ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Astra F pfeift beim Rollen ohne Gas

Astra F pfeift beim Rollen ohne Gas

Opel Astra F
Themenstarteram 21. Januar 2014 um 19:28

Hi, wie die Überschrift schon verrät, pfeift mein Astra F 1.6 16V Baujahr 94 beim Rollen wenn ich kein Gas gebe, das pfeifen hört auf wenn ich die Kupplung trete. Was ja entweder auf die Kupplungsteile schließen lässt oder was ich eher vermute die Teile die das Auto beim Rollen Bremsen (Motorbremsung). Sobald die Motorbremsung auskuppelt und der Wagen frei rollt ist es weg. Ebenfalls wenn ich auch nur ansatzweise das Gas antippe ist es sofort weg.

Vor 2 Monaten wurde der Keilriemen sowie die Spannrolle getauscht.

Letztes Wochenende wurden die Bremsen vorne komplett erneuert. Hinten vor einem halben Jahr, inklusive Bremssättel und Zylindern.

Da das pfeifen echt nur beim Rollen kommt, bin ich ratlos. Auch im Stand hört man nichts. Bin für jeden Tipp dankbar

Ähnliche Themen
17 Antworten

Das könnten einfach nur die Reifen sein. Vielleicht aber auch was am Getriebe. Eine wirkliche Motorbremse wie bei manchen LKWs ist nicht verbaut. Es gibt eine Schubabschaltung wobei ich ein Prob. an dem Motor ausschliesse..

Taucht das Phänomen bei allen Geschwindigkeiten und in allen Gängen auf...

Themenstarteram 22. Januar 2014 um 7:22

Hi, ja das Phänomen taucht in allen Gängen und jeder Geschwindigkeit auf. Dazu muss ich sagen erst wenn das Auto Betriebstemperatur erreicht hat. Also quasi wie als würde sich etwas ausdehnen, das dann schleift sobald ich Rolle. Wie gesagt sobald ich auch nur leicht auf das Gaspedal komme ist es vorbei. Erst dachte ich es wären dir Bremsen vorne, die waren zwar wirklich runter aber auch mit den neuen immer noch unverändert dieses pfeifen.

Themenstarteram 6. Februar 2014 um 18:25

Hat keiner eine Idee? Vermutungen wie die Lichtmaschine sowie das AGR-Ventil habe ich überprüft und kann beides ausgeschlossen werden.

Evtl. das Differenzial..

Das Diff ist ein ganz wiederliches Jaulen und es wird mit der Zeit immer lauter.

Gegen das Pfeifen hilft wohl nur Radio lauter ;)

Themenstarteram 8. Februar 2014 um 20:38

Also so wie es ausschaut kommt es von der Wasserpumpe. Nachdem das pfeifen in Richtung Lima zugeordnet werden konnte, hab ich den Keilriemen ausgehängt und siehe da pfeift immer noch. Da die Wasserpumpe ebenfalls in dieser Richtung liegt, ist es sehr wahrscheinlich das es diese ist. Zahnriemen sieht sowieso sehr alt aus, also was soll der Geiz, einmal zahnriemen + Wapu + Thermostat und schauen ob es das war.

Ich werde Bericht erstatten.

Gruß

Themenstarteram 20. Februar 2014 um 15:03

Hi Leute,

auch das wechseln der Wasserpumpe und des Zahnriemens haben nicht den erwünschten Erfolg gebracht. Ich bin echt am Verzweifeln. Mittlerweile "heult" er schon im Stand bestialisch... Kann es trotzdem das beschriebene Differential sein von dem ihr geschrieben habt obwohl es auch im Stand quietscht???

Habe mal ein Video dazu auf Youtube hochgeladen.. vll hilfts ja weiter

http://www.youtube.com/watch?v=KwWq9JHd9mw

Das Diff kann im Stand nie jaulen. Das dient zum Ausgleich der Geschwindigkeit Kurveninneres Rad / Kurvenäußeres Rad.

Ich würde mal den Strumpfhosentrick versuchen, Du verbindest die Antriebsscheibe immer nur mit einem Aggregat z.B. Lima per Strumpfhosen-Riemen. So könnte sich der Übeltäter finden lassen, klingt irgendwie nach Lager.

Themenstarteram 20. Februar 2014 um 17:56

Werde ich mal testen, allerdings pfeift er auch wenn der Keilriemen komplett unten ist, was diese Sachen eigentlich schon ausschließt. Riemenscheibe ist es auch nicht. Kann eine Nockenwelle so quietschen? Ich denke doch eher nicht oder? Es ist sehr seltsam und ich bin mit meinem Latain eigentlich echt am Ende. Ich glaub ich werde nächste Woche doch mal in ner Opel-Werkstatt aufschlagen. Vll haben die ja die zündende Idee.

Was ist mit der Spannrolle vom Zahnriemen? Wäre noch ne Option.

Themenstarteram 20. Februar 2014 um 20:42

Spannrolle vom Zahnriemen wurde beim Zahnriemenwechsel direkt mit getauscht. Außerdem habe ich an der Rückwand der Zahnriemenbox einen kleinen Steeg ausgeschnitten weil das Plastik dort von der Motorhitze weich geworden ist.. dachte vll schleift er an der Stelle, auch das blieb erfolglos..

am 21. Februar 2014 um 7:40

"Nockenwellensimmerring" o. Nockenwellenlager machen solche Geräusche ..

sowas kommt daher, dass man den Zahnriemen zu sehr gespannt hat. Spannung max. 90° an der längsten Seite.

Themenstarteram 21. Februar 2014 um 12:52

Danke, das ist doch mal ein Tipp. An die Nockenwellen wollte ich am Wochenende mal gehen. Muss sowieso die Dichtung tauschen weil dort das Öl suppt. Dann muss der Zahnriemen wohl vom Vorgänger so gespannt worden sein. Hab das Auto jetzt 2 Jahre und erst letzte Woche ordnungsgemäß Zahnriemen getauscht. Mit 90° Drehbarkeit an der langen Seite. Sieht man das an der Welle?

Das es beim Gas geben aufhört zu quietschen, würde dann wohl am höheren Öldruck liegen?

am 21. Februar 2014 um 12:57

lockere doch mal die Spannung des Zahnriemens ..

edit: könnte auch von der Kurbelwelle kommen .. nur die zwei Sachen fallen mir dazu ein.

Nocke. o. Kubelw.

Deine Antwort
Ähnliche Themen