ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Assyst zu Früh zurückgesetzt - 220cdi t

Assyst zu Früh zurückgesetzt - 220cdi t

Themenstarteram 9. April 2008 um 15:47

Hallo zusammen,

ich komme gerade vom freundlichen und habe vorsorglich ohne Fälligkeit das Motoröl wechseln lassen.

Der km-Stand war ca. 9000km, Baujahr 08.07

Angezeigt wurde soweit ich mich erinnere Assyst A : in 16000km

Abgesprochen war nach Empfehlung des freundlichen das Serviceintervall nicht zurückzusetzen. Jetzt hat der Monteur dies aber doch gemacht.

Angezeigt wird: Assyst D: in 24999km

Sollte ich drauf drängen, dies zurück nehmen zu lassen, oder eher, dies auch im Scheckheft einzutragen?

Muss ich damit rechnen, dass "die teuren" Inspektionen sich jetzt auch entsprechend früher melden, oder ist dies unabhängig davon?

In meinem Serviceheft finde ich leider nur eine Auflistung verschiedener Ereignisse Service 1, Service 2 usw...

Korrespondieren diese mit Assyst A, Assyst B, usw...

Hat da jemand eine Legende bzw. Übersetzung?

Danke für Eure Hilfe!

P.S. werde mein Fahrzeug demnächst mal vorstellen!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von M@x

Ich hätte den Ölwechsel garnicht erst bei Benz machen lassen. Öl im Internet bestellt, ab zu nächsten Tanke, dem Mechaniker 20€ in die Hand gedrückt und fertig. Denn der weiß meist garnicht wie das Intervall zurückgestellt wird :D

 

Aber nun gut, ich täte zurück zu Benz gehen, und das Intervall auf die besagte Reststrecke zurückstellen. Denn das war auch dein Auftrag. Falls sie dazu nicht in der Lage sind ( geht normalerweise, aber was ist schon normal...) dann wenigstens eintragen lassen und die Werkstatt wechseln...

 

Gruß

Bei einem Fahrzeug welches noch Garantie hat, ist dieser Vorschlag mal ganz klar ein Falscher!!!!!!!!!!

 

Hallo M@x,

wenn die ihn in der Werkstatt zurückgestellt haben ist das kein Problem. Lass es. Beim nächsten Assyst können die ja Auslesen was sie wollen, Du bestimmst letztendlich was gemacht werden soll und was nicht.

7 weitere Antworten
Ähnliche Themen
7 Antworten

Ich hätte den Ölwechsel garnicht erst bei Benz machen lassen. Öl im Internet bestellt, ab zu nächsten Tanke, dem Mechaniker 20€ in die Hand gedrückt und fertig. Denn der weiß meist garnicht wie das Intervall zurückgestellt wird :D

Aber nun gut, ich täte zurück zu Benz gehen, und das Intervall auf die besagte Reststrecke zurückstellen. Denn das war auch dein Auftrag. Falls sie dazu nicht in der Lage sind ( geht normalerweise, aber was ist schon normal...) dann wenigstens eintragen lassen und die Werkstatt wechseln...

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Passauf02

Hallo zusammen,

ich komme gerade vom freundlichen und habe vorsorglich ohne Fälligkeit das Motoröl wechseln lassen.

Der km-Stand war ca. 9000km.

Angezeigt wurde soweit ich mich erinnere Assyst A : in 16000km

Abgesprochen war nach Empfehlung des freundlichen das Serviceintervall nicht zurückzusetzen. Jetzt hat der Monteur dies aber doch gemacht.

Angezeigt wird: Assyst D: in 24999km

Sollte ich drauf drängen, dies zurück nehmen zu lassen, oder eher, dies auch im Scheckheft einzutragen?

Muss ich damit rechnen, dass "die teuren" Inspektionen sich jetzt auch entsprechend früher melden, oder ist dies unabhängig davon?

In meinem Serviceheft finde ich leider nur eine Auflistung verschiedener Ereignisse Service 1, Service 2 usw...

Korrespondieren diese mit Assyst A, Assyst B, usw...

Hat da jemand eine Legende bzw. Übersetzung?

Danke für Eure Hilfe!

P.S. werde mein Fahrzeug demnächst mal vorstellen!

Hallo Passauf02,

von Assyst A auf D ist aber heftig. Bei mir wurde bei 16000 Ölwechsel gemacht und nach weiteren 25000 Assyst B.

