ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Assyst Intervall

Assyst Intervall

Themenstarteram 15. Januar 2009 um 18:32

Hallo!

Habe mal eine Frage an Euch. Bei meinem 200CDI wird nach jeder Inspektion eine Laufleistung von 20.000 km und 730 Tage eingestellt. Weder die 20.000 km noch die 730 Tage habe ich bis zum nächsten Inspektionstermin erreicht. In der Regel war die nächste Inspektion zwischen 18 und 21 Monaten mit ca. 17.000 km fällig. Gibt es Möglichkeiten, die 730 Tage bis zur nächsten Inspektion zu erreichen?

Letzte Inspektion vor 30 Tagen: Restlauftage heute: 670 Tage (es fehlen also 30 Tage), Laufleistung 430 km.

Warte auf Eure Antwort, Welche Erfahrung habt Ihr gemacht?

DANKE

Beste Antwort im Thema
am 15. Januar 2009 um 18:44

Hallo Eddi49,

viel Kurzstrecke, wenig KM.

viel Langstrecke, viele KM.

Beispiel:

Wenn ich nach Südfrankreich (ca. 1200km) fahre, berechent der BK nur ca. 700km also 500km im +.

Wenn du 10km zur Arbeit fährst, berechnet der BK bestimmt 20Km also 10km im -.

VG

Heizölbrenner

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten
am 15. Januar 2009 um 18:44

Hallo Eddi49,

viel Kurzstrecke, wenig KM.

viel Langstrecke, viele KM.

Beispiel:

Wenn ich nach Südfrankreich (ca. 1200km) fahre, berechent der BK nur ca. 700km also 500km im +.

Wenn du 10km zur Arbeit fährst, berechnet der BK bestimmt 20Km also 10km im -.

VG

Heizölbrenner

Themenstarteram 15. Januar 2009 um 19:08

Zitat:

Original geschrieben von Heizoelbrenner320CDI

Hallo Eddi49,

viel Kurzstrecke, wenig KM.

viel Langstrecke, viele KM.

Beispiel:

Wenn ich nach Südfrankreich (ca. 1200km) fahre, berechent der BK nur ca. 700km also 500km im +.

Wenn du 10km zur Arbeit fährst, berechnet der BK bestimmt 20Km also 10km im -.

VG

Heizölbrenner

am 15. Januar 2009 um 19:13

Und was soll uns dieser Post jetzt sagen?

Themenstarteram 15. Januar 2009 um 19:14

Danke für Deine schnelle Antwort, wird wohl so sein wie Du es beschrieben hast.

Bis auf die Urlaubsfahrten kommt nicht viel an weiten Strecken zusammen.

Alles Gute Heizölbrenner!!!

Also, ganz so krass ist es nicht.

Es wird aber unterschieden nach Kurzstrecke, (höherer Verschleiß) und Langstrecke mit weniger Beanspruchung.

Ich fahre an sich sehr viel in der Stadt und bei mir liegt der Service immer so um die 18.000 km. Nach der Berechnung von Eddi müsste ich ja bei ungefähr 12.000km zum Assyst.

am 15. Januar 2009 um 19:18

Das war ja auch nur ein Beispiel um das zu verdeutlichen denke ich mal.

Dazu kommt auch nocht, das ein Ölgütesensor verbaut ist, der entscheidet auch noch mit.

Ein Beispiel mit angegeben Zahlen, in der Stadt das Doppelte.

Macht irgendwie eine falschen Eindruck.

Auch bei meinem anderen Fahrzeug, welches nur auf der Autobahn bewegt wird und die Einstellung 25.000km oder ein Jahr ist, waren es jetzt kurz vor Ablauf des Jahres nur 23.000km.

Themenstarteram 15. Januar 2009 um 20:00

Die Leute von MB können nie eine klare Aussage machen wie die Berechnung der km und Tage

erfogt.Ich vermute mal,dass es noch keinem gelungen ist die 730 Tage bis zum nächsten Assyst

zu erreichen, ob Du nun Autobahn fährst oder Dein Auto nur in der Garage stehen lässt.

Das ist richtig, es gibt keine festen Bedingungen. Auch in der Garage wird gezählt.

Leider wurde der Ölgütesensor, wenn man den Beiträgen von MT Glauben schenken darf...gespart.

Dadurch auch das 1 Jahr-Assyst...

Begründung: Der Sensor wurde im Werk viel zu oft auf den falschen Motor im KI eingestellt.

Sicher auch eine Kostenfrage;)

Zitat:

Original geschrieben von Gnarf

Leider wurde der Ölgütesensor, wenn man den Beiträgen von MT Glauben schenken darf...gespart.

Dadurch auch das 1 Jahr-Assyst...

Begründung: Der Sensor wurde im Werk viel zu oft auf den falschen Motor im KI eingestellt.

Sicher auch eine Kostenfrage;)

An eine Einsparung des Ölgütesensors glaube ich nicht.

Der ist doch im Rahmen der neuen Motoren die es im Laufe des 211ers gegeben hat sukzessive entfallen, oder nicht?

Bspw. der V6-Diesel hat keinen Sensor mehr drin. Der wurde aber schon vor der MOPF (ein Jahr vorher) im 211er verbaut.

Trotzdem ist bei mir als Intervall 2 Jahre oder 25Tkm eingestellt. (mit variabler Laufleistung)

Ich meine mich zu erinnern, dass ab der MOPF der gleiche Motor feste Kilometerintervalle hat aber auf ein Intervall von einem Jahr reduziert wurde.

Ich schätze eher, dass es viele Leute gibt, die mit den variablen Intervallen nicht ganz klar gekommen sind und Mercedes deshalb wieder auf feste Kilometer bzw. mindestens ein Werkstattbesuch pro Jahr umgestellt hat. Finde ich persönlich auch besser wenn ich genau kalkulieren kann und nicht überrascht werde ...

Gruß

Hyperbel

am 16. Januar 2009 um 17:20

Hallo Zusammen,

habe es heute mal genau aufgeschrieben:

1.Fahrt heute morgen von 153km im KI wurden 113km abgezogen. Aussentemperatur ca.2°Grad.

2.Fahrt heute nachmittag von 12Km im Ki wurden 29km abgezogen. Aussentemperatur ca.2°Grad.

1. Fahrt AB Und gemischt.

2. Fahrt rein Stadt.

Bestätigt eigentlich mein erste Antwort

VG

Heizölbrenner

Themenstarteram 17. Januar 2009 um 14:54

Bei mir ist es anders. Bei meinem Fahrzeug von 03/2004 sieht es folgendermaßen aus:

Von den 20.000 km Restlaufstrecke die bei der Inspektion eingestellt werden, werden nur die Kilometer abgezogen, die auch tatsächlich gefahren werden.

Von den 730 Tagen, die bei der Inspektion eingestellt werden, kann es vorkommen, dass bei bei ca. 4 Kurzstrecken (a 40 km) innerhalb von 10 Tagen 30 Tage angezogen werden.

Anders sieht es aus wenn eine lange Strecke bei sommerlichen Temperaturen gefahren wird.

So ist es schon vorgekommen ,dass nach einer Woche Urlaub die Restlauftage von z.B.537 auf 543 hochgerechnet

wurde.

Alles Gute bis gleich.

am 17. Januar 2009 um 19:11

Nur zur Info, bei Mopf ist das nicht so, da wird jeder KM ganz normal 1:1 runtergezählt.;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen