ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Astra F CC 1.8i , C18NZ schüttelt sich - Zündmodul / Elektrik? KURIOS! Brauche Hilfe

Astra F CC 1.8i , C18NZ schüttelt sich - Zündmodul / Elektrik? KURIOS! Brauche Hilfe

Opel Astra F
Themenstarteram 23. November 2017 um 14:19

Frage Astra F CC 1.8i , C18NZ schüttelt sich - Zündmodul / Elektrik? KURIOS! Brauche Hilfe

Moin, Moin! Bin neu hier auf der Seite und habe direkt eine kuriose Sache/ Frage:

Habe einen Astra F CC 1.8l, Bj 92, 66KW, Motor: C18NZ, Automat und wohl Elektronik-/ Elektrikprobleme (Motor).

1.) MKL leuchtete dann und wann - Fehlerspeicher > Lambdasonde.

->Sonde erneuert, Motor läuft 2 Tage einwandfrei

2.) Motor geht während der Fahrt aus, sprang aber gleich wieder an, unrunder Lauf, schlechte Gasannahme

-> Zündmodul (Beru ZM 018, wie verbaut) erneuert, Motor lief 1 Tag einwandfrei

3.) Motor ging beim Einlegen Fahrstufe R aus und sprang nur schlecht an, lief kurze Zeit sehr unrund, stotterte, spuckte. Fing sich dann und lief normal.

*Elektrik im Cockpit hat auch "gesponnen" - Radio schnarrte laut, alle Lampen flackerten - als Motor aus, alles wieder normal. Dann Motor springt nur noch an, wenn Fahrlicht eingeschaltet ist und lief einigermaßen rund -> Licht aus = Fehlzündungen, Motor geht aus; Licht an = Motor läuft einigermaßen.

-> altes Zündmodul verbaut = Motor springt gar nicht an.

4.) Heute morgen springt der Motor gar nicht mehr an. Bei "Licht an", will er- schafft es aber nicht. Bei "Licht aus" dreht nur der Anlasser...

 

Werde nun ein weiteres Zündmodul besorgen und einbauen, habe nur Schiss, daß es auch gleich wieder kaputt geht... irgendeine Ursache muss es ja haben, aber welche???

Hat Jmd viel, viel Ahnung von dieser Materie? Bin Mechaniker, aber eher auf (noch) ältere PKW gut zu sprechen ...

 

Danke im Voraus!!!

ps: Wenn Jmd Interesse an einem HEKU CarCamp Typ 1 mit dem o.g. Astra F(das-hab-ich-ja-noch-nie-gesehn.de) hat, der noch etwas Zeit und Hingabe braucht - bitte melden!!! Wird gerade neu geTÜVt und soll für bummelige 3TEUR vom Hof.

Ähnliche Themen
25 Antworten

Lichtmaschine mal getestet?

Also an so einem C18NZ ist ja nun nicht wirklich viel dran, das muss doch rauszukriegen sein. was ich jetzt schon sagen kann, dß es mit Sicherheit nicht am "Licht an", "Licht aus" liegt. Und am Zündmodul warscheinlich auch nicht. sowas hab ich noch nie defekt gesehen. Spannungswert, das ist schon eher ein Fundort für das Problem, z.B. schlechter Massekontakt, aber das sind nur Vermutungen. Zahnriemen muss richtig sitzen, NW und KW im richtigen Verhältnis. Funktionierende Zündkerzen, intakte Verteilerkappe.

Das er wärend der fahrt aus geht kenne ich von meinem auch, lag bei mir an einem defekten agr Ventil, wegen der Aussetzer würde ich mal nach den zündkabeln schauen, war bei meinem regelmäßig (alle 20.000) def. Habe dann auf Silikon Kabel gewechselt, du hast ja nach denn Bildern zu urteilen noch die original Opel verbaut, die machen wie gesagt regelmäßig Problem da sie sich lösen und dann denn Funken nicht richtig weitergeben, und wie oben schon beschrieben masse und Lima prüfen.