Gruss TAlFUN

Zitat:

Original geschrieben von M@x

Ich hätte den Ölwechsel garnicht erst bei Benz machen lassen. Öl im Internet bestellt, ab zu nächsten Tanke, dem Mechaniker 20€ in die Hand gedrückt und fertig. Denn der weiß meist garnicht wie das Intervall zurückgestellt wird :D

 

Aber nun gut, ich täte zurück zu Benz gehen, und das Intervall auf die besagte Reststrecke zurückstellen. Denn das war auch dein Auftrag. Falls sie dazu nicht in der Lage sind ( geht normalerweise, aber was ist schon normal...) dann wenigstens eintragen lassen und die Werkstatt wechseln...

 

Gruß

Bei einem Fahrzeug welches noch Garantie hat, ist dieser Vorschlag mal ganz klar ein Falscher!!!!!!!!!!

 

Hallo M@x,

wenn die ihn in der Werkstatt zurückgestellt haben ist das kein Problem. Lass es. Beim nächsten Assyst können die ja Auslesen was sie wollen, Du bestimmst letztendlich was gemacht werden soll und was nicht.

Themenstarteram 9. April 2008 um 23:04

Zitat:

Original geschrieben von M@x

Ich hätte den Ölwechsel garnicht erst bei Benz machen lassen. Öl im Internet bestellt, ab zu nächsten Tanke, dem Mechaniker 20€ in die Hand gedrückt und fertig. Denn der weiß meist garnicht wie das Intervall zurückgestellt wird :D

Aber nun gut, ich täte zurück zu Benz gehen, und das Intervall auf die besagte Reststrecke zurückstellen. Denn das war auch dein Auftrag. Falls sie dazu nicht in der Lage sind ( geht normalerweise, aber was ist schon normal...) dann wenigstens eintragen lassen und die Werkstatt wechseln...

Gruß

Hallo M@x

Öl habe ich selbst angeliefert. Für Absaugen des Öls hätte ich nur das Material zahlen sollen d.h. Ölfilter und Endsorgung. Da ich auf richtiges Ablassen des Öls bestanden habe, war es etwas teurer - egal.

Ich komme gerade wieder vom freundlichen wo ich den Sachverhalt klären wollte. Es wurde mir gesagt, dass durch die Aktion keine teuren Arbeiten früher fällig werden.

Ich sag es mal mit meinen Worten:

Jedes Verschleißteil hat seinen eigenen Intervallzähler und bei Fälligkeit eines Ölwechsels melden sich die Verschleißteile, welche zum Zeitpunkt des Ölwechsels bzw. in Kürze auch fällig sind dann auch gleich zur Inspektion mit an.

Die Anzeige des Servicebuchstabens im KI ist nur eine "Schätzung" der vorraussichtlichen Maßnahmen.

Die wirklich erforderlichen Maßnahmen ergeben sich dann bei Auslesung mit Star Diagnostic abhängig von Nutzungsweise (Volllast, Teillast, Kurzstreckenbetrieb, usw.).

Sollte ich da was falsch verstanden, bitte korrigieren! Smile

Sollte jemand hilfreiche Erfahrungswerte beisteuern können, bitte auch posten!

Gerd

Die Servicearten A-E sagen nur den ungefähren Arbeitsumfang aus, mit dem 6-stelligen Zahlen und Buchstabencode vom Assyst können die durchzuführenden Zusatzarbeiten genau ausgelesen werden.

Ich hab meinen Serviceintervall selbst schon mal aus Versehen zurückgesetzt, bei MB können die ohne weiteres die alten Daten wieder einspielen.

Hallo,

Kann ich nur bestätigen. Ich bin auch mit einem flauen Gefühl in der Magengegend zum Assyst D (mit meinem ersten W211 bei 40TKm, A war bei 25TKM) gegangen. Nach Auslesen der fällligen Arbeiten war alles ok und es wurde gemacht, was mit mir abgesprochen war und notwendig war.

Gruß,

Frank

Zitat:

Original geschrieben von mcaudio

 

Bei einem Fahrzeug welches noch Garantie hat, ist dieser Vorschlag mal ganz klar ein Falscher!!!!!!!!!!

Sorry,aber was soll daran falsch sein? Glaubst du die juckt es, wenn du vorher einen Ölwechsel in einer freien Werkstatt machen lässt und nichts einträgst/tragen lässt??? Juckt Benz nicht die Bohne.

Sicherlich wäre es falsch, wenn man die Assyst´s selbst "schwarz" machen würde, was spätestens beim Km Vergleich bei der nächsten Inspektion auffliegt.

Irgendwie verstehe ich deshalb nicht die Argumentationsweise von Dir,sie macht keinen Sinn. Denn wenn er nur einen Ölwechsel vorzieht,dann hat es keinen Einfluss auf das auszuführende Assyst-Intervall, es wird unter umständen sogar verlängert ( Ölqualität etc.)

Zurück zum Thema:

Falls dein Freundlicher bescheid weiß, dann ist ja alles im Lot.

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Assyst zu Früh zurückgesetzt - 220cdi t