ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Anzugsdrehmoment für original MB Alufelgen

Anzugsdrehmoment für original MB Alufelgen

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 23. November 2014 um 9:16

Hallo 246ler :)

Mit welchem Anzugsdrehmoment werden die Original Winter-Alufelgen (17 Zoll zum Sportpaket) von Mercedes angezogen?

In dem Bordbuch fand ich nur einen Eintrag mit 130 NM .

Jetzt weiß ich nicht ob dieser für die Stahlfelgen oder Alufelgen ist.

Gibt es da überhaupt Unterschiede im Drehmoment?

Beste Grüße w246sport

Beste Antwort im Thema

Hallo max78fdh

Bzgl.:

...Macht es doch nicht so kompliziert!...

Wenn wir uns die Vorgabe des Herstellers betrachten, dann ist dessen Aussage eindeutig.

Bzgl.:

...Ein normaler Radmutternschlüssel, ohne Verlängerung, ist mit normalen Kraftaufwand genau für diese Anzugsmomente ausgelegt!...

Sorry, diese Aussage kann ich technisch und physikalisch nicht wirklich nachvollziehen.

Wirkt eine Kraft rechtwinklig auf einen Hebelarm, so ergibt sich der Betrag des Drehmoments aus der Länge des Hebelarms multipliziert mit dem Betrag der Kraft

Da die Länge eines s. g. Radmutternschlüssel ( = Hebelarm) nicht normiert ist, und die Kraft stets personenabhängig ist, kann das Drehmoment entsprechend stark variieren/streuen. Die Erreichung/Einhaltung eines Drehmoment Vorgabewertes ist somit nicht gegeben = sichergestellt.

 

Bzgl.:

...Ein Drehmomenten-Schlüssel ist zwar gut, wenn man einen hat, aber eigentlich unnötig!..

Ein Drehmomentschlüssel ist für die Sicherstellung/Einhaltung/Erreichung von Drehmomentvorgaben zwingend erforderlich!

 

Bzgl.:

...Ob nun 10Nm mehr oder weniger...ist Wurscht....

Diese Ansicht teile ich bezogen auf das benannte "WENIGER" nicht

 

Bzgl.:

....Ich glaube nicht, dass jeder dafür einen Momenten-Schlüssel benutzt...

Um die Herstellervorgabe einhalten zu können muss man einen Drehmomentschlüssel einsetzen.

Gruß

wer_pa

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Vielleicht kann ich noch etwas zur Verwirrung beitragen :

Bei meinem C-Max beträgt das Anzugsmoment bei jeder Felge 135 NM. Also sind 130 NM doch nicht so exotisch.

Ich habe mich nicht im Forum geirrt, z.Zt. denke ich über den Kauf eines W246 B200 CDI 7Gtrinic nach.

Zitat:

@Kunipfuhl schrieb am 25. November 2014 um 11:11:12 Uhr:

Sehr viele Werkstätten verwenden druckluftbetriebene Drehmomentschlüssel.

Die Schrauben werden mit 300 Nm festgeknallt, da geht garantiert keine mehr von selber auf.

Unter Verwendung des bordeigenen Radmutternschlüssels übrigens auch nicht.

 

Franz

Hallo Kunipfuhl

Bzgl.:

...Sehr viele Werkstätten verwenden druckluftbetriebene Drehmomentschlüssel...

Das ist korrekt. Nach dem Aufsetzen des Rades auf die Radnabe, werden die Radschrauben mit dem Druckluftschrauber:

a)leicht (über kreuz) auf Anschlag gedreht und hiernach mit dem Drehmomentschlüssel (über kreuz) auf den vorgegebenen Anzugswert festgezogen

oder,

b)wenn der Druckluftschrauber eine Dremomentverstellung hat, bis zum Stillstand der Drehung (über kreuz) festgezogen

 

Bzgl.:

....Die Schrauben werden mit 300 Nm festgeknallt....