Themenstarteram 24. November 2017 um 7:40

Zitat:

@Mufasa09 schrieb am 23. November 2017 um 18:23:59 Uhr:

Lichtmaschine mal getestet?

den Verdacht hatte ich auch schon... werde heute mal da ran. Regler habe ich noch liegen und dann heißt es abwarten, wie lange das Zündmodul hält.

Themenstarteram 24. November 2017 um 8:58

Danke vorab, für die Gedanken...

Zitat:

@16SDriver schrieb am 23. November 2017 um 20:52:57 Uhr:

es mit Sicherheit nicht am "Licht an", "Licht aus" liegt. Und am Zündmodul warscheinlich auch nicht. sowas hab ich noch nie defekt gesehen. Spannungswert, das ist schon eher ein Fundort für das Problem, z.B. schlechter Massekontakt, aber das sind nur Vermutungen. Zahnriemen muss richtig sitzen, NW und KW im richtigen Verhältnis. Funktionierende Zündkerzen, intakte Verteilerkappe.

Natürlich liegt es nicht am Licht... aber warum läuft der Motor einigermaßen, wenn starke Verbraucher geschaltet sind... Ursache->Wirkung

Das Zündmodul ist/war mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit defekt. Auch übrigens kein so untypischer Fehler - unrunder Lauf und vor Allem, der Motor stirbt während der Fahrt ab und springt erst nach Gedenkminuten wieder an. Ganz eindeutig ein elektronisches Bauteil (-> Zündmodul) das im Betrieb überhitzt.

Das neue Modul hatte ja auch sofort alle Fehler "beseitigt" - bis zum Einlegen der R Fahrstufe :confused:

Ich Vermute, dass ich die Wärmeleitpaste nicht ordentlich und ausreichend genug aufgetragen habe (habe ich wohl gepfuscht :rolleyes: ) und das "die Fahrstufe" eher Zufall war.

Zündanlage ist durchgecheckt - Alle Kabel, Kerzen, Kappen, Finger etc i.O.

Zahnriemen ist i.O. --- das wäre dann ja auch ein mechanisches Problem ;) und es würde sich nichts am Motorlauf verändern, wenn man an anderer Stelle elektronische Teile austauscht.

Themenstarteram 24. November 2017 um 9:07

Zitat:

@OpelAstraC18NZ schrieb am 24. November 2017 um 04:10:23 Uhr:

Das er wärend der fahrt aus geht kenne ich von meinem auch, lag bei mir an einem defekten agr Ventil, wegen der Aussetzer würde ich mal nach den zündkabeln schauen(...)und wie oben schon beschrieben masse und Lima prüfen.

Danke bis hier!

AGR ist clean und gangbar, Kabel sind wohl i.O., da Fehler sofort weg ist, wenn das Zündmodul neu ist -> Aber warum "zerlegt" es das neue Modul nach einer gewissen Zeit wieder?... Einzige für mich schlüssige Möglichkeit ist, dass ich die Wärmeleitpaste zu fahrig aufgetragen habe (Pfusch killt jede gute Arbeit)

Themenstarteram 24. November 2017 um 15:46

Ich muss revidieren :( - scheint dann doch das AGR zu sein. Es ist die "altertümliche" Variante mit Unterdruckregelung.

Wenn ich an dem Unterdruckanschluß reinpuste oder daran sauge, ist da Luftdurchgang (es zischt leise). Meiner Logik nach sollte eine Membrane dicht sein, wenn sie funktionieren soll.

Musste direkt bei Opel (ab Werk) bestellen, weil die Großhändler nur noch elektrisch gesteuerte AGRs führen.

Das mit dem Zündmodul war wohl der Reiner - Reiner Zufall.

Wenn's interessiert, melde ich Erfolg, wenn er eintritt - (Aber das AGR scheint ja kein neues Problem zu sein)

Danke bis hier, an Alle, die sich Gedanken machen!

