2007 um 21:39

Zitat:

Original geschrieben von 16Vschnellfahrn

alle benziner mit 8 ventilen haben doch das lange intervall oder irre ich mich jetzt

und

die 16ventiler das kurze mit 4jahren und 60.000km

 

x16sz und x16szr ist gleich also 8 jahre 120000km

 

das mit freiläufer wurde ja schon beantwortet

Also bei meinem 71PS-Motor (8 Ventiler) steht im Wartungsplan, dass er alle 60.000km bzw. alle 4 Jahre zu wechseln ist...

Was stimmt denn nun?

Und das mit dem Freiläufer wurde bezüglich der 71PS-Variante noch nicht beantwortet.

Ist der nun ein Freiläufer (so wie der 75PS-Motor)?

Danke + Grüße

Astrawerner

am 5. August 2007 um 22:22

Zitat:

Original geschrieben von I-M-A-T-R-I-X-I

www.langzeittest.de/.../wechselintervall_zahnriemen.php

 ruf am besten mal bei opel an, dann bist du auf der sicheren seite.

 

 

zitat nussknacker:

Falls der Kopf schon mal geplant wurde wegen einem Kopfdichtungsschaden und keine übermaßdichtung verbaut wurde ist er u.U. kein Freiläufer mehr...

 

das trifft auch bei deinem zu.

Hallo zusammen.

 

Hab am Samstag angefangen den zahnriemen mit Wasserpumpe am am opel astra f cc bj. 94 mit 71ps zu wechseln.

 

Jetzt hab ich paar fragen bevor ich ihn starte. Spiwlt es eine rolle ob ich die Zündkerzen drausen habe bei der montage dadurch lässt er sich logischerweise besser drehen aber hat das nacher was mit der Spannung vom riemen zu tun . der grund ist ich habe alles so eingestellt die spitze von der spannrolle zeigt mittig auf die auskerbung. Beim drehen bewegt sich ja die spitze ein bissle was ja glaub normal ist. Als uch die kerzen drinnen hatte und ich dann den motor nen Stück drehte bis er schwerer ging,ging die spitze deutlich über die Grundeinstellung hinaus. Is das normal... nich das mir der riemen reißt.

 

Hoffe ihr versteht mich und könnt helfe .

 

 

100000 dank schonmal

Zum bauen Kerzen raus, zum Starten Kerzen rein, Zeiger sollte auch beim laufenden Motor "mittig" wackeln, zum schreiben Satzzeichen benutzen.

Kann man halt nicht sehen bei laufendem motor da ja die Abdeckung drauf ist. Aber als die kerzen drausen waren und ich ihn 2 Umdrehungen gedreht hatte bewegte sich der zeige ein bisschen aber alles normal würd ich sagen. Erst als die kerzen drin waren und ich gedreht habe und die Kompression zustande kam schlug der zeiger stark aus.aber so wies grade is kann ich den riemen bissle bewegen .

Deine Antwort
Ähnliche Themen