Die "B" Klasse ist zwar etwas hoch gebaut, jedoch fehlt ihr noch einiges um ein Nutzfahrzeug/Transporter zu sein (:-))

Bei der Drehmomentangabe "300 Nm" sind wir im Bereich der Nutzfahrzeuge (LKW/Transporter) (Siehe hier)

Gruß

wer_pa

..da hat einer aber "viel Humor" bzgl. der "300 Nm" ...... - wie oben beschrieben wurde (zu a) sollte es sein - die Praxis sieht aber oftmals so aus, dass die Druckluftschrauber jenseits des maximalen Drehmoments eingestellt sind (vielleicht schrauben die dann eine Zehntel schnelller.... - Zeit ist Geld) und der Drehmo-Einsatz dann nur noch reine Alibi-Funktion hat.

Ich persönlich löse die Radschrauben nochmal wenn das Auto vom Räder-Montieren kommt (passiert sowieso immer nur bei neuen Gummis - Dank der fehlenden Luftdruck-Sensoren) und schraub mit meinem Drehmomentschlüssel (nicht geeichter Gedore) nochmal fest (in der Hoffnung, dass die Radschrauben nicht schon überdehnt wurde)

Gruß Peter

Mein Beitag ist durchaus ernst gemeint, nix Humor, denn der hört sich auf wenn Pfuscher die Radschrauben zu fest anziehen, und das wird wirklich so gemacht.

Natürlich nicht in einer seriösen Werkstatt.

Ich habe eine Phobie gegen freie Werkstätten und das aus gegebenem Anlaß. Nicht gegen alle, schwarze Schafe gibt es aber.

Gruß

Franz

Zitat:

@Oltti schrieb am 25. November 2014 um 17:30:29 Uhr:

..da hat einer aber "viel Humor" bzgl. der "300 Nm" ...... - wie oben beschrieben wurde (zu a) sollte es sein - die Praxis sieht aber oftmals so aus, dass die Druckluftschrauber jenseits des maximalen Drehmoments eingestellt sind (vielleicht schrauben die dann eine Zehntel schnelller.... - Zeit ist Geld) und der Drehmo-Einsatz dann nur noch reine Alibi-Funktion hat.

Ich persönlich löse die Radschrauben nochmal wenn das Auto vom Räder-Montieren kommt (passiert sowieso immer nur bei neuen Gummis - Dank der fehlenden Luftdruck-Sensoren) und schraub mit meinem Drehmomentschlüssel (nicht geeichter Gedore) nochmal fest (in der Hoffnung, dass der Radschrauben nicht schon überdehnt wurde)

Gruß Peter

Ich denke mal mit Gedore biste schon ganz gut dabei (Genauigkeit der eingestellten Werte).

Gut, den kriegste natürlich nicht für 20 Taler ... richtig ??? ;) Zwinker

Hallo ottocar2013

Bzgl:

...Gut, den kriegste natürlich nicht für 20 Taler ... richtig ???...

Richtig (:-))

Aber für ca. 99,- € wäre das Objekt der Begierde erwerbar, (Siehe z. B. hier)

Toleranz: Auslösegenauigkeit: +/-3% Toleranz vom eingestellten Skalenwert = bei 130 Nm = +/- 3,9 Nm

Gruß

wer_pa

Zitat:

@wer_pa schrieb am 25. November 2014 um 18:50:20 Uhr:

Hallo ottocar2013

Bzgl:

...Gut, den kriegste natürlich nicht für 20 Taler ... richtig ???...

Richtig (:-))

Aber für ca. 99,- € wäre das Objekt der Begierde erwerbar, (Siehe z. B. hier)

Toleranz: Auslösegenauigkeit: +/-3% Toleranz vom eingestellten Skalenwert = bei 130 Nm = +/- 3,9 Nm

Gruß

wer_pa

Ach den meinst du, den hatte ich auch schon gefunden.

Trotzdem herzliches DANKE an den neuen Mod., ernsthaft !!!

