ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Arme Katze oder BMW Fahrer mit Herz

Arme Katze oder BMW Fahrer mit Herz

Themenstarteram 8. Dezember 2003 um 0:11

http://www.motor-talk.de/t204684/f56/s/thread.html

Am anfang fand ich ja echt lustig aber im nachhinein ist s schon arg.

Würde auch für ne katze ausweichen....

Ähnliche Themen
29 Antworten
Themenstarteram 8. Dezember 2003 um 0:13

Also das mit dem ausweichen war echt ernst gemeint!!!!Solange es geht und ich niemanden dabei gefährde weich ich schon aus...habe bis jetzt noch keine Kollisionen mit Tieren gehabt,ein paar frösche ausgenommen.

Schliess mich dir da an Chris, ich weiche eigentlich jedem Lebewesen aus was grösser als eine Ratte ist.

Selbst wilden Hasen weiche ich aus, oder bremse zumindest.

Habe selbst 2 Katzen und einen Hund, ich könnte mir das nie verzeihen wenn ich solch ein Tier überfahren würde.

Scheiss aufs Auto, das kann man reparieren.

Arme Katze, aber wenigstens musste sie nicht leiden, die war wahrscheinlich sofort Tot nach dem Aufprall.

Cya

ich versuche auszuweichen, oder stehe zumindest voll auf die Bremsen wenn ein Tier auf der Strasse steht.

(Katzen,Hasen,Hunde,Vögel und einmal sogar ein Kamel!!)

wenn mich der Hintermann deswegen rammt, ist das zu 100% seine Schuld!!!

Habe zum Glück noch nie ein Tier überfahren !!

ich schließe mich euren meinungen an,aber wie ist das mit der neuen rechtssprechung?nehmen wir die katze:bremsen,schaden am fahrzeug;wenn die von der versicherung dahinter kommen gibts für den eigenen schaden keinen cent,weil durch das neue gesetz (betrifft bestimmte tiere)nicht mehr gebremst werden darf.

 

driver7

des mit dem hintermann 100prozent seine schuld,da wäre ich mal ganz vorsichtig mit dieser aussage.;-)

Themenstarteram 8. Dezember 2003 um 10:43

jep..schließe mich dir an agk indem was du driver 7 da sagst!

Jup ich bremse sogar für Fussgänger ....

ne scheiss beiseite ...

Ich versucher IMMER zu bremsen oder auszuweichen!

Im Urlaub ist mit nen Elefant vors Auto gerannt...

(KEIN SCHEISS)

naja nicht berührt aber der Grummelte was

und wir sind der schnellste Reno im rückwärtsgang gewesen :)

war wirklich gut ...

Zu unserer Strasse und den Tieren,

Wenn einem ne Katze vors Auto rennt und

den Besitzer ermitteln kann...

so muss er für den Schaden aufkommen (Katze ist wie auch nen Hund in der Regel Versichert!)

Aber traurig ist es dennoch!

Grus Demon

Wegen dem Elefanten. Ich war ja immer schon der Meinung, dass man bei Urlaubsfahrten in Belgien verdammt auf diese rosa Elefanten aufpassen muss.

Nur sehr wenige wissen ja, dass es in Belgien noch frei lebende Elefanten gibt. Das führt dann unweigerlich zu bösen Überraschungen.

Mein Hund ist auch nicht grösser als eine Katze.....

Aber so leid wie es mir tut ich bringe mich und andere nicht in Gefahr für eine Katze, klar wenn alles frei ist kein Prob, aber wenns Brenzlig werden könnte.... ist halt Situationsabhängig,

ich habe mich aber auch schon erwischt wie ich Fröschen ausgewischen bin, ist immer so eklig das aum radkasten zu kratzen

Gruß Fuchs

Zitat:

Original geschrieben von CivicFuchs

...klar wenn alles frei ist kein Prob, aber wenns Brenzlig werden könnte.... ist halt Situationsabhängig...

So sehe ich das auch. Wenn es Auge um Auge geht ist es wieder was ganz anderes, aber wenn man einmal fast eine Katze tot fährt dann würde ich nicht nochmal rasen und gediegen fahren.

Das war bei unserem BMWler leider nicht der Fall ;((

hab letzten nen ganz junges häschen überfahren, hat nur mal kurz klackklack gemacht, dann wars um den kleinen hoppler geschehen :(

tut mir immer in der seele weh sowas, aber sie bewegen sich nie ausm lichtkegel, das ist ein dummer reflex.

will garnicht wissen wies mir gehen sollte wenn ich mal nen hund oder ne katze vors auto bekomme, klar ausweichen wenn möglich, oftmals steht bei sowas aber auch der fahrer unter schock.

bin selbst mit jeder menge haustieren gross geworden. fische, schildkröten, katzen, vögel, fast alles dabei, und was noch erschwerend zu dem gedanken hinzukommt das man ein katzenleben genommen hat, ist das man sehr wahrscheinlich ein kleines kind sehr traurig gemacht hat...

 

mfg stigA

da Hase die sogenannten *Haken* schlagen ist ausweichen schonb was das falschen, dann wirds kanpper für das hässchen

aber sowas passiert halt......

leider

@ AGK

Zitat:

ich schließe mich euren meinungen an,aber wie ist das mit der neuen rechtssprechung?nehmen wir die katze:bremsen,schaden am fahrzeug;wenn die von der versicherung dahinter kommen gibts für den eigenen schaden keinen cent,weil durch das neue gesetz (betrifft bestimmte tiere)nicht mehr gebremst werden darf

wenn der hintermann draufknallt, hatter er wohl nicht genug abstand zu mir.

daher kann der gar net sehen, was mir da vors auto hüpft.

kommt halt auf´s gelände an...

war jetzt rein rechtlich gemeint...

mfg,

Fredl

also fürn Fuchs würde ich natürlich ausweichen und ggf. in den Kindergarten Fahren :)

*witz*

Rein rechtlich gesehen bekommst Du 100% schukd, wenn Du ausgewichen bist, und irgendwas passiert.

Wenn Du auf freier Strecke eine Vollbremsung einlegst, um ein Kleintier zu schuetzen, bekommst Du auf alle Faelle eine Mitschuld. Wenn der Hintermann relativ viel Abstand hatte, und Dir nur leicht draufknallt, kannst Du sogar einen ziemlich hohen Anteil an Sculd bekommen.

Anders siehts bei groesserem Viechzeug aus, z.B. Rehe und Hirsche, da ist der Hintermann wiederum komplett schuld.

Wobei die Hirsche oft im hinteren Auto sitzen (wie der eine der mir grade an einer Ampel hinten drauf gefahren ist).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Arme Katze oder BMW Fahrer mit Herz