Bevor du für teures Geld bei Opel kaufst, erkundige dich mal ob das von dem c18nz Bj 91 auf den c18nz ab Bj 92 passt, habe wie auf dem Bild zu sehen noch eins was ich dir geben würde ist aber wie gesagt eins von 91 c18nz, hat noch keine 5000 gelaufen, habe es Kurtz vorm ersten motorschaden verbaut

20171124-213857
Themenstarteram 27. November 2017 um 13:47

Zitat:

@OpelAstraC18NZ schrieb am 24. November 2017 um 21:48:24 Uhr:

Bevor du für teures Geld bei Opel kaufst, erkundige dich mal ob das von dem c18nz Bj 91 auf den c18nz ab Bj 92 passt, habe wie auf dem Bild zu sehen noch eins was ich dir geben würde ist aber wie gesagt eins von 91 c18nz, hat noch keine 5000 gelaufen, habe es Kurtz vorm ersten motorschaden verbaut

zu spät gesehen - ist ein neues AGR drin... das war es aber auch nicht. :(

Themenstarteram 27. November 2017 um 13:54

So... es ist verhext!

* AGR neu

* Zündmodul neu

* alle Zündkabel neu

* Zündkerzen neu

* Verteilerkappe neu

* Verteilerfinger neu

* funkt an allen 4 Kerzen satt und hell

* Sprit im Tank

* B-Pumpe fördert

* Drosselklappe gereinigt

Resultat: springt nicht an.... er will, macht es den Eindruck, aber er läuft nicht an.

Ich bin nun ratlos und kurz davor das Auto zum Schrott zu bringen (samt HEKU CarCamp-Aufbau) - habe sooo die Nase voll von dem Teil!

Wird mal einen Blick auf das steuergerät welche Seriennummer das hat Habe noch eins für denn c18nz und vielleicht liegt es ja da dran

Themenstarteram 27. November 2017 um 14:25

Zitat:

@OpelAstraC18NZ schrieb am 27. November 2017 um 13:56:43 Uhr:

Wird mal einen Blick auf das steuergerät welche Seriennummer das hat Habe noch eins für denn c18nz und vielleicht liegt es ja da dran

ist mir fast peinlich, aber da muss ich mal ganz blöd fragen... wo finde ich das Steuergerät?

Im beifahrerfussraum, musst die seitliche Verkleidung rechts neben dem handschufach entfernen, da sitzen mehrere es müsste so aussehen

20171127_142746.jpg
Themenstarteram 27. November 2017 um 15:33

Habe das Steuergerät gefunden - ist aber scheinbar ne neue Operation, dass überhaupt aus dem Träger zu bekommen.

Bin gerade auch ziemlich angepi.... von diesem Auto. Es steht draußen mit angehängtem Wohnteil, weil wir eigentlich zum TÜV wollten- Auto will aber nicht zum TÜV !? Nun bastel ich bei Sturm und Regen bei 5 Grad draußen rum und will eigentlich nicht mehr... Das ist aber hier mein persönliches Problem ;)

Mich macht es stutzig, dass der Opel bis zum Einlegen der R-Fahrstufe einwandfrei lief...

Nach Austausch der o.g. Teile will der Motor ja fast anspringen - aber nur fast.

Wie ich mein Glück kenne ist es irgendein winziger Fehler, den ich - wenn überhaupt noch - erst ganz als letztes oder halt gar nicht finde. Möchte das Steuergerät fast schon wieder ausschließen, weil er ja bis zur Rückwärtsfahrt (3-4 Meter!!) funktionierte?!

Meine Frau will auch (schon) nicht mehr. Wir werden das Teil wohl für einen Appel und ein Ei verkaufen, sofern sich dafür ein Interessent findet (was auch schon eine Herausforderung ist- nicht laufend und ohne HU noch mehr :( ...)

Ich hoffte auf einen "Super"-Tipp a la : da ist eine Sicherung versteckt und die ist manchmal... Aber dem ist wohl nicht so.

Ich sage schon mal Danke für die Mühe!!!

Gebe wohl auf :(((

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Astra F CC 1.8i , C18NZ schüttelt sich - Zündmodul / Elektrik? KURIOS! Brauche Hilfe