(einen BESSEREN hätte man sich nicht wünschen können hier. Fakt !!! )

Aber noch funktioniert mein Geist sowohl als auch auch mein Internet.

Auch wenn ich ab und an "bärbeißige" Kommentare abliefere.

Macht das Auto schick Männers und Frauens ... ;)

Hallo ottocar2013

Bzgl.:

..Trotzdem herzliches DANKE an den neuen Mod., ernsthaft !!!..

Ich bin zwar kein Moderator, jedoch nehme ich die Blumen dankend an. (:-))

Beste Grüße

wer_pa

Zitat:

@wer_pa schrieb am 25. November 2014 um 20:48:55 Uhr:

Hallo ottocar2013

Bzgl.:

..Trotzdem herzliches DANKE an den neuen Mod., ernsthaft !!!..

Ich bin zwar kein Moderator, jedoch nehme ich die Blumen dankend an.

Beste Grüße

wer_pa

Okay, stimmt, Forenpate.

Alles andere war trotzdem so gemeint wie geschrieben.

Fehler meinerseits, schäm ... ;) Zwinker

Hallo ins Forum,

dass eine Werkstatt PKW-Radschrauben mit 300 Nm festknallt, ist m.E. schon mehr als Pfusch. Zum einen kommt nach fest ab, so dass man die Schrauben abscheren kann und vor allem auch die entsprechenden Aufnahmen der Räder (gerade bei Alu) mögen so eine Behandlung gar nicht.

Viele Grüße

Peter

PS: Ich habe vor ein paar Jahren einen Drehmomentschlüssel im örtlichen Baumarkt (war eine Sonderaktion mit 30% Rabatt) für rund 65 EUR (Neupreis anderswo um die 90-100 EUR) erwerben können. Die Werte müsste ich jetzt nachschauen, aber das Teil hält die Werte schön (was ich beim Test sehen konnte; mein Freundlicher wollte dies auch mal testen und hat meinen Schlüssel mit einem gerade geeichten Schlüssel der Werkstatt verglichen, weil ich nach dem Saisonwechsel und dem Nachziehen 2 (von 20) nicht richtig angezogene Schrauben gefunden hatte. Dabei haben wir dann einen Schlüssel (mit Eichung vor 3 Monaten) gefunden, der falsch kalibriert war).

Zitat:

@212059 schrieb am 25. November 2014 um 21:19:26 Uhr:

Hallo ins Forum,

dass eine Werkstatt PKW-Radschrauben mit 300 Nm festknallt, ist m.E. schon mehr als Pfusch. Zum einen kommt nach fest ab, so dass man die Schrauben abscheren kann und vor allem auch die entsprechenden Aufnahmen der Räder (gerade bei Alu) mögen so eine Behandlung gar nicht.

Viele Grüße

Peter

PS: Ich habe vor ein paar Jahren einen Drehmomentschlüssel im örtlichen Baumarkt (war eine Sonderaktion mit 30% Rabatt) für rund 65 EUR (Neupreis anderswo um die 90-100 EUR) erwerben können. Die Werte müsste ich jetzt nachschauen, aber das Teil hält die Werte schön (was ich beim Test sehen konnte; mein Freundlicher wollte dies auch mal testen und hat meinen Schlüssel mit einem gerade geeichten Schlüssel der Werkstatt verglichen, weil ich nach dem Saisonwechsel und dem Nachziehen 2 (von 20) nicht richtig angezogene Schrauben gefunden hatte. Dabei haben wir dann einen Schlüssel (mit Eichung vor 3 Monaten) gefunden, der falsch kalibriert war).

zu PS von 212059:

Das ist dann natürlich auch mal solch ein kleiner, innerer Vorbei-Marsch, oder ? ;) Zwinker

Hast du seitdem bemerkt (speziell bei diesem Meister) das du resprektvoller behandelt wirst ?!!!

@ wer_pa:

Naja - das ist so wie bei vielen anderen Herstellern - es gibt immer ein Billigpreissegment (auch vom gleichen Hersteller) - oft darf der Name verwendet werden - hat aber nichts mit dem ursprünglichen Artikel zu tun.

Ich meine und arbeite mit sowas (ist nur eine beispielhafte Abbildung)

http://www.zorotools.de/.../?...

SOO schaut ein RICHTIGER Gedore aus - das andere Ding ist wie die Baumarktserie vom Kärcher ...

Gruß Peter

Zitat:

@Oltti schrieb am 25. November 2014 um 23:08:11 Uhr:

@ wer_pa:

Naja - das ist so wie bei vielen anderen Herstellern - es gibt immer ein Billigpreissegment (auch vom gleichen Hersteller) - oft darf der Name verwendet werden - hat aber nichts mit dem ursprünglichen Artikel zu tun.

Ich meine und arbeite mit sowas (ist nur eine beispielhafte Abbildung)

http://www.zorotools.de/.../?...

SOO schaut ein RICHTIGER Gedore aus - das andere Ding ist wie die Baumarktserie vom Kärcher ...

Gruß Peter

Bei dem Preis machst du auch mehr damit, als nur 2x im Jahr "Nüsse" knacken.

Den legt sich für "die Freude am Sein" keiner zur Zierde ins Regal. Das mal auch klar, oder ???

Und dann hat das Spielchen über Dremo´s auch einen ganz anderen Geschmack.

Dieser "Rückschluss" läßt sich aber auch schon aus deinen guten Kommentaren ableiten.

Sherlock, ich habe kombiniert ... ;) Zwinker

Nö,

ich bin kein gewerblicher Schrauber - ABER ich arbeite mit vernünftigem Werkzeug - zumindest bei DEN Sachen, die ich immer wieder brauche. Man bekommt bzw. bekam diese Drehmo-Teile auch sehr oft und sehr günstig aus ehemaligen BW-Beständen - mal kurz die Polierscheibe angeworfen und die Optik ging Richtung 1-2 Mal kurz gebraucht.

Mittlerweile hab ich 3 Stck (für verschiedene Drehmomente) in meinem Werkzeugschrank - wobei ich trotzdem den Großteil der Schrauben nach Gefühl anziehe - nur für filigrane Sache (z.B. Achsklemmung am Moped oder eben Radschrauben) wird mit dem Drehmomenter gearbeitet.

Gruß Peter

Hallo ins Forum,

Zitat:

@ottocar2013 schrieb am 25. November 2014 um 21:32:15 Uhr:

zu PS von 212059:

Das ist dann natürlich auch mal solch ein kleiner, innerer Vorbei-Marsch, oder ? ;) Zwinker

Hast du seitdem bemerkt (speziell bei diesem Meister) das du resprektvoller behandelt wirst ?!!!

nun ja, mir wär's lieber gewesen, wenn die Schrauben richtig angezogen gewesen wären, aber so zeigt sich, dass das Nachziehen nach 50-100 km durchaus seinen Grund hat.

Mit der Werkstatt habe ich seit Jahren einen sehr guten Kontakt und da keine Änderung bemerkt. Aus diesem Grund habe ich die Sache auch eher ruhig besprochen und es kam wegen des schon vorher bestehenden Kontakts zum Test. Dass wir dann einen geeichten und recht frisch kalibrierten Schlüssel gefunden haben, der falsch lief, half' dann ja auch allen.

Die Werkstatt hat übrigens darauf hin, alle Drehmomentschlüssel, die dieser neue Dienstleister (den man erst kurz hatte) in den Fingern hatte, anderweitig geprüft hat. Man hat dann noch einen weiteren Schlüssel gefunden, der nicht passte. Gottlob wurde der nach dem Kalibrieren (war 2 Tage her) noch nicht genutzt. Es war nämlich der Schlüssel, der den Bereich abdeckt, mit die Kopfschrauben angezogen werden. Dass der Dienstleister gewechselt wurde, war dann logische Folge.

Viele Grüße

Peter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Anzugsdrehmoment für original MB Alufelgen